Wiese ausgebootet

Rupert

Friends call me Loretta
Naja, das war ja abzusehen, dass sich die Wege bald trennen; finde ich jetzt auch nicht so hochdramatisch.

Oder lastet man Wiese an, dass er aufgrund dessen, dass er in der Ukraine nicht an Neuer vorbeikam, die EM versaut hat?

Lustig ist ja wieder der Löwsche Weichmacher: "Wir haben ihm mitgeteilt, dass wir bei unseren Planungen für die WM-Qualifikation zunächst mal stärker auf die jüngeren Torhüter setzen wollen, er aber nicht vollends abgeschrieben ist"
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Ach was. Spätestens wenn er die ersten Titel mit Hoffenheim gewonnen hat, ist er wieder bei der NM.
 

SimuCel

Warten auf 3. Punkte
Find ich auch gut von Jogi. Es ist wichtig das ich die Jungenen Keeper entwickeln . Und nicht der Stirnbandtäger Wiese der eh mit Hoffe absteigen wird da er kein gutes Spielverstand hat
 
Tja das war es dann wohl für Wiese. :D :prost: Seine Zeit in der Nationalmannschaft ist vorbei. Wurde auch langsam Zeit, da die Zukunft Jungs wie auch Leno und ter Stegen gehört. ;)
 

André

Admin
War doch klar. ter Stegen durfte vor der EM reinschnuppern, Wiese durfte dann trotzdem mit zur EM, obwohl ter Stegen in der letzten Saison die deutlich besseren Leistungen gebracht hatte. Dass nach dem Turnier der Wiese keine große Rolle mehr spielen würde, war eigentlich auch klar. Wie gesagt er kann in meinen Augen froh sein, dass man ihn überhaupt noch mit zur EM geholt hat.
 
War doch klar. ter Stegen durfte vor der EM reinschnuppern, Wiese durfte dann trotzdem mit zur EM, obwohl ter Stegen in der letzten Saison die deutlich besseren Leistungen gebracht hatte. Dass nach dem Turnier der Wiese keine große Rolle mehr spielen würde, war eigentlich auch klar. Wie gesagt er kann in meinen Augen froh sein, dass man ihn überhaupt noch mit zur EM geholt hat.

Und ich denke das Leno auch sehr sehr bald von Löw nominiert wird. Ist aber von Adrion für die U21 nominiert wurden, spielen auch gegen Argentinien.
 
Lustig ist ja wieder der Löwsche Weichmacher: "Wir haben ihm mitgeteilt, dass wir bei unseren Planungen für die WM-Qualifikation zunächst mal stärker auf die jüngeren Torhüter setzen wollen, er aber nicht vollends abgeschrieben ist"


Absolut. Klar, man könnte im Notfall auf Wiese zurückgreifen wenn sich unerwertet mehrere der geplanten Kandidaten verletzen. Andererseits bleibt auch abzuwarten wie Adler sich jetzt macht in Hamburg nach der langen Verletzung. Wenn er sein vorheriges Niveau wieder erreicht bzw verbessert wüsste ich nicht warum er nicht auch wieder eingeladen werden sollte.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Lustig ist ja wieder der Löwsche Weichmacher: "Wir haben ihm mitgeteilt, dass wir bei unseren Planungen für die WM-Qualifikation zunächst mal stärker auf die jüngeren Torhüter setzen wollen, er aber nicht vollends abgeschrieben ist"

Was auf deutsch heisst: Von der Sache her durchaus nachvollziehbar, der Stil zumindest strittig. Wie immer halt.
 
Zweifellos benötigt Manuel Neuer stärkere Konkurrenz. Ob René Adler, Marc ter Stegen oder Leno - Sie drängen sich auf und haben größeres Entwicklungspotenzial, als Tim Wiese. Falls Neuer wegen einer Verletzung über ein halbes Jahr ausfallen würde, hätte momentan nicht nur der FC Bayern ein mächtiges Problem, sondern auch der DFB bei einem internationalen Turnier.

