Zahnarzt

So, gleich geht's wieder zum Zahnarzt...

Das ist jetzt vorerst die letzte von 3 kleineren Behandlungen. Ich habe meine Füllungen ersetzt bekommen, hab jetzt solche Kunststoff/Keramik- Füllungen.

Das ganze hat mir auch nicht ausgemacht, die Schmerzen hielten sich in Grenzen und es waren/sind ja nur 3 Behandlungen. So dachte ich bis zum letzten Termin...

Ich hatte vor ca. 5 Jahren eine Wurzelbehandlung und mein damaliger Zahnarzt hat da kräftig Mist gebaut. Bei den Röntgenaufnahmen, beim letzten Termin, war zu sehen, dass mein Kieferknochen von rechten Backenzahn bis zu den vorderen Zähnen total entzündet ist.
Nun werden wir heute bereden wann der Zahn gezogen wird.
Nach 3 - 12 Monaten werde ich dann ein Implantat bekommen. Sprich ich bekomme eine Schraube in den Kiefer und da wird dann mein "Ersatzzahn" drauf geschraubt.

Ok, das ganze habe ich ja auch noch verstanden, auch wenn es mir ganz und gar nicht gefällt. Als neugieriger Mensch wollte ich dann aber doch noch wissen was mich der Spaß kosten wird, da es sich leider nicht umgehen lässt, außer ich laufe eben mein Leben lang mit der riesen Zahnlücke rum ( :zahnluec: ).

Dann traf es mich doch sehr hart, das ganze beläuft sich auf ca. 1400 €, aber das müsste man nochmal genau kalkulieren (also wird's evtl noch teuerer).

Jetzt ist mir die Laune ziemlich vergangen und ich will heute eigentlich gar nicht mehr zum Zahnarzt, aber die Schmerzen müssen endlich aufhören...
 
Na dann mal toi toi toi

Ich hab mit meinen Zähnen auch schon einiges hinter mit (inklusive OP), deswegen kann ich dich gut verstehen.

Hoffe mal auf eine möglichst "günstige" Kalkulation...
 

Shali

Latina
Du kannst aber was sparen, wenn Du auf die Betäubung verzichtest.

Es tut schon weh wem man irgendetwas machen lässt und man hat sich Betäuben lassen, ich will nicht wissen wem man das ohne macht.


Es ist schon heftig was Du alles Zahlen muss, es ist alles teuer was mit Medizin zu tun hat. Ich hab vor 1 1/2 Monaten Kontaklinsen verordnet gekriegt und die haben 500 € gekostet + diese Lösungsmittel + Reinigungsmittel waren insgesamt 530€ auf einmal und Lösungsmittel und Reinigungsmittel muss ich immer wieder kaufen.
 
Hab ich ganz vergessen, zwei Weisheitszähne müssen auch noch raus :zwinker:

Danke, Markus!

Kleine Geschichte dazu von einem Erlebnis von mir als ich einen Weisheitszahn gezogen bekommen sollte.
Der Zahnarzt sagte zu mir den Weisheitszahn muß man heraus schneiden weil der Zahn hinten quer liegt.
Ich sagte: Kein Problem. (Habe keine Angst vorm Zahnarzt)

Zahnarzt: holen sie sich einen Termin.
Ich zu seiner Sprechstundehilfe: Brauch Termin, bla bla bla.
Sprechstundenhilfe: In 14 Tagen.
Ich: Passt

14 Tage später

Ich: Hallo
Zahnarzt: Hallo, setzten sie sich bitte.
gesagt getan
Spritze
Zahnarzt fängt an zu schneiden.
Merke es kommt etwas Hektik auf.

Ich sitze auf dem Behandlungsstuhl mit dem Schlauch zum Absaugen im Mund.
Zahnarzt verlangt das Telefon.
Höre den Zahnarzt reden
Guten Tag hier ist Zahnarzt ..... ich habe ihr einen Patienten.
Ich bin dabei ihm einen Weisheitszahn der hinten quer liegt zu entfernen.
Nun blutet das sehr stark.

Schweigen vom Zahnarzt:
Dann sagt der Zahnarzt: Das kann ich nicht machen der Patient verblutet mir unterwegs
Wieder schweigen vom Zahnarzt.

Dann sagt der Zahnarzt: Gut und legt den Hörer auf.

Dann spricht der Zahnarzt zu mir (Habe immer noch den Schlauch zum Absaugen im Mund, der auf Hochtouren saugt)
Ich habe eben mit der Zahnklinik in Homburg gesprochen da die Wunde bei ihnen sehr stark blutet und habe denen alles erklärt.
Sie meinten ich soll wieder zunähen und mich dann in 6 Wochen wenn die Wunde verheilt ist in die Zahnklinik schicken.
Zustimmendes nicken von mir.

Bin dann ein paar Wochen später in die Zahnklinik gefahren mir wurde der Weisheitszahn herausgeschnitten und es hat laut Arzt nicht geblutet.
 
Ach, ich wollte doch gar nicht das du mir Mut machst, Diego :zwinker:

Heute ist alles gut verlaufen, habe jetzt für den 30.01.07 einen Termin, da wird der Zahn gezogen. Nach ca. 3 - 6 Monaten kommt dann das Implantat rein.
Die heutige Rechnung ging sogar, belief sich auf 120 €...
 

lumba

Zwerg
Kleine Geschichte dazu von einem Erlebnis von mir als ich einen Weisheitszahn gezogen bekommen sollte.
Der Zahnarzt sagte zu mir den Weisheitszahn muß man heraus schneiden weil der Zahn hinten quer liegt.
Ich sagte: Kein Problem. (Habe keine Angst vorm Zahnarzt)

Zahnarzt: holen sie sich einen Termin.
Ich zu seiner Sprechstundehilfe: Brauch Termin, bla bla bla.
Sprechstundenhilfe: In 14 Tagen.
Ich: Passt

14 Tage später

Ich: Hallo
Zahnarzt: Hallo, setzten sie sich bitte.
gesagt getan
Spritze
Zahnarzt fängt an zu schneiden.
Merke es kommt etwas Hektik auf.

Ich sitze auf dem Behandlungsstuhl mit dem Schlauch zum Absaugen im Mund.
Zahnarzt verlangt das Telefon.
Höre den Zahnarzt reden
Guten Tag hier ist Zahnarzt ..... ich habe ihr einen Patienten.
Ich bin dabei ihm einen Weisheitszahn der hinten quer liegt zu entfernen.
Nun blutet das sehr stark.

Schweigen vom Zahnarzt:
Dann sagt der Zahnarzt: Das kann ich nicht machen der Patient verblutet mir unterwegs
Wieder schweigen vom Zahnarzt.

Dann sagt der Zahnarzt: Gut und legt den Hörer auf.

Dann spricht der Zahnarzt zu mir (Habe immer noch den Schlauch zum Absaugen im Mund, der auf Hochtouren saugt)
Ich habe eben mit der Zahnklinik in Homburg gesprochen da die Wunde bei ihnen sehr stark blutet und habe denen alles erklärt.
Sie meinten ich soll wieder zunähen und mich dann in 6 Wochen wenn die Wunde verheilt ist in die Zahnklinik schicken.
Zustimmendes nicken von mir.

Bin dann ein paar Wochen später in die Zahnklinik gefahren mir wurde der Weisheitszahn herausgeschnitten und es hat laut Arzt nicht geblutet.



Was für eine Aufmunterung :suspekt: Ich glaub ich geh wieder 3 Jahre nicht zum Zahnarzt und sag den Termin für Feb. erstmal wieder schön ab :floet:
 

André

Admin
Montag auf Dienstag Nacht höllische Zahnschmerzen

Dienstag angerufen, direkt Termin bekommen für 11 Uhr.

Zahnarzt meinte ich hätte höllisches Glück gehabt, normal hätte ich die Tapete von den Wänden kratzen müssen.

Weißheitszahn muss raus, sofort. Es hatte sich wohl ein Abzess gebildet.

Gestern gings mir natürlich nicht so gut, heute morgen fühlte ich mich als sei ich in der Nacht von einem Traktor überrollt worden, seit heute mittag bin ich allerdings wieder fit wie ein Turnschuh und merke aktuell so gut wie gar nichts mehr. :victory:

Wusste bis gestern nicht mal dass ich überhaupt einen Weißheitszahn habe, meine letzte Info war: Die Weißheitszähne kämen nicht durch weil kein Platz sei. Gestern hieß es dann dass mein letzter Backen-Zahn sei ein Weißheitszahn.

Naja jetzt ist das Biest draußen, morgen nochmal zum nachschauen und dann habe ich hoffentlich wieder Ruhe.

@Busti: 1400 Euro kostet das Implantat insgesamt, aber die musst Du doch nicht alleine zahlen, oder?

Wie lange hält denn so ein Implantat überhaupt, Du bist ja noch jung?

Zähne können schon ein verdammt teurer Spaß sein.
 
