Wichniarek? Berlin? ...

andon

Glubbsau
Liebe Balla, ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich deinen Nick las.... Ich hoffe doch schwer, es bleibt nicht bei einer kurzen Stippvisite, das ist hier alles so endslangweilig und deine Rückkehr ist genau das, was den richtigen Leuten wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.
 
Ich war nicht allein in Bielefeld mit Jubelsprüngen bei Bekanntgabe des Abgangs dieses Doofmanns.
Er und Frontzeck haben es geschafft, dass ich mir letzte Saison nur ein einziges Spiel im Stadion angetan habe. Und danach und auch schon davor sogar andere Paarungen auf Premiere Arminia-Spielen bevorzugt habe.
Artur hat immer den Rücken durchgestreckt, den Kopf nach oben gerichtet und schmatzt mit seinem Kaugummi Richtung Sonne oder sonstwem entgegen. Er behandelt Fans wie den letzten Dreck und ist in Bielefeld eigentlich mehr als Mister Abseits denn als König Artur in Erinnerung.
Für mich war er immer einer der unsympathischsten Arminen, die je hier die Euronen abgestaubt haben.
Wäre er doch für immer in Berlin geblieben.

Das sind ja herrliche Aussichten. Dann muss Wichniarek wenigstens viele Tore schießen.
 
Liebe Balla, ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich deinen Nick las.... Ich hoffe doch schwer, es bleibt nicht bei einer kurzen Stippvisite, das ist hier alles so endslangweilig und deine Rückkehr ist genau das, was den richtigen Leuten wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Lieber und von mir höchst geschätzter Andon,

danke für die warmen Worte.
Aber bitte erwarte nicht zuviel von mir, denn auch ich finde es hier eher langweilig, was ich aber aus gutem Willen mit der bundesligafreien Zeit erkläre.
Ich war die letzten zwei Jahre in einem anderen Forum unterwegs – und ob du es glaubst oder nicht – auch dieses wurde von heute ohne morgen und ohne Vorankündigung aus dem Verkehr gezogen. Das ist nun schon Forum Nummer drei, welches meine wunderbaren Postings für immer ins Nirwana transportiert hat.
Auf einen Austausch mit dir bin ich jederzeit bereit, hat dein Verein doch meinen Traumsturm Eigler und Boakye.
 
Kein Voronin, den man steil schicken kann und eine gute Performance hatte. Kein Pantelic mehr, der zuletzt auch als Vorbereiter glänzte Bälle halten konnte. Und diese beiden sollen jetzt ersetzt werden durch einen geborenen Alleinunterhalter im Sturm (gab es in Bielefeld je Stürmer neben Wichniarek).
Funktionieren kann das nur durch ein spielstarkes Mittelfeld (was Favre peu a peu ausgebaut hat). Dieses Mittelfeld muß in einem Kombinationswirbel in und um den Strafraum audspielen, und dem Artur die Bälle mundgerecht zu servieren. Wichiarek am Ende der Nahrungskette schiebt die Bälle im 5 er abgebrüht ein. Könnte funktionieren!
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Kein Voronin, den man steil schicken kann und eine gute Performance hatte. Kein Pantelic mehr, ...Funktionieren kann das nur durch ein spielstarkes Mittelfeld ... Könnte funktionieren!

Nich allet so düster sehen...
Favre's Wuschformation sieht Raffael als "neuneinhalb" hinter einem kombinationssicheren "Keilstürmer" mit Vollstreckerqualitäten vor. In dieses Raster paßt Wichniarek perfekt: kann mit dem Ball umgehen und weiß, wo das Tor steht. Der eigentlich für diese Position vorgesehene Chermiti ist (leider) nocht nicht ganz so weit, könnte aber im Schatten von Artur langsam in diese Rolle hineinwachsen.
Domovchiskiy hat zuletzt leider stangiert und wirkte bei seinen Einwechslungen in der Rückrunde leider nei belebend, sondern, im Gegenteil, wie ein Fremdkörper.
Insofern ist der Wichniarek-Transfer unter den gegebenen Umständen (Anforderungsprofil und leere Kasse) die bestmögliche Wahl :top:
 
