WM Achtelfinale: Deutschland - Algerien (30.06.2014)

Wer setzt sich durch?


  • Umfrageteilnehmer
    18
  • Umfrage geschlossen .
@diamond....also wegen der letzten 8: Wir dürfen/können/müssen bislang froh sein, das wir inner Gruppe E bis H sind.

Egal was von A-D bislang geflogen ist...WIR hätten damit eh nix zu tun gehabt.

Aber mit Frankreich haben wir jetzt was zu tun. WAS liegt da näher als Battiston und all die (nicht ALDI) Kriege?!

JETZT wird Fussi gespielt, und ab JETZT gibt's auch keine Ausreden mehr (500 ins Phrasen-Schwein) - Gerne!!!
 
Dann wurde Kahn damals also zum Man of the Match gewaehlt, weil er so schoene Augen hat?

Das habe ich mich damals auch gewundert. Götze war auch im Ghanaspiel Mann des Spieles. Auf solche Titel kann man nichts geben. Du kannst gerne mal eine richtige Parade von kahn aus dem USA -Spiel benennen. Du wirst keine finden. Seine größte Taten hatte Kahn in der erste HZ im Endspiel.
 

Detti04

The Count
Das habe ich mich damals auch gewundert. Götze war auch im Ghanaspiel Mann des Spieles. Auf solche Titel kann man nichts geben. Du kannst gerne mal eine richtige Parade von kahn aus dem USA -Spiel benennen. Du wirst keine finden. Seine größte Taten hatte Kahn in der erste HZ im Endspiel.
Das mach ich nicht selbst:

"[...] So musste Kahn in der 30. Minute erneut sein ganzes Können in die Waagschaale werfen, um Donovans zweite Großchance zunichte zu machen. [...] Allerdings wäre ein 1:0 für Deutschland nach 38 Minuten überaus schmeichelhaft gewesen, denn Kahn musste gegen Lewis Hammer aus elf Metern erneut eine Glanztat aufbieten. [...] Lewis kam am Fünfmeter-Raum an den Ball, Kahn wehrte per Reflex ab und letztlich sprang das Leder Frings auf der Torlinie an die Hand. [...]
Unter dem Strich war das 1:0 der DFB-Elf gegen streckenweise überlegene US-Amerikaner hart erkämpft. Kahn musste bei mehreren Großchancen der US-Boys sein ganzes Können aufbieten. [...]"

http://www.kicker.de/news/fussball/.../562245/spielanalyse_deutschland_usa-941.html
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Souveräner finde ich, keine Verlängerung brauchen zu müssen. Das kann in der 90. nämlich auch schnell mal schief gehen, frag mal Brasilien.
 
Das mach ich nicht selbst:

"[...] So musste Kahn in der 30. Minute erneut sein ganzes Können in die Waagschaale werfen, um Donovans zweite Großchance zunichte zu machen. [...] Allerdings wäre ein 1:0 für Deutschland nach 38 Minuten überaus schmeichelhaft gewesen, denn Kahn musste gegen Lewis Hammer aus elf Metern erneut eine Glanztat aufbieten. [...] Lewis kam am Fünfmeter-Raum an den Ball, Kahn wehrte per Reflex ab und letztlich sprang das Leder Frings auf der Torlinie an die Hand. [...]
Unter dem Strich war das 1:0 der DFB-Elf gegen streckenweise überlegene US-Amerikaner hart erkämpft. Kahn musste bei mehreren Großchancen der US-Boys sein ganzes Können aufbieten. [...]"

http://www.kicker.de/news/fussball/.../562245/spielanalyse_deutschland_usa-941.html


Grau ist alle Theorie. Eine Szene, die das hergibt, will ich sehen. Die Donovanschüsse waren alles Rückpässe.
 
Klar, Rueckpaesse. Drum haelt Kahn sie auch nicht fest:


Rückpässe darf man als Torwart nicht mit der Hand aufnehmen.

O.k habe es mir angesehen, sicher 1-2 gute Möglichkeite der USA, aber bitte, wo hält Kahn überragend? Ich würde das Abschlussschwäche nennen?

1. Donovan Schuss von rechts mit links: muss er haben, Ball fliegt mit keinem allzu hohen Tempo ins lange. Dankbar.
2. Donovan Chance fast am fünfer von links: Donovan bringt sich selbst in eine schlechte Position. Kahn muss nur blocken
3. Dieser Hammerschuss zentral aus 12 Meter. Direkt auf Kahn!
 

