Woher rührt der abgrundtiefe Hass auf den FC Bayern? Euere Meinung ist gefragt!

Wie stehst Du zum FC Bayern?

  • Ich bin Fan!

    Stimmen: 14 27,5%
  • Der FC Bayern ist mir ganz sympathisch.

    Stimmen: 4 7,8%
  • Ein Verein wie jeder andere auch.

    Stimmen: 2 3,9%
  • Ziemlich unsympathisch, das ist der FC Bayern.

    Stimmen: 26 51,0%
  • Wenn jemand die Bayern hasst, dann ich!

    Stimmen: 8 15,7%

  • Umfrageteilnehmer
    51

JayJay

De Fred sei linker Fuß
Hast du denn keine Antwort auf deine Frage gefunden? Die Quintessenz ist doch eigentlich erschlossen. ;) Uli Hoeneß + Fans, nicht aber der Verein sind die großen Antipathieträger
 

lenz

undichte Stelle
Also mal zusammengefasst: der Thread-Ersteller fragt sich, wieso die Bayern unbeliebt sind, wird dann von Bayern-Nicht-Mögern dahingehend beantwortet, ist dann beleidigt und sieht dann schon das Land dahinsiechen? Herrlich!
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Also mal zusammengefasst: der Thread-Ersteller fragt sich, wieso die Bayern unbeliebt sind, wird dann von Bayern-Nicht-Mögern dahingehend beantwortet, ist dann beleidigt und sieht dann schon das Land dahinsiechen? Herrlich!

tja, naturkatastrophen und wirtschaftskrisen können uns nichts anhaben, aber es wehe kommt ein anti-bayern-sympathisant daher .... da kannst den laden zusperren :D
 

TriXi

blau-weiß gestreift
Jaja armes Deutschland, und es wird noch schlimmer :huhu:

Naja abgrundtiefe Hass find ich "etwas" übertrieben, ist ja nur Fußball (und das aus meinem Mund.. :D )
Aber wenn Bayern in der Bundesliga verliert, freu ich mich schon ;) Wieso?
Vielleicht einfach deswegen, weil ich es blöd finde, dass den (kleinen) Vereinen die Leistungsträger mal eben so weg gekauft werden können-egal ob man sie nun braucht oder nicht. (als Beispiel nur mal Schlaudraff - wobei das ja im Moment nicht mehr so ausgeprägt ist)
Vielleicht auch deswegen, weil jemand der die Klappe vorher aufreisst, dass dann auch umsetzen sollte. Ich verstehe das man als Bayernspieler einfach sagen MUSS "Wir werden Meister", trotzdem find ich es dann schön wenn diese "Selbstverständlichkeit" gar nicht selbstverständlich ist. Wäre ja auch voll öde.
Vielleicht ist das auch alles wegen dem DFB Pokalfinale 1998.. ;)(da war ich gradmal 10^^ Sowas prägt :D).
Als Tarnat den Salou so weghaut, dass es mehr als dunkelrot war, Tarnat nur ne gelbe bekommt und Salou -das beste Zebra an dem Tag- ausgewechselt werden muss... Danach folgte dann der Ausgleich und das Siegtor... Endstand dann 2:1 für die Bayern...

Andererseits freu ich mich, wenn die deutschen Nationalspieler in einer guten Verfassung sind, sich einspielen und mit einem großen Selbstvertrauen zur Natio stoßen.. Die meisten Bayernspieler find ich sogar "ok"...
Allen voran natürlich :hail: Mehmet Scholl
Auf internationaler Ebene freu ich mich dann sogar über einen Bayernsieg, wie auch über einen Sieg von Werder, Dortmund, Schalke, HSV usw... Bin ich da zu patriotisch? ;)
 
Du brauchst dich nicht für dich selbst zu schämen, sondern für osito, oder wupperbayer, die einfach an Bayer hängen. Du würdest dir bei Abstieg direkt einen neuen Verein suchen. Schade.
Woher willst du das wissen, las diesen Mist bitte jetzt endlich. Ich würde zu Bayer 04 stehen. Ich hasse Leute die sich ein Urteil über mich bilden, obwohl sie mich doch gar nicht kennen. Oder kennst du mich persöhnlich ?
 
:lachweg:mehr fällt einem nicht mehr ein....

Also mal zusammengefasst: der Thread-Ersteller fragt sich, wieso die Bayern unbeliebt sind, wird dann von Bayern-Nicht-Mögern dahingehend beantwortet, ist dann beleidigt und sieht dann schon das Land dahinsiechen? Herrlich!

tja, naturkatastrophen und wirtschaftskrisen können uns nichts anhaben, aber es wehe kommt ein anti-bayern-sympathisant daher .... da kannst den laden zusperren :D


Da habt ihr mich nicht richtig verstanden.
Es geht mir nur um dieses Aussage:
Hast du denn keine Antwort auf deine Frage gefunden? Die Quintessenz ist doch eigentlich erschlossen. ;) Uli Hoeneß + Fans, nicht aber der Verein sind die großen Antipathieträger

Falls der FC Bayern, was ich nicht glaube und das auch geäussert habe (vielleicht sollte man Gelesenes verstehen, liebe Leute), hauptsächlich wegen Hoeness und ein paar Fans unbeliebt ist, dann kann ich darüber nicht mal mehr lachen.

Wie traurig ist es denn, wenn in einem Land wie Deutschland von einer Person bzw wenigen Personen auf eine große Gruppe geschlossen wird? Sollte man in Deutschland, 65 Jahre nach Hilter, nicht wissen, dass eben sowas absolut nicht geht?
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Das ist tatsächlich ein Alleinstellungsmerk des FC Bayern: Eine gewisse Fangruppierung mit der man nicht sachlich über den Verein diskutieren kann, da der Erfolg immer alles rechtfertigt und wenn er mal aktuell nicht da ist, dann gilt trotzdem nur der vergangene und der zukünftige Erfolg. Das ist mir bei anderen Vereinen tatsächlich noch nicht unterkommen, und wenn, dann höchstens sehr vereinzelt.
Allerdings ist diese Fangruppierung auch diejenige, die dann immer gerne mit dem Bayernhasser"argument" kommt.
.
Aber Holgy, das gilt doch für andere Vereine auch. Nur mit anderen Argumenten. Ein Kumpel von mir ist Schalke Fan. Sobald man da mal was kritisches sagt ist das alles Quatsch und er verweist darauf, dass Schalke Kult sei und das sportliche nur Nebensache.
Redet man mit einem FC Köln Fan und bringt Fakten höre ich das sei alles egal, hauptsache die Stimmung ist geil.
Da legen sich doch viele Fans ihre "Ausreden" zurecht und gehen nicht gerade kritisch mit dem eigenen Verein um. Nur das die Argumente andere sind. Wie es halt gerade paßt. Da sind die Bayern Fans doch nun wirklich kein Einzelfall.
 

Juka

Stehplätzler
Um eines vorweg zu nehmen ich habe grossen Respekt vor der Wirtschaftskraft des FC Bayern. Bayern München ist ein Top geführter Verein. Nichts desto trotz empfinde ich für Bayern München abgrundtiefe Abneigung. Was daran liegt, das ich in Bayern wohne und mich Wochenende für Wochenende mit den Fans rumärgen darf. Ich stehe zum BVB und das zeige ich auch immer, was aber von allen seiten und von mir völlig unprovozierte zum Teil bösartige reaktionen hervorruft wie z.b. dumme sprüche, Drohungen, usw. Das ist zwar nix ungewöhnliches in der Fussball Fanszene aber prägt einen dennoch. Besonders schlimm war das Pokalfinale 2008. Vorm Stadion wurde man angemacht auf Teufel komm raus um dann fest zu stellen, was vielen bekannt ist, Leute anmachen ja Stimmungmachen nein und jeder der behauptet Bayern Fans haben in Berlin 2008 Stimmung gemacht kann ich wirklich nur bemitleiden.lächerlich. egal. Nicht nur das verhalten der Bayern Fans die Überheblichkeit, die an den Tag gelegte Arroganz,(einzelne Fans ausgenommen) bringen mich zur Weissglut sondern auch ganz massive die Tranferpolitik der Bayern. Rechtlich ist zwar nix dagegen zu sagen auch Taktisch ist es klever aber moralisch ne sauerei!!! Ich hasse es wenn die mitkonkurrenten in der Liga Systematisch durch abwerben geschwächt werden. Die Bayern kaufen alles auf was andere Stark macht ich nenne da mal jetzt nur Gomez Stuttgart, Klose Bremen, Ballack Leverkusen, Hitzfeld Dortmund, Schlaudraff Aachen glaub ich, jetzt die Gerüchte um Sahin ...


Das alles sind so Mosaiksteinchen die bei mir aus dem FC Bayern einen sogennten Hass Verein machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rise Against

Pokalfinalist
Wie traurig ist es denn, wenn in einem Land wie Deutschland von einer Person bzw wenigen Personen auf eine große Gruppe geschlossen wird? Sollte man in Deutschland, 65 Jahre nach Hilter, nicht wissen, dass eben sowas absolut nicht geht?

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ist Thilo Sarrazin der nächste Hitler (nicht auf die politische Ausrichtung, sondern auf das "eine Person auf eine große Gruppe geschlossen" bezogen), weil er sich mit seinen Thesen allein gegen den Rest der Welt stellt?
 
Wie willst du Bayer verfolgen, wenn sie 4. Liga spielen und nicht im TV übertragen werden? ;)
Ins Stadion gehen dann. Ich würde auch sonst gerne ins Stadion gehen, nur finde ich keine Zeit dazu. ich geb zu ich war noch nie in der BayArena, würde aber liebend gerne in die BayArena und ein Spiel Live sehen, das kannst du dir nicht glauben wie gern ich das machen würde. Aber das es einige dann gibt, und sagen ich wäre kein Fan weil ich nicht ins Stadion gehe ist unsinn.
 
Ins Stadion gehen dann. Ich würde auch sonst gerne ins Stadion gehen, nur finde ich keine Zeit dazu. ich geb zu ich war noch nie in der BayArena, würde aber liebend gerne in die BayArena und ein Spiel Live sehen, das kannst du dir nicht glauben wie gern ich das machen würde. Aber das es einige dann gibt, und sagen ich wäre kein Fan weil ich nicht ins Stadion gehe ist unsinn.

Unsinn ist zu sagen du gehst nicht ins Stadion weil du keine Zeit hast. Gehört aber hier nicht rein. ;)


Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ist Thilo Sarrazin der nächste Hitler (nicht auf die politische Ausrichtung, sondern auf das "eine Person auf eine große Gruppe geschlossen" bezogen), weil er sich mit seinen Thesen allein gegen den Rest der Welt stellt?

Wenn man einfach mal dagegen argumentieren will, ohne Argumente haben, kommt wohl so etwas raus.
 
Oben