WM 2022 Katar - 2. Spieltag

Dilbert

Pils-Legende
Wieder ein Einwechselspieler. Joker gegen Deutschland muss der beste Job der Welt sein.

Wobei, wirklich angebahnt hatte sich das vorher nicht, aber weil wir immer noch einen echten Stürmer auf dem Platz haben, vergeigen wir halt mal wieder zuviel.
 

Litti

Krawallbruder
Wenn ich jedesmal nen Kurzen trinke wenn einer von den beiden "Gegenpressing" sagt lande ich heute noch auf der Intensivstation.
 

Dilbert

Pils-Legende
Wenn ich jedesmal nen Kurzen trinke wenn einer von den beiden "Gegenpressing" sagt lande ich heute noch auf der Intensivstation.
Mach´s wie ich: Sauf einfach so. :prost2:

Verdienter Ausgleich, aber warum zum Geier spielt der Füllkrug nicht von Beginn an?! Schon gegen Japan haben die zu viele Chancen versäbelt, warum lass ich dann meinen einzigen echten Strafraumstürmer nicht mitmischen?!
 
Hoffe nur, dass mal ein Hofmann oder ein anderer einen Standard schießen kann, die Ecken und Freistöße von Kimmich ganz selten an den Adressaten angekommen.

Aber zumindest der Einsatz war sehr zu loben.
Aber immer ist man noch Tabellenletzter

Hoffen wir mal, dass Costa Rica nicht Südkorea 2.0 wird......

Ein lockeres 8:0 reicht ja zum Weiterkommen :aua::aua::aua::ironie:
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Der 2. Gruppenspieltag haette aus deutscher Sicht kaum besser laufen koennen, da kann man sich echt nicht beschweren. Jetzt ein Sieg mit zwei Toren Differenz und darauf hoffen, dass Spanien vernuenftig spielt.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Hoffen wir mal, dass Costa Rica nicht Südkorea 2.0 wird......
Das denke ich diesmal nicht, wenn es am Donnerstag normal abläuft, dann gewinnt Spanien gegen Japan und wird mit 7 Punkten Gruppenerster, Deutschland gewinnt klar gegen Costa Rica und wird mit 4 Punkten Gruppenzweiter.

Japan und Costa Rica bleiben jeweils bei 3 Punkten und verabschieden sich.
 

André

Admin
Der Auftritt war deutlich besser als ich es erhofft hatte. Da sieht man mal wie wichtig doch so alte Tugenden sind. Wirklich geil gefightet, sich in jeden Ball reingehauen und den Spaniern auf den Sack gegangen. Ganz verhindern kann man Spanien nie. Aber wir hatten die besseren Chancen. Wenn man da noch bissel abgezockter ist, gewinnt man das Ding.
Aber mit dem Punkt kann man gut leben, weil er Spanien eben zwingt das letzte Spiel auch noch seriös anzugehen.
 
Im wahrsten Sinne ein "heisses Spiel" - Kamerun gegen Serbien nach 1:3 nun 3:3 - Ausgleich durch E.M. Choupo-M.

Interessant dass Trainer R. Song ( früher EffZeh Kicker.. ) kurz vor dem Spiel Stammkeeper Onana suspendierte....
 
Zuletzt bearbeitet:

GaviaoDaFiel

Tussi Wagon
Schweiz die erwartet harte Nuss.
Entscheidender Vorteil von Brasilien ist nicht (unbedingt) ein Neymar, sondern eine ziemlich kranke Ersatzbank. Die können es sich leisten, in den letzten 20 Minuten Leute wie G. Jesus, Antony und Bruno Guimarães einzuwechseln, während beim Gegner da echt die 2. Garnitur ran muss.

D.h., die können es sich leisten, sich und den Gegner ohne Risiken über ca. 60 Minuten aufzureiben, um dann für den Schlusspurt gleichwertig zu ersetzen.
 

Litti

Krawallbruder
Schweiz die erwartet harte Nuss.
Entscheidender Vorteil von Brasilien ist nicht (unbedingt) ein Neymar, sondern eine ziemlich kranke Ersatzbank. Die können es sich leisten, in den letzten 20 Minuten Leute wie G. Jesus, Antony und Bruno Guimarães einzuwechseln, während beim Gegner da echt die 2. Garnitur ran muss.

D.h., die können es sich leisten, sich und den Gegner ohne Risiken über ca. 60 Minuten aufzureiben, um dann für den Schlusspurt gleichwertig zu ersetzen.
Und das machen sie bisher ja echt richtig gut.:top:
 

GaviaoDaFiel

Tussi Wagon
Und das machen sie bisher ja echt richtig gut.:top:

Es kam aber noch ein taktischer Trick dazu: Guimarães kam rein und wurde auf die...6 gesetzt, und Casemiro auf die 8 geschoben. Als Jesus und Antony kamen, wurde Casemiro völlig für Offensive freigeschaltet. Das hatten die Schweizer am Ende nicht aufm Plan bzw. kaum jemand.

Ist wenig bekannt, weil Casemiro jahrelang in Spanien auf #6 getrimmt wurde, aber als Juniorenspieler beim FC São Paulo ausschliesslich Offensivmittelfeldler war. Sieht man bei dieser WM, das dem das schmeckt.

Dem Tor ging btw eine Kombination voraus, die Vinicius, Rodrygo und Casemiro bis zum Erbrechen bei Madrid einstudiert hatten, nur legte da normalerweise Casemiro für Rodrygo auf. Aber da die den Ablauf blind kannten, konnten die das blitzschnell abwickeln.
 
Oben