Was würdest Du als Bundeskanzler in Deutschland ändern?

André

Admin
Stell Dir vor, Du bist Bundeskanzler, was würdest Du in Deutschland ändern, einführen oder abschaffen?

Hier mal ganz spontan paar Vorschläge von mir:

  • Wehrpflicht abschaffen
  • wichtige Entscheidungen per Volksabstimmung
  • Mindestlohn einführen
  • Auflösung der gesetzlichen Krankenkassen zu Gunsten einer steuerfinanzierten Grundversorgung
  • Privatisierung des gesamten Kranken- und Pflegesystems
  • Abschaffung der staatlichen Parteienfinanzierung
  • Streichung der Kirchensteuer
  • Einführung einer Schulgebühr ab der 10. Klasse für Schüler unter einem bestimmten Notendurchschnitt
  • monetäre Förderung nur noch für demokratische Staaten
  • Zwangsarbeit für alle (Wer Stütze kassiert kann auch die Straße fegen) :warn:
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Stell Dir vor, Du bist Bundeskanzler, was würdest Du in Deutschland ändern, einführen oder abschaffen?

Hier mal ganz spontan paar Vorschläge von mir:

  • Wehrpflicht abschaffen
  • wichtige Entscheidungen per Volksabstimmung
  • Mindestlohn einführen
  • Auflösung der gesetzlichen Krankenkassen zu Gunsten einer steuerfinanzierten Grundversorgung
  • Privatisierung des gesamten Kranken- und Pflegesystems
  • Abschaffung der staatlichen Parteienfinanzierung
  • Streichung der Kirchensteuer
  • Einführung einer Schulgebühr ab der 10. Klasse für Schüler unter einem bestimmten Notendurchschnitt
  • monetäre Förderung nur noch für demokratische Staaten
  • Zwangsarbeit für alle (Wer Stütze kassiert kann auch die Straße fegen) :warn:

die dummheit bekämpfen. :fress: :floet:
 

André

Admin
die dummheit bekämpfen. :fress: :floet:

Dann erklärt der Herr Oberschlau mir vielleicht mal was an den 2 fettmarkierten Punkten dumm ist.

Wer kennt Sie nicht, Kinder die durch falschen Ehrgeiz der Eltern auf höhere Schulen getrieben werden. Der Lehrer empfiehlt die Hauptschule, aber was ist das schon, die Eltern schicken Ihr Kind lieber aufs Gymnasium. Schließlich ist man ja wer.

Das Kind bleibt 2 mal sitzen, aber egal, nachdem es mit 32 Jahren endlich sein Abitur geschafft hat, wird erstmal studiert.

Und wenn die Allgemeinheit das ganze noch finanziert, ja Pauli, das ist wirklich nicht dumm. :top:

Und erkläre mir bitte mal, wieso jemand, der Geld von unserem Sozialsystem kassiert, nichts dafür tun kann?

Ner Oma beim Einkaufen helfen, oder ne Art Zivi-job, wo ist das Problem? :gruebel:
 

Princewind

Rassist und Lagerinsasse
Was ich machen würde?

1. Wahlen abschaffen
2. mich zum Kaiser krönen lassen
3. mir nen riesigen Regierungspalast bauen lassen
4. alle Mädels ab 18 müsen mir ihren Lebenslauf mit Foto schicken und die Auserwählten kämen in meinen Harem (OK, Foto reicht, lassen wir den Lebenslauf weg, lesen kostet nur Zeit)
5. Bayern erhält grundsätzlich jede Saison 20 Punkte abzug.
6. Pauli wird Aussenminister
7. alle Arbeitslosen werden zum Bund geschickt um meinen Traum von der Weltherrschaft zu verwirklichen, brauche ja Nachschub (siehe Punkt 4)
8. Freibier für alle (oder wars Opium fürs Volk)
9. generelles Rauchgebot (wegen der Rentenkassen und so)
10. hab ich bestimmt was vergessen, aber wenn ich erst Kaiser bin, fällt mir bestimmt jede menge ein



Aber mal ernsthaft, was soll ich da machen, außer mich in elendig lange Diskussion mit sämtlichen Fraktionen , Experten und Möchtegernexperten zu begeben, nur damit am Ende von den guten Vorschlägen nur noch verwässerte Versionen überbleiben, die mehr schaden als nutzen?
 
* Rundfunk- und Fernsehstaatskartellvertrag kündigen, GEZ abschaffen, oder zumindest die öffentlich-rechtlichen Sender einer neutralen Qualitätsprüfung unterstellen
Auflagen stellen, dass die öffentlich-rechtlichen Sender statt GEZ-Sklaverei eigene Zugangskontroll- und Abrechungsmethoden einführen, die sich am Nutzungsverhalten der Bürger orientieren, nicht an einer rein theoretisch gegebenen Möglichkeit
*Radwegbenutzungspflichtabschaffen, da sie erwiesenermaßen eine Scheinsicherheit bietet, in Wirklichkeit das Risiko für Radfahrer in der derzeitigen Durchführungsform um ein vielfaches erhöht
(siehe Petition DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss: E-Petitionen Petition einsehen/unterschreiben
- trotzt .uk Domain eine Petition für den deutschen Bundestag!)
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Und erkläre mir bitte mal, wieso jemand, der Geld von unserem Sozialsystem kassiert, nichts dafür tun kann?

Ner Oma beim Einkaufen helfen, oder ne Art Zivi-job, wo ist das Problem? :gruebel:

Genau das machen 1€ Jobber oder im Fachjargon MAE-Mitarbeiter. Aber glaube mal, die Liste der Tätigkeiten ist unwahrscheinlich dünn, die mit den Kammern vereinbart sind. Du könntest mit fast jeder Tätigkeit einen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt gefährden. Das ganze steht in der sogenannten Positivliste.

http://www.bvaa-online.de/obj/DokumenteArbeitsmarkt/173

So sieht die gute Liste in Berlin aus. Schau sie mal durch. Achja, diese Tätigkeiten werden im übrigen schon ausgeführt.
 
Bundeskanzlerin in Deutschland reicht mir nicht aus.
Um wirklich was in die Wege leiten zu können, brauche ich die Weltherrschaft.

Sollte das mal so kommen, würde ich immer und immer wieder gewählt werden.
 

Wodkabenni

unbekannt verzogen
Stell Dir vor, Du bist Bundeskanzler, was würdest Du in Deutschland einführen

den Kommunismus
star.gif
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
1. Umfassende Finanzreform, etliche Steuerarten ganz abschaffen, andere vereinfachen.
2. Umfassende Gesetzesreform. Etliche Gesetze ganz abschaffen, andere zusammenführen bzw. komplett überarbeiten.

Das müsste für 2 Legislaturperioden reichen...
 

Wodkabenni

unbekannt verzogen
Wie würde das konkret aussehen?
Schmeiß mal was in die Runde.
Kommunismus ist ja ein "weites Feld", wie der gewöhnliche Quizkandidat zu sagen pflegt.

-die Ausbeutung und Unterdrückung der Arbeiterklasse stoppen
-gegen Privilegien der Herrschenden
-Verelendung der Massen bekämpfen
-gegen die deutsche Kriegtreiberei vorgehen
-mehr Bildung und Forschung gegen geistige Manipulation und Verdummung
-die Emanzipation der Menschen förden
-und so weiter
 
Ich würde den Solizuschlag abschaffen
Rauchverbot überall
Mehr Platz für Kinder
BMG 10 Punkte schenken
die Bundeswehr abschaffen
schwierigere Tests für die Einbürgerung von Ausländern
Tempolimit auf Autobahnen abschaffen.
Alkohol erst ab 21
 

-die Ausbeutung und Unterdrückung der Arbeiterklasse stoppen
-gegen Privilegien der Herrschenden
-Verelendung der Massen bekämpfen
-gegen die deutsche Kriegtreiberei vorgehen
-mehr Bildung und Forschung gegen geistige Manipulation und Verdummung
-die Emanzipation der Menschen förden
-und so weiter


Selten so ein Schwachsinn gelesen... :lachweg:

Zum Glück bist du nicht Bundeskanzler. :vogel:
 

koenigs_olaf

Passion OFC
Also ich würde:

- Ackermann und Konsorten enteignen
- mir eine Rollstuhlauffahrt zur Ehrenloge des OFC bauen lassen, mit allem was dranhängt wie Abonnement-Meisterschaften...:lachweg: :lachweg: :lachweg:
- öfter winken und "Ich liebe Euch alle" flüstern...:lachweg:
- den Bundesligaskandal von 1971 endlich mal aufklären und Frankfurt als Hauptschuldigen für 50 Jahre die Lizenz entziehen :top:
- die Ostgebiete wieder zurückholen, koste es was es wolle...:lachweg:
- Edmund Stoiber gegen Stefan Raab tauschen
- Franz Beckenbauer endlich mal ungestraft aufs Maul hauen :zahnluec:
- alle lieb haben...:lachweg: :lachweg: :lachweg:
 

Schröder

Problembär
Tja, was tun?

1. Gesetzlichen Mindestlohn einführen (1000 € im Monat bei Vollzeit)
2. Abschaffung der 1€-Jobs. Nix dagegen, Arbeitslose zu beschäftigen. Aber dann auch bitte mit voller Bezahlung! Dann kosten diese Jobs auch woanders keine Arbeitsplätze.
3. Unbezahlte Praktika abschaffen. Was da teilweise abläuft, grenzt an Ausbeutung.
4. Steuern für die Großkonzerne erhöhen.
5. dafür Steuern für mittelständische Unternehmen senken. Das sind die einzigen in Deutschland, die noch Arbeitsplätze schaffen.
6. Kapital höher besteuern als Arbeit (führt automatisch zu Punkt 4).
7. Abschreibungsmöglichkeiten für gewisse Projekte im Ausland abschaffen. Kann nicht angehen, das z. B. Geld, das man für Filme in Hollywood investiert, hier als "Spende" von der Steuer absetzen kann.
8. Kein Geld mehr für Staaten (gerade in Osteuropa), die damit ihre Niedrigsteuerpolitik finanzieren und in Deutschland potenzielle Arbeitgeber abwerben.
9. Schnellere Abschiebung von Asylbewerbern, die keine Aufenthaltserlaubnis haben oder hier schwer straffällig geworden sind.
10. Bürokratie um ca. 50% senken. Kann nicht sein, das einige Unternehmen teils mehr Zeit dafür verwenden müssen, als für ihre eigentliche Arbeit.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
4. Steuern für die Großkonzerne erhöhen.

...Und dann etwas entwerfen, um das Kapital im Land zu behalten....

...7. Abschreibungsmöglichkeiten für gewisse Projekte im Ausland abschaffen. Kann nicht angehen, das z. B. Geld, das man für Filme in Hollywood investiert, hier als "Spende" von der Steuer absetzen kann.

Kann man auch nicht...zumindest nicht als "Spende"...

Sonst ganz brauchbar, wenn auch politisch höchst umstritten....
 

Schröder

Problembär
...Und dann etwas entwerfen, um das Kapital im Land zu behalten....



Kann man auch nicht...zumindest nicht als "Spende"...

Sonst ganz brauchbar, wenn auch politisch höchst umstritten....

Ich will nicht das Kapital im Land erhalten, solange es in den Händen einiger weniger ist. Was interessiert mich das Kapital von einigen Reichen, die ihren Wohnsitz ins Ausland verlagern und deswegen hier sowieso keine Steuern zahlen? Kapital gehört in die Hände derer, die damit auch die einheimische Wirtschaft ankurbeln (also die der Arbeiter). Die sollen nämlich hier zum Friseur, ins Restaurant und in die Kneipe gehen, ihre Häuser und Wohnungen von ansässigen Unternehmen renovieren und (aus)bauen lassen, das schafft Arbeitsplätze. Und nicht in die Hände eines Ackermann, der das Kapital sowieso ins Ausland schafft und für eine Erhöhung seiner eigenen Bezüge um über 10 % lieber `n paar zigtausend Arbeitsplätze abbaut.

Die Großkonzerne interessieren sich doch `n Scheißdreck ob ihrer sozialen Verantwortung. Die verlangen immer nur staatliche Subventionen und Steuererleichterungen, und erpressen den Staat damit, das sie sonst Arbeitsplätze abbauen würden. Aber anschließend, wenn sie die dicke Kohle eingestrichen haben, vernichten sie lieber 100.000 Arbeitsplätze, wenn dadurch ihre Aktie um 1€ steigt. Scheiß Kapitalistenschweine!

Deswegen auch Punkt 6.: Ein Unternehmen, das mit 100.000 Arbeitnehmern und wenig Kapital einen Gewinn von 1 Mio macht, würde ich weniger hoch besteuern, als ein Unternehmen, das mit höherem Kapitaleinsatz, aber nur 1.000 Arbeitnehmern 1 Mio Gewinn macht.

Übrigens sind Gelder, mit denen man künstlerische Arbeiten unterstützt, sehr wohl von der Steuer absetzbar. Darunter auch solche, mit denen man Filme in z. B. Hollywood finanziert.

Gruß
Schröder
 

Itchy

Vertrauter
Ich würde die "Demokratie" abschaffen.

Ob die Masse zu blöd, zu dumm, zu faul, zu ignorant, zu uninteressiert oder sonst was ist, ist eigentlich wurscht. Unterm Strich ist das Volk unfähig.

Selbst nach Jahrhunderten der Inzucht hätte eine Monarchie wohl mittlerweile eine höhere Trefferquote an fähigen, ums Volk besorgter Staatsführer, als wenn die gewählt würden.
 

Herr_Tank

Sympathieträger
Tag 1:

- ebay dicht machen
- myhammer dicht machen.

Dann erstmal Pause.

Anschließend:

- 40 Stundenwoche einführen
- Gesundheitswesen privatisieren.

Gleich danach mittagessen, ggf. Praktikantin vernaschen.

Am Nachmittag:
- dem Außenminister eine Affäre mit einem Staatssekretär andichten und im allgemeinen Bally-hoo meine Salär saftig anheben.

Am Abend:
- Lecker essen mit den Miss-Germany-Kandidatinnen (Näheres Kennenlernen nicht ausgeschlossen)

Tag 2:
Ich erkläre meinen Rücktritt und verzieh mich nach Südfrankreich zum Golf spielen und Segeln.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
spontan fällt mir da ein:
  • post verstaatlichen
  • telfongesellschaften verstaatlichen
  • bahn verstaatlichen
  • gesundheitssystem verstaatlichen
  • begrenzung von internet und fernsehkonsum auf 1 stunde pro tag
  • profisport verbieten
  • 10 jahre schulpflicht
  • tempolimits allüberall (autobahn 100, landstraße 80, stadt 30)
  • maximallöhne einführen
  • mich zum kaiser von d-land krönen (auf Lebenszeit!)
 
Oben