Wolfgang Wolf

Ich stelle jetzt ganz provokativ mal die Frage, "Ist Wolfang Wolf der richtige Trainer für dieses Team?".

Ich habe echt keine Lust mehr die Spiele des FCK anzuschauen und ich bin echt vieles von diesem Verein gewohnt.
Man bräuchte mal einen, der diesem Team anständig in den Ar*** tritt!
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Eins vorweg, ich habe noch nichts vom Spiel gesehen.

Ich denke aber, eine Trainerdiskussion ist das letzte, was wir jetzt brauchen. Ich will endlich mal wieder Kontinuität in diesem Laden haben!
Mich kotzt es auch an, dass nach vorne kaum was geht, Verletzungen hin oder her. Wahrscheinlich hat der gute Saisonstart auch einige Schwachstellen überdeckt. Klar hat Wolf auch Fehler gemacht, aber willst du ihn wirklich in Frage stellen? Er hat schon oft genug bewiesen, dass er längerfristig was aufbauen kann. Auch wenn wir diese Saison nicht aufsteigen, traue ich ihm das nächstes Jahr allemal zu.
 
Ich stelle jetzt ganz provokativ mal die Frage, "Ist Wolfang Wolf der richtige Trainer für dieses Team?".

Wenn man den FCK nicht mag, dann ist er sicher der richtige Trainer.
Ich habe ihn heute übrigens nach dem Spiel nicht das erste mal als A........ bezeichnet. Nach dieser katastrophalen Leistung im Interview davon zu reden, dass es wie verhext sei, dass die Spieler bei den vielen Chancen das Tor nicht treffen, lässt einen mit offenem Mund vor dem TV zurück. So eine beschissene Augenwischerei ist ja nicht zu ertragen. Das Problem: Viele Fans, die das Spiel nicht ganz gesehen haben, glauben so einen Scheiß womöglich noch und steigern sich in ihr Elend, Anhänger des ewig Pech habenden Vereins zu sein, rein.
Alles vollkommener Quatsch.
Ich habe noch nie eine spielerisch schlechtere Mannschaft mit Aufstiegsambitionen gesehen (außer Köln dieses Jahr). Jedes Spiel ist unansehnlich. Eines schlimmer als das andere.
Wolf spielt auswärts auf 0:0 und hofft auf das Duseltor, was in Offenbach, Braunschweig und Paderborn ja auch gelungen ist, und will dann zu Hause auf 1:0 spielen, was aber (zum Glück) fast nie gelingt.
Man gucke sich mal die letzten Ergebnisse an (0:0, 1:1, 1:0, 1:1, 0:0, 2:2. 0:0, 1:0, 0:0, 1:0). Letzter Heimsieg: am 08.11.06.
Und er labert und labert und labert.
Warum ich mich mit dem Thema überhaupt beschäftige? Weil ich dieses Gestöhne und Gezeter meines Mitbewohners nicht mehr abkann, wenn die spielen. Und warum gibt es dieses Gestöhne und Gezeter? Weil die spielen wie der letzte Dreck. Der Mitbewohner wiederum hofft, dass sie nicht aufsteigen, weil sie es einfach nicht verdient haben und er den Super-GAU in der 1. Liga fürchtet.
Wenn die Mannschaft einigermaßen zusammenbleibt (wer soll da auch von wem weg gekauft werden?), spielt sie sich ja ein und kann nächstes Jahr den Angriff starten.
Dann aber besser mit einem Trainer, der kein Blender ist und den Realitäten ins Auge sehen kann.
 

SaintWorm

Kein M0derator
Moderator
Und ich sage: sie sollen froh sein ihn zu haben.... ich kann ihn inzwischen um's Verrecken nicht mehr ab, aaaaber man muss auch sehen mit welchem Material er arbeitet und wenn man sich dann mal genauer anschaut mit welch zusammengewürfelter Truppe er da die gute Tabellenposition innehält, da muss ich sagen: Respekt!
Direkter Wiederaufstieg...wer hat da denn wirklich mit gerechnet?...War doch klar, das in Lautern ein Umbruch stattfindet, der war doch schon etliche Jahre überfällig. Mir solls natürlich Recht sein, wenn die Fans weiter so ungeduldig sind, dann gibt's bald Derbys mit der Wormatia...das wär natürlich göttlich!!
 
Ich denke aber, eine Trainerdiskussion ist das letzte, was wir jetzt brauchen. Ich will endlich mal wieder Kontinuität in diesem Laden haben!

Das haben wir doch, jedes Spiel ist gleich beschi****!

Gestern lief seit der 1. Minute alles schief und wann wechselt der Herr Trainer aus? Nach 70 Minuten!

Ich kann soetwas einfach nicht begreifen.

Für die 2. Liga ist es schon ein Armutszeugnis das wir auf Platz 4 stehen :floet:
 
Das haben wir doch, jedes Spiel ist gleich beschi****!

Gestern lief seit der 1. Minute alles schief und wann wechselt der Herr Trainer aus? Nach 70 Minuten!

Ich kann soetwas einfach nicht begreifen.

Für die 2. Liga ist es schon ein Armutszeugnis das wir auf Platz 4 stehen :floet:
Jo, aber in der Hinrunde wurde ab und an auch mal feiner Fußball gespielt.
Mit den vielen Neuen hat sich Lautern keine Freude gemacht...wie kann man einen Auer holen, ihn zu Beginn mal bringen, um dann zu sagen, er kann derzeit der Mannschaft nicht helfen? Entweder ich mach ihn erst fit oder hol ihn erst gar nicht...
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Nach dieser katastrophalen Leistung im Interview davon zu reden, dass es wie verhext sei, dass die Spieler bei den vielen Chancen das Tor nicht treffen, lässt einen mit offenem Mund vor dem TV zurück. So eine beschissene Augenwischerei ist ja nicht zu ertragen. Das Problem: Viele Fans, die das Spiel nicht ganz gesehen haben, glauben so einen Scheiß womöglich noch und steigern sich in ihr Elend, Anhänger des ewig Pech habenden Vereins zu sein, rein.
Lese ich hier zum ersten Mal, war wohl bei arena. Auf DSF hat er nix schön geredet.
Aber: Die Mannschaften, die vor uns stehen, hätten eine der Chancen genutzt und so ein Spiel auch gewonnen. Vielleicht wollte er damit auch nur andeuten, dass man auch solche Spiele gewinnen kann :weißnich:

Jedes Spiel ist unansehnlich. Eines schlimmer als das andere.
Wolf spielt auswärts auf 0:0 und hofft auf das Duseltor, was in Offenbach, Braunschweig und Paderborn ja auch gelungen ist, und will dann zu Hause auf 1:0 spielen, was aber (zum Glück) fast nie gelingt.
Man gucke sich mal die letzten Ergebnisse an (0:0, 1:1, 1:0, 1:1, 0:0, 2:2. 0:0, 1:0, 0:0, 1:0). Letzter Heimsieg: am 08.11.06.
Und er labert und labert und labert.
Was heißt "Er labert und labert und labert"? Trainer müssen der Presse Rede und Antwort stehen, siehe Schalke.
Ich würde auch lieber eine offensivere Ausrichtung sehen. Vielleicht geht im Moment aber einfach nicht mehr. Hajnal kann das Niveau aus der Vorrunde nicht mehr halten, hat aber auch null Unterstützung, weil die einzigen Spieler, die ihn offensiv entlasten könnten (Reinert und vielleicht noch Halfar), noch länger ausfallen. Bellinghausen verliert zu viele Bälle, Lexa hinkt den Erwartungen völlig hinterher. Somit können wir das Flügelspiel schon mal vergessen. (Abgesehen davon haben wir mit Opara eh nur einen potenziellen Abnehmer für Flanken.) Ob Borbély, Villar oder Simpson (der auch verletzt ist), jemals den Durchbruch schaffen werden, ist mehr als fraglich. Ein paar Fehlgriffe muss Wolf sich sicherlich ankreiden lassen, aber jetzt muss er nun mal mit den Spielern arbeiten, die da sind. Das müsste jeder andere Trainer übrigens auch.
Die letzten Spiele waren auch nicht alle so schlecht, wie du sie darstellst, aber das wäre jetzt Haarspalterei. Dass es insgesamt viel zuwenig ist, steht ja außer Frage.

