Wird Dynamo diesmal vom Pokal ausgeschlossen?

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Dynamo bekommt seine fans nicht in griff. Diesmal kam es in Hannover zu Kurvensturm, Krawallen und Pyroeinsatz. Das hat methode, da nutzt ja offentsichtlich eine Krawallklientel die Gelegenheit im Pokal Rambazamba zu machen. Schon letztes jahr kam es in Dortmund zu massiven Krawallen und der AUschluss von Dynamo war quasi schon beschlossene Sache, doch dann wurde nochmal Gnade vor Recht gelassen und Dynamo erhielt eine "letzte Chance". Tja, die Chance ist jetzt wohl vertan.

Wird Dynamo diesmal vom Pokal ausgeschlossen?

Krawalle: Dresden droht womöglich Pokalausschluss | 11 Freunde

Schsische Zeitung [online] - Regionalsport: Dynamo Dresden entsetzt: Vorkommnisse bestrzend

Hannover - Ordner und Polizisten bei Dresdner Gewaltwelle überrannt - Sport - Hamburger Abendblatt

Schsische Zeitung [online] - Regionalsport: Stellungnahme der SG Dynamo Dresden zu den Vorkommnissen beim DFB-Pokal-Spiel in Hannover
 
Wird Dynamo diesmal vom Pokal ausgeschlossen?

Wäre normalerweise die logische Konsequenz, ansonsten würde sich der DFB ja lächerlich machen.
Ist nur blöd für den Verein und die echten Fans die die Konsequenzen für ein paar Chaoten tragen müssen.
 

GilbertBrown

Green Bay Packers Owner
Alles andere als ein Ausschluß Dynamos würde mich schwer überraschen und die DFL würde sich lächerlich machen. Letzte Saison nur in der Berufung davongekommen und im 2. Spiel knallt es erneut. Was jemand als schlimm genug für einen Ausschluß empfindet, bleibt natürlich wieder jedem selbst überlassen, um es mit den Worten anderer User auszudrücken.
 

wupperbayer

*Meister 20xx*
Oh, absolut, wer sich so unfassbar dämlich anstellt, muss wohl mit so etwas rechnen, keine Frage.

Auf der anderen Seite kann man sich natürlich überlegen, was konkret der Verein Dynamo Dresden denn hätte tun können, um das zu verhindern. Der soll ja schließlich bestraft werden.

Und man sieht auch schön, dass eine Abschaffung der Stehplätze jedenfalls ganz sicher nicht hilft :zahnluec:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Oh, absolut, wer sich so unfassbar dämlich anstellt, muss wohl mit so etwas rechnen, keine Frage.

Auf der anderen Seite kann man sich natürlich überlegen, was konkret der Verein Dynamo Dresden denn hätte tun können, um das zu verhindern. Der soll ja schließlich bestraft werden.

Ja, frag mal bei Dynamo nach, die wollten ja nach der Nummer in Dortmund eine zweite Chance, um zu zeigen, das sowas nicht mehr vorkommt.
 

alditüte

HSVer
ich mein doch die "fans", die den verein und den sportplatz nur als bühne missbrauchen.

die haben mit dem verein nichts am hut.
Wie ich vor einem halben Jahr ca. bei einem ähnlichen Thema mal geschrieben habe: Man kann doch nicht Leuten das Fansein absprechen, nur weil sie sich nicht angemessen verhalten.

Genauso wie Rassisten bei Lazio, Linksradikale bei MTZ-RIPO und Nazis beim BFC Dynamo Fans sind, sind es auch Hooligans bei der SGD, auch wenn es dem Verein und dem Großteil der anderen Fans nicht passt.

Ein Temposünder ist auch ein Autofahrer, ein Rechtsextremer ein Deutscher, ein George W. Bush ein Ami und ein Islamist ein Muslim, auch wenn es fast allen anderen Autofahrern, Deutschen, Amerikanern und Muslimen nicht gefällt.

Die Hools bei Dynamo gehören nun mal zum Verein. Und darum würde mich alles als ein Ausschließen des Vereins beim nächsten DFB-Pokal nicht nur überraschen, sondern ehrlich gesagt auch enttäuschen. Auch wenn ich den Verein an sich eigentlich mag.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Auf der anderen Seite kann man sich natürlich überlegen, was konkret der Verein Dynamo Dresden denn hätte tun können, um das zu verhindern. Der soll ja schließlich bestraft werden.:

Kann man nicht nur, sollte man sogar. Wenn man nach rechtsstaatlichen Prinzipien handelt. Macht aber der DFB sicher nicht. Bestrafung nur mit nachgewiesener Schuld gibt's im deutschen Profifußball nicht.
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Wie ich vor einem halben Jahr ca. bei einem ähnlichen Thema mal geschrieben habe: Man kann doch nicht Leuten das Fansein absprechen, nur weil sie sich nicht angemessen verhalten.

Genauso wie Rassisten bei Lazio, Linksradikale bei MTZ-RIPO und Nazis beim BFC Dynamo Fans sind, sind es auch Hooligans bei der SGD, auch wenn es dem Verein und dem Großteil der anderen Fans nicht passt.

Ein Temposünder ist auch ein Autofahrer, ein Rechtsextremer ein Deutscher, ein George W. Bush ein Ami und ein Islamist ein Muslim, auch wenn es fast allen anderen Autofahrern, Deutschen, Amerikanern und Muslimen nicht gefällt.

Die Hools bei Dynamo gehören nun mal zum Verein. Und darum würde mich alles als ein Ausschließen des Vereins beim nächsten DFB-Pokal nicht nur überraschen, sondern ehrlich gesagt auch enttäuschen. Auch wenn ich den Verein an sich eigentlich mag.
netter exkurs!
aber da der verein sich wohl nicht geprügelt hat, sondern die "fans", sollte man zunächst mal diese ausschließen.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Nee, die Sicherheitsexperten die sich ständig oeffentlich aeussern. Polizeigewerkschafter, Innenminister etc.

Nuja....

insbesondere beim Wendt weiss man ja nun spätestens seit einer Woche, wessen Geistes Kind der ist. Rüffelt doch glatt die Justitz, die seiner Truppe verbietet, willkürliche Kontrollen nach Aussehen, insbesondere Hautfarbe, durchzuführen. Klick

Wer sich so offen gegen einen der wesentlichen Inhalte unseren Grundgesetzes stellt, gehört aus dem Staatsdienst entlassen.

Und wer zu dem Fall sich so äußert wie der, dessen Äußerungen zu anderen Problemen sind dann ebensowenig ernstzunehmen.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Auch da: Nuja....

Hinzu kommen dann diejenigen, die dem Wendt auch noch die Bühne geben, seinen Dünnschiss loszuwerden.

Aber klar: Die wollen ja verkaufen, Auflage bzw. Quote machen. Da ist ein geistiger Brandstifter ja immer Willkommen.
 

osito

Titelaspirant
Wie es in Hannover tatsaechlich ablief wissen wir ja alle nicht oder war jemand dabei?
Zur Meinungsbildung hilfreich ist immer noch ne andere Sicht, deshalb verlinke ich mal das hier:
Grüße von den Taliban « Spuckelch
Danke Horatio, haette ich so niemals gefunden. Aber wusste das es da noch eine etwas andere Berichterstattung gibt. Eine die auch wirklich vor Ort war. Alles andere ist doch meistens schon vorgefertigt. Der Vorbestrafte ist schuldig, Basta! Wir muessen ihm nur eine Falle stellen, damit er sich zu dem Wiederholungstaeter macht, so wie wir ihn haben wollen. Dann ein paar Fotos( Zusammenhang egal) in die richtige Zeitung, und fertig ist die Storie. Der normale Buerger hinterfragt doch keine Richtigkeit von Zeitungsartikeln, wenn gebrandmarkte Hooligans in denen auftauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben