Wer wird der neue Capitano - nach dem Ausfall von Ballack?

Wer soll Ballacks Nachfolger werden?


  • Umfrageteilnehmer
    39
  • Umfrage geschlossen .

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Und brav dem Schirigespann die Hand schütteln! Hatte ich auch noch vergessen. Sorry.
 

lenz

undichte Stelle
Ohne Binde gibts aber schneller gelb. Und damit Balla nicht zuviel vom Platz fliegt, war er halt Kapitän. Alles ganz einfach.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Wie oft denn noch - Friedrich machts.

@DeWollä
Deine Antipathie gegenüber Lahm sind ja nun hinlänglich bekannt - gelle.

Nur weil ich bessere Argumente für Schweinsteiger finde, als für Lahm ? Was hinlänglich bekannt ist und was der Wahrheit entspricht über meine Sympathie zu irgendjemanden sind 2 verschiedene paar Schuhe. Mir ist weder Löw noch Lahm unsympathisch, aber beide sehe ich in ihrer Rolle bzw. in der gewünschten Rolle eben fehl am Platz. Und um dem Nachdruck zu verschaffen polemisiere ich ab und zu mal, sonst wirds mir langweilig.


Ja ich lese es, das Schweinsteiger körperlich präsenter ist als Lahm, was aber kein Grund ist Lahm nicht zum Kapitän zu ernennen.
Aber eins noch hat sich Lahm nicht weiter entwickelt spielerisch und persöhnlich ?

Wenn ein Spieler 150 Ballkontakte hat und der andere 80, wer ist dann präsenter auf dem Platz ?



Rischtisch !


Wenn der mit 150 Ballkontakten 1 Meter 39 groß ist und der mit 80 Ballkontakten 2 Meter 26, wer ist dann präsenter auf dem Platz ?


Immer noch rischtisch !

Also Du hast es doch kapiert, was man unter Präsenz verstehen kann, stell Dich nicht so an !

Wenn jetzt aber wie im Fall Schweinsteiger vs. Lahm der Schweinsteiger 150 Ballkontakte hat und der Lahm nur 80, wer ist dann präsenter auf dem Platz ? Doppelt gemobbelt hält besser....Mannheimer Weisheit !


wie gesagt, letztlich isses wurscht, wer die Wimpel austauscht.

Solange man keinen Spielführer hat, der Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Lothar Mattheus oder auch Oliver Kahn das Wasser reichen kann, rischtisch !
 
Zuletzt bearbeitet:

Detti04

The Count
Ist es nicht interessant, dass alle in der Umfrage Vorgeschlagenen im Verein nicht Kapitaen sind? Fuer mich deutet dass darauf hin, dass alle eben doch nicht so die "Persoenlichkeiten" sind, die ihren Mitspielern auf dem Platz mal eben erzaehlen koennen, wo es lang geht. Es gibt aber mindestens zwei Nationalspieler, welche in ihrem Verein Kapitaen sind: Arne Friedrich und Heiko Westermann. Meiner Meinung nach waer Westermann der ideale Mann, denn er hat die richtige Statur und strahlt Autoritaet aus. Wuerde mich aber nicht wundern, wenn es Friedrich wuerde, weil in der NM ja (bloederweise) auch die Zahl der Laenderspiele immer wichtig fuer die Vergabe der Binde ist.
 

LordLoki

Deutscher Meister 2013
Balack will sich noch mit Löw absprechen.Er will muss sich zwischen Klose,Schweinsteiger und Lahm entscheiden.Ich würde sagen Schweinsteiger oder Lahm bekommt die Binde.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Ist es nicht interessant, dass alle in der Umfrage Vorgeschlagenen im Verein nicht Kapitaen sind? Fuer mich deutet dass darauf hin, dass alle eben doch nicht so die "Persoenlichkeiten" sind, die ihren Mitspielern auf dem Platz mal eben erzaehlen koennen, wo es lang geht. Es gibt aber mindestens zwei Nationalspieler, welche in ihrem Verein Kapitaen sind: Arne Friedrich und Heiko Westermann. Meiner Meinung nach waer Westermann der ideale Mann, denn er hat die richtige Statur und strahlt Autoritaet aus. Wuerde mich aber nicht wundern, wenn es Friedrich wuerde, weil in der NM ja (bloederweise) auch die Zahl der Laenderspiele immer wichtig fuer die Vergabe der Binde ist.

Nuja.....aber das ein Kapitänsamt in einem Verein auch für ein solches in der Nationalmannschaft qualifizieren soll, ist auch sehr fraglich. Der von dir erwähnte Friedrich beispielsweise. Naja, da bekomme ich das Grausen. Der war nämlich in Berlin alles andere als ein wirklicher Kapitän.
 
Phillipp Lahm. Auf ihn kann sich jeder Cheftrainer zu jeder Zeit -sei es zur WM 2006 oder zu den Qualifikationsspielen - verlassen. Er hat sowohl nationales als auch internationales Standing (Champions League, Europe League, Europameisterschaft, Weltmeisterschaft) und hat sein Jahren einen Stammplatz in der deutschen Nationalmannschaft und beim deutschen Rekordmeister. Jedem Trainer würde es schwer fallen, eine wirkliche Alternative für Lahm zu finden, die ihn ersetzen könnte. Kurz und knapp: Phillipp Lahm war auch in den vergangenen Jahren schon unersetzlich. Aus sportlichen Gründen spricht nichts gegen eine Übergabe der Kapitänsbinde. Seine konstanten Leistungen der vergangenen Jahre und seine Erfahrungen, die er aus allen Wettbewerben des Fußballs mitbringt, stärken seine Autorität in der Mannschaft. Für mich ist er derzeit unantastbar - sei es im Verein oder in der Nationalelf.

Alles in allem können Außenstehende - zu denen wir zweifelsfrei auch zählen - auch nicht beurteilen, inwiefern er intern sich an den Diskussionen beteiligt und für die Mannschaft bei den Angelegenheiten eintritt. Wir können nur die Voraussetzungen beurteilen, die er mit bringen würde.

Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Per Mertesacker würden nach wie vor zu den Leaderfiguren des Teams zählen.
 
Mertesacker ? Hat er jemals die Binde getragen ?
Und Lahm soll kein Leader sein ? Ich hoffe das ist von dir nur ein schlechter Scherz. :vogel:

Zum einen habe ich in meinem Beitrag geschrieben, dass ich mir sehr gut vorstellen könnte, dass Phillipp Lahm Kapitän wird. Zum Anderen zähle ich außerdem Schweinsteiger, Klose und Mertesacker zum "Mannschaftsrat", die aufgrund ihrer Leistungen, Erfahrungen und Erfolge der vergangenen vier Jahre auf Vereinsebene zurecht dazu zählen. Per Mertesacker ist seit etwa sechs Jahren Stammspieler in der deutschen Innenverteidigung und hat neben Lahm immer das Zepter in der Hand gehabt. An ihm führt genauso kein Weg vorbei, wenn es darum geht, ihn zu ersetzen.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Und Merte gar keine? :weißnich:

Für mich eindeutig die geeignetste Persönlichkeit dafür. Er ist intelligent, ruhig und hat Ausstrahlung. Lahm wirkt für mich dagegen immer noch wie ein großes Kind - und Schweini sowieso...
 
Und Merte gar keine? :weißnich:

Für mich eindeutig die geeignetste Persönlichkeit dafür. Er ist intelligent, ruhig und hat Ausstrahlung. Lahm wirkt für mich dagegen immer noch wie ein großes Kind - und Schweini sowieso...
Nö Mertesacker kam da nicht vor, aber lustig und komisch das Podolski zu den 5 Kanditaten gehört. :staun:

Woher nimmst du die Ansicht das Lahm und Schweinsteiger sich kindisch verhalten oder sich als Großes Kind verhalten ? :vogel:
 
Und Merte gar keine? :weißnich:

Für mich eindeutig die geeignetste Persönlichkeit dafür. Er ist intelligent, ruhig und hat Ausstrahlung. Lahm wirkt für mich dagegen immer noch wie ein großes Kind - und Schweini sowieso...

Phillipp Lahm und Bastian Schweinsteiger sind häufiger in der Offensive auch beteiligt, als Per Mertesacker. Das ist auch deren Aufgabe sich in die Offensive mit einzuklinken.

Phillipp Lahm zählt für mich, wie Per Mertesacker und Bastian Schweinsteiger, zu den ruhigsten in der Mannschaft, die sich in den Medien nie an den Grundsatzdebatten über den Bundestrainer o.ä. beteiligt haben. Sie haben sich immer sehr professionell und sachlich verhalten - sowohl auf den Platz als auch neben dem Platz. Aber wie gesagt: Lahm ist als solcher mehr in der Offensive, als Mertesacker, und bewies beim deutschen Rekordmeister stets seine konstanten Leistungen in internationalen bzw. nationalen Wettebwerben - Im Unterschied zu Schweinsteiger.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Professionell und sachlich? Lahm hat sich doch auch mal bei der Presse ausgeheult, das fand ich nicht unbedingt professionell - auch wenn er im Prinzip recht hatte. Aber sowas klärt ein echter Käpt'n intern. :jaja:
 
Professionell und sachlich? Lahm hat sich doch auch mal bei der Presse ausgeheult, das fand ich nicht unbedingt professionell - auch wenn er im Prinzip recht hatte. Aber sowas klärt ein echter Käpt'n intern. :jaja:
Wo hat soch bitte schön Lahm in der Presse ausgeheult ? :vogel:
Du meinst doch nicht das wegen der Sache wo Lahm Kritik geübt hat und Strafe zahlen musste.
 
Professionell und sachlich? Lahm hat sich doch auch mal bei der Presse ausgeheult, das fand ich nicht unbedingt professionell - auch wenn er im Prinzip recht hatte. Aber sowas klärt ein echter Käpt'n intern. :jaja:

Das war sicher nicht okay, aber er wurden weder persönlich noch war der Ton nicht in Ordnung.
 
Oben