Schröder

Problembär
Souveräner finde ich, keine Verlängerung brauchen zu müssen. Das kann in der 90. nämlich auch schnell mal schief gehen, frag mal Brasilien.
Wir haben damals die Verlängerung nur nicht gebraucht, weil der Schiedsrichter das Handspiel von Frings auf der Linie nicht als solches wertete. Eine Schiedsrichter(fehl)entscheidung und die Unfähigkeit des Gegners, den Ball über die Linie zu drücken, als Pluspunkt für eigene Souveränität zu werten, ist schon etwas seltsam.

Und dann bleib ich auch dabei:
Der HSV stand letzte Saison nach dem 4 Spieltag nie mehr auf einem direkten Abstiegsplatz und ist auch während der Relegation zu keinem Zeitpunkt abgestiegen. Also hat er die Klasse genauso "souverän" gehalten wie die Deutschen damals gegen die USA gewonnen haben: Mit dem absolut minimalen Tor-Erfolg bei maximalem Glück.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Nett auch, dass du die beste Chance gar nie erwähnst. Den Pfostentreffer.

Ups, der war ja von Deutschland.

Ich fasse wie folgt zusammen:

Gefühlt, gleichsam rechnerisch, "souveräner", weil man immer noch die Verlängerung erreicht hätte, wenn die Amis damals in der regulären Spielzeit noch getroffen hätten.

Chancenverhältnis damals: 5:7, gegen Algerien 15:7 nach Verlängerung, mit Abschlag nach 90 Minuten dann wohl etwa 10:6.

Souverän kann also subjektiv belegt sein.
 
Wir haben damals die Verlängerung nur nicht gebraucht, weil der Schiedsrichter das Handspiel von Frings auf der Linie nicht als solches wertete. Eine Schiedsrichter(fehl)entscheidung und die Unfähigkeit des Gegners, den Ball über die Linie zu drücken, als Pluspunkt für eigene Souveränität zu werten, ist schon etwas seltsam.
Natürlich war das nicht Souverän gegen die Amis, aber immer noch souveräner als der Kick gegen Algerien, als der Neuer 5-6 Mal klären mußte. Lassen wir mal weg, dass Deutschland gegen Ende des Spieles logischweise wegen Qualität etc das Spiel in die Hand nahm.
 

Schröder

Problembär
Ja, was denn nun? Entweder ist etwas souverän oder nicht.
Wenn du die postiven Dinge immer weg lässt, ist kein Sieg souverän. Könnt ich umgekehrt ja auch machen: Lassen wir Neuers Ausflüge mal weg, war das nämlich aufgrund der viel größeren (quantitativ und qualitativ) Chancen ein sehr souveräner Sieg gegen Algerien.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Ich bin ja noch der Newbie-Vogel hier, aber deinen Schrott hab ich mir die letzten 2 Wochen mal reinpfeifen dürfen.
Schööönes Ding!!!

Deshalb kennst Du uns auch noch nicht so gut.....zu meiner Person, ich war von Anfang an kein Löw- Jünger, ab 2006 musste ich dafür Prügel beziehen, aber lasse mich gerne quälen, denn meine Aussage war ebenfalls von Anfang an

Scheiß egal wie, Scheiß egal welche Taktik, Scheiß egal überhaupt, wenn sie Weltmeister werden hat Löw alles richtig gemacht, ansonsten gehört er abgelöst. (Von mir aus auch mit dem Titel)

Warum denke ich so? Weil ich es nicht vergessen kann, wie er im menschlichen Bereich mit verdienten Spielern umgegangen ist und dass er die junge Generation von Talenten zu Ja- und Amen- Sagern erzogen hat.
Keine einzige echte Persönlichkeit in der Mannschaft, nur entweder kleine flach hierachich konstruierte Fluchtcharaktere.
Das werfe ich ihm vor. Wir hätte bei besserer Erziehung eine andere Mannschaft. Junge Talente gibt es genug in Deutschland.

Na ja, will es nicht nochmal alles abrufen. Quintessenz von allem ist wohl...


Egal was passiert, ohne Löw gehts auch!
 

DeWollä

Real Life Junkie
so ein billiger Bauerntrick, ......

