Wer ist der neue Hoeneß: Sammer oder Watzke?

Wer ist der neue Hoeneß?

  • Watzke!

    Stimmen: 6 54,5%
  • Sammer!

    Stimmen: 2 18,2%
  • Ulis Attacken bleiben unerreicht!

    Stimmen: 3 27,3%
  • Klopp!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ein anderer!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    11

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Kaum ist Uli Hoeneß in der Versenkung verschwunden, da vergeht kaum noch ein Tag, an dem nicht Sammer oder Watzke eine verbale Bombe zünden, die ordentlich kracht. Sowas kam sonst immer vom Uli, dem Meister der Abteilung (verbale) Attacke!

Wer macht das Rennen? Oder hat es schon einer gemacht? Wer wird der neue Abteilungsleiter Attacke? Oder sind beide nur Pseudo-Hoenies, die an den wahren Uli niemals nicht herankommen werden?
 
Da hast Du sogar recht. So sehr wie Watzke und Sammer (Rotbäcken Kalle fehlt in der Auflistung) drängt sich niemand in der Vordergrund.
 
Zurecht nicht mein Guter! :taetschel: Sollte man auch nur dann machen wenn man erfolgreich ist.

Stop, eigentlich sollte man das gar nicht machen, aber noch weniger wenn man halt nicht so erfolgreich ist! ;)
 
Hart übertrieben das hier...
Das vor dem Duell FCB-BVB medial alles was geht ausgeschlachtet wird ist seit 2-3 Jahren normal.
Die Äußerugen der Personen sind doch eigentlich völlig normal, die Journalisten bereiten sie halt skandalträchtig auf.
Relatig neu ist nur das auch Watzke's Äußerungen jetzt permanent als Zündstoff herhalten müssen.
 
Da hast Du sogar recht. So sehr wie Watzke und Sammer (Rotbäcken Kalle fehlt in der Auflistung) drängt sich niemand in der Vordergrund.

Könnte er auch gar nicht. Eure Figürchen sind doch völlig uninteressant und blaß.
Auch ein negatives Image muss man sich hart erarbeiten. Vorraussetzung ist immer das man was geleistet hat. Der BVB hat das ohne Zweifel. Schalke hat das ohne Zweifel nicht.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Da hast Du sogar recht. So sehr wie Watzke und Sammer (Rotbäcken Kalle fehlt in der Auflistung) drängt sich niemand in der Vordergrund.
Euer Manager/SpoDi ist ja auch deutlich ruhiger! ;)

Heldt könnte wirklich mehr raushauen!

Der hier war ja schon gar nicht schlecht:

"Es kommen immer wieder kluge Sprüche aus Bayern, die man annehmen soll. Und dann agieren sie so, dass andere Probleme kriegen könnten. Das hat auch mit Stil und Anstand zu tun."
Aber einmal pro Saison reicht nicht, da muss mindests jede Woche ein Spruch von dem Kaliber kommen!
 
Watzke hat doch nix erreicht, alles was der BVB ist Klopps Verdienst.
Der Held hat auch noch nix erreicht, und wird auch nix erreichen. Außer dämliche Srpüche und Beleidigungen kommt von dem doch nix. " Schiris = Pappnasen" Was für ein gruseliges Niveau.

Leider hat der Magath den damals hochgezogen.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Endlich meldet sich auch mal Paul Breitner zu Wort. Ein Mann, der durchaus Potential hat. Meinungsfreudig und immer mit einer etwas anderen Meinung ausgestattet, könnte er auch der neue Uli werden. Aber leider ist er seltsam still geworden. Zu Watzkes Darlehn-Lüge muss er sich dann aber doch mal äußern:

"Ganz aus Versehen hat er sich da vertan. Natürlich. Ich hätte von ihm mehr Größe erwartet, nicht so ein Auftreten als schlechter Verlierer. Das ist ehrlich schade. Warum Herr Watzke sich in den Ring gestellt hat, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Was immer ihn geärgert oder frustriert hat, es ist nicht unser Problem."
Klarer Punkt für Watzke im Thronfolgerrennen, schafft er es doch, Antworten zu evozieren, auch von Leuten, die sonst eher nix mehr sagen.
 

derblondeengel

master of desaster
Heldt könnte wirklich mehr raushauen!

Der hier war ja schon gar nicht schlecht:

"Es kommen immer wieder kluge Sprüche aus Bayern, die man annehmen soll. Und dann agieren sie so, dass andere Probleme kriegen könnten. Das hat auch mit Stil und Anstand zu tun."
Aber einmal pro Saison reicht nicht, da muss mindests jede Woche ein Spruch von dem Kaliber kommen!

