Wer wird der neue Capitano - nach dem Ausfall von Ballack?

Wer soll Ballacks Nachfolger werden?


  • Umfrageteilnehmer
    39
  • Umfrage geschlossen .

DeWollä

Real Life Junkie
nachdem ich etliche Medien und dutzende Usermeinungen gelesen habe bin ich mir sicher, Schweinsteiger wirds.

achso, das ist ja Löw`s Entscheidung....okay Dilbert hat Recht, Klose oder Poldi wirds....;(
 
Bei Lahm weiß ich immer nicht ob der gleich mit ner Schultüte aufläuft oder ob nur das Wimpel zu groß ist. ;)
Das ist doch totaler Unsinn, einige unterschätzen Lahm hier zu unrecht, er ist reifer als Schweini, er würde wie gesagt nicht nein sagen wenn man ihn die Binde gebem würde, und Schweinsteiger hat eh schon genug jetzt zu tun als Chef im Mittelfeld, da kann ihm der Jogi nicht noch die Binde geben, das würde ihn nur überfordern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
da bin ich Prinzipienreiter
Deutsche Nationalmannschaft = Deutsche Sprache = Kapitän

wenn du schon reitest, dann bitte richtig, denn in deutschland heißt das Spielführer.

Letztlich isses völlig wumpe, wer Capitano wird. Seitenwahl, Händeschütteln, Wimpeltauschen. Das sind die maßgeblichen Aufgaben. Dazu kommt der symbolische Wert, schließlich wird mit dem Titel ja ein Spieler geehrt, der einen hohen Stellenwert für die Mannschaft hat. Ist also mehr so eine Auszeichunung. Und da kommen eben die hier genannten in Frage.

So lustige Eigenschaften wie reife oder ob sie auf dem Platz rumschreien, sind dagegen völlig egal. Mertesacker muss so oder so rumschreien, wenn es nötig ist, weil die Abwehrkollegen was falsch machen. Egal ob er Capitano ist oder nicht. Gleiches gilt für alle anderen.

Ballack stach schon allein aufgrund seiner Karriereleistung und seies Alters aus der Mannschaft heraus. Deswegen war er natürlich auch Spielführer. So einen haben wir jetzt nicht mehr.
 

U w e

Moderator
Wie oft denn noch - Friedrich machts.

@DeWollä
Deine Antipathie gegenüber Lahm sind ja nun hinlänglich bekannt - gelle.
 
Lahm!
Weil Van Gaal sagt, dass er am Besten dafür geeignet ist von allen Bayern. Das anzuzweifeln wäre töricht und Mertesacker ist nicht gut genug, um Kapitän zu sein, außerdem rein defensiv aktiv. ;)
 
Wie kommst du darauf, dass Schweisteiger das Zeug zum Leitwolf hat?

Jahrelang Mitläufer, jetzt Leitwolf? Der Spieler in ihm hat sich verändert, trotzdem ist er noch der selbe Mensch.
 
Ne. Das ist Klose. War Klose.
Ja das war Klose, der spielt kaum bis gar nicht bei den Bayern, ist meistens oder war in letzter Zeit öfters verletzt und hat absolut gar nichts in der Startelf zu suchen. Der wird nicht Kapitän sein. Erfahrung haben Schweini und Lahm auch schon genug.
Zu dem finde ich Stürmer ungeeignet als Kapitäne, da sie nicht richtig im Spiel insolviert sind, und nur auf Tore aus sind.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Ja das war Klose, der spielt kaum bis gar nicht bei den Bayern, ist meistens oder war in letzter Zeit öfters verletzt und hat absolut gar nichts in der Startelf zu suchen. Der wird nicht Kapitän sein. Erfahrung haben Schweini und Lahm auch schon genug.
Zu dem finde ich Stürmer ungeeignet als Kapitäne, da sie nicht richtig im Spiel insolviert sind, und nur auf Tore aus sind.

Davon abgesehen, dass du das schon bereits erwähntest, dürfte es - dem Gedanken folgend - also nur ein Mittelfeldspieler werden, denn den anderen fehlt die Anbindung an die anderen Mannschaftsteile bzw. sind entweder "nur auf Tore aus" oder "nur auf's Verhindern selbiger"... :gruebel: :zahnluec:

Schweinsteiger hat sich von den "üblichen Verdächtigen" (mit viel Länderspielerfahrungen) am meisten entwickelt seit dem letzten Turnier, wie ich finde. Die häufigen Berichterstattungen über seinen Image-Wandel in den letzten Wochen tun vielleicht ihren Rest dazu, dass ihn die meisten hier derzeit am geeignetsten halten, die Binde zu übernehmen.

Aber schon richtig, direkt superwichtig ist es natürlich nicht. Und wenn es denn doch der kleine Lahm wird, der die Schultüten...äh Wimpel...tauscht, dann soll's mir auch recht sein.
 
Wie kommst du darauf, dass Schweisteiger das Zeug zum Leitwolf hat?

Jahrelang Mitläufer, jetzt Leitwolf? Der Spieler in ihm hat sich verändert, trotzdem ist er noch der selbe Mensch.

Schweinsteiger hat sich spielerisch und von seiner Persönlichkeit her weiterentwickelt. Und er ist körperlich präsenter als Lahm.
Daher hat er das Zeug zum Leitwolf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Nein. Du liest nicht.

Ich kapier's auch nicht.
Du sagst Schweinsteiger habe sich in seiner Persönlichkeit und spielerisch weiter entwickelt und er ist körperlich präsenter als Lahm. Das befähige ihn nun eher zum Kapitänsamt.
Lahm ist weniger körperlich präsent als Schweinsteiger und hat sich also auch weniger weiterentwickelt?

'n bissl musste Deine Theorien schon erhellen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Lahm ist weniger körperlich präsent als Schweinsteiger und hat sich also auch weniger weiterentwickelt?

'n bissl musste Deine Theorien schon erhellen.

Mit dem Entwickeln kann ich sogar mitgehen, allerdings mit der Einschränkung, dass sich Lahm schon lange vor Schweinsteiger auf einem äußerst hohem Niveau befand, einem Niveau, dem sich Schweini erst jetzt durch seine Entwicklung angenähert (oder gleichgezogen) hat. Das spricht dann also keinesfalls gegen Lahm.
 
Du sagst Schweinsteiger habe sich in seiner Persönlichkeit und spielerisch weiter entwickelt und er ist körperlich präsenter als Lahm. Das befähige ihn nun eher zum Kapitänsamt.
Lahm ist weniger körperlich präsent als Schweinsteiger und hat sich also auch weniger weiterentwickelt?



Die körperliche Präsenz gehört zum...........sagen wir einfach mal "Gesamtpaket". Ansonsten ist alles gesagt. Schweinsteiger ist mMn der richtige Mann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben