Wie sind eure Sympathien bei der WM verteilt?

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Deswegen sage ich ja, sie interessieren mich vom Ergebnis nicht, sprich, mir ist egal ob der eine weiterkommt oder der andere. Deswegen kann das zuschauen trotzdem interessant sein.
Was den letzten Satz betrifft, sind wir uns natürlich einig. Und es muss ja auch nicht jeder so verrückt sein wie ich, gleich mit sieben Ländern (darunter eben auch Japan und Kolumbien) mitzufiebern. ;)
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
Da stimmen wir ja mal wieder vollkommen überein... ;)

Und was ist mit Deutschland bei dir?

Ja, da stimmen wir über ein :D

Hm, also Deutschland gegenüber fühle ich mich auch eher neutral. Irgendwie habe ich zu unserer Mannschaft keinen wirklichen Bezug mehr. Vielleicht auch weil keine Stuttgarter mehr dabei sind. :weißnich:
 

Schröder

Problembär
Ist da die Reihenfolge nicht etwas verrutscht? Wenig Sympathien sind doch besser als keine und Keine ist doch das gleiche wie Neutral, oder?
 

Schröder

Problembär
Lies nochmal genauer. Steht klar "wenig sind besser als keine". Ich wunder mich nur, warum "neutral" höher angesetzt wurde. Wenn ich jemanden nicht kenne, stehe ich ihm neutral gegenüber und habe (erstmal) auch keine Sym- oder Antipathien für/gegen ihn. Das kann sich natürlich schnell ändern.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Denke trotzdem, jeder hat genau verstanden, was die einzelnen Notenkategorien bedeuten. :)
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Italien und England.

Und dann erstmals alle kleinen. Das kann sich aber ändern, je nachdem was die bei WM so machen.

Unsympathen: Kloppertruppen. Mal sehen ob es diesmal eine gibt.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Das ist so mein Sympathiebonus:

1
(Große Sympathien): Italien, England, Niederlande, Japan
2 (Sympathien): Schland, USA, Ghana, Südkorea, Kroatien, Griechenland, Uruguay, Mexico
3 (Neutral): Australien, Belgien, Chile, Costa Rica, Elfenbeinküste, Frankreich, Honduras, Nigeria, Iran, Russland, Algerien, Argentinien, Brasilien, Ecuador, Kamerun, Kolumbien, Spanien, Bosnien, Schweiz
4 (Wenig Sympathien): -
5 (Überhaupt keine Sympathien): -
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Nach der Vorrunde haben sich einige Sympathien bei mir etwas verschoben. Zum Positiven bei Mexiko, Costa Rica, Argentinien und Nigeria, zum Negativen bei Holland (zuviel Robben), Schweiz (zuviel Shaqiri) und vor allem Uruguay (zuviel Biss).

Trotzdem bleiben Deutschland, Kolumbien und Belgien weiterhin meine "Lieblinge", und Griechenland und die USA weiterhin meine "Feinde". ;)
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Negativ verschoben bei mir bei Brasilien, wg. Fred und Neymar und auch von Scolari halte ich nicht viel wie schon an anderer Stelle gepostet. Chile und auch CRC haben mich überrascht, vor allem deren Gruppensieg.
 

Ichsachma

Loretta-Spezerl
Große Sympathie: Schland und Niederschlande.
Ok: Belgien.

Die, die ich gar nicht leiden kann, sind mittlerweile im Sommerurlaub.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Was hat Neymar denn gemacht?
Gemacht weniger, auch die eine oder andere Schwalbe fällt nicht ins Gewicht. Sagen wir der ist mir zu egozentrisch, kein teamplayer, spielt den Ball nicht ab und zieht die gesamte Aufmerksamkeit auf sich. Darunter leidet der Spielfluss und eben im Spiel gg. Chile war überhaupt kein System zu erkennen. Auch Scolari gibt kein System vor, das System alles zu Neymar ist keines. Das Spiel lebt nur von der Spannung, Chile gefällt mir noch'n tick besser und sie erarbeiten sich mehr Chancen als Brasilien. Bei Brasilien ist kein Spielaufbau zu erkennen, es wird teilweise kick & rush gespielt. Aber gut, es scheint mir ein typisches Spiel zweier Südamerikaner zu sein. Der Höhepunkt kommt sicher noch: 11er Schiessen. :weißnich:
 
Oben