Wiese hat wahrscheinlich ein Fehler sich geleistet: Er verharrte zu lange in Bremen und riskierte keinen Wechsel innerhalb Deutschlands oder ins Ausland. Er schaute nicht über den Tellerrand seines Vereinstrainers Thomas Schaaf.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Als ausgebootet wird er sich nicht fühlen, da er doch um seine jüngere Konkurrenz weiss, die da heisst Zieler, ter Stegen und Leno. Wiese wird nicht aus allen Wolken gefallen sein. Auf der anderen Seite wurde er von Babbel zum neuen Käpt'n seines Vereines bestimmt.

Wiese Kapitän der TSG Hoffenheim

Da ist er doch gut entschädigt.
 
Absolut. Klar, man könnte im Notfall auf Wiese zurückgreifen wenn sich unerwertet mehrere der geplanten Kandidaten verletzen. Andererseits bleibt auch abzuwarten wie Adler sich jetzt macht in Hamburg nach der langen Verletzung. Wenn er sein vorheriges Niveau wieder erreicht bzw verbessert wüsste ich nicht warum er nicht auch wieder eingeladen werden sollte.
Die werden sicherlich nicht im Notfall auf Wiese zurück greifen, weil es wirklich genug sehr gute Torhüter gibt, ich denke sie werden dann eher auf Adler zurück greifen, so wie es aussieht ist er sowieso wieder bei 100 % wieder. HSV wird mit dem Abstieg auf keinen fall was zu tun haben diese Saison.

Das ist schon sehr merkwürdig und seltsam das Babbel Wiese zum neuen Kapitän erklärt hat. Das ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.
 

SaintWorm

Bolminator
Moderator
Wiese hat wahrscheinlich ein Fehler sich geleistet: Er verharrte zu lange in Bremen und riskierte keinen Wechsel innerhalb Deutschlands oder ins Ausland. Er schaute nicht über den Tellerrand seines Vereinstrainers Thomas Schaaf.

Wieso hätte er in den ersten Jahren bei Werder innerhalb Deutschlands wechseln sollen? Da hatte er die CL doch quasi im Abo und die Bayern wollten ihn bestimmt nicht. Wär er vor 2-3 Jahren ins Ausland gewechselt, wär er auch kein anderer Torwart mehr geworden. Verdammt starke Reflexe, klasse im 1:1, fußballerisch durchwachsen, höchstens durchschnittlich in der Strafraumbeherrschung. Das treibste ihm nach jahrelanger Ehrmann-Schulung auch nicht mehr aus.
 

U w e

Moderator
Wiese hat auch in seiner besten Zeit bei Werder nie eine faire Chance bei Löw bekommen. Man hat immer auf Kahn (zurecht) Lehmann (naja) Adler (naja) und dann Neuer (zurecht) gesetzt. Wiese war da immer das dritte Rad am Wagen.

Dass Löw jetzt (nichts anderes ist es) einen Schlussstrich unter das Kapitel Wiese zieht ist vollkommen logisch.

Aber egal wie die Torhüter von heute auch heissen ob Leno, Zieler oder ter Stegen, Neuer ist gerade mal 26 Jahre alt und die Erfahrungen aus der Vergangenheit (z.B. Maier, Schumacher, Köpke, Kahn) zeigt, dass man zwischen den Pfosten der Nationalmannschaft ziemlich alt werden kann. Neuer wird noch 2022 bei der WM in Katar die Nr.1 sein, sofern er sich nicht verletzt oder seine Karriere vorzeitig beendet.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Neuer wird noch 2022 bei der WM in Katar die Nr.1 sein, sofern er sich nicht verletzt oder seine Karriere vorzeitig beendet.

Andererseits muss man auch bedenken, dass unter Klinsmann und Löw nur wenige über 30 noch Nationalspieler waren. Und alle diese, wenigstens fast alle, sind unter zumindest komischen Begleitumständen aus der NM verschwunden (worden).

Zu Ende und konstant weiter gedacht heisst dass, dass es möglicherweise schon in 4 oder 6 Jahren wieder einen neuen Torwart gibt. Aber auch auf anderen Positionen wird sich das karussell beld wieder drehen. Die Protagonisten von jetzt oder gestern werden ja auch älter. Merte, Lahm und Schweni, Poldi und Klose sowieso sitzen lange nicht mehr so fest wie noch vor einem halben Jahr. Wobei der Lahm da noch am festesten sitzt. Denn zum einen ist der Kapitän, obwohl das bei Löw auch nix heisst, zum anderen haben wir hinten aussen chronischen Spielermangel.
 

U w e

Moderator
Ich rede ja hier von den Torleuten.

Das sich bei den Feldspielern der Kreisel schneller dreht ist klar. Und das wir im gesamten Abwehrbereich Probleme haben hat nicht nur die EM gezeigt.

Beim Torwart allerdings glaube ich das Löw da sehr viel Sitzfleisch besitzt.
 

Rezo

Weeaboo
Gerade im Tor (Kahn/ Lehmann) hat Löw/ Klinsmann doch gezeigt das er/ sie bereit sind auch einen Stammtorwart auf die Bank zu setzen wenn die Konkurrenz saisonal mal stärker ist, von daher empfinde ich das Sitzfleisch Argument irgendwie nicht als sonderlich realitätsnah.
 
Babbel hat sich zu Wort gemeldet, wegen Wiese. Und beschwert sich, wie Wiese davon erfahren hat, das er nicht nominiert wurden ist, und das man nun eher auf die jungen Torhüter setzt. Erlich gesagt verstehe ich nicht warum Babbel sich da beschwert, denn Köpke und Flick haben sich mit Wiese getroffen, und ihn auch persöhnlich die Gründe erklärt, warum er nicht dabei ist. :floet: Es wäre doch was ganz anderes, wenn man Wiese am Telefon das gesagt hätte. Und Löw muss sich doch icht extra mit Wiese treffen. Wiese ist nicht der einzige (Ex) Nationalspieler.

Babbel sauer auf Löw: "Ich stehle mich nicht aus der Verantwortung"

Markus Babbel, Trainer von 1899 Hoffenheim, ist nach der Ausbootung von Torhüter Tim Wiese aus der Nationalmannschaft sauer auf Bundestrainer Joachim Löw. Grund seiner Wut ist aber nicht Löws generelle Entscheidung, den Keeper vorerst nicht mehr für die DFB-Elf zu berufen. "Die Art und Weise, wie das Tim Wiese mitgeteilt wurde, finde ich nicht in Ordnung. Ganz im Gegenteil. Das ärgert mich sogar richtig. Auch ich muss immer wieder schwere und unangenehme Gespräche führen und stehle mich da nicht aus der Verantwortung", poltert der 39-jährige Trainer gegenüber "Sport-Bild".

"Das Verhalten des Bundestrainers in dieser Angelegenheit ist einfach eine Katastrophe. Ich finde das charakterlich schwach", sagte Babbel.

1899 Hoffenheim: Babbel poltert gegen Löw

Das ist schon heftig was Babbel da los lässt. Bringen wird ihn das überhaupt nichts.
 