Nich allet so düster sehen...
Favre's Wuschformation sieht Raffael als "neuneinhalb" hinter einem kombinationssicheren "Keilstürmer" mit Vollstreckerqualitäten vor. In dieses Raster paßt Wichniarek perfekt: kann mit dem Ball umgehen und weiß, wo das Tor steht. Der eigentlich für diese Position vorgesehene Chermiti ist (leider) nocht nicht ganz so weit, könnte aber im Schatten von Artur langsam in diese Rolle hineinwachsen.
Domovchiskiy hat zuletzt leider stangiert und wirkte bei seinen Einwechslungen in der Rückrunde leider nei belebend, sondern, im Gegenteil, wie ein Fremdkörper.
Insofern ist der Wichniarek-Transfer unter den gegebenen Umständen (Anforderungsprofil und leere Kasse) die bestmögliche Wahl :top:

Naja ich sagte ja , dass es funktionieren könnte, doch ist mir das alles etwas dünn und auf Kante genäht. Man könnte ja wenigstens noch irgendeinen guten Zweitligaknipser al la Michael Thurk etc, dazunehmen.

Aber Favre hat ja schon alle Erwartungen für die nächste Saison gedämpft.
 

andon

Glubbsau
Auf einen Austausch mit dir bin ich jederzeit bereit, hat dein Verein doch meinen Traumsturm Eigler und Boakye.

Wie du siehst, bin ich nicht sehr aktiv hier, d.h. meist nur ein flüchtiger Blick und ganz selten mal ein Post.....

Ich antworte auf den Traumsturm jetzt einfach mal hier, weil die Hertha ja keinen Sturm mehr hat (kurzer On-Topic-Nebensatz):

Der Isaac hatte es zeitweise recht schwer hier in Nürnberg, da ihm vorgeworfen wurde, zu eigensinnig zu sein und die Bälle zu lange zu halten. Ich persönlich habe das - bis auf ganz wenige Ausnahmen - nicht so gesehen, da seine Spielweise zwar oft so wirkt, aber auf den zweiten Blick macht er genau das, was Mintal für seine "Comeback" benötigte, er schafft Räume für die Sturmkollegen, indem er die Zweikämpfe sucht, zwei bis teilweise sogar drei Mann auf sich zieht und dann im Idealfall den Passweg zum freien Mann trotzdem findet. Das funktioniert leider nicht immer - aber dann würde er auch nicht bei uns spielen - da er technisch dann halt doch nicht so ausgestattet ist, dass er sich problemlos gegen drei durchsetzen könnte.

Bei Eigler bin ich immernoch hin- und hergerissen, er hat zweifellos auch seine genialen Momente, wechselt oft die Position auf dem Platz und schafft es so sich frei zu spielen, aber letztlich läuft er noch viel zu wenig, vor allem je länger ein Spiel läuft. Insofern ist der erhöhte Druck in der neuen Saison durch die Rückkehr Harrys und der jungen Alternativen genau dass, was wir und vor allem auch er selbst braucht, denn entweder er schafft es jetzt auch über 90 Minuten zu gehen, oder er kann auch mal in der 60. Minute ausgewechselt werden/sich auswechseln lassen ohne die Mannschaft im Stich zu lassen.

Ganz kurz doch noch zum Thema, da ich es mir seit dem Wechsel dachte, es mir aber nicht wichtig genug war, es zu schreiben: Ich bin fest davon überzeugt, dass Artur genau wie beim ersten Mal in Berlin aus Übelste scheitern wird.
 
