Wird das Bargeld abgeschafft?

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Angesichts der globalen Wirtschaftkrise gibt es wohl nur 3 Lösungswege:

1. Bargeld abschaffen
2. Finanzsektor verstaatlichen
3. Staaten müssen ordentlich Schulden machen und investieren

meint der Ökonom Larry Summers (u.a. Finanzminister, Chef der Weltbank, Professor für Wirtschaft).

2. ist wohl recht utopisch und 3. sowieso, wenn man sich die Eu-Politik anschaut bleibt also nur 3.:

„Wir könnten uns in Richtung einer bargeldlosen Gesellschaft entwickeln, in der alles Geld nur noch elektronisch existiert. Dadurch würde es unmöglich, das Geld außerhalb einer Bank zu horten. Die Notenbank könnte dann die Zinssätze unter Null drücken, wodurch die Leute angespornt würden, mehr Geld auszugeben.

Was ja nix anderes heißt, als das, wer spart, Geld verliert. :eek: Es wird also ständig weniger statt mehr.

Mal ein anderer Ansatz der Krisenlösung! Konsumzwang!
 

Schröder

Problembär
Warum kann ich das Geld nicht außerhalb eine Bank horten? Ich würde es in Gold anlegen, das dürfte dann an Wert ziemlich zulegen.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Der Gedanke, ist doch das Du dein Einkommen am besten sofort - möglicherweise für irgendeinem Kram den Du grade nicht brauchst - ausgiebst.

Nö, der Gedanke ist, dass Du Dein geld ausgiebst, egal wofür. Kaugummis, ipads, Autos, Häuser, Gold, Diamanten, was auch immer.

Und natürlich auch, denn es muss ja keine Minuszins geben, aus ganz praktischen Gründen:

„Theoretisch wäre es für alle – Handel, Banken und Privatleute – am günstigsten, wenn es nur noch Kartenzahlung gebe. Möchte man verstehen, warum das so ist, muss man den Bargeldkreislauf verstehen. Dieser ist total widersinnig: Der Kunde holt Geld von der Bank, um damit in einem Geschäft zu bezahlen. Das Geschäft nimmt dieses Geld wieder und lässt es dann aufwändig zur Bank zurück transportieren, die es dann wieder zum Kunden bringt – ein wenig effizienter Kreislauf, der auf allen Ebenen mit Kosten verbunden ist.“
 
Nö, der Gedanke ist, dass Du Dein geld ausgiebst, egal wofür. Kaugummis, ipads, Autos, Häuser, Gold, Diamanten, was auch immer.

Ich brauch im Moment aber nix. Warum also zur Hölle soll ich mir was kaufen? O.K. ich könnte mir ein neues Handy oder eine neue Digicam kaufen obwohl ich die nicht brauche. Ich könnnte mir ein paar Handyklingetöne aus dem Internet runterlanden? Hmm, brauch ich aber auch nicht.
Ich könnte im Supermarkt ein Stück Käse kaufen und den Morgen in die Mülltonne pfeffern weil ich keinen Käse esse.
Das ist bzw wäre wiedersinnig!
 

Schröder

Problembär
Dann ist es aber kein Geld mehr.
Und der Goldpreis btw. steigt auch nicht immer.

Der wird dann dramatisch zulegen, wenn Geld nix mehr wert ist. Wir bekämen eine heftige Inflation, weil natürlich auch die Händler wissen, das die Leute ihr Geld loswerden müssen. Also werden sie das Angebot verknappen. Hatten wir schon nach dem 1. und 2. Weltkrieg. Wenn das Geld immer weniger wert ist, werden halt Sachwerte (können auch Zigaretten etc. sein) gehortet, die dadurch immer teurer werden. Die Weltwirtschaft wird das nicht retten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wegen dem Wachstum!

Super, also ich kauf dann ein Toastbrot und hau es gleich in die nächste Mülltonne, weil ich es eh nicht brauch. Geiles Prinzip.
Oder läuft es dann doch eher drauf hinaus, das die Leute dann in "bleibende Werte" wie z.B. Edelmetalle (ja ich weiss auch hier schwankt der Wert, aber wird nie gegen 0 gehen) und dann irgendwann der Bäcker seine Brötchen mit Sachleistung bezahlt haben möchte (was soll er mit Geld?).
Sowas hatten wir schon mal in Deutschland - ist noch gar nicht so lange her.
 

Schröder

Problembär
Der Gedanke, das es kein Bargeld mehr gibt, ist in dem Fall doch nicht die Kostenersparnis. Die wollen das Bargeld abschaffen, damit du es nicht mehr zuhause horten kannst und so den "Strafzins" (denn nix anderes ist eine negative Verzinsung) bei der Bank umgehst. Wenn du sparen willst, musst du dein Geld zur Bank bringen. Und die verlangt für diese "Aufbewahrung" Geld in Form von negativen Zinsen. Also bleibt dir nur, die Kohle möglichst schnell auszugeben.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Der Gedanke, das es kein Bargeld mehr gibt, ist in dem Fall doch nicht die Kostenersparnis. Die wollen das Bargeld abschaffen, damit du es nicht mehr zuhause horten kannst und so den "Strafzins" (denn ix anderes ist eine negative Verzinsung) bei der Bank umgehst. Wenn du sparen willst, musst du dein Geld zur Bank bringen. Und die verlangt für diese "Aufbewahrung" Geld in Form von negativen Zinsen. Also bleibt dir nur, die Kohle möglichst schnell auszugeben.

