Wie erkenne ich Nazi Fans?

koenigs_olaf

Passion OFC
ach..des würd ich jetzt so ned unterschreiben...vor allem den text kannst ja auf jedes andre land umschreiben. mir gings eigentlich nur um den sinn :fress:

Naja - die Black Power Bewegung kann dann doch gegen den organisierten weißen Rassismus nicht ansatzweise anstinken. :zwinker:

Im übrigen ist Rassismus länderübergreifend...und um Länder gehts in dem Text gar nicht...:zwinker:
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Das find ich immer am aller schärfsten! Womöglich noch mit ner Kippa auf dem kahlgeschorenen Kopf mit der krummen Nase..! :aua:
Hä? :gruebel: Warum sollte es in Polen keine Neonazis geben? Und falls du mit der krummen Nase ein typisch jüdisches Merkmal meinst: Die gibt es in Polen nicht mehr in nennenswerter Zahl. Frag mich jetzt nicht warum..
 

Itchy

Vertrauter
Um auf die Eingangsfrage zurück zu kommen.

An den blutunterlaufenen Augen, in denen die Mordlust funkelt.

P.S. Sind Nazi-Fans jetzt eigentlich Fans mit entsprechender Gesinnung oder allgemein die Fans von Leuten mit eben derselben?
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
... allerding wird des meiner meinung nach da mehr tolleriert als bei uns... :fress:


ich toleriere auch einiges bei rechten, was ich bei anderen nicht toleriere, zum beispiel, wenn rechte ordentlich was auf die fresse kriegen, dann toleriere ich das. da muss man wirklich tolerant sein, finde ich.
 

fanatic2006

einmal Aue immer Aue
...und in ostdeutschen Landkreisen ist man auch gegen Ausländer, wo es gar keine gibt...

ich frag lieber erstmal, eh ich dazu etwas sage. wie meinst Du das, in ostdeutschen Landkreisen gibt es keine? Ausländer? die gibt es wohl und das nicht grad wenig, aber wahrscheinlich warst Du wohl noch nicht in "ostdeutschen Landkreisen" oder?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
ich frag lieber erstmal, eh ich dazu etwas sage. wie meinst Du das, in ostdeutschen Landkreisen gibt es keine? Ausländer? die gibt es wohl und das nicht grad wenig, aber wahrscheinlich warst Du wohl noch nicht in "ostdeutschen Landkreisen" oder?
Ah, das Totschlagargument "du warst wahrscheinlich noch nie da"
Selbstverständlich war ich da, sogar schon öfter. Wobei "dagewesen sein" ja nun nicht das alleinige Kriterium wäre, weil dann würde ich ja meine gewiss nicht repräsentativen Erfahrungen verallgemeinern müssen. Aber selbst wenn ich noch nicht dort gewesen wäre, könnte ich wissen (weil man das auch nachlesen kann) dass es Landkreisen gibt in denen der Ausländeranteil zumindest in einigen Gemeinden gegen Null geht. Was die Bewohner nicht daran hindert, gegen Ausländer zu sein, was sie dann dadurch kundtun, ihre Gemeinde als "ausländerfrei" zu bezeichnen.

Dass Xenophobie gerade dort am stärksten ist, wo es eher wenig Fremde gibt ist dagegen kein Phänomen dass auf Ostdeutschland beschränkt wäre.

"Nicht gerade wenig" ist übrigens Ansichtssache. Manchem ist einer ja schon einer zu viel.

"in ostdeutschen Landkreisen... wo es gar keine gibt" bedeutet übrigens, dass es in diesen LK Regionen gibt, wo es keine gibt. Und die gibt es tatsächlich. Nur noch so als Erklärung.
 

fanatic2006

einmal Aue immer Aue
also da wo ich herkomme, gibt es zu einem viele rechtsorientierte aber auch viele Ausländer, ich kenn keine Orte, wo es keine geben sollte, will mich mit dir hier auch nicht streiten deswegen
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Hat ja mit Streit nichts zu tun. Aber die Bevölkerungsstatistiken mit Wahlergebnissen zum Beispiel im Nordosten zu vergleichen ist nicht besonders schwer.

Hier bei mir gibt's übrigens recht wenig Rechte in der Stadt. Obwohl da recht viele Ausländer wohnen, in manchen Stadtteilen über 20%. Auf dem Land sieht es komischerweise genau umgekehrt aus. Da gibt es Dörfer mit unter 2% Ausländern und 25% Rechtswählern...
 

Rupert

Friends call me Loretta
ich frag lieber erstmal, eh ich dazu etwas sage. wie meinst Du das, in ostdeutschen Landkreisen gibt es keine? Ausländer? die gibt es wohl und das nicht grad wenig, aber wahrscheinlich warst Du wohl noch nicht in "ostdeutschen Landkreisen" oder?

Wenn Du einen Ausländeranteil von 1,1% im Kreis Aue-Schwarzenberg als "nicht grad wenig" bezeichnest, dann kann ich echt bloß noch den Kopf schütteln. Mach mal die Augen auf.
 

fanatic2006

einmal Aue immer Aue
Wenn Du einen Ausländeranteil von 1,1% im Kreis Aue-Schwarzenberg als "nicht grad wenig" bezeichnest, dann kann ich echt bloß noch den Kopf schütteln. Mach mal die Augen auf.

was geht mich der Ausländeranteil an?? wenn ich hier durch die Strassen gehe, sehe ich sehr viele Ausländer, deswegen sind bei uns auch bestimmt die Asylheime
 

Rupert

Friends call me Loretta
was geht mich der Ausländeranteil an?? wenn ich hier durch die Strassen gehe, sehe ich sehr viele Ausländer, deswegen sind bei uns auch bestimmt die Asylheime

Eben: 1.350 Ausländer auf 135.000 Bewohner ist auch ein bissl zuviel. Da stolpert man ja von einem Beduinenzelt ins nächste ganze Straßenzüge lang.
 

Spitze

Draußen is er
was geht mich der Ausländeranteil an?? wenn ich hier durch die Strassen gehe, sehe ich sehr viele Ausländer, deswegen sind bei uns auch bestimmt die Asylheime

Beschwer dich net, dafür haben WIR die ganzen Übergangswohnheime voll mit Russlanddeutschen!

Ausserdem sind das EURE ehemaligen sozialistischen Freunde! :floet:
 
Oben