welcher Trainer muss als erstes gehen?

Welcher Trainer der 1. Bundesliga muss als erstes gehen?


  • Umfrageteilnehmer
    57
  • Umfrage geschlossen .
bin sehr langsam!

Manche mögen solche Umfragen nicht.
Die Trainer ohne Job hoffen das so etwas schnell passiert.

eine Antwort ist möglich.
 
D

DavidG

Guest
Habe auch auf Funkel getippt. Die Eintracht legt den klassischen Fehlstatrt hin und trennt sich nach spätestens 8 Spielen vom Trainer.

Ach wie kommst du darauf?
Ochs hats ins Blickfeld des Kickers geschafft und ist in bestechender Form.
Der macht die Gegner im alleingang frisch.
 
servus,

ich nehm mal den veh.

bevor's funkel erwischt, werden ganz andere in der verlosung sein, z.b. luhukay und frontzeck.

daum hat neben magath und schaaf den sichersten job.
die drei können sich nur selber entlassen.

so long
 

Detti04

The Count
Ich tippe auf Favre. Nach dem Aus in der ersten Runde des UEFA-Cups gegen Metalist Charkiw trennt man sich in "beiderseitigem Einvernehmen".
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Holgy tippt tatsächlich auf Funkel?

Na, wir werden sehen. Frankfurt will wieder mehr Punkte machen als letzte Saison, hat dazu in der Vergangenheit für frankfurter Verhältnisse sehr viel investiert, da sind dann die Erwartungen entsprechend hoch und die Nerven liegen bei kleinsten Anzeichen für ein Ausbleiben der Ziele dann schnell blank.

Was für andere Vereine natürlich auch zutrifft. Aber man kann ja nur einen wählen.

P.S.: Und wieso nun gerade Hecking den sichersten Trainerposten der BuLi haben soll, würde ich auch gerne mal wissen!
 
Zuletzt bearbeitet:

96er

H96, Pauli, AFC 93
Na, wir werden sehen. Frankfurt will wieder mehr Punkte machen als letzte Saison, hat dazu in der Vergangenheit für frankfurter Verhältnisse sehr viel investiert, da sind dann die Erwartungen entsprechend hoch und die Nerven liegen bei kleinsten Anzeichen für ein Ausbleiben der Ziele dann schnell blank.

Was für andere Vereine natürlich auch zutrifft. Aber man kann ja nur einen wählen.

P.S.: Und wieso nun gerade Hecking den sichersten Trainerposten der BuLi haben soll, würde ich auch gerne mal wissen!

Das mit Frankfurt stimmt wohl so und viele werden das wohl auch mit Hannover vergleichen können.
Ich kann es nicht, weil ich nicht weiß wie in Frankfurt die Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Sportdirektor und Trainer ist.

Hecking hat einen der sichersten Posten, weil die Zusammenarbeit völlig reibungslos klappt und das Vertrauen in ihn unglaublich hoch ist.
Momentan würde Kind (Präsi) wohl eher 11 neue Spieler kaufen, anstatt den Trainer zu kippen.
Da wäre auch mal Platz 12 oder 13 keine totale Katastrophe, sondern man würde dem Trainer die Möglichkeit zum weitermachen geben.
Wenn jedoch die Entwicklung über 3-4Jahre stagniert, würde ein Trainerwechsel in Frage kommen. Vorher nicht!
Oder seht ihr das anders?

Grüße,
96er
 
Mein Tipp: Luhukay, Jos

Favre könnt ihr euch abschminken, der sitzt so fest im Sattel wie Hoeneß selbst. Das er überhaupt in Erwägung gezogen wird, erstaunt mich etwas. Die letzten Trainer sollten da doch Aufschluss gegeben haben.

- Falko Götz
An ihm wurde festgehalten als wolle man noch die nächsten 100 Jahre mit ihm arbeiten...erst als die Medien wochenlang an ihm sägten und eine Weltuntergangsstimmung inszeniert wurde sodass die Mannschaft sich am Ende kaum mehr traute Fussball zu spielen (Medienpsychoterror), kam das erlösende Ende.

- Huub Stevens
Fehleinkäuf, er wurde weder vom Umfeld, Medien noch der Stadt je akzeptiert. Trotzdem brauchte es eine unseglich lange Krise ehe Hoeneß ihm den Laufpass gab.
 

Nano

Oenning_Love
Sry Kloppo, ich mag dich wirklich, aber bei Dortmund... Ich weiß nicht so recht. Entweder sie haben einen Toptrainer, der zu ihrer Manschaft richtig gut passt, oder n Trainer, der einfach das Team noch 5 Jahre lang umbiegen muss, damit es zu ihm passt.
 
Oben