Dann aber besser mit einem Trainer, der kein Blender ist und den Realitäten ins Auge sehen kann.
Nach außen macht Wolf ja immer auf Ruhe bewahren, was ich auch richtig finde (auch wenn seine Argumentation manchmal etwas seltsam ist), innerlich dürfte es in ihm ähnlich brodeln wie in jedem Fan. Er kennt die Mannschaft am besten, also sollte er auch am besten wissen, wie er sie anzupacken hat.

Gestern lief seit der 1. Minute alles schief und wann wechselt der Herr Trainer aus? Nach 70 Minuten!

Ich kann soetwas einfach nicht begreifen.
Siehe oben, wen hätte er denn bringen sollen? Wo sind die Alternativen? (Das gleiche gilt auch für den Trainerposten.)

wie kann man einen Auer holen, ihn zu Beginn mal bringen, um dann zu sagen, er kann derzeit der Mannschaft nicht helfen? Entweder ich mach ihn erst fit oder hol ihn erst gar nicht...
In der Hinrunde war Daham Alleinunterhalter im Sturm, da musste noch was passieren. Wenn wir nur Opara geholt hätten, wären wir mit höchstens zwei ligatauglichen Stürmern in die Rückrunde gegangen, das hatten wir in der gesamten letzten Saison schon. Training und Spiel sind zwei Paar Schuhe, vielleicht war im Training einfach nicht zu sehen, dass bei Auer noch so viel Nachholbedarf besteht. Eine Woche Vorbereitung hat ihm ja durch seine Verletzung im Trainingslager gefehlt, aber das war natürlich bei seiner Verpflichtung vorauszusehen...
Es ist nicht so einfach, einen Stürmer für den Aufstiegskampf zu verpflichten, der zum einen gut genug dafür ist und zum anderen auch bereit, in die 2. Liga zu gehen.
 
ich finde dass de wolf schon bleiben sollte!!ach wenn ich ihm sehr sehr gr0ße fehler einräume aber er hat schließlich noch viel mehr helfer die genauso alle versagen!!
ich finde momentan oder besser gesagt immernoch den ganzen verein als eine niemals endende baustelle!!ich frag mich nur wie und wann dort überhaupt mal ruhe einkehren soll?!?!und jetz noch ein trainerwechsel dann fängt das ganze spiel wieder von vorne an!!der kann wieder net mit der mannschaft arbeite brauch neue spieler und und und kenne ma alles schon lang genug............
 

Florian

Stadionhure
Das ist doch egal, aber ich muss der Mannschaft ein Zeichen setzen, das es so nicht geht!
Da kann er wegen mir den Flo in den Sturm stellen!

Klar, wenn es nicht läuft soll ich für euch die Kohlen aus dem Feuer holen, oder? :suspekt: Vergiss es, ich stehe nicht für den Profifußball zu Verfügung.:zwinker:
 
Wolf ist doch ein harter Hund oder? Er leistete immer solide Arbeit, aber modernen Offensiv-Fussball darfst von einem ehemaligen Rumpelverteidiger natürlich nicht erwarten.
 
Ich finde ehrlich gesagt auch, wenn man den Aufstieg nicht verpassen möchte, muß man sich von Wolf trennen.

Die Mannschaft spielt kaum noch eine Torchance heraus.
Und das nicht erst seit 3 oder 4 Spieltagen.

