WM 2014: Titel ist das Ziel

Was ist für die deutsche Nationalelf bei der WM 2014 in Brasilien drin?


  • Umfrageteilnehmer
    31

André

Admin
In der Pressekonferenz bekräftigte Bastian Schweinsteiger, dass für ihn der WM Titel 2014 in Brasilien das Ziel sei:

"Das stachelt einen immer wieder an, nicht nur zu den Besten zu gehören, sondern auch die beste Mannschaft der Welt zu sein. Wichtig ist, dass wir den Weg, den wir 2004 angefangen haben, fortsetzen und wir tun alles dafür, dass es zum großen Triumph reicht."
 

André

Admin
Sehe ich wie Du, und ich finde man sollte das auch aussprechen, denn ohne Ziel gewinnt man auch nichts. Komisch fand ich das Bierhoff dass generell für unmöglich erklärt hat, dass überhaupt eine europäische Mannschaft dort was holen kann. Da werden wohl jetzt schon Rettungsanker gesetzt.

Deshalb finde ich gut, dass wenigstens Schweini das klar formuliert! :top:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Sogar Matthäus meint, dass das heutige besser ist als sein 90er Team. Also ist der Titel drin.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der Einfluss der Trainer wird überbewertet! :D

Qualifiziert sind bisher:
WM-Teilnehmer 2014
EUROPA (insgesamt 13 Teilnehmer)
- Belgien (Sieger Gruppe A)
- Italien (Sieger Gruppe B)
- Deutschland (Sieger Gruppe C)
- Niederlande (Sieger Gruppe D)
- Schweiz (Sieger Gruppe E)
  • SÜDAMERIKA (insgesamt 5 oder 6 Teilnehmer)
    - Brasilien (Gastgeber)
    - Argentinien (min. 3. Platz sicher)
    - Kolumbien
  • NORD- und MITTELAMERIKA und KARIBIK
    (insgesamt 3 oder 4 Teilnehmer)
    - Costa Rica (min. 3. Platz sicher)
    - USA (Platz 1 sicher)
ASIEN (insgesamt 4 oder 5 Teilnehmer)
- Australien (2. Gruppe B)
- Iran (Sieger Gruppe A)
- Japan (Sieger Gruppe B)
- Südkorea (2. Gruppe A)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da muss halt der Kapitän mal putschen und die mannschaft sich selber aufstellen wie damals bei Dingens... wann war das nochmal gewesen?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Das war doch aber nicht in der NM, sondern bei Gladbach im Pokal, oder nicht?
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Aber hat nicht (angeblich) auch mal die DNM selbst aufgestellt?

so jetzt hab ich mal schnell gegoogelt: http://www.spiegel.de/sport/fussbal...-verteidigt-putsch-gegen-ribbeck-a-91266.html

Putschversuch gegen Ribbeck. Hamann war der Rebellenführer. Matthäus sollte Ribbeck ersetzen. Schade, hat nicht geklappt und Schland ist ziemlich abgeschmiert...
interessant!
ich erinnere mich nicht daran.
wohl, weil ich durch ribbeck zu ribbeck jedes interesse an der NN verloren hatte, etwa so wie jetze wieder dank löw.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Weil wir zu den besten gehören. Als Trainer von Brasilien, Spanien oder Argentinien würde ich das gleiche Ziel ausgeben.
 

André

Admin
Daum bei Sport1:

"Es ist eine Situation, die sich die Deutschen erarbeitet haben. Bei den letzten Europa- und Weltmeisterschaften hat es nur an Kleinigkeiten gefehlt. Mit unserer Mannschaft ist der WM-Titel 2014 absolut drin. Es entscheidet natürlich die Tagesform, denn die schlägt immer wieder Qualität."

Und das Löw auch den Titelgewinn als Ziel formuliert, sieht Daum wie folgt:

"Man kann das Verhalten von ihm als sehr selbstbewusstes Auftreten bewerten. Der Bundestrainer versucht, mit Selbstbewusstsein und Überzeugung voranzugehen und will dies auch auf seine Spieler übertragen."
 

André

Admin
Der Kaiser Franz Beckenbauer in seiner Kolumne in der "Bild" zur Lage der Nationalelf:

"Wir fahren als einer von drei Top-Favoriten zur WM. Ich sehe unsere Elf auf einer Stufe mit Gastgeber Brasilien und Titelverteidiger Spanien. Spielerisch haben wir vielleicht sogar das beste Team. In der Offensive sind wir fantastisch aufgestellt."

Aber er macht auch einen Schwachpunkt aus. Ist die deutsche Elf zu weich?

"Unsere tollen Offensivfußballer sind mir manchmal etwas zu empfindlich, wenn der Gegner hart einsteigt und die Räume zumacht. Da wünsche ich mir einen Tick mehr Wettkampfhärte."

Beim letzteren Punkt bin ich bei ihm. Wir haben einfach keinen Balotelli, keinen Ibrahimovic, oder kurz keinen Drecksack. Alles liebe Schwiegersöhne, aber sobald mal ein echter Gegner kommt haben alle die Hosen voll und alle verstecken sich im Kollektiv. Oder andersrum, wenn das Kollektiv die nötige Härte zeigt, wie z.b. Spanien dann braucht es auch keine einzelnen Drecksäcke.

Drecksäcke haben wir aktuell nicht, also bleibt uns nur das ganze übers Kollektiv zu lösen, aber genau da liegt das Manko dieser Mannschaft.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
11 holländische "Drecksäcke" konnten die Spanier auch nicht besiegen. Beckenbauers Ansichten sind völlig veraltet. Oder nicht? Wie ist denn die Zweikampfstatistik der DNM?
 
Zuletzt bearbeitet:

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Wir brauchen keine Drecksäcke, Herr Löw muß nur richtig aufstellen. Und nicht so blöde Dinge versuchen.
 

Detti04

The Count
Der Kaiser Franz Beckenbauer in seiner Kolumne in der "Bild" zur Lage der Nationalelf:

"Wir fahren als einer von drei Top-Favoriten zur WM. Ich sehe unsere Elf auf einer Stufe mit Gastgeber Brasilien und Titelverteidiger Spanien. Spielerisch haben wir vielleicht sogar das beste Team. In der Offensive sind wir fantastisch aufgestellt."
Hat Argentinien seine Teilnahme abgesagt, Franz?
 

osito

Titelaspirant
Das wird auch dieses mal nix. Keine richtigen Fighter und keinen richtigen Trainer. Wir koennen es noch tausendmal durchspielen, aber es muss noch mindestens tausendmal schief gehen. Wir koennen in Brasilien genauso wenig Weltmeister werden, mit diesem Trainer, wie anderswo auf der Welt!
 
Oben