Für ein Nichtscheitern spricht für mich am sträksten, dass FAVRE seine Spieler sehr sorgfältig auswählt und selten daneben liegt. Er wird sich für W. schon das passende ausgedacht haben, was W selbst noch nicht weiß. Wie gesagt ich sehe W als Endverwerter in einer Kette von schnellen und sauberen Kombinationen.
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Eigentlich wette ich ja grundsätzlich nicht, aber schlag mal vor, wie man Scheitern definiert und dann denk ich drüber nach.....

Eiegtnlich müßte die Definition ja von Dir kommen...
Scheitern würde für mich bedeuten:
Weniger als die Hälfte der Spiele absolviert, weniger, als 10 Treffer. Bei beidem vorausgesetzt, er ist nicht verletzt.
31 Spiele und 12 Treffer wäre beispielsweise ein Schnitt von 0,38 Tore/Spiel, unser gottgleicher Super-Weltklasse-Torjäger, der ja immernoch keinen neuen Verein hat :auslach:, Marko Pantelic, hat einen Schnitt von 0,39.
Avatar-Wette oder treibt's Dich demnächst mal wieder in die schönste Stadt der Welt ?
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Für ein Nichtscheitern spricht für mich am sträksten, dass FAVRE seine Spieler sehr sorgfältig auswählt und selten daneben liegt.

Wichtiges Argument, erst recht, wo der Stoßstürmer eine wichtige Rolle spielt in Favres Konzept. Zudem wird Wichniarek mehr Freiheiten bekommen, wenn Kacar und Cicero die Form der letzten Vorrunde wiederholen und Raffael seine Rückrunden-Steigerung bestätigen kann. Die Zeichen stehen gut, da Cicero und Kacar ausgeruhter wirken. Schaun mer mal.
 

andon

Glubbsau
Eiegtnlich müßte die Definition ja von Dir kommen...
Scheitern würde für mich bedeuten:
.....
Avatar-Wette oder treibt's Dich demnächst mal wieder in die schönste Stadt der Welt ?

Er wird defintiv mehr als die Hälfte aller Spiele bestreiten, da er zumindest am Anfang erst mal die Chance bekommen muss, ist also keine gute Wahl. Die Tore wären da schon eher ein Merkmal....

(ich wollte nochmal betonen, dass ich Wetten eigentlich gar nicht mag, aber weil dus bist....)
Meine Hypothese:
Wichniarek schießt für die Hertha in der Bundesliga 09/10 weniger als 10 Tore.

Wetteinsatz???
Avatarwetten find ich etz net so dolle, aber leider kann ich dir auch nicht versprechen, wann ich mal nach Berlin komme. Zumal, falls ich im März kommen sollte, die Saison dann ja noch nicht vorbei ist. Auch hier: Schlag du was vor, bin da nicht so erfahren.
 

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
...
Wichniarek schießt für die Hertha in der Bundesliga 09/10 weniger als 10 Tore.
... Wetteinsatz???...Auch hier: Schlag du was vor, bin da nicht so erfahren.

So, die 10-Tore-Grenze lege ich erstmal als Wette fest. Evtl. hat er die ja im März schon geknackt :D ;)
Wetteinsatz klären wir dann, wenn's soweit ist. Da fällt uns schon was ein, denke ich :)
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Wie der Rest der Mannschaft.

Unterirdisch.

Hätte Hertha den Kacar nicht, dann Prost Mahlzeit.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Eiegtnlich müßte die Definition ja von Dir kommen...
Scheitern würde für mich bedeuten:
Weniger als die Hälfte der Spiele absolviert, weniger, als 10 Treffer. Bei beidem vorausgesetzt, er ist nicht verletzt.
31 Spiele und 12 Treffer wäre beispielsweise ein Schnitt von 0,38 Tore/Spiel, unser gottgleicher Super-Weltklasse-Torjäger, der ja immernoch keinen neuen Verein hat :auslach:, Marko Pantelic, hat einen Schnitt von 0,39.
Avatar-Wette oder treibt's Dich demnächst mal wieder in die schönste Stadt der Welt ?

Ich würde sagen, der ging aber sowas von in die Hose ... :D
 
Oben