Viertelfinale - Uruguay vs. Ghana

Wer zieht ins Halbfinale ein?


  • Umfrageteilnehmer
    15

HESSENZEBRA66

Kinzigtaler
Wenn er den Handelfer in der 120. Minute reinmacht wäre Ghana weiter gewesen,aber er vergibt diese historische Chance!
3 Elfer von Ghana im Elfmeterschießen waren schon äußerst kläglich geschossen!
Uruguay ist nun auch durch die rote Karte für Suarez gegen Holland klarer Aussenseiter.
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
Schade für Ghana! Die waren nun klar besser. War lustig bzw. traurig gestern beim PV (im sehr gediegenen Rahmen), während des ganzen Spiels war gute Stimmung unter den Anwesenden und als ghana dann draußen war, auf einem totale Gedrücktheit. man konnte es richtig greifen.

Zu der Handaktion auf der Linie: Da ist eine Regeländerung fällig. Wenn ein Tor so verhindert wird, sollte es einfach als Tor zählen. Warum bekommen die Verhinderer mit dem Elfmeter eine zweite Change? Nicht nachvollziehbar, wenn der Elfer, wie in diesem Falle, nicht reingeht.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Zu der Handaktion auf der Linie: Da ist eine Regeländerung fällig. Wenn ein Tor so verhindert wird, sollte es einfach als Tor zählen. Warum bekommen die Verhinderer mit dem Elfmeter eine zweite Change? Nicht nachvollziehbar, wenn der Elfer, wie in diesem Falle, nicht reingeht.

da bin ich absolut dagegen. Das ist eben Fußball seit es den Ball gibt, die Strafe ist Rot + Elfmeter und man muß den nur noch reinmachen, damit der Ball endgültig hinter der Linie ist. Ghana hatte alle Chancen, einen Mann mehr, Elfmeter und vorher die 2 Chancen, da muß man eben den Ball unterbringen, so leid es mir für Afrika tut. Aber deshalb diese Regeln zu ändern halte ich für abwegig.
Suarez hat seine Urus im Turnier gehalten mit der Superparade, es hätte sogar 2 x Rot geben müssen, so wie ich es gesehen habe. Jetzt hat natürlich die Mannschaft einen Vorteil, die im Halbfinale gegen die Urus antritt, weil Suarez fehlt. Anderes Thema

Regeländerung in dieser Situatione von meiner Seite aus wäre völlig daneben.
 

Schirmi

Pille vom Rhein
Hä? Was für'n Vorteil soll denn das gewesen sein? Nach dem Elfer wurde doch gleich abgepfiffen.

Wäre der Ball von Latte/Pfosten/Torwart wieder zurück ins Spiel gesprungen, hätte Ghana einen Mann mehr gehabt, der den Ball im Nachschuss über die Linie hätte drücken können :hammer2:

...versteh das Argument auch nicht :D
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Das hilft den Ghanaern auch nichts mehr. :(

Wie würdest du denn die Regeln konkret ändern, um so etwas zu verhindern?

Tor und Rot geben für solche Fälle.

Auch im Wissen, dass die Abgrenzung in der Beurteilung der Eineindeutigkeit problematisch ist.

Aber dass das Regelwerk erlaubt, jemanden durch ein "Foulspiel" klarster und allerererster Güte, seiner Mannschaft die zugehende Tür wieder aufzustoßen, ist an dieser Stelle zwar "regulär", fair damit noch lange nicht. Deswegen sollte es schon dahingehend geändert werden, dass eben genau dies nicht mehr geht.
 

DeWollä

Real Life Junkie
Das macht natuerlich auch den grossen Unterschied, wenn im Spiel nur noch ein Elfmeter ausgefuehrt wird.

stimmt ;)
Das ist dann halt Pech, aber insgesamt ändert es nichts an der Richtigkeit der Aussage.


Hä? Was für'n Vorteil soll denn das gewesen sein? Nach dem Elfer wurde doch gleich abgepfiffen.

in diesem Fall war das die letzte Aktion, aber in anderen Spielen kann sowas schon nach 5, 10,20,30 usw. Minuten vorkommen, dann ist man 1 Mann weniger und muß den Elfer erstmal halten. Uru hat jetzt diesen Mann im Halbfinale nicht. Für Ghana war es sehr unglücklich aber es geht mir um die Regel ansich, die will ich nicht verändert sehen.

Tor und Rot geben für solche Fälle.

Auch im Wissen, dass die Abgrenzung in der Beurteilung der Eineindeutigkeit problematisch ist.

Aber dass das Regelwerk erlaubt, jemanden durch ein "Foulspiel" klarster und allerererster Güte, seiner Mannschaft die zugehende Tür wieder aufzustoßen, ist an dieser Stelle zwar "regulär", fair damit noch lange nicht. Deswegen sollte es schon dahingehend geändert werden, dass eben genau dies nicht mehr geht.

Sehe ich nicht so, ein Spieler opfert sich um vielleicht doch noch das Ruder herumzureißen, so wie mit dem taktischen Foul, das rote Karte gibt und Ballack das Endspiel kostet. Wenn wir jetzt anfangen alle Regeln zu ändern, nur weil es jetzt mal die "Falschen" erwischt hat, wo kommen wir da hin? Der Ball muß hinter die Linie und sonst garnichts, der war nicht hinter der Linie weil Suarez den Torwart gemacht hat. Regel heißt dann, Elfmeter und Rot und das ist genauso gut, meiner Meinung nach. Hätte der Ghanaer nicht verschossen, wäre diese Diskussion nicht aufgekommen, weil es garnicht um die Regel geht, sondern nur darum, daß es Ghana erwischt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
da bin ich absolut dagegen. Das ist eben Fußball seit es den Ball gibt, ...

Das ist doch kein Argument. Weils bisher schon immer so war, soll mans auch nicht ändern? :gruebel:
Das ist lediglich ein "Totschlagargument" gegen jegliche Änderung oder Modifizierung von Regeln.

In dem Neuer-thread wurde ja eine entsprechende Regel im Basketball erwähnt, nach der ein Korb gezählt wird (auch ohne tatsächlich drin zu sein), wenn ihn ein Spieler beim sich Senken in den Korb regelwidrig wieder rausschlägt.

Also warum nicht auch im Fussball?
 
Teilweise wird das ja lächerlich. Wäre das andersrum passiert würde von den meisten hier kaum darüber geredet werden. Aber weil die Sympathien so eindeutig bei Ghana waren kommt sowas raus.

Dass es ohnehin kein Tor geworden wäre, das ist den Nörglern dann auch egal.
 
Teilweise wird das ja lächerlich. Wäre das andersrum passiert würde von den meisten hier kaum darüber geredet werden. Aber weil die Sympathien so eindeutig bei Ghana waren kommt sowas raus.

Dass es ohnehin kein Tor geworden wäre, das ist den Nörglern dann auch egal.

Meine Sympathien lagen bei Uruguay. Trotzdem missfällt mir die Aktion Suarez enorm.
 

osito

Titelaspirant
Meine Sympathien lagen bei Uruguay. Trotzdem missfällt mir die Aktion Suarez enorm.

Hab das Spiel leider net gesehen. Wie ich aber aus Euren Berichten entnehme kann, ist der Aufreger des Spiels in der 120 min. passiert. Rote Karte, Elfmeter der referee hat alles richtig gemacht. Wenn es Ghana nicht geschafft hat, selber schuld.:laola::banane::laola::victory::troet:
 

Detti04

The Count
Teilweise wird das ja lächerlich. Wäre das andersrum passiert würde von den meisten hier kaum darüber geredet werden. Aber weil die Sympathien so eindeutig bei Ghana waren kommt sowas raus.

Dass es ohnehin kein Tor geworden wäre, das ist den Nörglern dann auch egal.
Was ein Quatsch. Es war mir vor dem Spiel egal, wer weiterkommt, und es war mir auch noch vor diesem Handspiel egal. Nach dieser vorsaetzlichen Unsportlichkeit aber nicht mehr, denn ich moechte nicht, dass eine solche belohnt wird. Waere die Szene genauso vor dem anderen Tor passiert, wuerde ich hier genau dasselbe schreiben.
 

NK+F

Fleisch.
Teilweise wird das ja lächerlich. Wäre das andersrum passiert würde von den meisten hier kaum darüber geredet werden. Aber weil die Sympathien so eindeutig bei Ghana waren kommt sowas raus.

Dass es ohnehin kein Tor geworden wäre, das ist den Nörglern dann auch egal.

Meine Sympathien waren bis zur 120 min. bei Uruguay.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Sehe ich nicht so, ein Spieler opfert sich um vielleicht doch noch das Ruder herumzureißen, so wie mit dem taktischen Foul, das rote Karte gibt und Ballack das Endspiel kostet. Wenn wir jetzt anfangen alle Regeln zu ändern, nur weil es jetzt mal die "Falschen" erwischt hat, wo kommen wir da hin?

Mit dem Wissen, dass alles miteinander vergleichbar ist: Die Verhinderung des Entstehens einer klaren Torchance ist für mich nicht dasselbe wie die Verhinderung eines 100%ig klaren Tores.

Um Letzteres geht es. Bei Ballack war es seinerzeit schlimmstenfalls Ersteres.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Teilweise wird das ja lächerlich. Wäre das andersrum passiert würde von den meisten hier kaum darüber geredet werden. Aber weil die Sympathien so eindeutig bei Ghana waren kommt sowas raus.

Das ist ein Totschlagargument. Sorry, dass ich das so sagen muss.

Denn zum einen zielt das auf die Einstellung des Schreibers zu den jeweiligen Mannschaften, also ob Fan oder Nicht-Fan, und damit nicht auf den Inhalt. Zum anderen unterstellt er (im Zweifel) falsche Dinge. Nämlich, dass man gewisse Sachen nur anspricht, weil es einem hier gerade in den Kram passt. Und das sonst nicht ansprechen würde.
 
Was ein Quatsch. Es war mir vor dem Spiel egal, wer weiterkommt, und es war mir auch noch vor diesem Handspiel egal. Nach dieser vorsaetzlichen Unsportlichkeit aber nicht mehr, denn ich moechte nicht, dass eine solche belohnt wird. Waere die Szene genauso vor dem anderen Tor passiert, wuerde ich hier genau dasselbe schreiben.

Ach und der Gyan´s Tätlichkeit, die nicht gesehen wurde war sportlich? Oder das Angesetzte "ins Gesicht treten" von Muntari? Eben das meine ich, dass sowas nicht mal erwähnt wird.
Dass Suarez sich die rote Karte verdient hat ist ja wohl klar. Und er darf beim Ausscheiden gegen die Niederlande nochmal darüber nachdenken, was es ihm denn gebracht hat.
 
Bitte Fußball ist Fußball, kein "American Football", kein Tennis, kein Basketball, jetzt wollen wir die Regeln ändern, weil Uruguay davon profitiert hat aber die Regeln sollten von der Zeit nicht abhängen, also, wenn Suarez das in 5. Minute der 1. Halbzeit gemacht hätte, hätten alle eine Sperrung für Suarez von 1 Spiel normal gesehen (auch mit verschossenem Elfmeter) aber geschah in 121. Minute und "wollen wir" Suarez fast hinrichten. Um Gottes Willen, seien wir vernünftig.
 
Ach und der Gyan´s Tätlichkeit, die nicht gesehen wurde war sportlich? Oder das Angesetzte "ins Gesicht treten" von Muntari? Eben das meine ich, dass sowas nicht mal erwähnt wird.
Dass Suarez sich die rote Karte verdient hat ist ja wohl klar. Und er darf beim Ausscheiden gegen die Niederlande nochmal darüber nachdenken, was es ihm denn gebracht hat.

Es bringt Uruguay, wenn es denn zum Ausscheiden kommen sollte, ein Spiel um Platz 3.
 
Mit ihm wäre die Wahrscheinlichkeit des Ausscheidens allerdings nicht so hoch. Und je öfter ich mir die Szene ansehe, desto mehr bilde ich mir ein, dass er den Ball auch mit dem Kopf erreicht hätte. Alleine deshalb eine dämliche Aktion.
 
Eins will ich mal klarstellen, Uruguay kam nicht durch Suarez weiter, der hat kein Tor erziehlt. Entscheidend waren am Ende die schwachen Nerven der Ghanaer. Und Farfan ist mit seinem Tor sicher nicht ganz unbeteiligt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Eins will ich mal klarstellen, Uruguay kam nicht durch Suarez weiter, der hat kein Tor erziehlt.

Stimmt.

Aber: Erst durch ihn erhielten sie eine "neue" Chance zum Weiterkommen. Der hat die Tür wieder aufgemacht. Durch eine Regelwidrigkeit bzw. Unsportlichkeit sondergleichen. Das meine ich damit, wenn ich schreibe, sie seien "durch ihn" weitergekommen. Denn ohne dieses Handspiel wären sie 100%ig draussen.
 
Farfan oder Forlan, hauptsache Uruguay!
Spielt Farfan eigentlich wieder für Peru?


Aber: Erst durch ihn erhielten sie eine "neue" Chance zum Weiterkommen. Der hat die Tür wieder aufgemacht. Durch eine Regelwidrigkeit bzw. Unsportlichkeit sondergleichen. Das meine ich damit, wenn ich schreibe, sie seien "durch ihn" weitergekommen. Denn ohne dieses Handspiel wären sie 100%ig draussen.


Suarez hätte den Ball auch mit dem Kopf erreicht und so klären können, dass es ein Tor geworden wäre stimmt nicht. Es war einfach ein dummer Reflex, nicht mehr. Er wird sich selbst am meisten ärgern. Seh dir die Szene bitte nochmal an. Ein kleiner Sprung hätte schon gereicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben