WM Halbfinale: Brasilien - Deutschland (08.07.2014)

Wer zieht ins Finale ein?


  • Umfrageteilnehmer
    19
  • Umfrage geschlossen .
Der Titel ist das Ziel! Das war die Devise vor der WM. Nach dem gestrigen Spiel ist man nur noch einen Schritt vom 4. WM-Titel entfernt ...

Das gestrige Spiel darf man natürlich nicht zu hoch bewerten - der Gegner war katastrophal (die Gründe hierfür zu erörtern ist nicht einfach - aber das ist auch nicht unser Problem!) und am Sonntag wird ein deutlich anderes Spiel erwartet werden können, indem es zu Beginn wieder bei 0:0 steht ...
Die letzten Spiele vor dem gestrigen waren alle nicht berauschend. Trotzdem war ich zufrieden, da die erziehlten Ergebnisse zufriedenstellend waren. Dass man nicht sieben überragende Spiele machen kann und so den WM-Titel ohne Probleme gewinnt ist eigentlich auch klar. Zwischendrin gibt es immer so Spiele wie gegen Algerien und Frankreich - diese Partien hat unsere Mannschaft gewonnen (weil sie inzwischen die Erfahrung besitzt) und das stimmte mich vor dem gestrigen Spiel optimistisch.
Dass unser Team deutlich mehr kann, als es in diesen vier Partien gezeigt hat, war ebenfalls klar und so konnte man gestern mit einem überzeugenden Auftritt ein mehr als deutliches Resultat erziehlen ... Trotzdem gibt es für mich jetzt keinen Anlass für übertriebene Euphorie!

Das gestrige Spiel muss man schnellstmöglich abhaken und ab sofort jede verfügbare Energie in die Vorbereitung für das Finale stecken. Wenn man am Sonntag verliert, hat man praktisch nichts erreicht - 2. und 3. Plätze hatte man zuletzt schon mehr als genug. Eine Niederlage im Finale und diese WM ist eine verlorene ...
Im Gegensatz zu vorherigen Turnieren hat man nun den Kader und die Erfahrung, um Weltmeister werden zu können. Daraus folgt aber eben auch fast die Plicht den Titel zu holen. Dies wurde von Anfang an so gesehen und das einzige Ziel mit dem man nach Brasilien fuhr, war, dass man Pokal holt - egal wie!

P.S.: Ja, der Gegner gestern war einem WM-Halbfinale nicht würdig. Trotzdem zeigte die deutsche Elf eine sehr gute Leistung - ich verstehe nicht, warum man dies nicht einfach mal honorieren kann?! Bezeichnend (aber zugleich auch belustigend) für die Art der Kritik hier in diesem Forum der Beitrag von Leipziger: "Wechsel von Merte für Hummels* ist da ein ganz schlechtes Signal an die Mannschaft. Da hat unser Wundertrainer wieder ganze Arbeit geleistet" ... Ich lass das einfach mal unkommentiert - gegen die "Argumente" der Kritiker ist man schließlich eh machtlos ....
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Das gestrige Spiel muss man schnellstmöglich abhaken und ab sofort jede verfügbare Energie in die Vorbereitung für das Finale stecken. Wenn man am Sonntag verliert, hat man praktisch nichts erreicht - 2. und 3. Plätze hatte man zuletzt schon mehr als genug. Eine Niederlage im Finale und diese WM ist eine verlorene ... Im Gegensatz zu vorherigen Turnieren hat man nun den Kader und die Erfahrung, um Weltmeister werden zu können. Daraus folgt aber eben auch fast die Plicht den Titel zu holen. Dies wurde von Anfang an so gesehen und das einzige Ziel mit dem man nach Brasilien fuhr, war, dass man Pokal holt - egal wie!

Ich sehe es heute eher so wie Weezle.

So ein Spiel wie gestern, also ein WM-Halbfinale mit einer derartigen Leistung, egal, was beim Gegner passiert ist, nötigt mir einen derartigen Respekt ab, dass es mir beinahe Wurscht ist, ob die mit Pokal wiederkommen oder ohne. Weisste warum?

Weil so etwas der Grund ist, weswegen ich Fussball schaue und mich aus durch Sandhausen-Aalen quäle oder begeistert bin von dem Relegationsrückspiel Bielefeld-Darmstadt, auch wenn da nicht "mein" Favorit das bessere Ende hatte.

Was bringt es mir großartig, wenn ich sagen kann, unsere sind Weltmeister?

