VfB Stuttgart - Glasgow Rangers

Ein Spiel ohne Bedeutung. Dennoch hängt sehr viel Wiedergutmachung dran.

Im Prinzip ist's egal wer spielt, und wie er spielt. Dennoch denke ich, dass die Jungs es nochmal wissen und zumindest dieses Spiel gewinnen wollen.
Die Fans waren in der Durstperiode erstaunlich treu (wundert mich offen gestanden selbst :D) und haben die Mannschaft immer unterstützt.
Da wird die Mannschaft in diesem letzten Heimspiel der CL-Saison sicher einen Teil zurückgeben - als "Dank" dafür sozusagen.


Ich gehe jedenfalls von einem recht klaren Sieg gegen die Rangers aus... :zahnluec:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Die Rangers müssen ihren hauchdünnen Vorsprung vor Lyon verteidigen, diese Motivation schätze ich stärker ein als den von dir eingeforderten Dank an die Fans. So etwas wie "Dank" kenne ich eigentlich nicht im Fussball, "Dank" gibt es nur, wenn es was an Prämien zu holen gibt.
Ich gehe jedenfalls von einem recht klaren Sieg gegen die Rangers aus... :zahnluec:
Ein klares Signal dafür, dass du selbst das Spiel nicht mehr ernst nimmst, dieser -> :zahnluec: smiley gibt mir das zu verstehen.
 

fabsi1977

Theoretiker
Ich gehe von ner kanppen Niederlage aus, für Glasgow gehts noch um was. Für die Ehre spielt kein Profi mehr, und für die Fans schon gleich zweimal nicht.
 
Oldschool: Wie definierst du "ernst nehmen"? Sicherlich bricht keine Welt zusammen wenn wir dieses Spiel auch noch verlieren. Es ändert einfach nichts am Endergebnis. ;)

Dennoch nehme ich das Spiel in dem Sinne ernst, da ich der jungen Mannschaft zumindest dieses eine Erfolgserlebnis in der Champions-League gönnen würde.
Dass man im Nou Camp was holt, halte ich für ausgeschlossen. Also bleibt der heutige Abend.
Heute stand in der Zeitung, dass die komplette Siegprämie (600k Euro) - im Falle dass - an die Mannschaft ausgeschüttet wird. Spätestens jetzt werden sie motiviert sein ;)
 

fabsi1977

Theoretiker
Eben, nix, ham die alles selber gewonnen letztes Jahr. Meiner Meinung nach wird dieses Fandingens viel zu hoch gehängt, aber das führt jetzt zu weit.
 
Ehrlich gesagt glaube ich auch eher, dass die Mannschaft sich als solches und vor allem jeder Spieler einzeln sich heute noch mal gut auf europäischem Boden zeigen will, und deshalb alles geben wird.

Markus0711 schrieb:
Die Fans waren in der Durstperiode erstaunlich treu (wundert mich offen gestanden selbst ) und haben die Mannschaft immer unterstützt.

Dass das Stadion immer relativ voll war hatte denk ich mal eher den Grund, dass zum einen das halbe Stadion mit Dauerkartenbesitzern gefüllt ist, und der Rest die Eintrittskarten größtenteils bestimmt schon vor Saisonbeginn gekauft hat, als noch nicht abzusehen war dass es erst mal bergab gehen wird.
Ausserdem waren während der Durststrecke durchaus Pfiffe iM Stadion zu hören, wenn auch etwas weniger als gewohnt (was ich aber auch wieder auf die hohe Zahl der DK-Kunden schieben würde).
 
Ausserdem waren während der Durststrecke durchaus Pfiffe iM Stadion zu hören, wenn auch etwas weniger als gewohnt (was ich aber auch wieder auf die hohe Zahl der DK-Kunden schieben würde).

Also ich habe nur gegen Hannover Pfiffe gehört.
Und da waren sie auch völlig zurecht. Wenn ich durch die Finger pfeifen könnte, hätte ich mitgemacht. ;)

Glaubst du, dass die Leute im August Karten für Ende Oktober (Leverkusen) gekauft haben? Für die ersten zwei/drei Heimspiele ja, aber über zweieinhalb Monate? :weißnich:
 

fabsi1977

Theoretiker
Das wiederrum denk ich schon, ich kenn einige die im Sommer sich 3-4 Spiele ausgekuckt haben und sich dann im Voraus Karten hierfür gekauft haben.
 
Glaubst du, dass die Leute im August Karten für Ende Oktober (Leverkusen) gekauft haben? Für die ersten zwei/drei Heimspiele ja, aber über zweieinhalb Monate? :weißnich:

Ja glaub ich schon. Jeder will den Meister mal spielen sehen, die ersten Heimspiele waren bestimmt schnell ausverkauft, also ist man eben auch auf spätere Partien ausgewichen.