Absolut. Ich würde sogar so weit gehen, dass nirgendwo so viele Amateure in hohen Positionen am Werk sind wie in der Bundesliga. Es gibt nur wenige positive Ausnahmen. Watzke in Dortmund, Rummenigge in München und Kreuzer in Hamburg arbeiten hochprofessionell, sie haben Sachverstand und Integrität. Aber die Mehrheit der deutschen Sportdirektoren hat von dem, was sie tut, einfach keine Ahnung. Deshalb arbeiten sie mit klubeigenen Beratern zusammen, die an ihrer Stelle für sie verhandeln. Wenn man nicht bereit ist, über diesen Mittelsmann zu kommunizieren, kann man mit dem Klub überhaupt keine Geschäfte machen. Ist mir bereits passiert bei Schalke 04.

http://www.11freunde.de/interview/zlatan-berater-mino-raiola-im-interview?page=1
 
Deshalb arbeiten sie mit klubeigenen Beratern zusammen, die an ihrer Stelle für sie verhandeln. Wenn man nicht bereit ist, über diesen Mittelsmann zu kommunizieren, kann man mit dem Klub überhaupt keine Geschäfte machen.

Nix is mit "Mittelsmann". Mit S04 demnach wohl nur direkt. Und das scheint ihm nicht bekommen zu sein. Er ist wohl abgeblitzt, bzw mit seinen "Forderungen" gescheitert. Gut so. :top:
 
Zuletzt bearbeitet:
Gut. Ich kannte "Mino wer?" auch nicht. Jemand, der so von sich überzeugt ist und Kreuzer ein gutes Zeugnis ausstellt, soll seine Schützlinge bei professionell geleiteten Clubs unterbringen.

Mir doch egal.

Du bist auch kein Sportdirektor eines Bundesligisten.

Natürlich wirkt der von sich eingenommen und ich kann auch nicht beurteilen ob man ihn kennen muss oder nicht.
Aber es gibt in verschiedenen Branchen schon Personen und Unternehmen die man halt zu kennen hat. Wer das nicht tut outet sich als unprofessionell. Ist halt so.
Und das in der Bundesliga viele unprofessionelle Manager arbeiten bezweifel ich keine Sekunde. Bei der Wahl scheint das wichtigste Kriterium zu sein, dass die Person mal erfolgreich im eigenen Verein gespielt hat und möglichst noch Publikumsliebling war. Kein Wunder dass man da dann auch viele schlechte Manager hat.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Wie kann man bloß Watzke mit Hoeneß vergleichen? Nur weil er auch ab und zu mal etwas bläfft? :vogel:

Der Uli bleibt unerreicht, und zwar im Positiven wie im Negativen. Besonders die Cleverness und Abgewichstheit von Hoeneß gehen doch unserem biederen Sauerländer völlig ab. :suspekt:
 
Das kann der Held tun, wenn er eines Tages mal so viel erreicht hat wie Sammer oder Watzke.

Das kann der HHeldt zum Glück jederzeit und wann er will tun. Bzw. sagen. Auf den Klugschiss solcher Typen wie FCBayern/Sammer und Co hin auch. Und solange er mit seinem Kommentar richtig liegt, sowieso.

Jetzt mal den Watzke, den gerade ihr Bayernfans hier als Schmierlappen usw. ....... bezeichnet habt und den ihr für seine veröffentlichten Sprüche und sein von euch bemängeltes "GesichtinjedeKameradrängen" in der Luft förmlich zerrissen habt, aussen vor.
 

DeWollä

Real Life Junkie
In Sachen Heuchelei können die anderen machen was sie wollen, sie werden Uli nicht toppen!

( er hat ja auch Gutes getan, nicht vergessen, gääääähn )
 
Die Staatsanwaltschaft hat eine höhere Strafe gefordert. Die schwere der Schuld war nicht gegeben. Trotz der Lüge, also der ungültigen Selbstanzeige, der wahrlich sehr hohen Summe. Die sich noch gesteigert hat, aber Dank der kürze der Verhandlung nie an den Tag kam. MMn nie an den Tag kommen sollte.
Das !! wird zukünftig nicht zu toppen sein. Soviel zur Gerechtigkeit.
Noch dazu - der Typ war nur auf Kaution in Freiheit. Und trotzdem darf er in der Welt herumturnen wie er will.

Von daher war das ganze Theater um ihn und sein Verbrechen, letztendlich, nur eine Heuchelei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach Gottchen, was ist das denn schon wieder für eine unstrukturierte Schimpftirade?

Wenn du wenigstens verbalisieren könntest was da jetzt genau das Problem ist, anstatt einfach mal 10 mehr oder weniger zusammenhängende Sätze abzulassen.
 
Dir kann man es verbalisieren, noch und nöcher. Er ist doch "euer bester Mann". Das umfasst es. Zusammenhängend.

Edit.
Ne Schimpftirade war nicht dabei. Wie du weisst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben