Was ist außerhalb des Staates Süddänemark los?

HoratioTroche

Zuwanderer
Irgendwann ging es hier ja auch mal um Parkgebühren, und dass die in Deutschland viel zu niedrig sind.

Die Stadt Bern will diese jetzt erhöhen, von 2,20 auf 3 Franken pro Stunde und von 264,- auf 492,- pro Jahr für den Anwohnerausweis. Elektrofahrzeuge kommen etwas günstiger weg, für 384 Franken pro Jahr.

Nur mal so zum Einordnen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
München:
1€/h nicht mehr als 6€/24h; Parkausweis für ein bestimmtes Parkgebiet, auch genannt Anwohnerparkausweis: 30€/Jahr.

Zum Vgl.: Anmieten eines Tiefgaragenstellplatzes: 100 - 200€ / Monat und halt abhängig vom Stadtgebiet.

Zusammenfassend: Die 30€/Jahr sind zum Wegschmeißen wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

derblondeengel

master of desaster
Wird in Köln vielleicht auch kommen:


Derzeit in Köln 4 Euro die Stunde Parkgebühr in der Stadt.

In Bonn soll man, wie in Stuttgart, in Zukunft Flächendeckend nur noch mit Gebühr parken können. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sollen ab dann auch keine neuen Bewohnerparkausweise mehr ausgegeben werden.
 

GaviaoDaFiel

Tussi Wagon
Aus der Sparte *Zynisches Kalkül*:


Joe Biden believes that you don't care about Afghanistan. Or, maybe more accurately, that you won't care about it by the time the 2022 (and 2024) elections rolls around.
He -- and his top aides-- wouldn't put it that way, of course.
But every signal he and they are sending makes clear that they simply do not believe the debacle of the last 10 days will be a voting issue for most Americans.



Selten, dass all diese Meinungen derartig übereinstimmen: It´s the Innenpolitik. shtoopid!
 
Zuletzt bearbeitet:

Rupert

Friends call me Loretta
Dann nennt man es halt Gleichgültigkeit und Unfähigkeit zu der dann noch Unwillen dazukommt.
Ich halte es des Weiteren schon für ein gutes Stück bösartig Menschen sehenden Auges und im vollen Bewußtsein der Gefahr von Tod und Folter auszusetzen, zumal da Ende Juni vom Bundestag ein Antrag, ich glaube der kam von den Grünen, die einheimischen Helfer der Bundeswehr und deren Familen zu evakuieren, von der Regierungskoalition abgelehnt wurde bzw. ihm kein Gehör geschenkt wurde.
 

powerhead

Pfälzer
Bei Anschlag am Flughafen Kabul sterben mindestens 13US Soldaten und weitere 70 Zivilisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendryk

Forum-Freund

Die USA machen die Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) für den Doppelanschlag vor dem Flughafen von Kabul verantwortlich, bei dem mindestens 85 Menschen, darunter 13 US-Soldaten, getötet worden waren. Der IS hat bislang einen Selbstmordanschlag für sich in Anspruch genommen.

Biden sagte, er habe die US-Streitkräfte angewiesen, Pläne für Angriffe gegen den regionalen IS-Ableger Provinz Chorasan (ISKP) – in den USA als ISIS-K bezeichnet – auszuarbeiten. "Wir werden mit Kraft und Präzision antworten (...) an dem Ort und zu dem Zeitpunkt, den wir aussuchen."
Die Rettungsflüge werden beendet und es geht mit Kampfeinsätzen weiter?
 

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Die Bundeswehr hat sich verabschiedet, der letzte Rettungsflieger ist geflogen. Aber es sind natürlich noch viele Ortskräften, die für die Bundeswehr, deutsche Entwicklungshelfer, für die deutsche Botschaft oder deutsche Journalisten gearbeitet haben. Derern Zukunft und Überleben ist ungewiss.

Daher sollten heute zurücktreten: Horst Seehofer, Heiko Maas und Annegret Kramp-Karrenbauer. In einer gerechten Welt würde man die auch rechtlich belangen können.
 

powerhead

Pfälzer
Daher sollten heute zurücktreten: Horst Seehofer, Heiko Maas und Annegret Kramp-Karrenbauer. In einer gerechten Welt würde man die auch rechtlich belangen können.
Die politische Verantwortung trägt hauptsächlich Angela Merkel, sie hat schon jahrelang tatenlos zugesehen, wie praktisch alle ihre Minister/innen (nicht zu vergessen Scheuer und Klöckner) am laufenden Band Mist bauen. In der freien Wirtschaft wäre von diesem absolut unfähigen Haufen keine/r länger als ein paar Wochen beschäftigt gewesen, inklusive dem CEO Merkel.
 

powerhead

Pfälzer
Wie hat Volker Pispers es vor 7 Jahren in Mainz es mal so schön gesagt "Bei einer Umfrage waren 75% der Befragten mit der Arbeit der Regierung nicht oder äußerst unzufrieden, in der gleichen Umfrage fanden 70% Angela Merkel gut oder sehr gut. Dass ist Merkels größte politische Leistung, sie hat es geschafft, dass die Wähler sie mit der Regierung gar nicht in Verbindung bringen!"
 

Hendryk

Forum-Freund
Wie hat Volker Pispers es vor 7 Jahren in Mainz es mal so schön gesagt "Bei einer Umfrage waren 75% der Befragten mit der Arbeit der Regierung nicht oder äußerst unzufrieden, in der gleichen Umfrage fanden 70% Angela Merkel gut oder sehr gut. Dass ist Merkels größte politische Leistung, sie hat es geschafft, dass die Wähler sie mit der Regierung gar nicht in Verbindung bringen!"
So traurig es auch ist, so richtig ist es leider wohl.
 

Detti04

The Count
Ich hab gerade beim Spiegel gelesen, dass in ein paar Stunden wohl ein Jahrhunderthurrikan in Louisiana auf Land treffen wird. Im Internet habe ich von einer TV-Station aus New Orleans die Vorhersage fuer New Orleans gefunden. Sie ist extrem uebel, ganz besondes direkt an der Kueste:

Flutwelle: 8-16 Fuss (d.h. 2,40-4,80 m)
Regen: 10-16+ Inch (d.h. 250-400+ mm), in Extremfaellen wohl bis zu 24 Inch (600 mm)
Windgeschwindigkeit: Boeen mit 160+ mph (ueber 250 km/h), anhaltende Windgeschwindigkeiten von 155 mph


Weiter unten auf der Seite gibt es eine Erlaeuterung dazu, was man bei welcher Hurrikanschwere erwarten muss. Bei der hoechsten Kategorie (Category 5) liest man da:

"[...]
Category 5: 157 mph or higher (Major Hurricane)

Catastrophic damage will occur: A high percentage of framed homes will be destroyed, with total roof failure and wall collapse. Fallen trees and power poles will isolate residential areas. Power outages will last for weeks to possibly months. Most of the area will be uninhabitable for weeks or months.

[...]"
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Ich wäre mit dem Begriff "Jahrhundert Hurrikan" vorsichtig. Dank Klimawandel dürfte man es höchstens noch "Jahrzehnt-Hurrikan" nennen.
 
Ich wäre mit dem Begriff "Jahrhundert Hurrikan" vorsichtig. Dank Klimawandel dürfte man es höchstens noch "Jahrzehnt-Hurrikan" nennen.
Beim Wetter gibt es halt auch nur mehr Superlative. Immer stellt man neue Rekorde auf und irgendwas passt nie. Zu wenig Regen, zu viel Regen. Zu viel Sonne, zu wenig Sonne,...
Selbst beim Wetter stecken jetzt schon Agenden dahinter. Statt die Leute ständig zu schocken braucht es halt auch mal ein konsequentes Vorgehen gegen den Klimawandel aber das bringt ja niemand zusammen. Sollen dann halt doch die Bürger erledigen - freiwillig natürlich, nur wer will.
Genauso wird es funktionieren:)
 

Detti04

The Count
Hier in Auckland hat heute ein ISIS-Anhaenger in einem Supermarkt mit einem Messer 6 Menschen zum Teil lebensgefaehrlich verletzt. Der Terrorist war als Gefaehrder bekannt und wurde deshalb permanent von der Polizei ueberwacht. Aus diesem Grund war die Polizei gleich zur Stelle. Der Anschlag endete damit, dass die Polizei den Terroristen erschoss. Sein Messer hatte sich der Terrorist anscheinend erst im Supermarkt besorgt.

 

Detti04

The Count
Hier in Auckland hat heute ein ISIS-Anhaenger in einem Supermarkt mit einem Messer 6 Menschen zum Teil lebensgefaehrlich verletzt. Der Terrorist war als Gefaehrder bekannt und wurde deshalb permanent von der Polizei ueberwacht. Aus diesem Grund war die Polizei gleich zur Stelle. Der Anschlag endete damit, dass die Polizei den Terroristen erschoss. Sein Messer hatte sich der Terrorist anscheinend erst im Supermarkt besorgt.


Der Terrorist kam 2011 als Asylsuchender nach Neuseeland und wurde zwei Jahre spaeter als schutzbeduerftiger Fluechtling anerkannt. Dieser Hintergrund macht den Anschlag natuerlich noch unangenehmer. Ins Visier der Strafverfolgungsbehoerden geriet er dann 2016, weil er gewaltverherrlichende Bilder und Videos geteilt und in Kommentaren Terroristen unterstuetzt hatte. Seitdem stand er mehrfach wegen aehnlicher Vergehen vor Gericht, aber fuer eine Gefaengnisstrafe hat es nie gereicht.

 
Oben