Was esst ihr gerade?

Rupert

Friends call me Loretta
erzähl mal von deinem gestrigen imperium.

Das passiert einmal im Jahr, wenn eine Bekannte ihren Geburtstag feiert. Die Sause findet draussen auf'm Land statt, wo deren Papa Pferde züchtet und Papa ist Argentinier und lässt es sich nie nehmen sich ums Grillen zu kümmern.

Als Starter gibt's: Salami, Käse, Oliven - Brot lässt man besser weg (Grund später).

Dann kommen gegrillte Salsiccia. Die werden zwischen zwei Weißbröthälften geklemmt und man löffelt Chimichurri drauf. Als Anfänger haut man sich da dann gleich mal 3 - 4 rein, Fehler. Nach zwei muss man stoppen.

Dann dauert's noch so eine halbe Stunde und dann wird's hart.
Fleisch, Fleisch, Fleisch,.... Roastbeef, Entrecote, Schweineschulter, -bauch, was weiß ich alles.
Das sind immer Stücke um die 2-3 Kilo, die am Stück gegrillt werden und dann kommt der Maestro und sagt: Fleisch tropft! Dann geht's los.
Scheibe 1 - kein Brot;
Scheibe 2 bisschen Brot;
nun braucht man eigentlich Pause, geht aber nicht, weil schon der nächste Kanten Fleisch auf dem Teller landet;
nach der 3. Scheibe ist ein kurzer strategischer Spaziergang angesagt (Vorwand "Ich muss rauchen");
dann kommt man zurück und wird begrüsst "Jetzt ist das Fleisch ganz super" --> 4. Scheibe.
Beilagen gibt's nicht und der Grund ist schlicht der: Mampft man da noch Salat rein oder hat zu Beginn eben zuviel Brot gegessen, dann wird es schlicht unmöglich sich durch diese Steakmengen zu kämpfen

Vor Scheibe 5 bin ich gestern geflohen.

Ich glaube, es waren 20 Leute da; eingekauft hatte der Chef um die 50 Würste und ca. 15 kg Fleisch und da nörgelte er schon rum, es sei ja eigentlich zu wenig.
 

Litti

Krawallbruder
Rupert, sorry, ich bin kurz vor der Erektion. Wie geil ist das denn bitte? Du lebst meinen Traum!!
 

Rupert

Friends call me Loretta
Hör Dich in Deiner Umgebung um, ob's da nicht den einen oder anderen Argentinier gibt und schau zu, dass Du mal auf so eine Fiesta kommst.

Der Gag ist tatsächlich, dass das Fleisch eben am Stück gebraten wird, das hält es eben supersaftig.

Und auch wichtig: Man muß den Fleischgeschmack mögen, denn ausser ein paar Brösel Salz kommt da nix drauf und eine Ketchupflasche gibt's nicht und zöge die einer aus der Tasche, dann landete der auf dem Grill :D
 

Litti

Krawallbruder
Also ich geh öfter mal hier essen:

Restaurant Köln | Pantanal Rodizio

Die säbeln einem das Fleisch vom Spieß auf den Teller, und zwar solange, bis man STOP sagt.

Ist genau mein Ding, ich brauch keinen Salat, kein Brot, keinen Ketchup, ich liebe den puren Fleischgeschmack.

Aber das Ganze in der von dir beschriebenen privaten Atmosphäre, mit einem argentinischen Grillmeister, draussen auf dem Land.....das klingt einfach göttlich für mich. :top:
 

Rupert

Friends call me Loretta
Das macht auch mindestens die Hälfte der Stimmung aus.
Da sitzt man zwischen zwei Scheunen und einer recht rustikalen Hütte irgendwo inner oberbayrischen Pampa auf Bierbänken, 30m weiter wetzen seine Pferde über die Wiesen und so Stück für Stück tröpfeln die Leute ein. Es ist super relaxed, es ist schietegal, wer wer ist, es zählt nur "Asado" und dann wenn alles vertilgt ist, geht man zum trinken, singen (Ooooooh, corazón...) und tanzen (ok, hier bin ich dann nach 2, 3 mal immer raus :D ) über.
 

Litti

Krawallbruder
Da krieg ich Tränen in den Augen Rupert, das klingt überragend. Wenn ich sowas in Brasilien oder Argentinien erleben dürfte, wäre es absolut perfekt, aber so wie du es beschreibst klingt es so, als könnte man sich zumindest vorstellen, in der argentinischen Pampa zu sein.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der Knabe vermisst Argentinien eben schon ein wenig sehr, glaub ich, und deswegen hat er sich so eingerichtet.

Sowas ist halt immer zufallsbehaftet; passiert oder passiert nicht. Ab und an lernt man halt neue Menschen kennen und dann ist mal auch ein Gaucho dabei ;)
 

GaviaoDaFiel

Last Dino Standing
Der Knabe vermisst Argentinien eben schon ein wenig sehr, glaub ich, und deswegen hat er sich so eingerichtet.

Sowas ist halt immer zufallsbehaftet; passiert oder passiert nicht. Ab und an lernt man halt neue Menschen kennen und dann ist mal auch ein Gaucho dabei ;)


Assado und Rodizio...aaaaaaaaaahh - ich sehe schon, ich lebe auf dem richtigen Kontinent ! :D:D

So nebenher, aber zum Thema: Wenn Ihr die Patte freimachen wollt, hier das absolut beste Grillbuch ueberhaupt ! Zumindest das absolut geilste von der Aufmachung her. Hat mich dazu gebracht, mehr mit Hartholz zu grillen/BBQen.


Amazon.com: Seven Fires: Grilling the Argentine Way (9781579653545): Francis Mallmann^Peter Kaminsky: Books


Leider nur auf English erhaeltlich, aber isses wert !
 
Zuletzt bearbeitet:

SaintWorm

Bolminator
Moderator
In Ermangelung einer Grillmöglichkeit schmurgelt mein Rinderbraten für Morgen schön vor sich hin. Fehlt nur noch ein Geistesblitz was die Verfeinerung der Soße angeht.
 
Oben