WM-Quali 2014 Südamerika

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Hach, selten dämliches Unentschieden, aber Gott sei Dank nicht noch verloren. Ein Punkt zuhause gegen die "scheinbar" qualifizierten Ecuadorianer sollte drin sein. Selbst eine knappe Niederlage reicht hoffentlich. Ich denke nicht dass die Urus Argentinien abschlachten.

Scheiß Ende vom Spiel mit positivem Ende im anderen :D :D
 

osito

Titelaspirant
Liegst du, wenn einer verliert, ist Uruguay mit einem Sieg punktgleich.
Okay, kann passieren. Aber daran glauben, kann ich nicht. Das setzt ja auch voraus, das man z.B. Argentinien besiegt und dann auch noch wenigstens 4-5 Tore auf Chile aufholt. Chile spielt zuhause wird nicht gegen Ecuador untergehn. Bei aller Phantasie... aber das geht mir etwas zu weit.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Die Kolumbianer haben es also geschafft, nachdem sie einen Pausenstand von 0:3 noch in ein 3:3 umgewandelt haben.
Chile und Ekuador brauchen dagegen nur noch einen Punkt – und treffen am Dienstag direkt aufeinander. Das riecht stark nach Remis. Wobei sich beide wegen der besseren Tordfifferenz gegenüber Uruguay selbst bei einer Niederlage qualifizieren müssten, zumal die Urus gegen Argentinien wohl keinen Kantersieg einfahren dürften.
Uruguay hat aber zumindest die Playoffs gegen Jordanien sicher, denn Venezuela hat am letzten Spieltag spielfrei.

Kolumbien – Chile 3:3
Ecuador – Uruguay 1:0
Venezuela – Paraguay 1:1
Argentinien – Peru 3:1

Argentinien 32
Kolumbien 27
Ekuador 25 19:14
Chile 25 27:24
Uruguay 22 22:23
Venezuela 20
Peru 14
Paraguay 12
Bolivien 11

Chile – Ekuador
Paraguay – Kolumbien
Uruguay – Argentinien
Peru – Bolivien
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
( ... )
Uruguay hat aber zumindest die Playoffs gegen Jordanien sicher, denn Venezuela hat am letzten Spieltag spielfrei.
Völlig richtig, deshalb verstehe ich den kicker nicht, der hier absoluten Unsinn veröffentlicht:
kicker.de schrieb:
Auch Venezuela hielt seinen WM-Traum durch einen 3:2-Erfolg gegen das damit ausgeschiedene Peru, für das unter anderem Frankfurts Zambrano traf, am Leben. Das Team von Gladbachs Arango, der am Mittwoch leer ausging, liegt nur drei Punkte hinter Ecuador und Uruguay. Allerdings haben die Venezolaner nur noch ein Spiel zu absolvieren. Mit einem Sieg gegen Paraguay wäre rechnerisch noch Platz fünf und damit die Play-offs gegen Asienvertreter Jordanien drin.
Venezuela hielt seinen WM-Traum am Leben, nee is klar :vogel: Paraguay spielt am letzten Spieltag gg. Kolumbien, Venezuela hat kein Spiel mehr und bleibt bei 20 Pkt. stehen. kicker.de baut da eine scheinbare Spannung auf, die gar nicht mehr vorhanden ist. Man muss wirklich nicht alles glauben, was in der Zeitung steht.
:hammer2:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Naja, das war ja am Spieltag davor... hätte Venezuela gegen Paraguay (hoch) gewonnen, hätten sie jetzt zumindest noch theoretische Chancen auf Platz 5...
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Naja, das war ja am Spieltag davor... hätte Venezuela gegen Paraguay (hoch) gewonnen, hätten sie jetzt zumindest noch theoretische Chancen auf Platz 5...
:rotwerd: joa stimmt, galt für den Spieltag davor. Da habe ich dem kicker unrecht getan. Und Venezuela hat ja noch nichma gg. Paraguay gewonnen.
Für mich scheint es klar, dass Chile - Ecuador sich die Punkte teilen, damit beide von Uruguay nicht mehr eingeholt werden können. :weißnich:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Und selbst wenn Chile sagen wir mit 1:0 gegen Ecuador gewinnen sollte, müsste Uruguay schon mit 5:0 gegen Argentinien gewinnen, um die Ecuadorianer noch einzuholen.
 
Kolumbien war klar. Denke, dass am Dienstag dann auch noch Chile und Ecuador dazustoßen werden. Uruguay muss in die Quali, hat aber mit Jordanien eine absolute Pflichtaufgabe.
 

Detti04

The Count
Ich bin uebrigens erfreut darueber, dass Chile-Ecuador nicht unentschieden ausgegangen ist. Von der Torfolge her liest sich das auch so, als waere es ein ganz normales Spiel gewesen. Allerdings sieht es so aus, als waere Argentinien in Uruguay nicht mit der allerbesten Besetzung angetreten (u.a. kein Messi, Aguero, Tevez, Higuain, Di Maria, Zabaleta...), woraufhin es prompt verlor, was den Urus letztlich aber auch nichts half. Somit duerfen die Urus mal wieder ins Interkontinental-Playoff, und das wohl schon zum 4. Mal in Serie.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Tja, keine Überraschungen am letzten Spieltag. Die Urus dürften wirklich keine Probleme bekommen mit Jordanien.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Ich erinnere mich an die playoffs 2002, als Uruguay zunächst in Australien antreten musste ( 0:1 ). Das Rückspiel wurde für Australien zu einem Spiessrutenlaufen. Schon bei der Ankunft in Montevideo wurden die Aussies beschimpft und bespuckt, es kam sogar zu Handgreiflichkeiten unter den Fans. Ich hätte schon damals den Aussies eine Teilnahme gegönnt, aber die Urus gewannen mit 3:0 und fuhren nach Korea, wo sie dann in der Vorrunde mit 2 unentschieden ( Frankreich 0:0, Senegal 3:3, Dänemark 1:2 ) scheiterten.
:aetsch2:
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Schon bei der Ankunft in Montevideo wurden die Aussies beschimpft und bespuckt, es kam sogar zu Handgreiflichkeiten unter den Fans. Ich hätte schon damals den Aussies eine Teilnahme gegönnt, aber die Urus gewannen mit 3:0...
...und zwar verdient. :)

Dass da ein paar Leute am Flughafen ausgeflippt sind, war sicher nicht ausschlaggebend und wurde von manchen mal wieder übertrieben dargestellt.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
...und zwar verdient. :)

Dass da ein paar Leute am Flughafen ausgeflippt sind, war sicher nicht ausschlaggebend und wurde von manchen mal wieder übertrieben dargestellt.
Wie übertrieben kann ich nicht einschätzen, aber immerhin so, dass ich mich daran erinnere. Willkommensgrüsse gehen anders. Die Urus sind für ihr Image schon selbst verantwortlich. :weißnich:
 

Detti04

The Count
Mir ist gerade erst aufgefallen, dass Ecuador 22 seiner insgesamt 25 Punkte zuhause geholt hat, naemlich durch 1 Unentschieden (gegen Argentinien) und 7 Siege (gegen alle anderen). Diese Diskrepanz zwischen Heim- und Auswaertsergebnissen duerfte daran liegen, dass Ecuador seine Heimspiele immer schoen in Quito austraegt, also auf 2800 m Hoehe. Da dieser Vorteil bei der WM wegfaellt, behaupte ich mal, dass Ecuador eines der schwaechsten qualifizierten Teams ist.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Mir ist gerade erst aufgefallen, dass Ecuador 22 seiner insgesamt 25 Punkte zuhause geholt hat, naemlich durch 1 Unentschieden (gegen Argentinien) und 7 Siege (gegen alle anderen). Diese Diskrepanz zwischen Heim- und Auswaertsergebnissen duerfte daran liegen, dass Ecuador seine Heimspiele immer schoen in Quito austraegt, also auf 2800 m Hoehe. Da dieser Vorteil bei der WM wegfaellt, behaupte ich mal, dass Ecuador eines der schwaechsten qualifizierten Teams ist.
Immer schoen oder immer schon ? Dann frage ich mich, was sie bei der Quali zur WM 2010 falsch gemacht haben ?! :gruebel: :isklar: ;)
 
Was hat das im Thread zur Südamerika-Quali verloren? Es gibt genug Katar-Bashing-Threads...

Stimmt. Sorry. Mit der Quali Südamerika hats nix zu tun. Ich hätte mir einen passenden Fred dazu aussuchen sollen. Einer der Chefs hier kann die Kommentare dorthin verschieben.
Und ein Bashing solls keinesfalls sein. Es ist einfach nur eine Tatsache, die nicht zu verleugnen ist und nicht totgeschwiegen werden sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben