Vierschanzentournee

André

Admin
Ein Kraft muss bei Kackbedingungen springen und die ganze Tournee wegschmeissen und bei Stoch wartet man ganze 20 Minuten bis der Wind wieder so richtig tutti ist. :vogel:

Aber nach zig schlechten jahren ist die deutsche Truppe wieder richtig gut dabei.
 

André

Admin
Mal gespannt was für Freitag noch geht, ich denke aber an Stoch kommt er nicht mehr vorbei. Der Pole hatte jetzt bei allen 4 Sprüngen Glück und immer leicht bessere Windverhältnisse als Freitag. Und er ist da wenn es drauf ankommt. Er springt bisher fehlerfrei und zeigt keine Nerven.

Das Reglement finde ich nach wie vor ziemlich daneben, aber es ist auch schwierig es für alle fair zu machen, da müssten die schon in einer Halle springen.
 

fabsi1977

Theoretiker
Was willst du am Reglement noch verändern? Man hat ja vor einigen Jahren reagiert und die Windpunkte eingeführt, so dass zumindest ein bisschen ein Ausgleich da ist. Und soweit ich das jetzt überblicke haben am Ende im Regelfall immer diejenigen gewonnen, die einfach gut gesprungen sind.

Ansonsten ist das Ding noch nicht durch, ich meine Martin Schmitt hat auch mal beide Auftaktspringen gewonnen und am Ende die Tournee nicht. Jep, gerade noch mal nachgeguckt, war die Tournee 98/99 und in Innsbruck und Bischofshofen wurde er nur 14. und 15. Am Ende gewann es mit Ahonen einer der gar kein Einzelspringen gewonnen hat. In den letzten Jahren haben es aber diejenigen die als Führende nach Innsbruck kamen auch meist gewonnen.
 

André

Admin
Was willst du am Reglement noch verändern? Man hat ja vor einigen Jahren reagiert und die Windpunkte eingeführt, so dass zumindest ein bisschen ein Ausgleich da ist. Und soweit ich das jetzt überblicke haben am Ende im Regelfall immer diejenigen gewonnen, die einfach gut gesprungen sind.
Die Windpunkte finde ich ja ok, gleichen sie doch einiges aus.
Aber wieso muss ein Kraft trotz Scheiß Wind springen und seine gesamten Siegchancen begraben, während man bei Stoch 20 Minuten wartet bis er perfekten Aufwind hat. Da käme ich mir an der Stelle von Kraft schon verschaukelt vor.
Stoch ist v.a. auch nicht so der ganz unerfahrene Springer.
Sehe ich wie Rupert, ich kann mir nicht vorstellen dass Stoch so einen Einbruch erleidet, dafür ist er viel zu gut. Klar mal ein schlechter Sprung, ist drin, und vielleicht geht bei Freitag auch noch mehr wenn er mal Glück mit dem Wind hat, aber ich glaube einfach dass Stoch sich das nicht mehr nehmen lässt.
 

Rupert

Friends call me Loretta
V.a. hat Stoch schon alles Große gewonnen, was es zum Gewinnen gibt: Olympia, WM, Gesamtweltcup, Vierschanzentournee
Der weiß also was es heisst zum richtigen Zeitpunkt anzugreifen.
 

André

Admin
Schade, Freitag ist gestürzt, damit die Tournee wohl vorzeitig entschieden. Hoffen wir mal dass Freitag sich nicht ernstahft verletzt hat und schnell wieder fit ist.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Bingo.
Da hat Stoch gezeigt, was für ein überragender Springer er ist: Auf allen 4 Schanzen gewonnen.
 

Raffelhüschen

Forennutzer
Kamil Stoch hat wirklich fast alles gewonnen, was es im Skispringen zu gewinnen gibt. Er ist damit in Polen ein würdiger Nachfolger von Adam Malysz.
 

Detti04

The Count
Ich hab mich gefragt, ob Stoch und Hannwald noch im Weltcup gegeneinander angetreten sind. Antwort: Sie haben sich um weniger als ein Jahr verpasst. Hannwald beendete seine Karriere in der Saison 2003/04, Stoch debuetierte im Januar 2005.
 
Oben