WM Viertelfinale: Frankreich - Deutschland (04.07.2014)

Wer zieht ins Halbfinale ein?


  • Umfrageteilnehmer
    20
  • Umfrage geschlossen .

DeWollä

Real Life Junkie
Zitat von Detti04:
Es ist das erste Mal ueberhaupt, dass eine Mannschaft 4-mal hintereinander in ein WM-Halbfinale einzieht.

wie bei den Pillen....sensationell...das ist das erste Mal, dass eine Mannschaft 4 mal hintereinander 2. in der Buli wurde....


Super Image für die Nati....schon 4 mal hintereinander unter den besten 4 ren ( aber immer zu blöd was dabei zu reissen)

INeuer war gut, aber eine Glanzparade war nicht dabei.

nee, den letzten Ball hat er ganz klasse abgewehrt. Hätten die Franzosen 5 Minuten vor Schluss einen gemacht, wäre es wie gegen Holland ausgegangen, Verlängerung nein...
 
Jogi hat sich die Aufstellung von Fußballdeutschland diktieren lassen.

Ich glaube eher, dass er von seinem Trainerteam mal anständig was zu hören bekommen hat. Gerade nach dem Grottenkick gegen Algerien. Passend dazu, dass es zuerst Bierhoff war, der Lahm auf eine andere Position zu stellen nicht ausgeschlossen hat. Bzw, dass der Jogi nicht stur sei und alles zu Wohl der Mannschaft tuen würde. Das in aller Öffentlickeit, dass war mMn der berühmte Wink mit dem Zaunpfahl.

Gerade nach dem Gegurke gegen Algerien, dass man mit viel Glück und einem Harakiri-Libero-Keeper M.Neuer letztendlich doch noch gewonnen hat, wird nicht nur die Medien geweckt haben, dieses Spiel am Rande des deutschen WM-Ruins wird auch sein Team mal geweckt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeWollä

Real Life Junkie
Löw sagte ja, er mache alles zum Wohle der Mannschaft. Ist ja Ok...ich nehme den Titel auch mit Löw an, was solls....aber ich glaube nicht daran.
 
Löw sagte ja, er mache alles zum Wohle der Mannschaft. Ist ja Ok...ich nehme den Titel auch mit Löw an, was solls....aber ich glaube nicht daran.

Die Worte, Löw tut alles und ist nicht stur, kamen zu allererst vom Bierhoff. Nach dem Spiel gegen Algerien. Oder besser, ich glaube, dass hauptsächlich Löws Trainerteam Einfluss auf des Jogis Aufstellungspolitik genommen hat. Allerdings nur bei diesem Spiel gegen Frankreich. Dem Jogi traue ich zu seiner Linie, vor allem die die Lahm-Thematik betreffend, treu bleiben zu wollen.
Frei nach dem Motto - es hat doch auch so noch geklappt.

Aber gut. Scholl sprach von Teamfähigkeit. Ging dabei eigentlich ums Spiel der Mannschaft, aber was solls. :D;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ich habe noch nichts gelesen, gebe also meine Meinung zum Spiel wieder:

Vieles richtig gemacht. Ich bin recht zufrieden, erstmals bei dieser WM.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Das Spiel lief ähnlich ab wie die Dramaturgie des Endspiels 1974. Erste HZ Vorteile für die Deutschen, die auch in Führung gingen. Ab der ca. 25.-30. Minute war das Spiel ausgeglichen Die Deutschen standen gut hinten, sehr gut sogar.
Die 2. HZ gehörte ganz klar dem Gegner, der die besseren Chancen herausspielte. Die paar deutschen Chancen konntest du an einer Hand abzählen, wurde alle nicht genutzt. Der Gegner biss sich an der Abwehr fest, im Mittelpunkt der deutsche TW und die Chefs in der Abwehr ( Maier, Beckenbauer, Bonhof ), heute waren es Neuer, Hummels und Lahm. Parallelen zu ziehen ist mMn erlaubt.:weißnich:
 
Halbfinale ist auf jeden Fall drin, ich setze mal ein bisschen was.

Kassiert!

Neuer war stark, die Innenverteidiger auch gut. Höwedes hat sich gesteigert, die tiefere Position liegt ihm deutlich besser. Lahm hat mir nicht gefallen, einige Stellungsfehler nach langen Bällen auf Griezmann und Benzema, hat sich von diesem auch mal locker austanzen lassen, offensiv kam wenig. Er hat schon bessere Spiele gemacht.

Khedira und Schweinsteiger soweit okay, gegen Ende aber sehr platt. Es wurde deutlich, wieso Lahm in den vorherigen Spielen ins Mittelfeld musste. Schweini hat mir noch besser gefallen, weil er immer wieder ordentliche Bälle auf den freien Lahm geschlagen hat. Khedira schafft momentan nicht mehr als Kurzpassschieberei. Kroos ist gleich mit zwei gurkigen Fehlpässen ins Spiel gestartet und gegen Ende hat er sich zum Totalausfall entwickelt. Immerhin brachte seine Schwalbe den Freistoß zum Führungstreffer, den er selbst vorbereitet hat.

