WM 2006 gekauft?

HoratioTroche

Zuwanderer
Genau, weil ein Typ wie Radmann auch nur einen Cent irgendwem aus "Dankbarkeit" schenken würde.

Ja wo samma denn?
Was macht eigentlich ...: Franz B.? Von dem hört man gar nix mehr. So ganz gegen seine Natur.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Was macht eigentlich ...: Franz B.? Von dem hört man gar nix mehr. So ganz gegen seine Natur.

Öffentlich will sich der 71-Jährige auch künftig nicht äußern - "damit entspreche ich auch einer Bitte der BA", so Beckenbauer.

Beckenbauer sagt in Bern aus


BA=Bundesanwaltschaft der Schweiz. Die ermitteln wohl noch und Beckenbauer hat ausgesagt. Da wird man wohl erst wieder was hören, wenn selbige abgeschlossen sind oder ein Prozess eröffnet wird.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Öffentlich will sich der 71-Jährige auch künftig nicht äußern - "damit entspreche ich auch einer Bitte der BA", so Beckenbauer.

Beckenbauer sagt in Bern aus


BA=Bundesanwaltschaft der Schweiz. Die ermitteln wohl noch und Beckenbauer hat ausgesagt. Da wird man wohl erst wieder was hören, wenn selbige abgeschlossen sind oder ein Prozess eröffnet wird.
Jo, aber auch zu nix anderem sagt er irgendwas. Ist doch gar nicht seine Art. Aber das fehlt auch niemandem glaube ich.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Jo, aber auch zu nix anderem sagt er irgendwas. Ist doch gar nicht seine Art. Aber das fehlt auch niemandem glaube ich.

Nee, natürlich nicht, den will keiner mehr hören und das weiß er auch. Außer natürlich er rückte mal mit der Wahrheit raus um die WM-Vergabe und die sonstigen Machenschaften in der FIFA/UEFA herraus.
 

fabsi1977

Theoretiker
Soweit ich das nachvollziehen kann, wird ja dem Beckenbauer auch überhaupt nicht vorgeworfen Geld in die eigene Tasche gewirtschaftete zu haben. Was aber auch keine Rolle spielt bei den im Raum stehenden Vorwürfe. Aber dass er das nicht versteht, verwundert in der Tat nicht.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Da kann der Uli jetzt nicht auch noch groß auf diese "Feinheiten" eingehen, Herrschaftszeiten!

Ist ja schon fast so wie mit diesem undankbaren Südkurvenplärrern - immer wollen's alles individuell, differenziert und so an Schmarrn.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Hoeneß sollte sich da besser bedeckt halten. Als Fürsprecher ist er da nicht so geeignet :D
Letzten Endes kannst du wahrscheinlich alle Verantwortlichen der WM/EM und Olympiavergaben pauschal verurteilen. Oder glaubt irgendjemand das sei in den letzten Jahrzehnten ohne Schmiergeld vergeben worden? Katar war dann ja nur die Kirsche auf der Sahne.
Ist wie leider mittlerweile überall in unserer Gesellschaft. Jeder denkt an sich und das große Ganze ist egal.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Ist wie leider mittlerweile überall in unserer Gesellschaft. Jeder denkt an sich und das große Ganze ist egal.
Ach ja? Woran machst du das denn fest und was willst du damit in diesem Zusammenhang sagen?

So ein Fanclubauftritt wäre doch mal eine prima Gelegenheit, ihm darzulegen was eigentlich Sache ist. Anscheinend sagt ihm das ja sonst nie einer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Hoeneß über Beckenbauer: "Er hat nichts in seine Tasche gesteckt"

Da hat er ja jetzt auch mit dem Uli den glaubwürdigsten Fürsprecher bekommen, der Franzl.
Auch gut, dass der Uli das mit so großer Sicherheit sagen kann, dass das alles super korrekt ablief.
Meiner Meinung nach zeigt sich hier einmal mehr, dass Hoeness' Gefaengnisstrafe nicht lang genug war. So ein Gefaengnisaufenthalt ist ja nicht nur als Strafe gedacht, sondern soll auch (oder sogar in erster Linie) der Resozialisierung dienen. Fuer die Resozialisierung braucht es aber erst einmal die Einsicht des Straftaeters in sein Fehlverhalten, und die scheint beim Wurst-Uli ja noch nicht gegeben. Daher bin ich dafuer, dass Hoeness zurueck in den Knast geht und alle 6 Monate per Haftprufung ueber seinen weiteren Verbleib entschieden wird:

- "Hallo Uli, hast Du es jetzt verstanden?"
- "Was verstanden?"
- "Okay, Du bleibst weitere 6 Monate hier."
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Ach ja? Woran machst du das denn fest und was willst du damit in diesem Zusammenhang sagen?

