Was machen mit den Linken.

Dilbert

Pils-Legende
Dem ist aber auch gar nichts hinzuzufügen, ausser, der ist an Dummheit nicht zu überbieten. :schock:

Ich fasse das Ding mal als satirischen Beitrag zu den ständigen Lästerreien von Kollege Eintracht-Fanatiker über Rechtsradikalismus und Kommerz auf.

Der ist allerdings wirklich ziemlich lausig geraten, und was dann an Fragen und Antworten kommt, wird in jedem Kindergarten besser und intelligenter geboten. Und sei es nur zehn Minuten "Nein" - "Doch" - "Nein" - "Doch" - "Nein"...
 

Gaudloth

Bratze
Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht was man mit linkspolitischen (hierbei sind eher extreme Bürger gemeint) Bundesbürgern machen könnte.


Als erstes müsste die Linkspartei per Gesetz verboten werden.
Der nächste Schritt wären Razzien bei bekannten Linksradikalen.
Im weiteren Verlauf des programms sollte man Linksradikale bzw. sehr Linke Bundesbürger den Vorschlag machen nach Kuba auszuwandern.Für die Linken die lieber bleiben möchten sollte man räumlich abgegrenzte Bezirke schaffen.


Das wäre vorerst alles was mir einfällt.


Also ich bin zwar kein Anhänger der Linkspartei, aber die Äußerung "Als erstes müsste die Linkspartei per Gesetz verboten werden." ist schon sehr sehr lachhaft. Wenn die NPD, die Reps, die JN und die DVU nicht verboten sind, dann verbietet man natürlich als erstes mal die Linkspartei oder wie?:lachweg:
Lachhaft!

Naja als nächstes werden die APPD und die Antifa Frankfurt verboten:lachweg:

Ihr beiden werft ein denkbar schlechtes Licht auf die Frankfurter.

Soviel Dummheit hab ich schon lange nicht mehr erlebt. :gruebel:
 

Eintracht-Fanatiker

Leikeim Kellerbier-Fan
Ich fasse das Ding mal als satirischen Beitrag zu den ständigen Lästerreien von Kollege Eintracht-Fanatiker über Rechtsradikalismus und Kommerz auf.
Das siehst du falsch! Wenn das eine Antwort auf meine Lästereien wäre, dann würde er einen Thread über Punks oder sogar über mich persönlich eröffnen -> Der User stellen sich auch bildlich vor Thread in der Rubrik Neu hier
 
Oben