Viertelfinale der DM: B-Junioren am Mittwoch gegen Mönchengladbach

K-Town-Supporter

Mentalität Lautern
Viertelfinale der DM: B-Junioren am Mittwoch gegen Mönchengladbach

Zum Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft der B-Junioren empfängt das U 17-Team des 1. FC Kaiserslautern als Titelträger in der Regionalliga Südwest an diesem Mittwoch (24. Mai, 18.00 Uhr) im Sportpark „Rote Teufel“ (Platz 3) Borussia Mönchengladbach, den Zweitplatzierten der Regionalliga West. Der Gewinner aus diesem Spiel hat im Halbfinale schon am kommenden Sonntag (28. Mai) Heimrecht gegen den Gewinner der Paarung 1860 München/VfL Wolfsburg. Im Viertelfinale treffen zudem der FC Hansa Rostock und Borussia Dortmund sowie Hertha BSC Berlin und der SC Freiburg aufeinander. Das Finale wurde für Samstag, den 3. Juni, an einem noch nicht festgelegten Spielort terminiert
 

André

Admin
K-Town-Supporter schrieb:
Das Finale wurde für Samstag, den 3. Juni, an einem noch nicht festgelegten Spielort terminiert
:vogel: Sowas finde ich s bescheuert. Würden diese Termine früher feststehen, könnte man evtl mal planen solch ein Spiel zu gucken, gerade jetzt wo die Bundesliga Pause hat.

Aber anscheinend möchte man nicht das die Jugendspiele einem breitem Puplikum zugänglich sind, wie jetzt auch bei der NIcht-Übertragung der U21 EM zu sehen! :nene:
 

André

Admin
Jo das beide Vereine Lautern und Gladbach eine gute Jugendarbeit aufzuweisen sieht man auch daran was in den letzten beiden Jahren alles an jungem Gemüse in die Profimannschaft nachgerückt ist.

Bei Euch fallen mir spontan Halfar und Schöneberg ein, bei und sind es: Jansen, Polanski, Compper, Fleßers. :top:

Vor allem ist das eine gute Entwcklung, und vor allem die Fans können sich mit Ihrer Truppe identifizieren.

Ich hoffe das beide Teams diesen Weg weitergehen, wäre auch für den Deutschen Fußbal das beste!
 

André

Admin
Spielbericht:

Quelle: Willkommen bei Borussia Mönchengladbach!

24.05.2006
Aus nach Elfmeterschießen

Der Traum vom Deutschen Meistertitel ist für Borussias U17 ausgeträumt. Denkbar knapp schied sie heute Abend im Viertelfinale gegen Kaiserslautern aus.

4:6 nach Elfmeterschießen, dabei hätten die Borussen eigentlich den Sieg verdient gehabt, sagt Trainer Thomas Schumacher. „Wir waren über 80 Minuten völlig überlegen und haben das Spiel absolut dominiert. Wie erwartet hat Kaiserslautern die starke Physis der Mannschaft ausgespielt, aber wir waren spielerisch und läuferisch absolut überlegen“, sagte der enttäuschte Trainer nach dem Ende der Partie.

Von Beginn an setzten die Fohlen den Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern unter Druck, erspielten sich gleich zu Beginn ein Übergewicht und gute Chancen. Das Tor fiel allerdings in der 18. Spielminute völlig überraschend auf der anderen Seite, nachdem eine Windböe eine Flanke immer länger werden ließ und die Lauterer den Vorteil zur Führung nutzen konnten.

Borussia brauchte etwas Zeit, um den Schock zu verdauen. Erst nach dem Seitenwechsel wurden die Angriffsbemühungen des VfL belohnt, als der eingewechselte Bünyamin Aksoy nach einem Pass von Dennis Dowidat in der 54. Spielminute den hochverdienten Ausgleich markieren konnte. Danach war Borussia drauf und dran in Führung zu gehen, doch sowohl Marko Marin als auch Dennis Dowidat und Eric Tappiser konnten den Ball trotz guter Gelegenheiten nicht mehr vor Ablauf der regulären Spielzeit ins Tor der Pfälzer befördern.

In der Verlängerung musste das Team von Thomas Schumacher dem Programm der letzten Woche Tribut zollen und nachdem Jochen Schumacher in der 84. Spielminute ein Eigentor zur erneuten Führung der Gastgeber unterlief, schien das Unglück seinen Lauf zu nehmen.

„Aber wir haben den Zuschauern weiter Fußball vom Allerfeinsten geboten und weiter nach vorne gespielt“, gab Thomas Schumacher zu Protokoll. Und erneut Bünyamin Aksoy war es, der einen Freistoß von Marko Marin ins Lauterer Tor lenkte und Borussia zurück ins Spiel brachte.

Im Elfmeterschießen scheiterte der VfL-Nachwuchs am bis dato schon sehr starken Schlussmann der Pfälzer, der zwei Elfmeter parieren konnte und zudem am Pfosten. „Trotzdem habe ich großen Respekt vor der Leistung meiner Mannschaft. Das ist schon sehr sehr hart, so auszuscheiden. Aber so ist das Fußballgeschäft. Jetzt liegt es an uns, die Jungs wieder aufzurichten", so Schumacher.

Im Halbfinale wäre Borussias U17 am kommenden Sonntag zu Hause gegen Titelfavorit 1860 München angetreten. Die Bayern konnten sich heute gegen den VfL Wolfsburg durchsetzen. Das zweite Halbfinale bestreiten Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin.
 

K-Town-Supporter

Mentalität Lautern
Die B-Jugend des 1. FC Kaiserslautern ist im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft ausgeschieden. Im Sportpark "Rote Teufel" im Fröhnerhof unterlag die Lautrer B-Jugend dem Nachwuchs von 1860 München mit 0:2 durch Tore von Gebhart (6., Elfmeter) und Knauer (23.). Das Spiel sahen 465 Zuschauer.
 
Oben