So ein Fanclubauftritt wäre doch mal eine prima Gelegenheit, ihm darzulegen was eigentlich Sache ist. Anscheinend sagt ihm das ja sonst nie einer.
Jeder war sicher etwas überspitzt ausgedrückt. Nur sehe ich in unserer Gesellschaft immer mehr Tendenzen zu "nach mir die Sinnflut". Sei es der Massenkonsum von Billigfleisch (die Tierhaltung scheint den meisten egal zu sein), sei es das immer mehr Reiche noch reicher werden zu Lasten anderer, sei es Trump mit seinem America First, sei es die Autmobilindustrie, die Tote in Kauf nimmt nur um mit Beschiss noch mehr Kohle zu machen, einen Minister der für ein Pflanzenschutzmittel eintritt, welches in Verdacht steht Krebs zu erregen..... Ach Gott, schau dich doch mal um in der Welt und du solltest wissen was ich meine.
Und in dem Zusammenhang ist es halt fast schon Standard das die Funktionäre ihre Taschen aufmachen um die Stimme für Land X abzugeben. Egal wie sehr das dem Fußball schadet. Oder glaubst du wirklich das Katar gewählt wurde weil es für den Fußball, die Fans und von der Lage der beste Bewerber war? Dann glaubst du sicher auch noch an den Weihnachtsmann:D
Und eine WM in Deutschland hätte es dann wohl auch nicht gegeben ohne diese Mittel. Für mich zumindest klar und logisch. Meiner Meinung nach keine Rechtfertigung für das was da gelaufen ist. Da darf man mich nicht falsch verstehen. Aber das war der Preis den die Beteiligten zahlen mussten um das "Sommermärchen" nach Deutschland zu holen. Unterm Strich hätten sie besser drauf verzichtet.
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Bei mir hat sich genau dieses Bild von der Fifa gebildet. Vielleicht liege ich ja falsch. Daher auch "wahrscheinlich". Wenn ich an die Fifa denke fällt mir als erstes Korruption ein. Und wenn eine solche Organisation mehrheitlich eine Fußball WM nach Katar vergibt fällt es mir tatsächlich schwer einzelne auszunehmen. Einen großen Aufschrei innerhalb der Fifa nach dieser Vergabe habe ich zumindest nicht mitbekommen.
Rechtlich gesehen muss natürlich jeder individuell verurteilt werden. Schon klar.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Du liegst schon richtig. Aber ich finde es fatalistisch wenn man sagt, das ist pauschal so. Das klingt so nach "ist eben so".
Dabei ist es jedesmal wieder ein Skandal. Aber ich denke, das siehst du genauso.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Gestern nach dem Pokal kam eine Reportage über den armen Kaiser (Der Fall des Kaisers, gibt's in der Mediathek).

In der Sache nix Neues, erhellend bzw. eher erschütternd der Auftritt alter Weggefährten.
Die Meinung vom Verwurster kennen wir ja, sein Auftritt vom Samstag ist sogar in Bild und Ton wiedergegeben. Unglaublich, nicht nur wie er da redet sondern wie auch das Jubelperservolk ihm (und dem Franzl) huldigt.
Von einem Matthäus braucht man glaube ich auch nix anderes erwarten, der verweist immer als erstes auf "was der Franz alles geleistet hat" - ja sorry, das spielt aber mal gar keine Rolle. So rechtlich gesehen.

Der Schubeck sollte eigentlich ein bisschen schlauer sein, ebenso der Breitner. Aber beide verlangen "man soll ihn doch endlich mal in Ruhe lassen"
Ja liebe Leute, wenn der Franz seine Ruhe will, dann hätte er vor Jahren schon auspacken können. Und es wäre Ruhe gewesen. Aber das kapieren diese Leute ja nicht.
Der Einzige, der wirklich ne diffenrenzierte Meinung hat, ist ausgerechnet der Marcel Reif. Von dem hatte ich wenig Sinnvolles erwartet.

Was ich aber wirklich absurd finde: Am Schluss sieht man, wie der Franz beim Schubeck einläuft um irgendeinen Wein mit seiner Anwesenheit preislich zu veredeln. Und wer weicht da nicht von seiner Seite? Der Radmann. Dabei ist das doch derjenige, dem ich an Stelle Beckenbauers nur noch in den Arsch treten würde. Der hat doch alles eingefädelt und sich ne goldene Nase verdient.
Dass sich Beckenbauer selber bereichert hätte, also finanziell, werfen ihm ja nicht mal die Böswilligsten vor.

Der Kerl ist durch, ausser seinen letzten Getreuen schaut den keiner mehr mit dem Hintern an. Und das nur, weil er sich nicht hinstellen konnte und sagen was wie gelaufen ist.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das Beste ist daran, dass man sieht mit welch' komplett verqueren Weltbild die leben:

"Hey, jetzt muss aber mal genug sein. Lasst den Mann in Ruhe und v.a. hat der sich ja so riesig verdient gemacht."

Völlig Latte wie er diesen "Verdienst" realisiert haben könnte, völlig Latte, wenn es den Verdacht und viele Hinweise gibt, dass diese Leistung auf der Basis krimineller Aktivitäten erbracht wurde.

Dass der Hoeneß, der Matthäus, der Breitner, der Schuhbeck - also allesamt (Halb-) Spezls, im Falle Schuhbeck noch schlimmer, der ist ein klassischer "I bin a dabei", des Kaisers, die alle von ihm profitiert haben, und alle aus der FC Bayernsuppe stammen - so denken, wundert mich schon gar nicht mehr. Die sind so abgedriftet in ihre Parallelwelt und davon überzeugt, dass sie selbst auch Wunder-was-weiß-ich ein Vorbild sind und werden im Falle Hoeneß und Matthäus ja auch nicht müde zu betonen, dass sie die eigentlichen Opfer sind. Die sind durch; da hilft nur noch Auflaufenlassen.
Als noch schlimmer empfinde ich diese, sorry, Pfeiffen des "normalen Volkes", die denen weiter huldigen und dann genau deren Behauptungen folgen; immer noch garniert mit diesem salbungsvollen Verständnis und Mitleid und teils abgöttischer Bewunderung. Recht viel blöder geht's echt nimmer.
 
Zuletzt bearbeitet:

HoratioTroche

Zuwanderer
Dazu dann noch der immer durchscheinende Vorwurf, das wäre so typisch deutsch. Dieses Stürzen von Denkmälern, das Jagen Prominenter und das Ihnen-Vorhalten ihrer Verfehlungen.

So ein bullshit. Kaum irgendwo lässt man die Promis und wer sich dafür hält doch in Ruhe. Privatleben ist für die allermeisten doch wirklich noch Privatleben. Wen interessiert es zum Beispiel, welcher Politiker oder Kandidat wieviele Ex-Frauen oder -Männer oder Affären hat oder hatte oder wieviele Kinder mit wem auch immer. Das steht in Zeitschriften die beim Frisör rumliegen, aber interessieren tut das doch niemanden wirklich noch hat es Einfluss auf ihren Status.
Verglichen mit den USA oder mit vielen anderen Ländern ist das doch eine ganz andere Liga.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das mit dem "typisch deutsch" ist ja klar: Denen stinkt unglaublich, dass ihnen nicht alle zu Füßen liegen, obwohl sie doch so außerordentliches "geleistet" haben und doch solche Idole sind.

Das hat doch die Blitzbirne Matthäus genauso schon mal gesagt - hab ich gelacht:
Im Gespräch: Lothar Matthäus: „Deutschland muss sich schämen“
"Ja, das enttäuscht mich. In anderen Ländern geht man mit Idolen anders um, und ich bin ein Idol im Fußball in Deutschland. Und ich sage es, auch wenn es vielleicht angeberisch klingt: Nach Franz Beckenbauer bin ich ganz sicher die zweitbekannteste Fußballpersönlichkeit Deutschlands, weltweit. Und wie man mit so einem Idol umgeht in Deutschland, da muss sich Deutschland schämen."

Blöd ist halt desweiteren, dass man, wenn man sich, seinen Job, seine Stellung und mitunter auch sein Privatleben permanent in die Öffentlichkeit drängt, was wohl meistens aus Gründen des Geldbekommens dafür gemacht wird und wahrscheinlich auch sehr häufig aus Gründen des Egopimpens, eben auch zum Gesprächsstoff in Teilen der Öffentlichkeit wird.
 

Fussel

Matt Eagle
Ich wage mal zu behaupten, eine Fußball-WM/EM-Vergabe ohne Korruption gibt es nicht. Ebensowenig wie bei der Olympia-Vergabe.
Ich meine aber dennoch, dass in Deutschland eher nach Aufklärung geschrien wird als in anderen Ländern. Woanders scheint den meisten Vertuschung lieber zu sein.
 
Oben