Watzke fordert Gefägnis für Randalierer

Sollten Randalierer in den Knast?

  • Ja

    Stimmen: 2 50,0%
  • Nein

    Stimmen: 2 50,0%

  • Umfrageteilnehmer
    4

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Wenn es nur ums daneben benehmen geht müssen die ja aufpassen das dann der Klopp nicht bald einsitzt:zahnluec:

Aber mal im Ernst. Das muss man natürlich schon etwas konkretisieren. Meint er jetzt nur Gewaltanwendung, oder das Abfackeln von Pyros oder Sachbeschädigung?
 

André

Admin
Wenn es nur ums daneben benehmen geht müssen die ja aufpassen das dann der Klopp nicht bald einsitzt:zahnluec:
Der war gut. :)

Wie soll das festgestellt werden? Müsste dann ja schon wirklich erwiesen sein, oder soll das laufen wie bei den Stadionverboten, wo man einfach mal mit ner Ladung Schrot um sich schießt und hofft, dass schon der ein oder andere dabei sein wird.
 
Hat er völlig Recht mit.
Es ist kein Wunder dass man die Hooligan-Gruppen nicht in den Griff bekommt, Konsequenzen gibts ja in der Regel sowieso nicht.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Alles möglich, falls Watzke sowas meint:

StGB § 223 Körperverletzung
(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Der Versuch ist strafbar.

StGB § 303 Sachbeschädigung

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.
(3) Der Versuch ist strafbar.

SprenG § 40 Strafbarer Umgang und Verkehr sowie strafbare Einfuhr
(1) Wer ohne die erforderliche Erlaubnis
1. entgegen § 7 Abs. 1 Nr. 1 mit explosionsgefährlichen Stoffen umgeht,
2. entgegen § 7 Abs. 1 Nr. 2 den Verkehr mit explosionsgefährlichen Stoffen betreibt oder
3.entgegen § 27 Abs. 1 explosionsgefährliche Stoffe erwirbt oder mit diesen Stoffen umgeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(...)
(3) Wer wissentlich durch eine der in den Absätzen 1 oder 2 bezeichneten Handlungen Leib oder Leben eines anderen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(4) Handelt der Täter in den Fällen des Absatzes 1 oder 2 fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.


Gegen das hat Klopp aber nicht verstoßen, da gibt es dann eben nur 'ne Geldstrafe. :D
 

uwin65

Tippspiel Europapokalsieger 2014
Holgys Auflistung zeigt das da doch entsprechende Maßnahmen möglich sind. Ein härteres Durchgreifen fände ich gut. Manche denken ja das so eine Fußballveranstaltung dazu genutzt werden darf mal gegen die Gesetze zu verstossen. Hier wird der Sport vorgeschoben um Aggressionen los zu werden.
Ich denke das wichtiger als die Strafen aber nach wie der Kontakt der Vereine zu den Fans ist. Da kann man vieles doch schon im Vorfeld entschärfen.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Hans-Joachim Watzke wünscht sich härtere Strafen für gewalttätige Fußball-Fans. Wer sich danebenbenehme, solle "auch mal ein paar Tage sitzen", sagte der Vorstandschef des BVB. Dafür solle der Gesetzgeber sorgen.

http://www.spiegel.de/sport/fussbal...ngnis-fuer-fussball-randalierer-a-959582.html

Ehrlich gesagt finde ich das gut! Auch wenn das natürlich jetzt im Vorfeld des Derbys wieder extrem hochgepuscht wird.

Wie siehts mit euch aus...


Schön das Watzke das fordert..... Aber warum erteilt der BVB (nicht nur der BVB) diesen Leuten kein Stadionverbot auf Lebenszeit?
 

Itchy

Vertrauter
Das wäre alles durchaus überlegenswert, so man andererseits ersteinmal alles tun würde, was deeskalierend wirkt. So werden mehr und mehr Fronten aufgebaut und das "jetzt-erst-recht" gefördert.
 

KGBRUS

Mitglied Trainerfindungskommission 2021 psst... RR
Ja hast Du vollkommen Recht, ich finds halt nur blöd, wenn man immer nach dem Staat schreit, anstatt vor der Haustür anzufangen.
 

Itchy

Vertrauter
Da gebe ich Dir absolut recht. So riecht es auch danach, die unpopuläre Verantwortung für den Umgang mit den Fans an andere Stellen abzugeben.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Watze ist ein populistischer Dummschwätzer. Entweder meint er Straftäter, dann ist "ein paar Tage Knast" eine Verharmlosung oder er meint irgendwas harmloses, dann ist "ein paar Tage Knast" natürlich völlig überzogen.

Also so oder so: Unsinn, Herr W.!

Sofort Steuerprüfung durchführen! :D
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Holgys Auflistung zeigt das da doch entsprechende Maßnahmen möglich sind.
Wie eigentlich immer in dieser Diskussion.
Vorausgesetzt, man redet vom Gleichen. Strafen wie ich sie verstehe setzen eine entsprechende Tat und deren Nachweis voraus.
Stadionverbote wie wir wissen tun das nicht. Die Mühe des Nachweises will man in der Diskussion allerdings nach Möglichkeit umgehen. Was Watzke jetzt genau meint, kommt nicht so klar raus.
 

André

Admin
Es ist kein Wunder dass man die Hooligan-Gruppen nicht in den Griff bekommt, Konsequenzen gibts ja in der Regel sowieso nicht.
Bei fb habe ich heute gelesen, die Hools würden sich wegen Klopps Gesicht nun schon gar nicht mehr ins Stadion trauen. ;-)

Ansonsten die Punkte die Holgy aufgezählt hat, kann man von mir aus härter ahnden, aber halt nicht nur im Fußballstadion. Jemand der Sitzschalen rausreißt ist genau so beschränkt wie jemand der Telefonzellen zerstört. (die älteren werden sie noch kennen)
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Konsequenzen gibts ja in der Regel sowieso nicht.
Halte ich für eine Stammtischparole. Bei entsprechendem Beweis einer Straftat durchaus.

Wenn nicht, dann nicht. Sollten wir auch gut finden, oder?

Insofern ist übrigens auch diese Umfrage ganz oben blöd formuliert. Die Frage stellt sich doch gar nicht. Zumindest nicht ohne Definition von "Randale".
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Im Oly in Berlin gibt es einen Stadionknast. Gibt es das woanders eigentlich auch?

handgetappert by Holgy
 
Sollen se es doch so machen, wie seinerzeit die Bayern. Die casteten bekanntlich ihre Fans und hielten es für nötig ihrem ewigen Operettenpublikum einen Psychologen und Anti-Terror-Spezialisten an die Seite zu stellen.:vogel: Und das nur wegen M. Neuer. :vogel:
Aber gut. Das is ja was gaaaanz anderes. Die Bayernfans sind für ihre ScheissStimmung schliesslich selber verantwortlich. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
das Problem wird sein, dass anders als wie bei Stadionverboten, hier eine Anklage erhoben werden muss und die Tat nachgewiesen werden müsste.
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
das Problem wird sein, dass anders als wie bei Stadionverboten, hier eine Anklage erhoben werden muss und die Tat nachgewiesen werden müsste.

Tja, und Watzke ist ein rechtstaatliches Vorgehen wohl egal. Oder er hat eben keine Ahnung. So oder so: reiner Populismus und daher: Dummchwätzer.
 
Oben