Wie werde ich zum Schiedsrichter?

Hey leute,
ich bin Fußballer, aber das alleine reicht mir nicht mehr aus, ich möchte gerne Schiedsrichter werden, aber Wie? und Wo? muss ich mich melden?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Du musst zunächst mal Mitglied in einem Fußballverein sein. Und dort musst Du einfach bescheid sagen, dass Du Schirie werden willst. Normalerweise müssten die sich dann risieg freuen, denn so viele wollen das ja nicht machen. Zuständig ist dann erst mal die Kreis- bzw. Beziksebene.

Hier eine Liste mit den SR-Zuständigen: DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V. -  Ansprechpartner

Die Landesverbände bieten dann Kurse an (zwischen 20 und 5o Stunden) und dann geht es schon los.
 

jambala

Moderator
Hallo.

Erster Ansprechpartner sollte der Verein sein, alternativ kann man auch an den Obmann der Gruppe / des Kreises herantreten.

Hier noch zwei Ergänzungen aus meiner Erfahrung: Spielen und Pfeifen geht teilweise nicht nebeneinander. Wenn Du spielerisch ambitioniert bist, wird irgendwann der Punkt kommen, an dem es Streß geben wird, weil sich Trainer und SR-Verantwortliche nicht darauf werden einigen können, für wen Du an einem Wochenende aktiv sein mußt. Dann wird eine Entscheidung Deinerseits fällig werden.

Zum Zweiten: So berauschend sind die Spesen auch nicht, in Berlin z.B. gibt es als Fahrkosten nur den Satz der entsprechenden Karte für die Berliner Verkehrsbetriebe. Geld ist als Schüler vielleicht noch ein Anreiz (wars bei mir auch), kann aber auf Dauer nicht die notwendige Motivation bringen.

Ich kann für mich sagen, daß ich das Hobby mittlerweile über 20 Jahre mache und die Entscheidung, SR zu werden, nicht bereut habe.
 
Das Ding ist ich habe echt Lust darauf aber spiele in der Verbandsliga... Spiele somit jedes Wochenende und muss meist falls ich auswärtsspiele 5-8Std am Tag weg bin.
 

jambala

Moderator
Du musst hier bedenken, daß Du zum einen Deine Mindesteinsätze haben mußt, um weiter zum Soll zu gehören. Ebenso muß Dein Einteiler wissen, wann er Dich wie einteilen kann. Dann geht das schon. ABER gemäß Satzung geht das SR-Amt vor dem Einsatz als Spieler. Da kann es dann also zu Spannungen kommen.

Mein Tip: Sprich mit Deinem Trainer und mit einem Verantwortlichen der Schiedsrichterei, der Verein wird erst mal nix dagegen haben, vor allem, wenn deren Soll nicht erfüllt ist. Generell gilt, daß wo ein Wille ist, sich auch ein Weg auftun wird. Vorausgesetzt, alle Beteiligten wollen auch wirklich...
 
Zum Schiri muss man geboren sein.
Nur Mut!
Mein Sohn hat mit 13 seinen Schiri-Schein gemacht und pfeifft nun schon seit 4 Jahren und das sogar ziehmlich erfolgreich (Einladungen vom DFB, Topspielansetzungen etc.)
Und er ist begeistert und zieht das durch obwohl es manchmal schwer ist, den er steht noch als Torwart auf den Platz, da gibt es manchmal das ein oder andere Planungsproblem.
Aber wie schon am Anfang gesagt, man muss es durchziehen den allein damals waren es 5 Schiri´s die begonnen hatten aus unseren Reihen, übrig geblieben sind 2.
 
Also wenn du aktiver Spieler, und aktiver Schiedsrichter zugleich werden willst, wirst du immer mal Probleme bekommen was Zeit angeht.

Es kann schnell passieren dass du zu einem Spiel angesetzt wirst, obwohl du Zeitgleich selbst spielen musst. Dort stellt sich dann die Frage was du lieber machst.
 
Bis jetzt konnte man das mit den Schiriansetzer gut klären, aber er wird nun kommende Saison höher pfeiffen und das könnte Probleme geben.
Reihenfolge bei Ihm ist Schiri dann Torwart.
 
Oben