Wenn ich mich nicht irre, werden die Amis in den nächsten Jahren aufzeigen, was man bei Standards alles rausholen kann, denn da sehe ich noch riesiges Potential. Ich erinnere an den Freistoß gegen Ende des Spiels, der nur durch technische Unzulänglichkeit nicht zum Tor führte. Die Amis sind es gewohnt durch ihre anderen Ballsportarten, jeden Spielzug bis ins Detail vorauszuplanen mit allen denkbaren Varianten. Dazu noch die menschliche Intuition und den Tick Genialität. Wenn sie in den nächsten Jahren noch eine feinere Technik beherrschen und sich dann darauf nicht verlassen, wird die USA uns einholen. Da bin ich mir ziemlich sicher.
Zu uns muss ich sagen, schade, wie man Standardsituationen so kläglich abklatscht.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Du meinst also, selber 1 Tor schiessen und einen Ball auf der Linie per Hand abwehren ist souveraener als Glanzparaden vom gegnerischen Keeper abzurufen, waehrend der eigene Keeper keine Glanzparaden braucht? Wenn ich mich recht erinnere, dann war die beste Torchance der Algerier in den 90 Minuten ein Abseitstor. Oder musste Neuer sonst noch einen gefaehrlichen Ball abwehren? Bei der FIFA findet man uebrigens auch Grafiken zur Verteilung der Torschuesse:

http://www.fifa.com/worldcup/matches/round=255951/match=300186460/statistics.html#nosticky

EDIT: Ich hab mal schnell einen Screenshot gemacht. Links sieht man die Verteilung der von den Deutschen abgegebenen Schuesse, rechts die der Algerier.

2eol6x1.png
ich kapiere die Statistik nicht wirklich. Wenn wir 22 mal "on target" geschossen haben, wieso hatte der Alg- Keeper dann nur 4 saves, aber nur 2 Tore?
Genauso umgekehrt, wenn die Algs 7 mal on target geschossen haben, wieso gibts für Neuer dann 11 saves und 9 x blocked?
Total Attempts 11 und 11 saves und 9 blocked? Vielleicht kann ich nicht rechnen?
 

Detti04

The Count
ich kapiere die Statistik nicht wirklich. Wenn wir 22 mal "on target" geschossen haben, wieso hatte der Alg- Keeper dann nur 4 saves, aber nur 2 Tore?
Genauso umgekehrt, wenn die Algs 7 mal on target geschossen haben, wieso gibts für Neuer dann 11 saves und 9 x blocked?
Total Attempts 11 und 11 saves und 9 blocked? Vielleicht kann ich nicht rechnen?
Das ist genau umgekehrt: Von den 22 Torschuessen der Deutschen wurden 11 vom gegnerischen Torwart gehalten und 9 blockiert; die restlichen beiden sind dann eben die Tore. Von den 7 Torschuessen der Algerier hat Neuer 4 gehalten, 2 wurden durch Abwehrspieler blockiert und der verbleibende Torschuss war dann eben das Tor.
 
Warum denke ich so? Weil ich es nicht vergessen kann, wie er im menschlichen Bereich mit verdienten Spielern umgegangen ist und dass er die junge Generation von Talenten zu Ja- und Amen- Sagern erzogen hat.
Keine einzige echte Persönlichkeit in der Mannschaft, nur entweder kleine flach hierachich konstruierte Fluchtcharaktere.
Das werfe ich ihm vor. Wir hätte bei besserer Erziehung eine andere Mannschaft. Junge Talente gibt es genug in Deutschland.

Na ja, will es nicht nochmal alles abrufen. Quintessenz von allem ist wohl...


Egal was passiert, ohne Löw gehts auch!


Nagel auf'm...na dingens hier....Kopf getroffen!!!
 

Itchy

Vertrauter
Das ist genau umgekehrt: Von den 22 Torschuessen der Deutschen wurden 11 vom gegnerischen Torwart gehalten und 9 blockiert; die restlichen beiden sind dann eben die Tore. Von den 7 Torschuessen der Algerier hat Neuer 4 gehalten, 2 wurden durch Abwehrspieler blockiert und der verbleibende Torschuss war dann eben das Tor.

Wundert es Dich noch, dass keiner Deinen Bezug auf Statistiken versteht, wenn das Problem doch das Lesen selbiger ist?
 

Itchy

Vertrauter
...Keine einzige echte Persönlichkeit in der Mannschaft, nur entweder kleine flach hierachich konstruierte Fluchtcharaktere.
Das werfe ich ihm vor. Wir hätte bei besserer Erziehung eine andere Mannschaft. Junge Talente gibt es genug in Deutschland.

Na ja, will es nicht nochmal alles abrufen. Quintessenz von allem ist wohl...


Egal was passiert, ohne Löw gehts auch!

Das ist noch schlimmer. Nach seinem Verständnis hat er ja eine absolute Persönlichkeit im Team. Selbige hat sogar jegliche Narrenfreiheit.
 
Oben