Was mich alles aufregt

maxi98

Bitch ´n´ Dog Food
Solche Assi-Kinder, die meinen, einen auf dem Heimweg vonner Schule anpöbeln zu müssen.So 8 Mann, zweie etwas älter ( so vielleicht 14), 3 mittlere (vielleicht 10 Jahre) und so´n paar 6-jährige oder 7-jährige. Alle mit ner Kippe im Maul, pöbeln einen an.

Ich sag nur: Proleten, niedere Menschen...... für sowas mal Steuern zahlen zu müssen !
 

Schröder

Problembär
Die hast Du im Fall der Fälle sowieso. Was denn, wenn er Dir jene Änderungskündigung vorlegt?

Die muss er aber erstmal begründen. Uli kann die Änderungskündigung ja unter Vorbehalt annehmen (je nachdem, ob die neuen Bedingungen überhaupt annehmbar für ihn sind: z. B. gleiche Arbeit bei 50 % weniger Lohn, das macht kein Mensch) und rechtlich prüfen lassen. Da anscheinend die Arbeitszeiten gleich bleiben sollen, kann es an mangelnden Aufträgen wohl nicht liegen.
 

Westfalen-Uli

Frühaufsteher
Die muss er aber erstmal begründen. Uli kann die Änderungskündigung ja unter Vorbehalt annehmen (je nachdem, ob die neuen Bedingungen überhaupt annehmbar für ihn sind: z. B. gleiche Arbeit bei 50 % weniger Lohn, das macht kein Mensch) und rechtlich prüfen lassen. Da anscheinend die Arbeitszeiten gleich bleiben sollen, kann es an mangelnden Aufträgen wohl nicht liegen.

Nee... an mangelnden Aufträgen liegt es nicht... Scheffe hat nen Betriebsberater engagiert und der versucht an allen Ecken und Enden Geld einzusparen.
Er will auch keine Änderungskündigung sondern einfach ab nächsten Monat weniger Kohle rausrücken.
Das ist nicht rechtens, wie mir ein im Arbeitsrecht sehr versierter Mensch versichert hat. Er hat mir ausserdem geraten, dagegen anzugehen, was ich auch tun werde... Enden wirds vermutlich mit Kündigung...
Naja... was solls.... muss ich halt was anderes suchen.

Bin ja mal am meisten auf die Kollegen gespannt.... bisher will es keiner mitmachen... aber wenn es hart auf hart kommt????
 

Schröder

Problembär
Wenn Scheffe sich `n Betriebsberater leisten kann, hat er auch genug Geld, anständig Lohn zu bezahlen. Damit kommt er vor keinem Gericht der Welt durch, ohne Änderungskündigung.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Die muss er aber erstmal begründen. Uli kann die Änderungskündigung ja unter Vorbehalt annehmen (je nachdem, ob die neuen Bedingungen überhaupt annehmbar für ihn sind: z. B. gleiche Arbeit bei 50 % weniger Lohn, das macht kein Mensch) und rechtlich prüfen lassen. Da anscheinend die Arbeitszeiten gleich bleiben sollen, kann es an mangelnden Aufträgen wohl nicht liegen.

Die Begründung ist recht unkompliziert, genauso wie nichtssagend: betriebsbedingte Gründe.
Dennoch gebe ich Dir zum Teil recht. Es kommt (vor dem Arbeitsgericht) darauf an, ob die Änderungskündigung als zumutbar erachtet wird. Letztendlich ist die klügste Antwort auf eine Änderungskündigung, daß man sie unter Vorbehalt annimmt und sie gerichtlich auf ihre soziale Wirksamkeit überprüfen lässt. Dazu muß allerdings das Kündigungsschutzgesetz Anwendung finden (Betrieb > 5AN, Betriebszugehörigkeit > 6 Monate). Wenn das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet und Du die Änderungskündigung ablehnst, wird sie zur Beendigungskündigung und Du kannst Kündigungsschutzklage beim ArbG binnen 3 Wochen ab Zugang einreichen.

Eine einfache und simple Kürzung von Lohn/Gehalt wiederum ist nicht zuläsig und daher auch nicht durchsetzbar.
 

Schröder

Problembär
Diese "betriebsbedingten Gründe" wird der AG ja vor Gericht näher erläutern und durch Fakten untermauern müssen, durch Bilanzen, BWA und Auftragsbücher zum Bleistift. Und wenn`s da keine Grundlage für diese Notwendigkeit eines Lohnverzichts gibt, sind diese Änderungskündigungen doch wohl nichtig. Sonst wär die Vorschrift unsinnig.
 

faceman

Europapokal-Tippspielsieger 2015
Hier vermengst Du etwas, zunächst erstmal sind Einsparungen aus Wettbewerbsgründen durchaus Gründe. Nenn sie von mir aus Umstrukturierungsmassnahmen und daher betriebsbedingte Veränderungen. Da kannst Du mit Deiner Bilanz überhaupt nichts nachweisen. Damit kommt er durch. Davon ab, hat das noch immer nichts mit Lohnverzicht zu tun. Ein Lohnverzicht ist nur möglich, wenn beide Vertragsparteien dem zustimmen. Ein Lohnverzicht kann nicht von einer Vertragspartei alleine bestimmt werden.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Man könnte es auch so zusammenfassen: Sag "Nein" und mach dich jetzt schon auf die Suche nach 'ner Alternative.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Solche Assi-Kinder, die meinen, einen auf dem Heimweg vonner Schule anpöbeln zu müssen.So 8 Mann, zweie etwas älter ( so vielleicht 14), 3 mittlere (vielleicht 10 Jahre) und so´n paar 6-jährige oder 7-jährige. Alle mit ner Kippe im Maul, pöbeln einen an.

Ich sag nur: Proleten, niedere Menschen...... für sowas mal Steuern zahlen zu müssen !

Die versüßen einem doch den Tag, geh da mal mit 2 halbwegs aggressiv wirkenden Menschen hin, vllt noch mit Glatze und Quarz-Handschuhe und lach dir einen wenn die laufen gehen :D

B2T
...Die neuste Aussage vom Herrn Spahn (DFB-Sicherheitschef)
...Der Hype über diesen St. Paulitorwart...
...2 Spiele-Sperre für ein nicht mal gelbwürdiges Foul an den 3 Minuten zuvor eingewechselten Michael Blum...
 

pauli09

2. Ewige Tabelle "1gg1"
Man könnte es auch so zusammenfassen: Sag "Nein" und mach dich jetzt schon auf die Suche nach 'ner Alternative.
ach, es gibt doch immer welche, die fürn appel und ei arbeiten.
der eine hat n häusken vonne omma geerbt und braucht deshalb nur geld für nebenkosten und essen,
der andere lässt im harz aufstocken, der dritte schickt lieber die frau zum putzen (wieso, dat kannse doch), als dem drecksack von AG in die fresse zu hauen. (meinetwegen auch erstmal im übertragenen sinne ;))
 

Westfalen-Uli

Frühaufsteher
ach, es gibt doch immer welche, die fürn appel und ei arbeiten.
der eine hat n häusken vonne omma geerbt und braucht deshalb nur geld für nebenkosten und essen,
der andere lässt im harz aufstocken, der dritte schickt lieber die frau zum putzen (wieso, dat kannse doch), als dem drecksack von AG in die fresse zu hauen. (meinetwegen auch erstmal im übertragenen sinne ;))

Da stimme ich bedingungslos zu..... :hail:
 
Das man auf YouTube zu vielen Liedern sich erstmal durch 100 Suchergebnisse klicken muss, weil irgendwelche 17-jährigen ihre traurig schlechten Cover unter dem Originalnamen einstellen. Und wenn man dazwischen dann tatsächlich mal das Originalvideo findet kommt "Das Video wurde wegen einer Urheberrechtsverletzung entfernt bla bla bla".
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Das man auf YouTube zu vielen Liedern sich erstmal durch 100 Suchergebnisse klicken muss, weil irgendwelche 17-jährigen ihre traurig schlechten Cover unter dem Originalnamen einstellen. Und wenn man dazwischen dann tatsächlich mal das Originalvideo findet kommt "Das Video wurde wegen einer Urheberrechtsverletzung entfernt bla bla bla".

Kotzt mich auch an, zum Musik hören deshalb MyVideo nehmen ;)
 
Ich konnte vorhin quasi "zuschauen" wie ich von der einen auf die andere Minute einen Herpes bekomme. Hab ich so krass noch nie erlebt. Sonst war der halt einfach irgendwann da. Aber vorhin hat mir an der einen Stelle auf einmal die Lippe gejuckt und gebitztelt. Und 20 Minuten später hatte ich schon eine Verhärtung. Und jetzt mittlerweile schon 2 Bläschen. Und natürlich hab ich die Antivirale Herpescremetube, in der noch ein klitzekleiner Rest für vorhin drin gewesen wäre vor 2 Wochen weggeworfen. Bis ich mir am Montag neue kaufen kann, wirkt das Zeug eh nicht mehr.

Och ne. Wieder mindestens eine Woche mit so einem hässlichen Ding rumlaufen müssen :(
 
Mich regt auf, wie man im Internet ständig verfolgt wird!

Wenn man sich vorher ein wenig in einem Internet Online Shop umgesehen hat, verfolgen einen die Sachen die man sich angesehen hat regelrecht! Die Werbung auf den danach besuchten Seiten besteht genau aus den Dingen die man sich näher angeschaut hat! Schrecklich!!!!
 
Oben