Da bringt es mir mehr, in 30 Jahren irgendwo als Uroppa am Strand zu sitzen und zu sagen:

Das war ein unvergesslicher Fussballabend.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Aber nach so einem Spiel nicht Weltmeister zu werden, fände ich schon etwas bitter.

Wir warten schließlich keine 18 Jahre auf ein begeisterndes Spiel (das gab's z.B. schon 2010 gegen Argentinien) - sondern auf einen TITEL!

Vielleicht Du. Vielleicht auch ich vor gestern. Vielleicht sehe ich das Sonntagnachmittag auch schon wieder anders. Aber jetzt empfinde ich nun einmal genau das, was ich schrieb.
 

U w e

F1 Weltmeister 2021
Moderator
Was ich jetzt noch nicht richtig verstanden habe, haben wir jetzt trotz oder wegen Löw gewonnen?
 

osito

Titelaspirant
Was ich jetzt noch nicht richtig verstanden habe, haben wir jetzt trotz oder wegen Löw gewonnen?
...das war eine Trotzreaktion.:zahnluec:
@Ichsachma Da halte ich es wie Rupert. Heute war gestern. Was bringt es Deinen Enkeln etwas wenn die Deutschen in 40 Jahren vllt mal 5:0 gegen Italien gewinnen sollten, wenn sie deine Worte im Ohr haben-Vergesst nie das 7:1 im HF einer WM am 08.07.2014 gegen Brasilien. Damit hast die messlatte fast schon unerreichbar hoch gehaengt.:zahnluec:
 
Hab eben nen Holländer im Supermarkt getroffen, der erzählte mir, dass sie heute gegen Argentinien spielen. Ich sagte ihm: "Das ist ja ein Zufall, wir am Sonntag auch"
 

Schröder

Problembär
Ich geb Dir die weniger milde Version: Wenn Du meinst, Deinen üblichen, borniert-ignoranten-moralapostolischen Müll rauszuhauen, gibts halt ne Antwort.
Aha, sich über Nachtreten und Elferschinden aufzuregen ist also neuerdings borniert-ignorant-moralapostolischer Müll. :lachweg:
Dann frag ich mich, was du hier noch machst, bei sovielen borniert-ignoranten Moralaposteln hier. ;)
Möcht außerdem mal wissen, was ich nun wieder aufgerechnet haben soll. Aber die Frage ist bei dir ja sinnlos, weil du nicht weißt, was das bedeutet.
 

osito

Titelaspirant
Der Neymar wusste es schon vorher-Ohne mich, gibt's sieben drauf...
BsGBMmXCUAESamN.jpg
 
Aber irgendwie muss mich jemand immer noch kneifen....Was war DAS denn???
Ganz egal wie schlecht Brasilien war, und ob im Normalfall 5 Dinger schon mal nicht reingegangen wären - Ey, wir sind Zeitzeugen geworden. In 50 Jahren sprechen wir uns wieder (also wer dann noch übrig ist) :D
 

Rezo

Weeaboo
Toni Kroos macht den Unterschied.

2006/ 10?

Ein Tor nach Standard in vierzehn Spielen.

2014?

Fünf Tore nach Standard in sechs Spielen. Und wenn ich mich nicht irre, üblicherweise das erste.

Brasilien ist die foul-intensivste Mannschaft des Turniers um den Gegner zu stoppen - aber wie soll das funktionieren wenn Deutschland nur 'nen Freist0ß oder 'ne Ecke braucht um in Führung zu gehen, und ein flüssiges Spiel demnach keine Notwendigkeit ist? Bin mir sicher das Scolari seinen Spielern vor dem Spiel gesagt hat das sie sich in dieser Beziehung mal etwas zurückhalten sollen, gegen Deutschland funktioniert das nicht - aber es gab keine Alternative. Dementsprechend dann auch der hoffnungslose Hühnerhaufen hinten sobald die brasilianische Anfangsoffensive vorbei war und auch Deutschland mal offensiv sichtbar wurde.

Deswegen bin ich auch der Meinung das ein Thiago Silva der sich im Viertelfinale etwas weniger saublöd anstellt keinen großen Unterschied bedeutet hätte.

Ja - die drei Tore in drei Minuten waren extrem. Aber auch ohne diesen Total-Zusammenbruch wäre es mit zwei, drei, vier Toren Unterschied ausgegangen.

Umgekehrt hat Deutschland jetzt den Plan B der 2006/ 10 fehlte - damals konnte man nur schön spielen. Konnte der Gegner dies stoppen, ganz egal wie, gab's Probleme.

