Vierschanzentournee 2007/2008

André

Admin
Heute steht das zweite Springen der Vierschanzentournee, das klassische Neujahrsspringen auf dem Program.

Die Östereicher dominieren das Skispringen derzeit wie selten zuvor, einzig Altmeister Janne Ahohnen und mit Abstrichen der Pole Adam Malyz sowie der Schweizer Simon Amann können den Österreichern wohl ernsthaft Paroli bieten.

Die Deutschen Adler springen immernoch hinterher wobei sich Schmitt im ersten Springen ganz ordentlich präsentierte. Uhrmann hingegen konnte sich noch nichtmals für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Ein Lichtblick aus Deutscher Sicht ist Michael Neumayer, der beim ersten Springen der Tournee auf Platz 7 kam.

Bin sehr gespannt ob der Junge seine Form heute auf der neuen Schanze bestätigen kann.
 

NK+F

Fleisch.
Was ich bis heute nicht verstehe:

Wieso springt Schmitt schon jahrelang hinterher, obwohl er früher so extrem gut war?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Der Maddin...
Dem sind halt die anderen irgendwann mal davon gesprungen. Die Konkurrenten entwicklten sich weiter, wurden besser, er halt nicht.
 

André

Admin
Wow der Ahohnen ist echt ein Tier, mal ganz locker 139 Meter hingelegt. Die Ösis enttäuschen und Neumayer ist wieder Siebter. :top:
 
Wow der Ahohnen ist echt ein Tier, mal ganz locker 139 Meter hingelegt. Die Ösis enttäuschen und Neumayer ist wieder Siebter. :top:

Einer der Ösis kann ja gerne die 4-Schanzentournee gewinnen, aber bitte nicht alles vier Springen. Der Rekord von Hannawald kann ruhig noch ein paar Jahre bestehen bleiben.

Und da wäre es doch ganz praktisch, wenn Ahonen im zweiten Durchgang nochmal so einen Sprung hinlegt...:hail:
 

André

Admin

WhiteEagle

Dauernörgler
Neumayer.:huhu:


Irgendwie schon komisch, dass nun ein Springer, den eigentlich kaum jemand kennt das beste Ergebnis seit langem ersprungen hat und nun die neue deutsche Skisprunghoffnung sein soll...:suspekt:

Das zeigt, dass du den Anschluss zum Skispringen nach der Hannawald Zeit wirklich verloren hast.

Neumayer war auch im letzten Jahr bereits nach Uhrmann der zweitbeste deutsche Springer.
Exstrem konstant, allerdings zumeist zwischen Rang 15 und 20.
Jetzt scheint ihm tatsächlich ein Schritt nach vorne gelungen zu sein.
Er wird aber sicher nicht der neue Hannawald werden.
 
Damit ist es nur noch eine Dreischanzentournee? Oder wird das Springen noch nachgeholt? :gruebel:

Schade, dass Morgenstern in Garmisch nicht gewonnen hat
Auf diesen "Grand Slam" hätte ich mich gefreut :lachtot:

Das Springen wurde nach Bischofshofen verlegt. So finden die beiden letzten Springen am Samstag und Sonntag in Bischofshofen statt.
 
Oben