WM 2018 Quali – Asien

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaften" wurde erstellt von huelin, 29 März 2016.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Und auch für die asiatische Quali will ich mal einen Thread aufmachen. Zumal heute die letzten Spielen der Zweiten Runde anstehen.

    Aus den 8 Gruppen qualifizieren sich die Gruppenersten und die vier besten Gruppenzweiten für die entscheidende Dritte Runde, die diesmal in zwei Sechsergruppen ausgetragen wird.

    Die Gruppenersten und Gruppenzweiten der Dritten Runde fahren zur WM, die Gruppendritten tragen Entscheidungsspiele aus, um am Interkontinental-Playoff gegen den Vierten der CONCACAF antreten zu dürfen.

    Schon für die Dritte Runde qualifiziert sind folgende Mannschaften:

    Japan
    Südkorea
    Saudi-Arabien
    Katar
    Thailand

    So gut wie qualifiziert ist auch der Iran, und gute Chancen haben zudem Australien, Syrien, Irak, Vereinigte Arabische Emirate und Usbekistan.

    Um den letzten Startplatz kloppen sich dann wohl Jordanien, China und Nordkorea, das von den dreien die besten Chancen hat.

    Gleich geht es los mit Australien-Jordanien. Den Aussies reicht ein Unentschieden.

    Hier die heutigen Qualispiele und die Tabellen:
    LiveScore Soccer - 29 march 2016 Soccer scores and fixtures
    Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (AFC) – Wikipedia
     
    Holgy gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Australien schafft es locker mit einem 5:1 (3xCahill, 2xRogic) gegen Jordanien in die Endrunde. Für Jordanien sieht es jetzt schlecht aus.
    Japan, das schon qualifizert war, besiegt Syrien mit 5:0 (u.a. 2xKagawa). Aber auch die Syrer haben dank der Niederlage der Jordanier die Dritte Runde mathematisch schon sicher.
    Im Moment kämpfen Nordkorea und China um ihre letzte Chance...
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Am Ende wurde es nochmal spannend, da Nordkorea auf den Philippinen in den letzten 5 Minuten einen 2:1-Vorsprung verspielte, und es somit China doch noch geschafft hat. Ansonsten lief's wie erwartet.

    Hier die 12 Mannschaften für die 3. Runde, nach der aktuellen Weltrangliste geordnet:

    Iran
    Japan
    Südkorea
    Saudi-Arabien
    Verein. Ar. Emirate
    Australien
    Usbekistan
    Katar
    Irak
    China
    Thailand
    Syrien
     
    Holgy gefällt das.
  5. VrwrtsPauli

    VrwrtsPauli WM-Quali-Guru

    Beiträge:
    76
    Likes:
    11
    Nordkorea bereits in der zweiten Runde raus. Was ist denn da Los? Auf Usbekistan und Jordanien bin ich mal gespannt. Die schienen ja letztes Jahr ziemlich gut zu sein, mussten aber gegen einen CONMEBOL-Nation antreten. Nun sind ja die Play-Offs gegen einen CONCACAF-Gegner.

    Edit: Jordanien bereits raus! Danke @Schröder
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 April 2016
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    11.694
    Likes:
    1.031
    Jordanien ist aber lt. Liste schon ausgeschieden.
     
  7. VrwrtsPauli

    VrwrtsPauli WM-Quali-Guru

    Beiträge:
    76
    Likes:
    11
    Die o.g. Nationalmannschaften wurden in zwei Gruppen gelost.
    Im August beginnt auch schon die nächste Runde:

    Gruppe A: China, Iran, Katar, Südkorea, Usbekistan, Syrien
    Gruppe B: Australien, Irak, Japan, Saudi-Arabien, VAE, Thailand

    Ich denke wir sind uns alle einig, dass in Gruppe A Iran und Südkorea das Rennen um Platz 1 und 2 machen werden.
    In Gruppe B Australien und Japan. Dennoch ist der Kampf um Rang 3 spannend, denn die interkontinentalen PlayOffs finden gegen ein Gegener aus Nordamerika statt. Da sehe ich Chancen mal eine Nation mehr aus Asien bei der WM zu sehen.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Gestern war schon der vierte Spieltag (von zehn) in den beiden Gruppen.
    In Asien gibt es ja gewöhnlich wenig Überraschungen, aber Usbekistan könnte diesmal eine sein, das in Gruppe A noch vor Südkorea liegt. Der zukünftige WM-Gastgeber Katar und (mal wieder) China sind dagegen schon fast aus dem Rennen.
    In Gruppe B mussten die Japaner am ersten Spieltag eine 1:2-Heimniederlage gegen die Emirate einstecken, holen aber inzwischen langsam auf und konnten gestern ein wertvolles 1:1 in Australien verzeichnen.

