3. Liga 2023/24

Na ja, Viktoria ist eigentlich die Nr.3 in Köln, und spielt zudem auf der "falschen" Rheinseite.
Über Jahrzehnte war Fortuna Köln die Nr.2 , und war dabei fester Bestandteil der 2.Liga, und in den 70ern sogar ein Jahr in der Bundesliga. Unter Jean Löring wurde Fortuna zum größten Ausbildungsverein mit der größten Jugendabteilung in Deutschland. Als er starb (vor ca. 20 Jahren) begann der schleichende Abstieg der Fortuna. Aber in Köln zählt eigentlich nur der Effzeh, obwohl der erst 1950 gegründet wurde.
Jean Löring hat mal in der 2.Liga in der Halbzeitpause Toni Schumacher als Trainer entlassen mit den Worten :"Ich als Verein musste handeln."
 
Der FC Viktoria Köln, ursprünglich als SC Viktoria Köln gegründet, hat seit den 90ern mehrfach den Vereinsnamen gewechselt und mehrfach fusioniert. Sodass man kaum noch durchblickt. Ich jedenfalls nicht. Zwischendurch gab es auch eine Insolvenz. Seit ca. 2010 wurde der Verein von Mäzen Wenze (Unternehmensgruppe ETL) unterstützt und ist in dieser Zeit von Liga 5 bis in die dritte Liga geklettert. Wenze ist im letzten Jahr verstorben. ETL ist deswegen seit Sommer ´23 kein Hauptsponsor mehr.

Der Sportpark Höhenberg diente übrigens im letzten (Dortmunder) Tatort als Kulisse für einen Fußballverein.
 
Das hat mich jetzt neugierig gemacht, weswegen ich einen Blick in den wikipedia-Artikel zu Viktoria Koeln geworfen habe. Dabei fiel mir insbesondere folgende Passage auf:

"[...]
Bereits am 22. Juni 2010 wurde mit dem FC Viktoria Köln 1904 ein Nachfolgeverein gegründet. In der Spielzeit 2010/11 übernahm dieser sämtliche Jugendmannschaften des SCB Viktoria inklusive deren Ligazugehörigkeit. Der neu gegründete Verein sollte eigentlich in der Landesliga starten, wurde vom Verband jedoch in die Kreisliga D zurückgestuft. Am 24. Februar 2011 beschlossen die Mitglieder des FC Viktoria einstimmig die Aufnahme der ausgegliederten Seniorenfußballabteilung des FC Junkersdorf in ihren Verein. Da dieser in der Saison 2010/11 Meister der Mittelrheinliga geworden war, konnte der FC Viktoria ab der Spielzeit 2011/12 in der NRW-Liga antreten. Ab diesem Zeitpunkt engagierte sich der Unternehmer und Mäzen des TSV Germania Windeck, Franz-Josef Wernze (1948–2023), der den Verein von der Kreisliga C in die Regionalliga führte, zusätzlich bei der Viktoria.

Die mit zahlreichen Windecker Spielern verstärkte Mannschaft wurde mit einem Punkt Vorsprung auf die Sportfreunde Siegen Meister der NRW-Ligasaison 2011/12 und stellte mit Mike Wunderlich auch den Torschützenkönig. [...]"



Allerliebst. Da ging es ein Jahr nach der Vereinsgruendung gleich in die 5. Liga. Das ist beste Red Bull-Tradition.
 
So schaut´s aus. Ist ja deftiger als ich geahnt habe.
Könnte aber über kurz oder lang wieder abwärts gehen. Vermute mal, dass seit dem Ende von Wenze das liebe Geld nicht mehr so fließt.
 
Dynamo versemmelt auch fast jedes Spiel, gestern 1:0 gegen Halle. So wird das nichts mit dem Aufstieg.
Es sah lange danach aus, als könnte man es in dieser Saison schaffen und nun ist Ulm auf dem 2. Platz.
Das einzigste was mich freut, meine Brüllnachbarn (hauptsächlich Nachts ) sind Dresden Anhänger:unsure:
 
Die Arminia ist jetzt schon wieder fuenftletzter und damit nur noch 3 Punkte ueberm Strich. Falls der Trend unser Freund ist, dann sieht es nicht gut aus fuer Bielefeld, denn in der Rueckrundentabelle ist man mit ganzen 5 Punkten aus 9 Spielen Letzter.

Ach, und der Jahn hat in den letzten Wochen als Tabellenfuehrer fast seinen kompletten Vorsprung verspielt. Aus den letzten 4 Spielen holte Regensburg bei 5:12(!) Toren nur einen Punkt. Das muss schnell wieder besser werden, denn sonst wirds nichts mit dem direkten Wiederaufstieg.
 
Zuletzt bearbeitet:
VfB Lübeck und SCF II können für die Regionalliga planen

Bielefeld mit dem 3er bei den Zecken mit "etwas" Luft
 
Zuletzt bearbeitet:
Regensburg schon wieder mit nur einem Punkt, in einem Heimspiel gegen den Tabellenelften. Der Hinrundenmeister Jahn steht in der Rueckrundentabelle jetzt auf Platz 14. Ich dachte, sowas macht nur der HSV.
 
In der Rückrunde ist Münster mit 24 Punkten (7-3-0) der erfolgreichste Verein, vor Ulm mit 18 P., Dresden steht auf Rang 9, Regensburg auf 14.
2 Aufsteiger, die Elversberg nach folgen könnten.
 
Von den vier Aufsteigern liegt Ulm auf Platz 1, Münster auf Platz 4, Unterhaching auf Platz 5, lediglich Lübeck auf Platz 19 fällt komplett aus der Reihe

Wäre der Wahnsinn wenn am Ende die drei auch die Plätze 1 bis 3 belegen würden
 
Heute 2 Spiele live auf den ÖR


Überschneidet sich immer mit 2. Liga, aber heute finde ich 1860 Münster interessanter. Das gucke ich mir an.
 
Böses Foul von Razzoli (Pr. Münster) an Lakenmacher. Glück für ihn, dass er nur die Gelbe Karte sieht.
 
Zurück
Oben