WM 2010 - Deine Aufstellung?

Ja, die wäre super. Allerdings sehe ich dafür kein Spieler, der die nötige Verbindung zwischen Defensive und Offensive herstellt.
Deshalb würde ich lieber einen bzw. zwei zentrale Mittelfeldspieler aufstellen, damit das Loch im Mittelfeld nicht zu groß ist.
Bei drei DM sehe ich die Gefahr, dass die Verbindung flöten geht.

Das habe ich in Abstrichen in Köln gesehen. Es war zwingend notwendig, einen zentralen Mittelfeldspieler auf dem Platz zu haben. Es sei denn, man hat einen kreativen Ballverteiler. Aber wer soll das sein?


Ja mit dem Ausfall von Ballack ist das ganze noch unwahrscheinlicher und nahezu sinnlos. Es wäre halt gut für Schweinsteiger und Ballack gewesen, wenn dahinter noch Khedira ist. Oder wenn alle zugleich verteidigen oder bei Standarts alle nach vorne gehen.
Mit dem akutellen Kader wäre das nur mit Westermann möglich, der dann den defensiven Part übernimmt. Allerdings geht dann die Flexibilität teilweise wieder drauf. Deshalb denke ich, dass das 4-5-1 oder 4-2-3-1, wie immer man es nennen mag, die beste Variante sein wird.
 

Aiden

Kölsche Fetz
Mit Schweinsteiger könnte ich mich auch anfreunden, aber um himmels willen nicht Mertesacker oder Klose.

Lieber die, als Podolski. ;)

Ja mit dem Ausfall von Ballack ist das ganze noch unwahrscheinlicher und nahezu sinnlos. Es wäre halt gut für Schweinsteiger und Ballack gewesen, wenn dahinter noch Khedira ist. Oder wenn alle zugleich verteidigen oder bei Standarts alle nach vorne gehen.
Mit dem akutellen Kader wäre das nur mit Westermann möglich, der dann den defensiven Part übernimmt. Allerdings geht dann die Flexibilität teilweise wieder drauf. Deshalb denke ich, dass das 4-5-1 oder 4-2-3-1, wie immer man es nennen mag, die beste Variante sein wird.

Ganz genau.
Wie gesagt, ein 4-3-3 wäre auch möglich. Sehe Müller und Podolski lieber ganz weit vorne, da man bei ihnen auch weiß, dass sie schnell nach hinten können, falls es brennt!

Oder halt ein 4-3-3 gegen Teams, wie Ghana und ein 4-5-1 gegen Teams wie England.
Zum Glück sind wir einigermaßen flexibel, was das betrifft.

Sollte es so kommen, dass mit Özil noch ein 10er im System spielt, sind wir sogar noch flexibler, da wir während des Spiels schnell umstellen können.
Man stell es sich so vor:
------------Özil------------
Müller-----Klose-------Prinz

bzw.
Müller------Özil-------Prinz
-----------Klose------------

Dann kann daraus schnell sowas werden:

Özil------------------Prinz
-------Müller---Klose-----

oder

Müller---------------Özil
-------Klose--Prinz-----

oder

Müller----Prinz-----Özil
---------Klose--------

oder

Özil----Prinz-----Müller
--------Klose---------

Der Überraschungseffekt während eines Spiels wäre ENORM und könnte ein riesengroßer Vorteil sein.


PS.: Hab Podolski Prinz genannt, da Podolski zu lang ist, und ich mehr rumwerkeln müsste ;))
 
Na, darauf können wir uns einigen.
Wenn du jetzt noch Mertesacker streichst, und nur Lahm da stehen hast, dann sind wir uns sogar sehr einig. ;)

Ganz ehrlich: Per Mertesacker und Phillipp Lahm nehmen sich generell nichts in Sachen "Verantwortungsübernahme" und sportlichen Leistungen, auch wenn sie auf verschiedenen Positionen spielen. Beide Nationalspieler spielen seit über fünf Jahren in der Nationalelf und sind auf ihren Positionen schlicht und einfach unantastbar. In der Öffentlichkeit werden sie anerkannt und respektiert, weil sie ein professionelles Verhalten an den Tag legen. Auf beide kann Deutschland stolz sein, weil auf beide stets Verlass war. Insofern würde ich mich nicht zu Tode Ärgern, wenn der eine den anderen ausstechen würde.