    Hier die Tabellenstände:

    Gruppe A:
    Iran 10
    Usbekistan 9
    Südkorea 7
    Syrien 4
    Katar 3
    China 1

    Gruppe B:
    Saudi-Arabien 10
    Australien 8
    Japan 7
    V.Ar.Emirate 6
    Irak 3
    Thailand 0
     
    Holgy und André gefällt das.
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    In Gruppe A schlägt Südkorea Usbekistan mit 2:1 und schiebt sich auf Platz 2 hinter Iran vor.
    Die anderen drei Teams sind schon ziemlich abgeschlagen.
    In Gruppe B schlägt Japan Saudi-Arabien und ist nun mit den Saudis punktgleich. Einen Punkt dahinter Australien (nur 2:2 in Thailand) und die Emirate. Hier wird's noch eng an der Spitze.
     
  10. JuppN

    JuppN New Member

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    Hätt ich nie gedacht, dass die (gruppe A) gewinnen
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.336
    Likes:
    1.620
    Wird Zeit dass die WM in Katar kommt, und dann die in China. Dass die mal nen Schub bekommen. In den USA und Südafrika hat das ja auch geklappt.
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Ist zwar schon 4 Tage her, aber vielleicht noch ein paar Bemerkungen zur Asien-Quali:

    In Gruppe A verliert Südkorea überraschend mit 0:1 in China (erst die 2. Niederlage im 29. Spiel gegen diesen Gegner, und die erste in einem offiziellen Spiel). Da der Dritte Usbekistan aber "in" Syrien (tatsächlich fand das Spiel in Malaysia statt) ebenfalls mit 0:1 verliert, bleiben die Südkoreaner Zweiter hinter dem souverän führenden Iran. Der morgen die Chinesen empfängt, die trotz des Sieges immer noch ziemlich abgeschlagen zurückliegen.

    In Gruppe B rächt sich Japan für die Heiminiederlage zu Beginn der Quali und gewinnt das Auswärtsspiel gegen die Emirate mit 2:0. Gut für Australien, das erneut sieglos (1:1 in Teheran gegen Irak) und damit auf Platz 3 bleibt. Im Heimspiel morgen gegen die nur einen Punkt dahinter liegenden Emirate können die Aussies aber zumindest diesen Platz festigen, der zu den Playoffs um den 5. asiatischen Teilnehmer berechtigt.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Gestern schon der 7. Spieltag (von 10) in Asien. Dabei hielten sich die Überraschungen arg in Grenzen.

    In Gruppe A gewinnen die ersten drei der Tabelle ihre Heimspiele alle mit 1:0. Damit sieht es für mich so aus, dass der Iran (17 P.) am Ende den ersten Platz nicht mehr herrücken wird, und Südkorea (13) und Usbekistan (12) um Platz 2 spielen werden. Am letzten Spieltag treffen die beiden in Usbekistan sogar aufeinander - wobei nicht auszuschließen ist, dass Südkorea schon vorher alles klar macht. Syrien (8) und vor allem China (5) und Katar (4) haben dagegen kaum noch Chancen.

    In Gruppe B fast das gleiche Bild: Japan, Saudi-Arabien (beide 16) und Australien (13) mit Heimsiegen, dahinter abgeschlagen die V.Ar.Emirate (9), Irak (4) und Thailand (1). Wobei hier der Kampf zwischen den ersten drei um die Vermeidung der Playoffs erst mal spannend bleibt. Am nächsten Spieltag müssen die Saudis nach Australien, dann wird's vielleicht noch enger da vorne...
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Durch ein 2:0 gegen Usbekistan hat sich der Iran heute als drittes Land nach Russland und Brasilien für die WM qualifiziert.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    In Asien war gestern schon der letzte Gruppenspieltag. Neben Iran und Japan schafften es auch Südkorea und Saudi-Arabien zur WM.
    Die Playoffs finden am 5. und 10. Oktober zwischen Syrien und Australien statt, das das Rückspiel also zu Hause austragen kann und klarer Favorit ist.
    Erstaunlich allerdings die Leistung der bürgerkriegsgeplagten Syrer, die zudem ihre "Heimspiele" im Oman austragen müssen.
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.740
    Likes:
    1.874
    Das war wohl in den vorherigen Quali-Runden so, aber in der letzten Grupenphase hat Syrien seine "Heimspiele" in Malaysia ausgetragen.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    So sehr ich deine Kompetenz in diesen Dingen schätze, aber diesmal irrst du - es sei denn, Wiki erzählt Mist.
    Syrien hat seine Heimspiele zuletzt tatsächlich in Maskat bzw. in Sib, also im Oman, ausgetragen:
    Fußball-Weltmeisterschaft 2018/Qualifikation (AFC) – Wikipedia
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.740
    Likes:
    1.874
    Nicht in der 3. Runde.
     
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.569
    Likes:
    3.417
    Im kicker habe ich etwas gefunden:

    "Durch den seit 2011 tobenden Bürgerkrieg finden in dem Land keine Ligaspiele mehr statt, die Nationalelf trägt ihre "Heimspiele" vor Geisterkulissen rund 7500 Kilometer von der Heimat entfernt in Malaysia aus. "

    Quelle von heute

    Ich zweifele die Kompetenz weder von huelin noch von Detti an, die beide meine Wertschätzung geniessen. ( *schleim* ;) )
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Stimmt, hab ich nicht genau genug hingeguckt... manchmal ist es eben weniger eine Frage der Kompetenz, sondern vielmehr der Konzentration. ;)
    Aber mal was anderes: weiß jemand, warum plötzlich so weit weg? Ist es im Oman etwa auch zu unsicher?
     
  21. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.173
    Likes:
    4.088
    Vielleicht liegt's ja an der direkten Nachbarschaft zu Jemen und da eskaliert es ja seit 2015.
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.740
    Likes:
    1.874
    Sein 1. Heimspiel dieser Runde wollte Syrien in Beirut austragen, aber das hat Gegner Suedkorea schon im Vorfeld wegen Sicherheitsbedenken abgelehnt. Der naechste Plan war dann, dass Syrien alle Heimspiele in Macao austraegt (und Macaos Fussballverband alle Kosten uebernimmt), was Gruppengegner China natuerlich sehr entgegengekommen waere. Schlussendlich konnten Syrien und Macao sich dann aber doch nicht einigen, und ein paar Tage vor dem Spiel gegen Suedkorea sprang dann Malaysia ein. In Reihenfolge nachzulesen hier:

    World Cup 2018 | Syria to make Macau its ‘home’ for qualifiers in China group
    South Korea, Syria will not play their World Cup qualifier in Macao
    On the move: Syria’s Fifa World Cup qualifier with South Korea moved from Macau to Malaysia

    Allerdings habe ich nicht rausfinden koennen, warum die nicht einfach in Oman weitergemacht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2017
    huelin gefällt das.
  23. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.945
    Likes:
    154
    Ist zwar schon etwas älter, aber...
    *kopfkratz* Muss mal ein Video zu dem Spiel suchen. Keine Ahnung gegen wen die Iraner in dem Fall waren.

    Vielleicht gegen beide?
    Bah. Iran und Südkorea sind ja okay, aber war Japan eigentlich jemals etwas anderes als sticklangweilig bei der WM?

    Nach der Asien-Katastrophe des letzten Turniers hätte ich eh gesagt, nehmt den Asiaten einen, und gebt den Südamerikanern einen Platz...
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Ich seh die Japaner immer gerne, sogar lieber als Südkorea und Iran. Und 2002 haben sie sehr erfrischend gespielt. Was ihnen meist fehlt, ist die Effektivität, aber langweilig sind für mich eher andere, z.B. Irland oder Wales... :gaehn:
     
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Das Hinspiel Syrien gegen Australien ging 1:1 aus. Die Führung durch den Bochumer Robbie Kruse wurde 5 Minuten vor Schluss egalisiert. Trotzdem hat Australien jetzt erwartungsgemäß gute Chancen, im Rückspiel am nächsten Dienstag (11:00 MEZ) die Teilnahme am Playoffspiel gegen den Fünften aus Nord-/Mittelamerika klarzumachen.
     
  26. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.792
    Likes:
    3.657
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Mir ist es egal, wer gegen den Vierten aus Nord-/Mittelamerika verliert. :huhu:

    Wobei ich nicht davon ausgehe, dass das die USA werden. Leider. Denn USA-Australien, das hätte was...
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    In Sydney geht es gerade in die Verlängerung, nachdem die Australier in 90 Minuten nur ein 1:1 geschafft haben. :staun:

    Update: die Syrer seit der 94. nur noch zu zehnt. Da werden sie sich jetzt erst mal einigeln...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Oktober 2017
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.294
    Likes:
    4.186
    Tja, in der 109. Minute entscheidet Tim Cahill das Duell mit seinem 2:1.
    Damit steht Australien als Teilnehmer an den interkontinentalen Playoffs gegen den Vierten der CONCACAF fest.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden