Wen holt Jürgen Klopp?

wer ist denn "Wir" ?, Vor allem, wenn Klopp sich jetzt für den einen oder anderen Transfer eines BVB Spielers stark macht ? So kannst Du das ja wohl nicht gemeint haben ???
Doch, meinte ich.
Tatsächlich steht ja der ein oder andere Spieler der unter Klopp Stammspieler war nun nur noch in der zweiten Reihe. Vielleicht gibt es dort dann win-win Situationen? Ich meine Tuchel wird vielleicht zum nächsten Sommer noch ein oder zwei Spieler austauschen, da gäbe es dann schon Möglichkeiten. Statt diese dann für 1 Mio irgendwohin zu verkaufen, da kein Interesse vorhanden ist, hat man so einen englischen Interessenten mit dem finanziellen Kleingeld. Ich hoffe natürlich nicht, dass es Spieler aus der ersten Elf gibt, die Klopp nach Liverpool folgen.
Konkret gehe ich im Moment von Subotic aus (ich mag ihn sehr, gerade sein persönliches Engagement außerhalb des Fußballs macht ihn zu einem wirklichen Vorbild), der wollte ja schon öfter mal nach England wechseln, und ist bei Tuchel klar hinter Sokratis. Vorher bei Klopp war es umgekehrt. Wie gesagt ich will keinen Spieler abschieben, vor allem keinen der für wirklich "kleines" Geld lange beim BVB gespielt hat und den langen Aufbau von Pleite zu Meisterschaft erlebt hat, aber vielleicht ergibt sich das ein- oder andere.

Ich glaube aber im Gegensatz dazu zum Beispiel nicht, dass Kagawa nochmal nach England geht, obwohl er Klopps Liebling ist. Passend dazu auch das Interview mit Watzke:

http://www.transfermarkt.de/watzke-...n-was-dem-bvb-schadet-ldquo-/view/news/214260

Wie gesagt ich spreche nicht von abwerben oder abschieben sondern nur von: wenn es für alle passt. Noch dazu haben zwei von Klopps ehemaligen Wunschspieler ja sowieso gerade erst nach Livverpool gewechselt:
Roberto Firminho und Christian Benteke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Der neue Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kennt den jetzigen Stürmer des Bundesligisten FCB noch aus seiner Zeit beim BVB. In England kam nun das Gerücht auf, dass er, der Klopp, Lewandowski zu Liverpool holt:

http://www.mirror.co.uk/sport/footb...l-transfers-klopp-lewandowski-reunion-6611066

Kann natürlich gut sein, denn die englischen Vereine haben immer ein sehr überzeugendes Argument, wie T. Müller vom FCB zu berichten weiß:

"Fußball ist letztendlich unser Beruf, darum muss akzeptiert werden, dass auch das Gehalt eine Rolle spielt. Natürlich üben solche Gehälter ihren Reiz aus, alles andere wäre geheuchelt."

Geld ist da, Klopp findet Lewandowski gut, der will sicher auch mehr verdienen: Kann also gut sein, dass demnächst, wenn die Transferfenster wieder öffnen, das verhandeln los geht. Und Klopp hat sicher auch noch Lewas Telefonnummer :D
 
Dass da jetzt eh viel spekuliert wird war abzusehen bei der Personalie. Denke aber eher, dass Lewandowski so erfolgsgerichtet seine Karriere plant, dass ihm ein Champions-League-Titel in der Vita wichtiger wäre als ggf. nochmal eine Million mehr zu bekommen bei einem Verein wo er nicht mal sicher weiß ob er jedes Jahr in der CL vertreten ist.

Wenn er von den Bayern wechselt und auch noch in der Form und dem Alter ist was zu bewegen, sind seine Adressen vermutlich eher die üblichen Verdächtigen mit Real, Chelsea, ManU etc.!
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Was für ein Blödsinn. Man schaue auf die Vertragslaufzeit von Lewandowski, darauf welche Spieler die Bayern in den letzten Jahren gegen ihren Willen abgegeben haben und weiß das die Medien mal wieder Auflage machen wollen. Ganz davon abgesehen wäre das für Lewandowski sportlich ein enormer Rückschritt. Da kämen ganz andere Kaliber auf ihn zu. Und was wollen die denn bieten bei den derzeitigen Preisen am Markt, im Verhältnis zur Leistung Lewandowskis. 200 Mio? :D:D
Da ist es realistischer das er den ein oder anderen BVB Spieler weglockt. Hummels bereitet doch offenbar eh seinen Abgang vor.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Dass da jetzt eh viel spekuliert wird war abzusehen bei der Personalie. Denke aber eher, dass Lewandowski so erfolgsgerichtet seine Karriere plant, dass ihm ein Champions-League-Titel in der Vita wichtiger wäre als ggf. nochmal eine Million mehr zu bekommen bei einem Verein wo er nicht mal sicher weiß ob er jedes Jahr in der CL vertreten ist.

Na, mit Klopp wird Liverpool ja nun erst mal Meister und der CL-Titel dürfte nächste Saison auch mehr oder weniger sicher sein. Da muss sich Lewa schon sputen, wenn er mit dabei sein möchte!
 

theogBVB

Drachmenbesitzer
Was für ein Blödsinn. Man schaue auf die Vertragslaufzeit von Lewandowski, darauf welche Spieler die Bayern in den letzten Jahren gegen ihren Willen abgegeben haben und weiß das die Medien mal wieder Auflage machen wollen. Ganz davon abgesehen wäre das für Lewandowski sportlich ein enormer Rückschritt. Da kämen ganz andere Kaliber auf ihn zu. Und was wollen die denn bieten bei den derzeitigen Preisen am Markt, im Verhältnis zur Leistung Lewandowskis. 200 Mio? :D:D
Da ist es realistischer das er den ein oder anderen BVB Spieler weglockt. Hummels bereitet doch offenbar eh seinen Abgang vor.

Schon jetzt Angst ? :huhu:Die koennen bestimmt locker 200 Millionen Oliven zahlen :fress:
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Klopp will "vorerst" keine Spieler des BVB nach Liverpool holen
ne, is klar, das Transferfenster ist ja auch zu bis zum 31.12. "Vorerst" bedeutet also ca. 2 1/2 Monate :vogel:

Wenn die Engländer mit hohen Gehältern winken, wird so mancher BuLi-spieler gehen wollen. Nicht nur die vom BvB. Der FC Liverpool hat für ca 105 Mios Neuzugänge eingekauft. Incl.den 41 Mios für Firmino.
Das Geld ist da und Klopp wird shoppen gehen dürfen. Und das Klopp in der Bundesliga auf shoppingtour geht, ist sicherlich nicht ausgeschlossen. Der kennt sich doch in der Bundesliga bestens aus. :D
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Dieses halbgare "vorerst" heisst doch nichts anderes, als dass nach Öffnung des Transferfensters auf dem Markt zugeschlagen wird. Da wird sich auch oder speziell beim BVB bedient, weil die PL durch ihre Unsummen lockt und warum sollte der BVB für Klopp ein Tabu sein ? Subotic oder Kagawa zB würden gut zu Klopp passen.
Vorerst heisst soviel wie anfangs, bis auf Weiteres, zunächst mal, also mE eben dieser Zeitraum bis Ende Dezember, wo eh nix passieren darf/kann. :weißnich:
 
Subotic oder Kagawa zB würden gut zu Klopp passen.

Die fetten Gehälter würden auch die beiden nicht kalt lassen.
So wie z.B. den hier :

Im Sommer hätte auch Thomas Müller selbst neuer Bundesliga-Rekordtransfer werden können. Manchester United soll 100 Millionen Euro Ablöse geboten haben. Doch Bayern sagte den Red Devils ab.
Für immer ist die Absage an die Premier League aber nicht gültig. "Was gestern noch gegolten hat, muss morgen nicht mehr unbedingt gelten", betonte Müller.
Die Aussicht auf ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro in der Premier League lässt Müller nicht kalt.
"Natürlich üben solche Gehälter ihren Reiz aus, alles andere wäre doch geheuchelt", so der Superstar, der noch bis 2019 an der Säbener Straße unter Vertrag steht.
http://www.fussballeuropa.com/news/muller-uber-england-millionen-alles-andere-ware-doch-geheuchelt
 

fabsi1977

Theoretiker
Ich könnte es ihm nicht verdenken, auch wenn es natürlich jammerschade wäre. Dass Bayern ihn nicht kampflos gehen lässt, inkl. dem üblichen Gerede über die Medien ist aber auch klar.
 

Rossi

Berliner Nachteule
Moderator
Hui, da können Vorschusslorbeeren aber auch mal ganz schnell zur Mühlsteinkette werden... ;)
 

Er hat doch klar und deutlich gesagt, um was es geht. Es geht ums Geld, das auch für ihn interessant ist. Und, alles andere wäre, seiner Meinung nach, geheuchelt. Zum Schluss noch der Satz mit dem Wohlfühlfaktor, der in EINEM Verein nicht zu unterschätzen ist. Is ja auch alles gut und schön und richtig. Ändert aber nix an der Aussage :
Für immer ist die Absage an die Premier League aber nicht gültig. "Was gestern noch gegolten hat, muss morgen nicht mehr unbedingt gelten", betonte Müller.
 
Keine Frage. Trotzdem glaube ich, dass Müller es sicherlich nicht ungern etwas heimelig hat. Die Aussage dahingehend kann man natürlich auch weg ignorieren und auf die Aussagen pochen welche die eigene These bekräftigen.


Das Müller sich woanders nicht wohlfühlen könnte, hat er nicht gesagt und dass er sich beim FC Bayern sooooo wohlfühlt, dass er bleibt, hat er auch nicht gesagt.
Für immer ist die Absage an die Premier League aber nicht gültig. "Was gestern noch gegolten hat, muss morgen nicht mehr unbedingt gelten", betonte Müller.
Die These, dass er gehen könnte, weil das Geld lockt, weil das Geld für ihn interessant ist, hat er persönlich dem Zitat bekräftigt. Und mit Wohlfühlsatz hat er nichts entkräftet.
Deutlicher aber auch ehrlicher kann Müller einen eventuellen Abgang nicht bestätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Müller sich woanders nicht wohlfühlen könnte, hat er nicht gesagt und dass er sich beim FC Bayern sooooo wohlfühlt, dass er bleibt, hat er auch nicht gesagt.

Die These, dass er gehen könnte, weil das Geld lockt, weil das Geld für ihn interessant ist, hat er persönlich dem Zitat bekräftigt. Und mit Wohlfühlsatz hat er nichts entkräftet.

Alles gut. Bin nur der Meinung, dass Müller eher so tickt, dass er zB eher zu ManU gehen würde wenn er das Gefühl hat sich dort wohler zu fühlen als zu Real, auch wenn die ne Million mehr zahlen würden.

Also jetzt einfach mal als Beispiel.
 
Alles gut. Bin nur der Meinung, dass Müller eher so tickt, dass er zB eher zu ManU gehen würde wenn er das Gefühl hat sich dort wohler zu fühlen als zu Real, auch wenn die ne Million mehr zahlen würden.

Also jetzt einfach mal als Beispiel.

Müller redete von 20 !!! Mios. Also, schätzungsweise, von einer Verdopplung seines Gehalts.
Wenn er aber zwischen Real und Barca wählen kann und es geht "nur" um eine Mio, also darum, ob er 20 oder 21 Mios bekommt, hat er halt die Qual der Wahl.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Und was jetzt, wenn gar nie das 20 Millionen Angebot kommt?
Dementiert er dann einen eventuellen Abgang?
 
Jep. Is recht.
Dann kann er ja seine Aussage wiederholen:

Aber die Aussage heißt halt nicht, dass er zwingend wechseln muss. Ich halt den Müller schon für schlau genug, dass er das ggf. auch zum Pokern für eine gewisse "Wertschätzung" bei den Bazen nutzt. Zumal er sich auch bewusst ist, dass er nach Schweinsteigers Wechsel jetzt DIE prägende Figur beim FCB ist. Zumal vermutlich auch mit dem höchsten Vermarktungswert.
 
Aber die Aussage heißt halt nicht, dass er zwingend wechseln muss. Ich halt den Müller schon für schlau genug, dass er das ggf. auch zum Pokern für eine gewisse "Wertschätzung" bei den Bazen nutzt. Zumal er sich auch bewusst ist, dass er nach Schweinsteigers Wechsel jetzt DIE prägende Figur beim FCB ist. Zumal vermutlich auch mit dem höchsten Vermarktungswert.

Gut. Wenn du so willst; die Bayern bezahlen ihm dann halt ebenfalls 20 Mios, also die von Müller genannte Summe und der Wertschätzung is Genüge getan.
 
Oben