Regionalliga West Saison 2024/25

Blaubarschbube

Fan(atiker) seit 1972
So sieht die neue Regionalliga Stand Sonntag (5. Mai) aus

MSV Duisburg (Absteiger aus der 3. Liga)

1. FC Bocholt

Wuppertaler SV

Fortuna Köln

FC Schalke 04 II

SV Rödinghausen

Rot-Weiß Oberhausen

SC Wiedenbrück

1. FC Düren

1. FC Köln II

Fortuna Düsseldorf II

Borussia Mönchengladbach II

FC Gütersloh

SC Paderborn 07 II

KFC Uerdingen (Aufsteiger aus der Oberliga Niederrhein, hier hat auch Ratingen 04/19 noch Chancen)

SF Lotte, Türkspor Dortmund (Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen, wo auch der ASC Dortmund und Erkenschwick theoretische Chancen haben)

SV Eintracht Hohkeppel (Aufsteiger Mittelrheinliga, der Klub ist am Sonntag zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Regionalliga aufgestiegen)

 
Was mich "stört" sind die 5 Zweitvertretungen die da, aus meiner Sicht, nichts zu suchen haben. Hier sollten sich die Vereine mal was überlegen und eine "eigene Liga" nur für die Zweitvertretungen gründen. Wäre nur im Sinne des fairen Wettbewerbs

Mir ist schon klar das man das nicht will weil die dort eingesetzten Spieler sich ja "messen" sollen, am besten gegen welche die noch stärker sind...

...ein Dilemma
 
Der SV Eintracht Hohkeppel spielt im Achim Lammers Waldstadion welches ein Fassungsvermögen von 2.500 Zuschauern aufweist


Wird interessant bei Heimspielen gegen den Wuppertaler SV, RW Oberhausen oder dem MSV Duisburg

Der SV Eintracht Hohkeppel wird seine Heimspiele in der Dürener Westkampfbahn austragen. Fassungsvermögen nach Umbau mittlerweile 6000 Zuschauer. Sind dann bei jedem Heimspiel locker 160km (beide Strecken).

 
Der SV Eintracht Hohkeppel wird seine Heimspiele in der Dürener Westkampfbahn austragen. Fassungsvermögen nach Umbau mittlerweile 6000 Zuschauer. Sind dann bei jedem Heimspiel locker 160km (beide Strecken).
Irrsinn. Wäre da Bergisch Gladbach nicht die bessere Alternative (sind nur 25km pro Strecke) oder auch nicht geeignet?


Zu teuer oder nicht machbar...
 
Steht im Artikel, Alterchen....😉:)

„Wir haben auch bei der Stadt Bergisch Gladbach angefragt, ob wir für eine Saison im dortigen Stadion spielen dürfen, haben erst eine Zusage und dann eine Absage bekommen. Die Gründe kennen wir nicht.
 
[...] Türkspor Dortmund (Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen, wo auch der ASC Dortmund [...]
Apropos Oberliga Westfalen und Dortmunder Vereine. Aktuell gibt es in der Oberliga Westfalen gleich 4 Vereine aus Dortmund, naemlich die beiden genannten sowie den TuS Boevinghausen und den SC Bruenninghausen. 4 Vereine aus derselben Stadt in der Oberliga duerfte ausserhalb von Berlin und von den beiden Stadt-Oberligen (Bremen und Hamburg) ziemlich ungewoehnlich sein.
 

In diesem Jahr sollte niemand aufsteigen - ein Kommentar


2,35, 2,44, 2,06, 2,53, 2,18, 2,35, 2,06, 2,53. Das sind die Punkteschnitte, mit denen die Meister (oder die Teams, die eine Lizenz beantragt hatten) in den letzten Jahren aus der Oberliga Niederrhein aufgestiegen sind. Die Corona-Spielzeiten sind ausgeklammert.

Warum wir das schreiben? Weil der diesjährige Aufsteiger, sollte es einen geben, nicht mal im Ansatz in diese Sphären kommt. Vor dem Topspiel der Ratinger am Sonntag gegen den KFC Uerdingen steht Ratingen bei einem Schnitt von 1,72 und der KFC bei einem Schnitt von 1,79 Punkten pro Partie.

Eigentlich ein Armutszeugnis für einen vermeintlichen Aufsteiger. Klar, die Statuten geben es her, dass Uerdingen oder Ratingen aufsteigen können. Viele Teams haben aufgrund der gestiegenen Anforderungen in der Regionalliga keine Lizenz beantragt, so auch die beiden Mannschaften aus Baumberg und Schonnebeck, die die Liga anführen.
Sollte alles mal überdacht werden
 
Guck Dir mal Baumbergs MEGA-Stadion an: (Das ist uebrigens kein Sarkasmus von mir, denn das Stadion heisst so - MEGA-Stadion.)


Und da dann gegen RWO, Wuppertal oder Duisburg spielen?
 
Zuletzt bearbeitet:

In diesem Jahr sollte niemand aufsteigen - ein Kommentar



Sollte alles mal überdacht werden
Ein höherer Punkteschnitt muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Verein deutlich besser ist, es kann durchaus auch bedeuten, dass seine Konkurrenten einfach sehr schwach waren. Ein niedriger Punkteschnitt wiederum kann auch darauf hinweisen, dass die Liga ziemlich ausgeglichen war. Und Vereine nicht aufsteigen zu lassen, weil ihr Punkteschnitt (vorgeblich) zu niedrig sei, ist Blödsinn.
Genau so verhält es sich mit dem Abstieg aus einer Liga : sollte ein Verein nicht absteigen, da sein Punkteschnitt besser ist als der, die die Jahre zuvor abgestiegen waren?
Die Bedingungen, wieviel Punkte eingefahren werden, ändern sich eben auch von Jahr zu Jahr.
Solche Gedankenspiele sind schon ziemlich abstrus.
 

In diesem Jahr sollte niemand aufsteigen - ein Kommentar



Sollte alles mal überdacht werden

Geringer Punkte-Schnitt ist doch eher ein Zeichen dafür, dass die Teams in der Liga alle ziemlich gleich stark sind, und nicht davon, dass die Tabellenführer schlecht sind. Hohe Punktzahl der Tabellenführer spricht dagegen eher für einen hohen Zwergenanteil. Siehe 1. Bundesliga.
 
Da kapiert einer Deinen Humor nicht. 😆
Nur, dass Uwes Humor kein Humor ist, sondern Sarkasmus, der das Gegenteil dessen meint, was die Aussage zu sagen scheint. Uwes Aussage "erstmal sollten Aufsteiger aus der Oberliga ein Stadion von minimum 18.000 Zuschauer vorweisen können", meint naemlich: "Ich finde, dass an Regionalliga-Stadien zu hohe Anforderungen gestellt werden, weil so Vereine wie Baumberg vom Aufstieg ausgeschlossen werden."
 
Zurück
Oben