WM 2022 in Katar - Ein Wintermärchen?

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Die FIFA wird nicht einlenken und die WM anderweitig vergeben, dazu ist es zu spät. Die Bagger rollen schon lange auf den einzurichtenden Sportstätten, Verträge müssen eingehalten werden und ihr Gesicht will die FIFA schon gar nicht verlieren. Dass sie kein Gesicht, sondern eine korrupte Fratze hat, steht eigentlich schon länger fest, schon seit der WM Vergabe 2006. Südafrika hätte den Zuschlag bekommen sollen, musste aber bis 2010 warten, weil sich der Neuseeländer Charles Dempsey der Stimme enthielt.
Mangels jeglicher demokratischer Strukturen wird sich bei diesem Weltverband nie etwas in Richtung Neuvergabe ändern, selbst wenn div. Personen innerhalb der FIFA die Entscheidung für Katar als den grössten Fehler seit Bestehen bezeichnen.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Das sicher nicht. Aber nehmen wir an, es wird eindeutig Bestechung nachgewiesen - dann könnte doch jemand die Fifa verklagen.
Die Mittel dazu wendet kaum jemand auf, weil er finanziell am kürzeren Hebel sitzen wird. Wer soll das denn sein, der sich mit der FIFA anlegt ? Der DFB bestimmt nicht, der hat doch schon zur Vergabe 2006 von ihr profitiert.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Vielleicht hast du ja recht. Um so trauriger, dass diesen Drecksäcken keiner was anhaben kann...
 

Detti04

The Count
Die FIFA wird nicht einlenken und die WM anderweitig vergeben, dazu ist es zu spät. Die Bagger rollen schon lange auf den einzurichtenden Sportstätten, Verträge müssen eingehalten werden und ihr Gesicht will die FIFA schon gar nicht verlieren. Dass sie kein Gesicht, sondern eine korrupte Fratze hat, steht eigentlich schon länger fest, schon seit der WM Vergabe 2006. Südafrika hätte den Zuschlag bekommen sollen, musste aber bis 2010 warten, weil sich der Neuseeländer Charles Dempsey der Stimme enthielt.
Nur so nebenbei: Den hab ich sogar noch live gesehen, denn er steht im Bild hinter dem Pokal. 1,5 Monate spaeter ist er gestorben.

o-league-final 032.jpg
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Vielleicht hast du ja recht. Um so trauriger, dass diesen Drecksäcken keiner was anhaben kann...
Sollte die WM im Winter 2022 ausgetragen werden, könnte die genau so korrupte Krähe IOC wegen der Terminierung der Winterspiele ( Ort steht noch nicht fest ) Ansprüche stellen. Zeitliche Überschneidungen dürfen nicht vorkommen und da sehe ich das IOC im Vorteil. Oder aber die Winterspiele werden auf die Südhalbkugel gelegt. Nee glaub ich nicht, dass das IOC und die FIFA sich absprechen.
@Detti04
Ich hatte den Dempsey anders in Erinnerung, irgendwie jünger und voller im Gesicht. Ich glaube, ich denke da an jemand anderen, der auch im Korruptionsverdacht stand. Ich recherchier das mal, ob ich den finde den ich meine. :gruebel:
EDIT: gefunden: war aber jemand aus der anderen Krähensippe:
-> Der Bulgare Ivan Slavkov
 
Zuletzt bearbeitet:

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Man kann sagen was man will: so extrem gegen die Fifa haben sich Spieler, Medien und sogar Politiker (Stoiber:D) noch nie in der Geschichte gegen die Fifa gestellt.

Revolution! :hammer2:










Aber erst nach der WM... ;-)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Wieso, der Stoiber hat doch recht mit seiner Aussage, dass eine demokratisch geführte Regierung im Prinzip eine undemokratische Organisation wie die FIFA oder das IOC nicht in ihr Land lassen dürfte.
Die treten ja auf wie eine Besatzungsmacht und schaden dem Volk. Gerade Katar stellt ja inzwischen den Gipfel der Korruption dar, wobei ich an eine Neuvergabe nicht glaube, weil schon viel zu viel Geld geflossen ist und die FIFA aus ihrem eigenen Schlamassel nicht wieder rauskommen.
Obendrein haben sie die tödlich verunglückten Leiharbeiter auch noch auf dem Gewissen.
 
Aus Protest gegen eine WM sollten wir Katar nur noch mit Q schreiben.

@huelin Ich glaube die Scheichs in Qatar wird es herzlich wenig interessieren, ob sie bereits eine halbe Milliarde oder schon fünf ausgegeben haben. Geld spielt doch keine Rolle und kann locker verkraftet werden.

Ich würde mir die USA für 2022 wünschen. Ansonsten bleiben noch eventuell Kanada, Mexiko, Australien, Japan/Korea, China etc.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Da würde ich doch gerne mal eine begründete Meinung hören. Eventuell kannst du's ja in deine Erinnerungen zur WM 1994 miteinfließen lassen.
Naja, erstmal deshalb, weil Ozeanien der einzige Kontinent ist, in dem noch nie eine WM stattfand (auch wenn Australien fifamäßig ja inzwischen zu Asien gehört). In den USA dagegen gab es ja schonmal eine WM, in Nord-/Mittelamerika sogar schon dreimal - und wie du morgen in der Tat lesen wirst, habe ich auch keine so tollen Erinnerungen, was die Fußballatmosphäre bei der WM 1994 betraf.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Wieso, der Stoiber hat doch recht mit seiner Aussage, dass eine demokratisch geführte Regierung im Prinzip eine undemokratische Organisation wie die FIFA oder das IOC nicht in ihr Land lassen dürfte.
Eigentlich bin ich dir ja noch eine Antwort schuldig.
Hier hast du sie: ich kann den Stoiber schlichtweg nicht ohne :D schreiben... ;)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Eigentlich bin ich dir ja noch eine Antwort schuldig.
Hier hast du sie: ich kann den Stoiber schlichtweg nicht ohne :D schreiben... ;)
Du nimmst ihn also nicht ernst und ich finde auch, dass er oft weitschweifend ausholt, um einen einfachen Sachverhalt darzustellen. Seine Meinung kann man auch in einem Satz sagen, er braucht dazu 10 Minuten oder so. Ich mag den Stoiber auch nicht, aber letzten Sonntag bei Günter Jauch hat er wertvolle Argumente zum Thema FIFA in ihrer Organisation und undemokratischen Struktur beigetragen. Es war das erste Mal, dass mit Stoiber gefallen hat.
 
Oben