Was hört ihr gerade - reloaded

Meiner Meinung nach eine der besten LPs überhaupt, weil da außer den sieben (!) Auskopplungen immernoch klasse Songs drauf waren (Downbound train, Darlington county). Einfach ein richtig rundes Album :top:

Ja und der Boss stand gerade so richtig im Saft, wie man auf deinem Video sehen konnte. Die Platte hatte was besonderes, eine einzigartige Mischung.
Auch Bobby Jean und My Hometown haben mir gut gefallen. Auch dei Power von "Born in the USA" war beeindruckend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ziemlich kommerzieller song. Hat es sogar bis in die Buddweiserwerbung geschafft. Das Stones- Video ist mir etwas zu selbstverliebt. Um was geht es eigentlich in dem Text? Geht es da wieder um Drogen?

Die Burrito Version ist noch etwas ursprünglicher.

Oh mein Gott, Werbung für Budweiser! Machen die nicht diese Light-Plörre für die dein Lieblings-Country-Sänger McGraw als Werbebotschafter auftritt? Danke für diese sensationelle Enthüllung. Ich werde sofort aus Protest meine Sticky Fingers LP verbrennen!

Aber mal im Ernst. Die LP Sticky Fingers war damals auch kommerziell sehr erfolgreich; die Single-Auskopplung "Wild Horses" dagegen eher weniger. Erfolgreich war der Song jedoch insofern, dass er wirklich sehr oft gecovert wurde.

Mit der "Ursprünglichkeit" ist das allerdings so eine Sache. Nachdem der Song zwar von Jagger/Richards (hier. v.a. Keith Richards, beeinflusst von Gram Parsons) geschrieben, jedoch von den Flying Burritos erstveröffentlicht wurde, lässt sich trefflich streiten, welche Fassung nun die "ursprünglichere" sei. Ich find sie beide gut.

Hier kannst du nachlesen worum es geht: Rolling Stones | Wild Horses lyrics

@Indipper: Die haben nicht nur, die wurden auch oft gecovert. Hier mal ne denkwürdige Version von Satisfaction: YouTube - Satisfaction (I Can't Get Me No) - Devo
 
. Ich werde sofort aus Protest meine Sticky Fingers LP verbrennen!]

Das wirst du nicht. Ich schicke jemanden vorbei, dem du die Scheibe übergibts.

. Aber mal im Ernst. Die LP Sticky Fingers war damals auch kommerziell sehr erfolgreich; die Single-Auskopplung "Wild Horses" dagegen eher weniger. Erfolgreich war der Song jedoch insofern, dass er wirklich sehr oft gecovert wurde.!]

Die Stones sind mir generell zu kommerziell und die fingierten Skandale haben mich schon immer angekotzt. Heute rennen eh nur noch 60 jährige auf die Konzerte. Einen Song kann man hören: "She´s a rainbow" (ist auf der besten Scheibe), aber der Rest? Nunja!

. Mit der "Ursprünglichkeit" ist das allerdings so eine Sache. Nachdem der Song zwar von Jagger/Richards (hier. v.a. Keith Richards, beeinflusst von Gram Parsons) geschrieben, jedoch von den Flying Burritos erstveröffentlicht wurde, lässt sich trefflich streiten, welche Fassung nun die "ursprünglichere" sei. Ich find sie beide gut..!]

Der Streit lohnt nicht. Ich meinet "klingt ursprünglicher" und nicht wer, wann wo zuerst war. Da können sich diese komischen Musikzeitschriften drüber streiten. Da schreiben die dann locker fünf Seiten runter.

Hier kannst du nachlesen worum es geht: Rolling Stones | Wild Horses lyrics..!]

Danke, ich kann sehr gut englisch, aber mir erschließt sich nicht so richtig der Sinn. Oder es ist eben nur ein ganz banaler massenkompatibler Lovesong? Oder gibt es doch noch ne Message, die ich übersehen habe?
 
Zuletzt bearbeitet:
... Oder es ist eben nur ein ganz banaler massenkompatibler Lovesong? Oder gibt es doch noch ne Message, die ich übersehen habe?

Ach nogly, immer noch eingeschnappt, nur weil mir irgend ne schmalzige Country-Ballade über gefallene Helden nicht gefallen hat, die du gepostet hast?

Die Altersspannweite auf einem Stones-Konzert ist übrigens verblüffend (Mich findest du da allerdings nicht. Einfach zu teuer, was die Raffzähne verlangen; viel zu groß und irgendwie ... halt vorbei).

Eins haben sie allerdings zweifelsohne: Die neuere Musikgeschichte ganz entscheidend mitgeprägt. Du findest Stones-Songs gecovert als Punk, Ska, Rap, HipHop, Electro und was auch immer. Und dass du sie nicht magst ist dein gutes Recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach nogly, immer noch eingeschnappt, nur weil mir irgend ne schmalzige Country-Ballade über gefallene Helden nicht gefallen hat, die du gepostet hast?.

Auch hier verwechselst du die Dinge!
Hab ich je nach deiner Meinung gefragt? War mir deine Meinung jemals wichtig? Das nennt man wohl Hybris.

Die Altersspannweite auf einem Stones-Konzert ist übrigens verblüffend ).?.

verblüffend was? groß? klein oder mittel? Das Adjektiv ist nicht auffindbar.
(Mich findest du da allerdings nicht. Einfach zu teuer, was die Raffzähne verlangen; viel zu groß und irgendwie ... halt vorbei).?.

Sag ich doch: Alles nur Kommerz!Sei froh, dass du das nicht noch unterstützt. Da machts du dich mitschuldig.


(Eins haben sie allerdings zweifelsohne: Die neuere Musikgeschichte ganz entscheidend mitgeprägt. Du findest Stones-Songs gecovert als Punk, Ska, Rap, HipHop, Electro und was auch immer. Und dass du sie nicht magst ist dein gutes Recht.
´
Ja man covert immer die Songs, die eben massenkompatibel sind, und Kommerz und Profit versprechen, und da sind die Stones 1.Wahl. Ich vermisse da den Tiefgang.
Ja gepägt haben viele. Aber nachhaltig geprägt nur wenige. Wie z.B. Elvis, das ist der mit der Schmalzlocke.
 
Zuletzt bearbeitet:
War mir deine Meinung jemals wichtig?
Deine heftigen Reaktionen lassen zumindest den Schluß zu, dass sie dir nicht vollkommen gleichgültig ist. ;)

verblüffend was? groß? klein oder mittel? Das Adjektiv ist nicht auffindbar.
Jetzt mach dich doch nicht wortklauberisch lächerlich. Verblüffend groß natürlich. Keine andere Deutung würde hier Sinn machen und das ist dir auch klar.

Ja gepägt haben viele. Aber nachhaltig geprägt nur wenige. Wie z.B. Elvis, das ist der mit der Schmalzlocke.
Ja hat er, der mit der Schmalzlocke. Die Stones aber haben ganz sicher auch ihren nicht gerade unerheblichen Beitrag geleistet, ob du sie nun magst oder nicht, wird daran nix ändern.

Wie lange willst du eigentlich noch deinen kleinkrämerischen Rachefeldzug durchziehen? Bis dieser thread auch geschlossen wird? Hier fände ichs schade drum. Darum hatte ich mir auch Kommentare zu der stimmlichen Darbietung von Herrn Brooks beim Billy Joel-Cover verkniffen. Schaffst du das auch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Deine heftigen Reaktionen lassen zumindest den Schluß zu, dass sie dir nicht vollkommen gleichgültig ist. ;)?

Auch das interpretierst du falsch. Es spricht doch mittlerweile vieles für Hybris.

Jetzt mach dich doch nicht wortklauberisch lächerlich. Verblüffend groß natürlich. Keine andere Deutung würde hier Sinn machen und das ist dir auch klar.;)?

Du fragst doch auch so gerne nach, wenn die Sachlage nicht eindeutig ist.
Wie stellt du das eigentlich fest, wenn du keine Geld hast, die Konzerte zu besuchen?

Ja hat er, der mit der Schmalzlocke. Die Stones aber haben ganz sicher auch ihren nicht gerade unerheblichen Beitrag geleistet, ob du sie nun magst oder nicht, wird daran nix ändern..;)?

Ich denke, dass die Stones in der Musikgeschichte allenfalls eine unbedeutende Randziffer (Kommerzmusik) sein werden. Das ändert auch nichts, dass die Stones für dich sowas wie deine großen Helden aus deiner Adoloszenz sind.

Wie lange willst du eigentlich noch deinen kleinkrämerischen Rachefeldzug durchziehen? Bis dieser thread auch geschlossen wird? ?

Wie rührseelig, dieser Appell! Wir können auch gerne per PN kommunizieren. Ich werde dir dann eben auf diesem Weg den Rest deines armseligen Sarkasmus austreiben.

Darum hatte ich mir auch Kommentare zu der stimmlichen Darbietung von Herrn Brooks beim Billy Joel-Cover verkniffen.

Es ist immer positiv wenn du deine Kommentare zurückhälst.

Schaffst du das auch?

Nein ich lebe das vor. Seit deinem Gelbwurstyoutubedesaster von diesem "Kabarettisten" aus der 5. Reihe habe ich keine weiteren links von dir geöffnet auch aus Selbstschutz.

Ich denke jetzt können wir Frieden schließen. Was meinst du? Fühlst du jetzt auch diese tiefe Bereitschaft wie ich?
 
Oben