Wenn ich die Quelle richtig verstehe geht es um beides. Und sogar noch um ein drittes: Liquiditätsbeschleunigung.

Super, also ich kauf dann ein Toastbrot und hau es gleich in die nächste Mülltonne, weil ich es eh nicht brauch. Geiles Prinzip.

Das ist das Prinzip Kapitalismus, das beruht nun mal auf Wachstum. Ohne geht es nicht.
 

Schröder

Problembär
Wenn ich die Quelle richtig verstehe geht es um beides. Und sogar noch um ein drittes: Liquiditätsbeschleunigung.
Es funktioniert aber nicht, weil bei Wertverfall des Geldes nix mehr verkauft wird. Wir bekommen einen Tauschhandel. Wer tauscht denn noch seine Ware gegen Geld, wenn er dafür Strafe zahlen muss, sobald es seinem Konto gutgeschrieben wird? Also wird gegen andere Ware getauscht. Eine Katastrophe für diejenigen, die für Geld arbeiten. 1. werden ihre Löhne bei Geldeingang mit Strafzinsen belegt und 2. werden sie ihr Geld auch nicht los. Kannst dir ausrechnen, was dann passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Nun, ich bring heute 100,- € zur Bank. Nach 1 Jahr sind 10 % Zinsen fällig, die aber nicht gutgeschrieben, sondern abgezogen werden, als Strafe dafür, das ich es nicht ausgegeben habe. Da hat doch mein Geld an Wert verloren oder nicht? Ich hab dann ja nur noch 90 auf´m Konto. Ebenso ergeht es jedem, der Geld bei der Bank liegen hat. Also versucht jeder, die Kohle wieder loszuwerden. Es herrscht ein Überangebot an Geld, während gleichzeit die materiellen Vermögenswerte verknappt werden.

Dass das Geld dabei an Wert verliert, kannste dir doch selbst ausrechnen.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Nun, ich bring heute 100,- € zur Bank. nahc 1 Jahr sind 10 % Zinsen fällig, die aber gutgeschrieben, sondern abgezogen werden. Da hat doch mein Geld an Wert verloren oder nichtß

Ach so, das meinst Du!

Erstens macht das keiner, das wäre ja ziemlich doof.

Und zweitens, wird dein Geld nicht weniger wert, sondern es wird weniger. Weniger wert heißt ja, das Du heute für 100 Euro weniger kaufen kannst als gestern.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Ich erlaube mich selber zu zitieren.

Nein, das ist nicht ganz wumpe. Ziel ist es wohl, das Geld, das reinkommt, möglichst sofort auszugeben. Da in der Regel in unseren breitengraden monatlich Lohn u.ä. bezahlt wird, hast du also jeweils einen Monat Zeit, Deine Kohle auszugeben. Oder eben ein Jahr, wenn man den (negativen) Zins darauf berechnet.

Ist schon heute der Fall, das ganze nennt sich Inflation.

Inflation bedeutet, dass das Geld weniger wert wird, aber nicht, dass es weniger wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun ich erlaube mir Schröder zu zitieren:
Nun, ich bring heute 100,- € zur Bank. nahc 1 Jahr sind 10 % Zinsen fällig, die aber gutgeschrieben, sondern abgezogen werden. Da hat doch mein Geld an Wert verloren oder nichtß

Deine Antwort:
Ach so, das meinst Du!

Erstens macht das keiner, das wäre ja ziemlich doof.

Und zweitens, wird dein Geld nicht weniger wert, sondern es wird weniger. Weniger wert heißt ja, das Du heute für 100 Euro weniger kaufen kannst als gestern.


Also wie jetzt.
a.) Aus sagen wir mal 100 Euro werden 90 Euro (Beispielhaft)
b.) Die Summe bleibt gleich nur der Wert sinkt.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Bargeld abschaffen? S0 ein Schwachsinn. Das machen sie doch nur, damit du keinen Handwerker mehr schwarz bezahlen kannst. Sie wollen halt den gesamten Geldfluss kontrollieren, so wie sie jetzt schon dem E-Mail- oder Telefonverkehr kontrollieren können.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Nun ich erlaube mir Schröder zu zitieren:


Deine Antwort:



Also wie jetzt.
a.) Aus sagen wir mal 100 Euro werden 90 Euro (Beispielhaft)
b.) Die Summe bleibt gleich nur der Wert sinkt.

Ist doch schon beantwortet, aber ich kann es gerne wiederholen, der Sinn geht mir aber ab.

a) Das ist im Ausgangspost das Thema.

b) Das ist Inflation.

a) ist nicht gleich b)

handgetappert by Holgy
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Larry Summers schrieb:
„Wir könnten uns in Richtung einer bargeldlosen Gesellschaft entwickeln, in der alles Geld nur noch elektronisch existiert."
Mein armer Nachbar bekommt Angst um seine Existenz. Er stellt Kaugummi- und Kondomautomaten auf.
 
Oben