Zahnarzt. Alleine bei dem Wort stellen sich mir die Nackenhaare auf. :schock:

Bei der letzten Kontrolle, mit dem üblichen schnickschnack (Zahnstein ect.) hat sich dann blöderweise auch noch eine Brücke gelösst :isklar: .
Als wenn es der Nachbar von meinen Doc. geahnt hätte, viel dem nichts besserer ein, als seine Renovierungsarbeiten zu beginnen und mit der Bohrmaschine fleissig .... :suspekt: na ja.
Alles in allem, hat das gnaze dann über 2 Stunden gedauert, was eigentlich nur eine Routine Kontrolle werden sollte. :floet:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Autsch! Gute Besserung, ein Implantat steht mir dies Jahr auch noch bevor...
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Au weia, Zahnarzt - mein ganzes Leben quält der mich... war bestimmt schon 10mal häufiger beim Zahnklempner als bei allen anderen Ärzten zusammen... :suspekt:

Hatte jetzt seit Wochen mehrere Termine wegen eines Implantats. Zum Glück bleibt nur noch ein Termin fürs Einsetzen - allerdings wird er mir dabei auch einen Backenzahn ziehen. Das Ziehen selbst tut ja kaum noch weh, aber die Stunden danach sind echt fies... :(
 

André

Admin
Also ich bin in der Hinsicht auch ein Angsthase, hatte als Kind nen Zahnarzt, der ziemlich alt unsympathisch und ruppig war, denke mal daher kommt auch meine Angst und Abneigung.

Habe dann irgendwann nen Zahnarzt gefunden der super klasse ist. Die Praxis ist auf dem neuesten Stand, man kann per Monitor alles verfolgen was er macht und er meinte zu mir: Du musst hier keine Schmerzen aushalten - Nie.

Wenn irgendwas ist, stups mich an, Du hast immer die Kontrolle, ich mache nichts ohne Deinen Willen. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger habe ich wirklich bisher nie was gemerkt, und mittlerweile macht mir das kaum noch was aus.
 

osito

Titelaspirant
Bin auch kein Fan dieser Zunft. Hatte meine Zaehne letztes Jahr in Kolumbien richten lassen. Umgerechnet 7000 Steine habe ich gezahlt! Ein Bruchteil von dem was ich hier gezahlt haette. 10Kronen mussten gemacht werden. Dafuer-das muss man sich mal vorstellen- wurden computergefertigte Zahnkronen aus Schweden genommen. Ich gehe also nach Kolumbien und bekomme die Sachen in die Fresse, die bei mir um die Ecke liegen.:D
 

André

Admin
Hatte jetzt seit Wochen mehrere Termine wegen eines Implantats. Zum Glück bleibt nur noch ein Termin fürs Einsetzen - allerdings wird er mir dabei auch einen Backenzahn ziehen. Das Ziehen selbst tut ja kaum noch weh, aber die Stunden danach sind echt fies... :(
Bei nem Implantat wird doch erst mal ein Steg im Kiefer befestigt, oder?
Wie läuft dass denn eigentlich ab? Ist das nicht schmerzhaft?
 
Implantate sind allerdings ein teurer "Spaß". da bei mir leider ein Autowechsel anstand kurzfristig musste das jetzt "leider" erstmal vertagt werden. Und das alles nur wegen zweier Milchzähne wo nix nachkommt. Was sich meine Eltern dabei nur gedacht haben!?! :isklar:
 

osito

Titelaspirant
Also ich bin in der Hinsicht auch ein Angsthase, hatte als Kind nen Zahnarzt, der ziemlich alt unsympathisch und ruppig war, denke mal daher kommt auch meine Angst und Abneigung.

Habe dann irgendwann nen Zahnarzt gefunden der super klasse ist. Die Praxis ist auf dem neuesten Stand, man kann per Monitor alles verfolgen was er macht und er meinte zu mir: Du musst hier keine Schmerzen aushalten - Nie.

Wenn irgendwas ist, stups mich an, Du hast immer die Kontrolle, ich mache nichts ohne Deinen Willen. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger habe ich wirklich bisher nie was gemerkt, und mittlerweile macht mir das kaum noch was aus.
Genau so einen hatte ich in Kolumbien. Ich war 3 Wochen lang 2 mal am Tag fuer 3 Stunden beim Zahnarzt. Danach ist dieser Zahnarzt Dein bester Freund! Er sagte mir auch, wenn du Schmerzen hast gib einen Laut. Phantastisch!
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Bei nem Implantat wird doch erst mal ein Steg im Kiefer befestigt, oder?
Wie läuft dass denn eigentlich ab? Ist das nicht schmerzhaft?
Nö, eigentlich nicht, das wird ja vorher immer betäubt. Dauert halt lange, bis das Ding endlich eingesetzt wird.

Schmerzhafter ist aber auf jeden Fall der Preis als die Behandlung selbst. :isklar:
 

maxi98

Bitch ´n´ Dog Food
Oh man, ich muss da bald auch wieder hin. :( Ich hatte hier ja auch mal n Thread aufgemacht. :zahnluec:

Bei der letzten Routine-Untersuchung im Winter, wurde bei mir zum ersten mal überhaupt keine Karies entdeckt (sonst wurde bei mir immer 3-4 mal im Jahr gebohrt). :jaja:
 
Bei mir ist das gröbste (hoffentlich) überstanden.

Ich habe von meiner Mutter eine Kieferfehlstellung vererbt bekommen (Oberkiefer zu eng und zu weit hinten, dadurch kein g'scheiter Biss). Darüber hinaus hat schon beim Wechsel Milchzähne -> richtige Zähne eigentlich gar nichts reibungslos geklappt. Es mussten mir so gut wie alle Milchzähne gezogen werden, da es die neuen nicht durchgeschafft und irgendwo an der Seite rausgedrückt haben (für einen kleinen Bub wie ich damals war eine Tortour!). Der Kiefer sah dann dementsprechend aus und ich habe meine komplette Jugendzeit beim Kieferorthopäden verbracht. Zahnspangen ohne Ende - inklusive Gummis, welche meine Zähne z.T. quer durch den ganzen Kiefer an die richtige Stelle gezogen haben.
Zwischendurch war ich mit 12 im Krankenhaus, wo mir ein zusätzlicher Schneidezahn aus dem Oberkiefer herausoperiert wurde, mit 17 dann alle 4 Weisheitszahnkeime raus, mit 19 die große Kiefer-OP, welche die o.g. Fehlstellung korrigiert hat und mit 20 dann eine OP, bei der ich entsprechend das überflüssige Metall wieder rausbekommen habe.

Seitdem hab ich zum Glück Ruhe und hoffe, dass es noch laaange so bleiben wird :floet:
 

André

Admin
Ich glaube den meisten ist gar nicht bewusst dass man für paar Zähne durchaus nen vernünftigen Kleinwagen kaufen könnte. ;)

Ich hab mich mit dem Thema auch noch nicht so richtig beschäftigt, überlege aber aktuell ob ne Zahnzusatzversicherung Sinn macht. Ist dann halt die Frage was die am Ende zahlen. 20 Euro im Monat tun halt nicht so weh wie plötzlich paar Tausend. ;)
 

Gaudloth

Bratze
Autsch! Gute Besserung, ein Implantat steht mir dies Jahr auch noch bevor...

Ich bin knapp um eins herum gekommen. Es blieb nach meinem Fahradsturz noch gerade soviel Zahn übrig, dass noch ne Krone draufging.
Müsste dafür allerdings einige Wochen mit provisorischen Schneidezähnen rumlaufen, weil erst abgewartet werden musste ob die Zähne (Zahnreste) überhaupt drinne bleiben.
Hat aber auch nicht übermäßig lange gehalten, vor nem halben Jahr etwa, beim Döner essen hatte ich auf einmal nen Stück von der Krone im Mund. Musste wieder ne neue drauf -.-
Und Weisheitszähne hab ich auch schon hinter mir, hab gleich alle 4 aufeinmal rausmachen lassen, war dann auch eine unangenehme Nacht, danach gings aber wieder einigermaßen.
Das mit den Weisheitszähnen scheint auch extrem unterscheidlich zu sein, ich kenne Leute, die haben am gleichen tag, an dem ihre Weisheitszähne rauskamen schon wieder Döner gegessen.
 

Gaudloth

Bratze
Ich hab mich mit dem Thema auch noch nicht so richtig beschäftigt, überlege aber aktuell ob ne Zahnzusatzversicherung Sinn macht. Ist dann halt die Frage was die am Ende zahlen. 20 Euro im Monat tun halt nicht so weh wie plötzlich paar Tausend. ;)

Hat mir mit meinen Schneidezähnen ungefähr gar nix gebracht. Alles was ich erstattet bekam, hat die normale Krankenversicherung bezahlt bzw. der Steuerzahler, als ich noch Zivi war I)
 
Ich glaube den meisten ist gar nicht bewusst dass man für paar Zähne durchaus nen vernünftigen Kleinwagen kaufen könnte. ;)

Ich hab mich mit dem Thema auch noch nicht so richtig beschäftigt, überlege aber aktuell ob ne Zahnzusatzversicherung Sinn macht. Ist dann halt die Frage was die am Ende zahlen. 20 Euro im Monat tun halt nicht so weh wie plötzlich paar Tausend. ;)

Klemm ich mir.
Da ich eh schon das ein oder andere Problem mit meinen Beisserchen habe oder hatte werden die das dann eh nicht zahlen. Oder der ganze Spass wird zu teuer.
Versicherer verschenken ja nix. :suspekt:
Da leg ich lieber selber jeden Monat den ein oder anderen Euro zurück.
 
@Busti: 1400 Euro kostet das Implantat insgesamt, aber die musst Du doch nicht alleine zahlen, oder?

Du hast gesehen wie lange das her ist, oder? ;)

Ich hätte das Implantat selbst zahlen müssen, hab es aber gar nicht gemacht. Habe immer noch die Lücke wo der Backenzahn fehlt.
Bei meinem letzten Besuch im Dezember kam das Thema wieder auf den Tisch, irgendwann sollte ich das wohl machen...
 
Oben