Wie gesagt - Ich vermute, dass Per Mertesacker der neue Mannschaftskapitän wird, weil das Timing sehr passt. Löw könnte sich schon mit ihm darüber unter vier Augen unterhalten haben und diese Maßnahme sobald öffentlich machen, wenn auch die Spieler des FC Bayern zurückkehren. Wer weiß, vielleicht will Löw die Spieler des deutschen Rekordmeister nicht noch weiter "belasten" nach den anstrengenden finalen Spielen in der Bundesliga, im DFB Pokal und in der Champions League. Wäre genauso nur verständlich, auch wenn es nichts daran ändern würde, dass Lahm ein Führungsspieler bliebe.
 

odie

Zeitzeuge
Ja mit dem Ausfall von Ballack ist das ganze noch unwahrscheinlicher und nahezu sinnlos. Es wäre halt gut für Schweinsteiger und Ballack gewesen, wenn dahinter noch Khedira ist. Oder wenn alle zugleich verteidigen oder bei Standarts alle nach vorne gehen.
Mit dem akutellen Kader wäre das nur mit Westermann möglich, der dann den defensiven Part übernimmt. Allerdings geht dann die Flexibilität teilweise wieder drauf. Deshalb denke ich, dass das 4-5-1 oder 4-2-3-1, wie immer man es nennen mag, die beste Variante sein wird.

Ich finde keineswegs, dass durch den Einsatz von Westermann die Flexibilität verloren geht. Man ist eben nach hinten flexibler, da Westermann nahezu alle Positionen vertreten kann, bspw. wenn Mertesacker bei Ecken als kopfballstarker Spieler mit nach vorne geht.
Zudem ist Westermann ja auch selbst offensiv fähig.
Deswegen:

Westermann
Schweinsteiger - Khedira
Marin - Özil

Drei defensiv wie offensiv starke plus zwei Offensivallrounder mit Zug zum Tor.
 

odie

Zeitzeuge
Wenn du nur die Zeilen lesen und zitieren möchtest, die dir am meisten passen, dann ist mit dir nicht zu diskutieren. Müller hat die beste Saison von den genannten Kanidaten gespielt, unabhängig davon, ob Ribery & Co. spielte oder nicht. Er hat zum Erfolg beigetragen, sich als Stammspieler beim deutschen Rekordmeister durchgesetzt. Nach dem Ausfall von Ballack wäre es nur logisch, wenn er ebenfalls in der Nationalelf spielen würde.

Wenn du einige Bayernspiele gesehen hast wirst auch du gesehen haben, dass gerade Ribery & Co einen beträchtlichen Anteil an Müllers Erfolg haben.
Trotzdem hat er natürlich eine starke Saison gespielt, keine Frage. Nur nützt ihm das nix in der NM, weil ihm da eben die nötigen Mitspieler fehlen.
In der NM muß er wieder bei 0 beginnen, wie eben auch Marin, Trochowski oder Kroos.
 
Ich finde keineswegs, dass durch den Einsatz von Westermann die Flexibilität verloren geht. Man ist eben nach hinten flexibler, da Westermann nahezu alle Positionen vertreten kann, bspw. wenn Mertesacker bei Ecken als kopfballstarker Spieler mit nach vorne geht.
Zudem ist Westermann ja auch selbst offensiv fähig.
Deswegen:

Westermann
Schweinsteiger - Khedira
Marin - Özil

Drei defensiv wie offensiv starke plus zwei Offensivallrounder mit Zug zum Tor.

Westermann als Sechser innerhalb von 2 Länderspielen noch integrieren? Kann mich nicht daran erinnern, wann Deutschland zuletzt wirklich mit einem Sechser agierte. Eventuell ein paar Länderspiele unter Jürgen Klinsmann vor der WM 2006. Aber noch nicht unter Joachim Löw. In dem Sinne fände ich es zu brutal, dass System derart umzustellen.
 

odie

Zeitzeuge
Bei den Aufgaben die noch offen sind, kommt es darauf auch nicht mehr an.
Die IV ist nicht eingespielt, der RV fehlt, Schweinsteiger spielt erst seit kurzem den Sechser und hat in jedem Fall einen neuen Partner. Der Part im offensiven Mittelfeld ist unbesetzt und das RM ist auch noch offen.
Und son extrem anders ist das System nun auch wieder nicht.
 
Bei den Aufgaben die noch offen sind, kommt es darauf auch nicht mehr an.
Die IV ist nicht eingespielt, der RV fehlt, Schweinsteiger spielt erst seit kurzem den Sechser und hat in jedem Fall einen neuen Partner. Der Part im offensiven Mittelfeld ist unbesetzt und das RM ist auch noch offen.
Und son extrem anders ist das System nun auch wieder nicht.