Özil taucht viel ab, hat aber seine Stärke bei Kontern gezeigt und das eigentlich sichere zweite Tor für Müller oder Schürrle vorbereitet. Müller traf den Ball nicht, war aber viel unterwegs. Hätte zusammen mit Lahm viel mehr aus dem unterirdischen Abwehrverhalten von Evra und Griezmann machen müssen. Klose hat nicht außergewöhnlich viel gemacht, ab und zu mal einen Ball erobert, weitergeleitet oder verstolpert, glaub nicht, dass wir den wieder in der Startelf sehen. Schürrle brachte Schwung und hatte eine Großchance, nachdem Müller am Ball vorbei stocherte. Er hätte mehr draus machen können, auch wenn Lahm die lange Ecke abgedeckt hat.


Insgesamt hat mir das Spiel nicht wirklich gefallen, Frankreich war lange passiv, dann phasenweise überlegen aber unfähig sich gegen die DFB-Abwehr durchzusetzen. Von der kam nach dem Führungstreffer auch nicht viel, erst als Frankreich aufs Tor spielte gab es ein paar gute Konterchancen. Immerhin steht die Null ziemlich ungefährdet. Gegen Brasilien muss in Sachen Spieleröffnung und Kombinationen vor dem Strafraum mehr kommen.
 
Zitiert sich selber ! Gratualtion für das bisschen Kleingeld!

Niersbach eben! "Jogi war die ganze Zeit tiefenentspannt, Ich bin und der DFB sind sowas von happy, die WM ist jetzt schon ein Erfolg. UND Wir sind jetzt erster in der Weltrangliste" :lachweg::lachweg::lachweg:

Oh Mann so eine Pfeife, kriecht dem Trainer von morgens bis abends in den Arsch. Wenn er Chef ist, kann er doch mal bisschen hart sein und so eine Witzfigur wie Löw mal rauskicken und mal ne Stelle ausschreiben.

Habe heute mit zwei Australiern gesprochen, die haben mir gesagt, dass sie in Australien nicht glauben könne, dass man in Deutschland keinen besseren Trainer hat. Die lachen sich da krumm, dieses ganze Popelgeschichten werden da permanent thematisiert.
 
Nö.
Gegen Frankreich hat man wieder mal gesehen wie wichtig die Standarts für die deutsche NM sind. Aus dem Spiel heraus kam keines.
Aber es kam auch kein Gegentor. Das vor allem weil durch Lahm die Abwehr bombensicher stand.
 
Welche Taktik?

Hätte Frankreich das erste Tor gemacht, wäre genauso Feierabend für uns gewesen mit dem einzigen Unterschied, dass wir im Gegensatz zu den Franzosen kaum Chancen rausgespielt hätten.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Alles gut. Aufstellung, Taktik, Sicherheit im Spiel, Einsatz.

Frühes Tor hilft natürlich, aber ich hatte nie das Gefühl das noch was passiert.

Das war souverän.

Die Franzosen waren angeblich die stabilste Mannschaft bisher, wenn sie auch noch keinen Vergleich Europa-Südamerika spielen mussten. Das wird JETZT richtig interessant, denn im Spitzenbereich gab es bisher nur Argentinien-Schweiz. Ich fand die Defensivleistung hoch beachtlich, die Offensive lag lange brach, weil erst kein Muss da war. Später trat genau das ein, was manch einer meinte: Schürrle ist ein Joker, der den Unterschied macht. Wir haben also so einen, also einen wie Mertens, Huntelaar, auch wenn heute die Nerven streikten.

Ich freue mich auf Dienstag, denn die spielen jetzt Gewinnerfuppes, Defense wins Championships.

Gruß an Vollblauschalke, der es schon vorher schrieb...
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Welche Taktik?

Hätte Frankreich das erste Tor gemacht, wäre genauso Feierabend für uns gewesen mit dem einzigen Unterschied, dass wir im Gegensatz zu den Franzosen kaum Chancen rausgespielt hätten.

Weissnich, Diamond, das ist nicht belegbar. Selbst im gekippten Spiel gegen Ghana haben sie Chancen auf den Sieg gehabt.
 

Schröder

Problembär
Nee. Von diesem ganze scheiß "Schland"-Wahn, der jetzt leider weiter geht. Ich hab eben soviele Leute im Schland-Trikot gesehen, und ich hätte so gerne jedem einzelnen die Fresse poliert. :D
Geht mir jedesmal so, wenn ich Leute im Geißbock-Trikot sehe. Das sind doch die, die in den Gästestehblock runterpinkeln und Fanbusse anderer Vereine von der Autobahn abdrängeln und dann mit Steinen beschmeißen, oder?
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Und das weisst Du, weil?

Weil er weiß, dass Taktik sich in 90 Minuten nicht ändern kann, haste auf ein eigenes frühes Tor gesetzt, fängst dafür aber eins, ist das Spiel verloren.

Das dürfte doch klar sein, sieht man jede Woche in allen Ligen, heißt nicht umsonst: wer 1:0 führt, der stets gewinnt.
 
Oben