Detti04

The Count
Wiese hat auch in seiner besten Zeit bei Werder nie eine faire Chance bei Löw bekommen. Man hat immer auf Kahn (zurecht) Lehmann (naja) Adler (naja) und dann Neuer (zurecht) gesetzt. Wiese war da immer das dritte Rad am Wagen.
Wormi hat ja beschrieben, dass Wiese schlichtweg einen veralteten Stil spielt. Dieser Stil war schon in Kahns letzten Jahren als NM-Torwart veraltet; ist klar, dass Wiese dann keine grosse Chance mehr hatte, als man vom veralteten Stil Kahns zum modernen Torwartspiel a la Lehmann (und Nachfolger) umstellte. Fuer Weidenfeller duerfte das ziemlich aehnlich aussehen.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Linientreue, pflegeleichte, unkritische Fussballer haben bei Löw & Co. immer eine höhere Chance, in die DFB-Auswahl berufen zu werden. Wiese gehörte nicht dazu, der ist zu unbequem. Löw kann keine Störenfriede gebrauchen. Rost und Weidenfeller sind inzwischen zu alt. Aber eben jetzt erst, sie waren nicht immer zu alt.
Wer inzwischen auch zu alt ist, sind zB Ballack, Kuranyi oder Böhme. Der DFB hat eben seine eigenen Auswahlkriterien. Wiese passt nicht in dieses Anforderungsprofil.
 

Rezo

Weeaboo
Nur weil jemand ein Arschloch ist heißt das noch lange nicht das er die Nationalmannschaft weiterbringen kann als ein perfekter Schwiegersohn dies könnte.

Das Kriterium sollte ja wohl 'Fussballerische Qualität' lauten, und das Wiese da vor Neuer, Zieler, ter Stegen liegt wage ich zu bezweifeln. Mal ganz abgesehen davon das Wiese unter dem ach so bösen Löw und seinen angeblich Charakterlichen anstatt Fussballerischen Kriterien immerhin vier Jahre lang als Ersatzmann eingeladen wurde. Wie er das geschafft hat wenn es Charaktere wie er doch eigentlich garnicht erst zur Einladung schaffen sollen würde ich schon ganz gerne wissen.

Manches Löw-Bashing ist an Lächerlichkeit wirklich nicht mehr zu überbieten.

Achja, von Hummels wurde hier ja auch behauptet das er nach seinen 'Unangemessenen' Kommentaren nicht wieder eingeladen wird.

Wurde er aber.

Soviel zur Löw'schen Schwiegersöhne-Verschwörung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wen außer Wiese hinter Neuer und Adler hätte Löw denn einladen sollen? Rost hat er trotz absoluter Topleistungen gemieden und Hildebrand hat er bekanntlich eiskalt ausgebootet.

Löw musste notgedrungen auf Wiese setzten, da die anderen, die jetzt so schnell vorbeigezogen sind, noch nicht da waren. Das Hintertürchen hält sich Löw offen, falls Neuer ausfallen sollte und man den Jungen den Sprung doch nicht zutraut.

Der Schritt von Löw ist ohne Not. Man hätte die laufende Saison abwarten sollen und schauen, ob die Jungen ihre Leistung halten können und wie sich Wiese macht. Die Saison ist gerade ideal hierfür. Denn ob ein Leno oder ein Zieler wirklich das Zeug zu großen Keepern haben ist noch lange nicht raus.

Babbel kritisiert zu Recht, dass der Bundestrainer es nicht persönlich geschafft hat, Wiese seine Ausbootung mitzuteilen. Aber bitte, was soll man von einem Bundestrainer verlangen, der seit der EM komplett abgetaucht war, weil er empört und beleidigt über die Kritik nach dem EM-Aus war. Das ganze ist nix als eine ganz große Verarschung. Der Bundestrainer sollte mal überlegen, dass er nicht seit Jahren auf einem Traumjob sitzen würde, wenn es 2004 nicht Kritik in der härtesten Form gegeben hätte.

Sehr interessante Begleitumstände, Babbel (siehe Link unten)bringt es auf den Punkt, im Grunde bezeichnet er Flick, Köpke und Löw als Feiglinge und er hat recht.

Ich hoffe, dass der Ton aus der BULI jetzt mal rauer Richtung dieser überschätzten Hampelmänner wird. Ein Magath ( und ein großer Teil der BULI) wird sich doch schon lange seinen Teil denken, das ist sicher, mit 10 Mio auf der Kante könnte ein Magath jetzt ruhig mal Klartext reden.


http://www.bild.de/sport/fussball/m...eht-man-nicht-mit-wiese-um-25601634.bild.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Achja, von Hummels wurde hier ja auch behauptet das er nach seinen 'Unangemessenen' Kommentaren nicht wieder eingeladen wird.

