Wer wird neuer Trainer in Leverkusen? Seoane!

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator

Gerardo Seoane stand ja bisher auf jeder "Wer wird neuer Trainer"-Liste, nun verdichten sich die Verdachtsmomente bei Bayer Leverkusen. Die B-Zeitung hat ihn sogar schon für Leverkusen verpflichtet.

Hannes Wolf ist ja nur vom DFB ausgeliehen. Mein Eindruck ist, dass er gerne weitermachen würde als Kusen-Coach, aber die scheinen nicht so richtig überzeugt von ihm zu sein. Oder doch? Ich finde den Wolf ja ziemlich gut.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04

Gerardo Seoane stand ja bisher auf jeder "Wer wird neuer Trainer"-Liste, nun verdichten sich die Verdachtsmomente bei Bayer Leverkusen. Die B-Zeitung hat ihn sogar schon für Leverkusen verpflichtet.

Hannes Wolf ist ja nur vom DFB ausgeliehen. Mein Eindruck ist, dass er gerne weitermachen würde als Kusen-Coach, aber die scheinen nicht so richtig überzeugt von ihm zu sein. Oder doch? Ich finde den Wolf ja ziemlich gut.
Da das Ding mit Seoane "angeblich" fix ist (so zumindest heute auf WDR" zu hören), ist Wolf raus. Ich weis ehrlich gesagt nicht was ich von ihm (Wolf) halten soll...
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Mmh. Mal überlegen, welche Quelle man bei einem Trainerwechsel aus einem laufenden Vertrag am besten hinzuzieht: Sekundäre wie einen Radiosender? Eine Sportzeitung?
Oder vielleicht primäre Quellen wie den verpflichtenden Verein?
Oder vielleicht den abgebenden Verein?
Mit Interview im Video, wer ihn versteht.

Bitte, gerne.
Das Fragezeichen kann raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da das Ding mit Seoane "angeblich" fix ist (so zumindest heute auf WDR" zu hören), ist Wolf raus. Ich weis ehrlich gesagt nicht was ich von ihm (Wolf) halten soll...​

Ich habe nur mal ein längeres Interview mit ihm gesehen, ich glaube in einer Sendung nach dem Pokalendspiel (BVB-Raba), da hat er ein guten Eindruck gemacht. Kompetent, reflektiert, angenehm, gut artikuliert, kaum PR-Gelaber.

+++​


Und schon ist es offiziell! Simon Rolfes verspricht uns und sich viel vom neuen Trainer!

„Mit Gerardo Seoane wollen wir in der kommenden Saison wieder angreifen. Er ist dreimal in Folge mit den Young Boys Schweizer Meister geworden und hat 2020 auch den Pokalsieg geholt – und das mit einer attraktiven und offensiven Spielidee, die unserer Philosophie in Leverkusen sehr nahekommt. Über einen angriffslustigen, dominanten und technisch anspruchsvollen Stil definieren wir uns hier seit langem. Und diese Spielweise wollen wir in den kommenden Jahren gemeinsam mit Gerardo Seoane weiterentwickeln und damit erfolgreich sein.“

Na mal sehen, ob das auch so kommt. Und wie sich Seoane so macht in der BuLi.
 

André

Admin
Von den Top 8 der aktuellen Tabelle, bekommen bisher 6 einen neuen Trainer in der kommenden Saison.
Wolfsburg (Glasnber) könnte die Nummer 7 werden.

Glaube sowas gab es auch noch nie.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Von den Top 8 der aktuellen Tabelle, bekommen bisher 6 einen neuen Trainer in der kommenden Saison.
Wolfsburg (Glasnber) könnte die Nummer 7 werden.

Glaube sowas gab es auch noch nie.
Wenn die sich natürlich beim jeweils anderen bedienen, ist es ja logisch, dass es immer mehr beteiligte Vereine gibt.
Bei 7 Vereinen sind es ja nicht 14 Trainer.
Dass 3 Vereine den Trainer eines Konkurrenten aus dem Vertrag kaufen, ist allerdings neu.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Von den Top 8 der aktuellen Tabelle, bekommen bisher 6 einen neuen Trainer in der kommenden Saison.
Wolfsburg (Glasnber) könnte die Nummer 7 werden.

Glaube sowas gab es auch noch nie.

Das ist wirklich überraschend. Mal sehen ob das so eine Art Trend wird. Langfristig tätige Trainer gibt es ja jetzt schon kaum noch.

Wird es so kommen, dass der Job von Trainern in den Vereinen der oberen Etage nur noch als "kurzzeitiges Projekt" gesehen wird? Oder ist das diese Saison einfach zufällig, dass da so viele gleichzeitig die Chamce genutzt haben, die (vermeintliche) Karriereleiter hochzuklettern?
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Langfristig tätige Trainer gibt es ja jetzt schon kaum noch.
Gab es davon denn vorher mehr?
Wird es so kommen, dass der Job von Trainern in den Vereinen der oberen Etage nur noch als "kurzzeitiges Projekt" gesehen wird?
Nur, wenn ein vermeintlicher besser dastehender Verein anklopft. Bis dahin ist es echte Liebe.
Oder ist das diese Saison einfach zufällig, dass da so viele gleichzeitig die Chamce genutzt haben, die (vermeintliche) Karriereleiter hochzuklettern?
Das ist ein Schneeballeffekt, Dortmund hat da was ins Rollen gebracht. Ohne den Rose-Wechsel hätten ja Gladbach und in der Folge Frankfurt vielleicht gar keinen Bedarf gehabt.
Und ohne Flicks Aufhören Leipzig auch nicht.
Also geben 2 Trainerwechsel neue Trainer bei 5 Clubs.
 

André

Admin
Schönes Bäumchen-Wechsel-Dich. Wird halt auch echt schwierig die Prognose vor der kommenden Saison. Wird wohl ne große Wundertüte. Man weiß ja nicht, welcher Trainer passt, welcher vielleicht gar nicht passt, dann hat Wob und FFM wieder Doppelbelastung, Gladbach vermutlich keine.

Wobei soviel wird sich da wohl eher nicht ändern:

1: Bayern

2-3: BVB /Leipzig

4-8: Rest
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Davon kann man erstmal ausgehen. Aber es gibt tatsächlich ein paar Unbekannte mehr nächste Saison. Neben der Frage "passen die neuen Trainer?" muss man auch mal abwarten, wie die Vereine so aus der Coronakrise kommen, wer da mehr Probleme hat als andere (finanziller Art) und wie sich das auf die jeweiligen Kader auswirken wird.

Leverkusen steht da ja wahrscheinlich vergleichsweise ganz gut da. Wenn es mit Seoane passt ist da nächste Saison mehr drin für Kusen.
 

Blaubarschbube

FC Schalke 04
Und schon ist es offiziell! Simon Rolfes verspricht uns und sich viel vom neuen Trainer!
Na mal sehen, ob das auch so kommt. Und wie sich Seoane so macht in der BuLi.

Na ja, die BuLi tangiert mich ab der kommenden Saison nur zweitrangig :zahnluec:

Gib Unterlegenheit vor und schau zu wie andere arrogant werden. © Sun Tzu
 
Oben