Kondolenzbuch Fußball

Ossisailor

Active member
Franz Beckenbauer ist tot. Er ist im Alter von 78 Jahren gestorben.
Wie traurig. Der Kaiser ist tot. Was war das für ein begnadeter Fußballer und auch ein erfolgreicher Nationaltrainer. Schade, sehr schade, dass ihn die Manipulationen bei der Vergabe der WM nach D einiges an Reputation gekostet haben. Erst wurde er gefeiert für den Coup, dann aber abgewatscht. Das war echt nicht schön.
R.I.P., Franz
 
Gute Reise Franz Beckenbauer.

78 ist schon alt, aber schon so alt um zu sterben? Ich denke nicht. Aber er war zuletzt wohl auch schwer krank.

R.I.P.
 
RIP Kaiser.

War für den Fußball so, wie der Michael Jackson für die Pop Musik.
 
Als ich zur WM 1974 zum ersten mal Fußball bewusst wahr nahm, war Franz Beckenbauer einer der Namen der mit am häufigsten genannt wurde. Wenn wir uns damals als Kinder auf dem Bolzplatz oder in einer Seitenstraße zum Fußballspielen trafen wollte jeder Franz Beckenbauer oder Gerd Müller nacheifern. Im September 1978 hatte ich dann das erste und leider auch das einzige mal das Vergnügen Franz Beckenbauer live und in nächster Nähe in Action zu sehen, als er mit seinem damaligen Verein Cosmos New York ein Freundschaftsspiel beim Freiburger FC (nicht dem SC) bestritt.

Obwohl seit dem viele Jahre vergangen sind und Deutschland noch einige andere gute Fußballer hervorbrachte, ist mir keiner so in Erinnerung geblieben wie Franz Beckenbauer. Und dass, obwohl ich nie Bayern Fan oder Beckenbauer Fan war. Kein Rudi Völler, kein Lothar Matthäus, Uwe Seeler oder sonst wer ist in meinem Gedächtnis so eingebrannt wie Franz Beckenbauer.

Ruhe in Frieden Franz. Nun kannste mit deinen Spezis Pele, Johan, Eusebio, Gerd und Uwe die Himmelsauswahl ergänzen. Und wenn der Diego brav ist bekommt er auch mal den Ball.
 

Gigi Riva ist gestorben.

Der Ehrenpräsident von Cagliari, der für seinen Verein zwischen 1963 und 1976 trotz zahlreicher lukrativer Angebote durchgehend auf Torejagd ging, ist mit 35 Länderspieltreffern in nur 42 Partien für die Squadra Azzurra immer noch Italiens Rekordtorschütze. In den 1960er und 1970er Jahren war er einer der weltbesten Stürmer, der mit seiner Wucht und seiner linken "Klebe" viele Abwehrreihen in Angst und Schrecken versetzte. ...Im Jahrhundertspiel bei der WM 1970 in Mexiko gegen Deutschland (4:3 n.V.) schoss er Italien in der Verlängerung zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung,...
 
RIP Weltmeister. Unvergessen für mich auch das Bild mit Rudi Völler, wo er wegen des Abstiegs (Lautern?) heult. Gute Reise.
 
@Steve genau. Es ist der erste Spieler der verstorben ist aus der Mannschaft 1990. Es ist schon ein Ding das es den goldenen Torschützen ausgerechnet zuerst erwischt. Eigentlich müsste man jetzt Götze in Watte packen, der war ja auch eine Einzeltorschütze im Finale.
 

1990 Weltmeister - Es steht 0zu0 im Finale - in der 85. Minute gibt es 11er für Deutschland - Brehme tritt an und verwandelt! Unvergesslich!

6 Jahre später der Abstieg mit Lautern - und dann der Wiederaufstieg und direkt wird er mit dem FCK Meister! Unvergleichlich! Unvergesslich!
 
Zurück
Oben