Jetzt? Der Gegner kann nicht mehr so viele taktische Fouls riskieren, und wenn Deutschland nicht zum Flanken kommt - auch egal, eine Ecke rausholen (2006/ 10 noch vollkommen wertlos) tut's auch.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
...das war eine Trotzreaktion.:zahnluec:
@Ichsachma Da halte ich es wie Rupert. Heute war gestern. Was bringt es Deinen Enkeln etwas wenn die Deutschen in 40 Jahren vllt mal 5:0 gegen Italien gewinnen sollten, wenn sie deine Worte im Ohr haben-Vergesst nie das 7:1 im HF einer WM am 08.07.2014 gegen Brasilien. Damit hast die messlatte fast schon unerreichbar hoch gehaengt.:zahnluec:

Und was bringt denen denn - unabhängig von Spielausgängen der Zukunft - der vierte Stern?

Meiner meinte gestern nur: Toll, dass ich das gesehen habe. Und wenn es am Sonntag nicht reicht, wird er sicher traurig sein, aber wissen, dass jedes Spiel ein neues Spiel ist.

Unter uns: für einen neunjährigen Fussballer wäre das vermutlich sogar die Erkenntnis des Tages.
 
Die Tore sind ja auch wie Reife Früchte gefallen. Also Brehme und Litti hätten sicherlich auch noch eins gemacht.

1:0 Den Ball nach ner Ecke(!!) 10cm über der Grasnarbe zu versenken, ist schon mal kurios
2:0 Normalerweise kriegt der Klose keine 2.Chance - aber gestern ging nunmal ALLES
3:0 Vollspann? Außenrist? Beides? Kann schon mal inne Wolken gehen - Gestern nicht!! (Klar, Schusstechnik) :D
Und Müller senst vorher noch drüber - Gott-Sei-Dank
4:0 PERFEKT!!!
5:0 Da war ich gerade pinkeln und hielt es für die Wiederholung vom 4:0 - Man Man Man Ey....wat'n Spiel
6:0 Schürrle, weeeer sonst?!
7:0 Das Ding geht normal auch inne Wolken, aber gestern selbstverständlich nicht!!

HOLY SHIT!!!!
 
Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. Nach dem 3. Tor konnte ich mich äußerlich gar nicht mehr freuen weil ich einfach nur postitiv geschockt war. Unfassbar. Da kam wirklich alles zusammen: Brasilien unter ferner Liefen und unsere sowas von effizient.

Und egal wie schlecht der Gegner war, wie schlecht er aufgestellt war, ob das DER Superstar gefehlt hat: SIEBEN Tore in einem WM-Halbfinale.... @Ichsachma ich weiß genau was du ausdrücken wolltest. :top:

Wer da im Übrigen Spielmanipulation vermutet oder weiterhin noch was zu nölen hat hat scheinbar ungeheure Angst sich nen richtig dicken Zacken aus der Krone zu brechen.

Stimme den Tenor aber zu, Mund abputzen, Sonntag ist nochmal komplett neu und anders. Grad bei einem Spiel gegen Oranje befürchte ich eine Taktik in Richtung Hochsicherheitstrakt (wobei ich auch da in der Verteidigung Schwächen sehe vor allem wenn de Jong nicht fit ist). Ob der argentinische Trainer sowas kann bzw vielmehr darf weiß ich nicht.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Ich weide mich nur ungerne am Unglück anderer, ich fand die Mimik der eingeblendeten Zuschauer nach den Toren 3 bis 5 geradezu entwaffnend besorgniserregend, aber ist es Zufall, dass in sämtlichen Zusammenfassungen internationaler Pressestimmen nicht eine einzige aus Argentinien veröffentlicht wird :suspekt:?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich weide mich nur ungerne am Unglück anderer, ich fand die Mimik der eingeblendeten Zuschauer nach den Toren 3 bis 5 geradezu entwaffnend besorgniserregend (...)

Jo, ich dachte mir auch: "Aua, die sind ja fassungslos vor Schmerz und Scham" v.a. weil es klar ersichtlich war, dass die dt. Mannschaft gar keine Anstalten machte auch nur ein Millibar Druck rauszulassen.
 
:D Jep bzgl. Merte passt und da fühlt sich Kollege diamond sicherlich bestätigt, dass nur und auschließlich auf Grund dessen das Spiel so ausgegangen ist.

Bei Britney?? :gruebel: "was mega fun" oder was meinste?
 
Frechheit! Statt 90 Minuten Fußball hab ich nur 25 bekommen!

Spätestens jetzt bin ich richtig froh, zur WM nicht in Deutschland zu sein. :D
 
Oben