Man hat im Winter sich falsch verstärkt.
Ein Mann für die Außenbahn wäre wichtiger gewesen als zwei neue Stürmer.
Sollte der Aufstieg verpasst werden, wird nächste Saison der Etat gekürzt, dann heißt das Ziel Klassenerhalt.

Ich wäre dafür Berger zuholen der schon oft bewiesen hat, daß eine Mannschaft innerhalb kurzer Zeit anderen Fußball spielen kann.
 

WhiteEagle

Dauernörgler
Ich wäre dafür Berger zuholen der schon oft bewiesen hat, daß eine Mannschaft innerhalb kurzer Zeit anderen Fußball spielen kann.

Ja, mit Berger ist der Klassenerhalt wirklich drin...

Ach äh warte mal... Es ging ja um den Aufstieg... Da ist Berger nun dann doch keine Lösung. Und langsam sollte man seinen Namen auch mal aus dem Spiel lassen. Bergers Zeit (als Retter) ist auch längst abgelaufen!
Warum gräbt man immer wieder die alten Säcke aus...

Heynckes, Hitrzfeld, Berger... Da muss man schon ziemlich verzweifelt sein...
 
Ja, mit Berger ist der Klassenerhalt wirklich drin...

Ach äh warte mal... Es ging ja um den Aufstieg... Da ist Berger nun dann doch keine Lösung. Und langsam sollte man seinen Namen auch mal aus dem Spiel lassen. Bergers Zeit (als Retter) ist auch längst abgelaufen!
Warum gräbt man immer wieder die alten Säcke aus...

Heynckes, Hitrzfeld, Berger... Da muss man schon ziemlich verzweifelt sein...
Berger...der Super-Feuerwehrmann, der nur beim KSC scheiterte...der Trainer, der mit 4 Niederlagen in 5 Spielen in dei 2.Ligasaison startete und damit stark am verpassten Aufstieg beteiligt war. Danach folgte der Absturz in die RL.

Man muss sich nur mal die Vereine anschauen, die aus der 2. Liga abstiegen und wo sie heute stehen. Der KSC ist da eine seltene positive Ausnahme. Aber ich schweife ab.

Möhlmann halte ich für einen guten Trainer, der ist ja anch der Saison frei...
 
Und ich sage: sie sollen froh sein ihn zu haben.... ich kann ihn inzwischen um's Verrecken nicht mehr ab, aaaaber man muss auch sehen mit welchem Material er arbeitet und wenn man sich dann mal genauer anschaut mit welch zusammengewürfelter Truppe er da die gute Tabellenposition innehält, da muss ich sagen: Respekt!
Direkter Wiederaufstieg...wer hat da denn wirklich mit gerechnet?

:top: So sehe ich das auch.

Pro: Gut, man muss WW aber eins zu Gute halten. Erstens ist er geblieben und hat sich das Himmelfahrtskommando angetan. Zu dem zusammengewürfelten Haufen (20 Spieler in 6 Monaten) für 3,50€ kam auch wirklich einiges an Pech dazu. Wir haben seit dem 8. oder 9. Spieltag mindestens 5-8 Ausfälle durchweg. Davon 4 Stammspieler. Seitdem spielt der FCK auch sehr schwach. Dazu noch die Langzeitverletzten. Das kann ja nichts werden mit Einspielen, wenn jede Woche auf 3 oder mehr Positionen umgestellt werden muss.

Contra: mangelnde Selbstkritik und nicht selten oberpeinliche Interviews :fress: Dazu habe ich manchmal den Eindruck, als sei er taktisch nicht auf dem neuesten Stand, was natürlich :suspekt: wäre.


Alles in allem bin ich dafür, dass man WW jetzt mal in Ruhe die Saison spielen lässt und dann sieht man weiter. Der KSC z.B. brauchte auch lange um so eingespielt zu sein. Da ich persönlich sowieso nicht mit dem Aufstieg gerechnet habe, halb so schlimm... :zwinker:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Verletzte und Ausfälle sehe ich ein. Das kann niemand auf Dauer kompensieren, das kostet erst spielerische Qualität und dann zwangsläufig auch irgendwann Punkte.

Zusammengewürfelt sehe ich schon weniger ein, weil wer hat denn gewürfelt?

Zum KSC: Sooo lange jetzt auch nicht. Becker kam Anfang 2005, etwa zeitgleich Aduobe und Carnell. Eingespielt war die Mannschaft dann relativ schnell, ab der Saison 05/06 ging es ja spürbar nach oben. Es hat also vielleicht ein 3/4 Jahr gedauert. Das Hauptproblem war bis zum Ende letzter Saison die Spielbremse im Mittelfeld, aber die hat sich ja selber aussortiert. :huhu: Zugegeben, diese Saison läuft es eigentlich auf ziemlich jeder Position extrem gut.

A propos Mittelfeld: Wie lange hat Hajnal eigentlich Vertrag?
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Wolf blieb aber nichts anderes übrig als zu würfeln. Von den Abgängen hätten uns höchstens Blank, Hertzsch, Lembi, Altintop und Sanogo helfen können. Die beiden Stürmer waren nicht zu halten, Hertzsch und Lembi wollten weg, nur das Abgeben von Blank habe ich nicht verstanden. Aber auch wenn er geblieben wäre, hätte das an der großen Fluktuation nicht viel geändert.

Mit dem Einspielen ist das so eine Sache. Was heißt einspielen? Ich dachte vor der Saison auch, die Mannschaft bräuchte lange, um sich zu finden, und gab ihr zehn Spiele dazu. Komischerweise klappte das aber ruckzuck, bergab ging es erst gegen Ende dieser "Schonfrist".
Anscheinend ist aber nur die erste Elf eingespielt, dabei glaube ich nicht, dass wir nur Graupen auf der Bank haben. Nur wenige Spieler, die neu ins Team rückten, konnten auch überzeugen. Ich weiß natürlich nicht, wie trainiert wird, ob in den Trainingsspielchen immer die gleichen Mannschaften gegeneinander spielen etc. Das wäre in der Tat nicht das Gelbe vom Ei.

Hajnal hat meines Wissens einen Vertrag bis 2008 mit Ausstiegsklausel, durch die er diesen Sommer ziemlich billig wechseln kann. Wenn wir nicht aufsteigen, werden wir ihn wohl kaum halten können.
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Hat eigentlich mal einer auf die Tabelle gekuckt?

Nächster Spieltag:
FCK - Unterhaching
MSV - HRO

Wenn Lautern gewinnt, haben sie schonmal mindestens einen Konkurrenten wieder in Schlagdistanz.

Merke:
"Es ist erst dann vorbei, wenn es vorbei ist".


Welcher Film?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Linkmichel, du. :top: Hier den großen Gönner rauskehren, wobei du genau weißt dass ich das eine nicht will und das andere längst abgemacht ist :motz:

Aber da mir nichts anderes übrig bleibt wähle ich :prost:
 

BetzeFan

Heavy Metal VIP
Ob es alleine an Wolle Wolf liegt, glaube ich nicht. Was mir allerdings zu denken gibt, ist die Tatsache, daß die Truppe momentan sehr unmotiviert zu Werke geht. Sowas wie am Freitag ist mir auch schon lange nicht mehr passiert. Auch ich war nach kurzer Zeit des Zuschauens am TV sehr unmotiviert und habe nur noch beiläufig das "Spiel" verfolgt, denn dieses grausame Gekicke war fast nicht mehr zumutbar. Was ist nur passiert? Am Anfang der Saison hatten wir die spielstärkste Mannschaft der 2. Liga! Natürlich gibt es eine große Verletztenliste, aber das alleine kann doch nicht die Ursache sein. Liegt es eventuell doch am Motivator ???:gruebel: Es heisst immer wieder, daß beim nächsten Spiel endlich der Knoten platzen muß. Viele Knoten können aber nicht mehr platzen, denn es bleiben nur noch 12 Spiele!

BetzeFan :prost2:
 
Oben