Gegenbeispiel Paderborn: der Verkauf für dieses Spiel wurde erst während der Krise gestartet, am Ende waren 7.500 Zuschauer im Stadion. Sicher, das Spiel war unter der Woche und wurde schon früh angepfiffen, dennoch währe das Stadion mindestens doppelt so voll gewesen, wenn der VfB zu diesem Zeitpunkt schönen, erfolgreichen Fussball gespielt hätte.
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Oldschool: Wie definierst du "ernst nehmen"? Sicherlich bricht keine Welt zusammen wenn wir dieses Spiel auch noch verlieren. Es ändert einfach nichts am Endergebnis. ;)
Markus, unter "ernst nehmen" verstehe ich, tja, wenn ich das mal beschreiben soll:
Kennt jeder, so ein Kribbeln in der Magengegend ("Flugzeuge im Bauch"), so dass man mitfiebert und total unter Spannung steht, weil es ja um was geht. Aber das Spiel heute ist im Grunde ein Freundsch.Spiel ohne Bedeutung aus Sicht des VfB, aber ein Punkt- bzw. Pflicht-Spiel aus Sicht der Rangers. :)
 
Markus, unter "ernst nehmen" verstehe ich, tja, wenn ich das mal beschreiben soll:
Kennt jeder, so ein Kribbeln in der Magengegend ("Flugzeuge im Bauch"), so dass man mitfiebert und total unter Spannung steht, weil es ja um was geht. Aber das Spiel heute ist im Grunde ein Freundsch.Spiel ohne Bedeutung aus Sicht des VfB, aber ein Punkt- bzw. Pflicht-Spiel aus Sicht der Rangers. :)

Oh, dieses Kribbeln hab ich ("Flugzeuge im Bauch" ist ne andere Baustelle :D). Ist halt Champions-League, immer was besonderes.
Unter Spannung stehe ich natürlich nicht - warum auch :D

Bei den Spielern (um die geht's ja letztendlich ;)) ist das hoffentlich anders. Die werden sich auf die positive Atmosphäre freuen und dann alles geben.
Ob sie unter Spannung stehen oder nicht, kann ich dir nicht sagen. Aber gegen Glasgow gewinnen wir auch im Energiesparmodus :zahnluec:
 
Gegenbeispiel Paderborn: der Verkauf für dieses Spiel wurde erst während der Krise gestartet, am Ende waren 7.500 Zuschauer im Stadion. Sicher, das Spiel war unter der Woche und wurde schon früh angepfiffen, dennoch währe das Stadion mindestens doppelt so voll gewesen, wenn der VfB zu diesem Zeitpunkt schönen, erfolgreichen Fussball gespielt hätte.

Das Paderbornspiel ist natürlich ein Extrembeispiel :D
Zum Zeitpunkt (unter der Woche 19 Uhr) kommt ja auch noch die Attraktivität des Spiels hinzu.
Der Letzte der 2. Liga ist definitiv der schlechtest mögliche Gegner für eine Heimpartie im DFB-Pokal :D

Ich hab für mich schon nach der Auslosung einen Besuch dieser Partie ausgeschlossen. Paderborn muss ich einfach nicht live sehen.
Aber du hast natürlich recht: Sicherlich würden heute Abend zum gleichen Spiel deutlich mehr Zuschauer kommen. Ob doppelt soviele oder mehr oder weniger ist müßig zu spekulieren ;)
 

fabsi1977

Theoretiker
Siehste Markus, bist eben kein echter Fan, dem isses egal gegen wen der Verein spielt,und dem ist auch egal wie der Verein spielt, hauptsache der Support war toll :floet:

Aber viel Spaß heut abend, ich werd an dich denken während ich mir im warmen n lecker Bierchen zum Spiel gönne:prost:
 

Oldschool

Spielgestalter
Moderator
Bei den Spielern (um die geht's ja letztendlich ;)) ist das hoffentlich anders. Die werden sich auf die positive Atmosphäre freuen und dann alles geben.
Ob sie unter Spannung stehen oder nicht, kann ich dir nicht sagen. Aber gegen Glasgow gewinnen wir auch im Energiesparmodus :zahnluec:

Moment, das hatte ich aber anders verstanden bzw. gelesen:

Dennoch nehme ich das Spiel in dem Sinne ernst, da ich der jungen Mannschaft zumindest dieses eine Erfolgserlebnis in der Champions-League gönnen würde.

Also nicht "sie" sondern "DU" nimmst das Spiel nicht so ernst, weil doch die Spannung raus ist. Nur damit wir jetzt nicht aneinander vorbeireden. ;)
 
Moment, das hatte ich aber anders verstanden bzw. gelesen:


Also nicht "sie" sondern "DU" nimmst das Spiel nicht so ernst, weil doch die Spannung raus ist. Nur damit wir jetzt nicht aneinander vorbeireden. ;)


Wie ernst ich die Partie nehme bzw. genommen habe, ist letztendlich zweitrangig. Ich stand ja nicht auf dem Platz :D
Ich hab sie ernst genommen, allerdings nicht soo ernst wie z.B. das Bundesligaspiel am Samstag gegen den BVB ;)

Die Spieler haben das Spiel leider nicht so ernst genommen, wie ich mir das gewünscht habe. Es war auf jeden Fall spielerisch das schwächste der drei Heimspiele. Energiesparmodus ;)
Zum Glück waren die Schotten dermaßen schwach, dass die Leistung - trotz geschenkter Treffer :suspekt: - trotzdem noch gereicht hat.

0 Punkte wären auch nicht schön gewesen...
 

HESSENZEBRA66

Kinzigtaler
Der erste Sieg freut doch endlich mal die Fans und den Schatzmeister. :top:
Leider kommt er zu spät, aber immerhin hat der VfB die alte Bestmarke von schlappen 2 Punkten der Bayern überboten.
 
Oben