Moment. Es macht durchaus ein Unterschied, ob man eine Doppelsechs mit Schweinsteiger und Westermann aufstellt oder einen Sechser vor die Abwehr stellt, beispielsweise mit Heiko Westermann. Zum einen ändert dies die taktische Ausrichtung der vergangenen Jahren, in der Löw stets auf eine Doppelsechs sich festgelegt hat, ob mit einem 4-4-2 System oder einem 4-5-1. Und zum anderen ändert es auch die Offensive, wie in deinem Beispiel. In deinen Gedankengänge sind eigentlich 4 Mittelfeldspieler (Westermann, Schweinsteiger, Khedira, Özil) aufgestellt, die in ihren Vereinen im Zentrum des Spiels positioniert sind. Hier erkenne ich keinesfalls, welche Spieler die Ideen über die Außenbahnen geben.
 

odie

Zeitzeuge
In deinen Gedankengänge sind eigentlich 4 Mittelfeldspieler (Westermann, Schweinsteiger, Khedira, Özil) aufgestellt, die in ihren Vereinen im Zentrum des Spiels positioniert sind. Hier erkenne ich keinesfalls, welche Spieler die Ideen über die Außenbahnen geben.

Bei mir würden Özil und sein ROM Partner die Aussen bedienen. Özil kann das definitiv, er hat das eine ganze Weile bei Bremen gespielt als Diego noch da war. Und egal ob jetzt Kroos, Müller oder Marin als ROM spielen, die können auch alle auf die Aussen. Wobei Marin durch seine Geschwindigkeit einen Vorteil hätte. Dann müssten nur noch Flanken geübt werden! ;)
 
Wenn schon mit den Spielern die du gerne hättest, dann so:

Butt
Boateng --- Mertesacker -- Badstuber --- Lahm
Khedira Schweinsteiger
Özil ------- Kroos ------- Podolski
Kießling
Aber da hätte ich trotzdem noch ein schlechtes Gefühl.


Meine aktuelle Aufstellung siehst du auf Seite 23:
Neuer
Lahm --- Westermann -- Mertesacker --- Jansen
Schweinsteiger Khedira
Müller ------- Özil ------- Podolski
Klose
 

odie

Zeitzeuge
Mit Badstuber und Boateng gleich 2 Abwehrspieler deplaziert, Özil und Kroos ohne internationale Erfahrung und Kießling und Podolski haben auch noch nie zusammen überzeugt. Ich würde wirklich alles auf eine Niederlage setzen.

Du magst ja mit dem meisten Recht haben, Özil ist international allerdings erfahrener als Müller.
 

Snidon

Guest
Joa, dann werf ich auch mal meine Aufstellung in die Runde ...
Wiese
Beck-Merte-Tasci-Lahm
Schweinsteiger-Khedira
Marin------------------Özil
Kroos
Kießling
 
In genau gleich vielen wie Müller. Nur hat Özil seins gewonnen.

Stimmt nicht. ;)
Özil war beim Bubiturnier dabei und im Uefa-Cup Finale (verloren).
Müller war nur im Champions League Finale. (international)

Also das war nicht richtig von mir, Özil hat schon Erfahrung. Kroos aber eine internationale Erfahrung gleich Null.
 

odie

Zeitzeuge
Stimmt nicht. ;)
Özil war beim Bubiturnier dabei und im Uefa-Cup Finale (verloren).
Müller war nur im Champions League Finale. (international)

Also das war nicht richtig von mir, Özil hat schon Erfahrung. Kroos aber eine internationale Erfahrung gleich Null.

Hab ich auch noch ein Finale unterschlagen! :rotwerd:

Ich halte irgendwie mehr von Kroos oder von Marin als von Müller. Deswegen würde ich lieber eine Aufstellung ohne ihn sehen. Faktisch erklären kann ich das jedoch nicht. Hat sich bei mir aus den Spielen ergeben, die ich bisher von den jeweiligen Vereinen gesehen hab.
 
Ich hoffe, dass wir folgendermaßen spielen:

----------------------Wiese------------------

Lahm ( C )--Mertesacker--Westermann--Jansen

----------Khedira-----Schweinsteiger----------

Özil-----------------Kroos-------------Podolski

--------------------Klose---------------------
 
Ich würde gerne auch eine Aufstellung mit Kroos und Müller sehen, ich meine Müller kann ja auch im Sturm spielen, ist eigentlich auch ein Stürmer. ;)
 
Oben