Ich für meinen Teil habe es nicht behauptet. Ich habe es befürchtet.


Soviel zur Löw'schen Schwiegersöhne-Verschwörung.<!-- google_ad_section_end -->

Das ein guter Keeper wie der hier schon genannte F. Rost gemieden wurde spricht eher wieder für Löw Ja-sager-Prinzip. Gerade F. Rost war einer, der auch mal schonungslos auf die Fehler hingewiesen hat. Keinesfalls ein Kopfnicker. Bei Hildebrand sah es mMn nicht viel anders aus. Eine Zukunft in unserer NM hatte er sowieso nicht.

Zu Löws Ja-sager-Prinzip passend, dass Spieler wie Podolski spielen obwohl sie mal nicht gut drauf sind. Dazu passend noch Müller, der seiner Form hinterher läuft und von daher nicht mehr Stammspieler bei den Bayern war und ein Schweinsteiger, der spielen darf, obwohl er, ganz offensichtlich, noch nicht fit ist.

Soviel zur Löw'schen Schwiegersöhne
-Verschwörung.

Ich nenne es eher das Löwsche Kopfnickerprinzip, oder halt das Ja-sager-Prinzip. Weiter so und unsere NM wird nie einen Titel holen. :top: Und das es weiterhin so sein wird, daran dürfen wir stark und fest glauben. Niersbach steht bekanntlich bedingungslos hinter Löw und Löws letzter Kritiker Sammer ist weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Babbel kritisiert zu Recht, dass der Bundestrainer es nicht persönlich geschafft hat, Wiese seine Ausbootung mitzuteilen. Aber bitte, was soll man von einem Bundestrainer verlangen, der seit der EM komplett abgetaucht war, weil er empört und beleidigt über die Kritik nach dem EM-Aus war. Das ganze ist nix als eine ganz große Verarschung. Der Bundestrainer sollte mal überlegen, dass er nicht seit Jahren auf einem Traumjob sitzen würde, wenn es 2004 nicht Kritik in der härtesten Form gegeben hätte.

Muss Löw denn das denn machen ? Babbel soll froh sein, das sein Wiese jedenfalls es persöhnlich von Köpke und Flick erfahren hat. Köpke aber alleine hätte auch gereicht. Und lächerlich ist auch das Babbel bei dem Gespräch dabei sein zu wollen. Der nimmt sich zu wichtig.
 

DeWollä

Real Life Junkie
na ja, großer Wiese Fan war ich persönlich noch nie, aber er wurde zumindest persönlich von einem Mitarbeiter Löw`s unterrichtet und nicht über ein Interview mit ter Stegen ( ich erinnere an Lahm Interview )
 

DeWollä

Real Life Junkie
Das Kriterium sollte ja wohl 'Fussballerische Qualität' lauten, und das Wiese da vor Neuer, Zieler, ter Stegen liegt wage ich zu bezweifeln.

Muß man sich wirklich fragen, wieso der Bundestrainer einen schwächeren Torwart überhaupt zur EM mitnimmt, danach ausbootet, statt umgekehrt? Nur eine Frage, kein Löw Bashing, denn ter Stegen war schon vor der EM nachweislich besser !
Wenn ich dann noch die Aufstellung verschiedener Spieler anschaue, die nach 3 Spielen nachweislich außer Form bzw. platt waren und prompt ersetzt wurden für 1 Spiel durch neues Blut um dann wieder zu spielen, als ob 1 Spiel Pause etwas bringen würde, wundere ich mich nicht darüber, daß sich Beobachter der deutschen Mannschaft erlauben, Löw zu kritisieren.
Übrigens steht Angela Merkel auf del Bosque....ich auch!
 
Oben