VfB Stuttgart Forum

Wow, was ne Rückrunde. Und während andere noch pennen, und über die abgelaufene Saison schwadronieren, hat man beim VfB schon die Weichen für die Zukunft gestellt und heute 5 Neuzugänge bekannt gegeben:

Transfer-Coup Maffeo: Fünf Neuzugänge für den VfB

Richtig klasse. Es scheint beim VfB will man länger oben bleiben.

Tolle Entwicklung genommen. :top:

Kempf ist übrigens von den Feldspielern als 95er-Jahrgang mit 2 Jahren Abstand der älteste. Der jüngste gerade 17 von den Neuzugängen.
 

fabsi1977

Theoretiker
Ich zitier mich einfach mal selber

Der war jetzt auch lange genug Trainer, nicht dass auf der Position mal so etwas wie Konstanz reinkommen würde.

Geboren ist er ja in Stuggi, wahrscheinlich hat das genügt als Anforderung. Aber Obacht, eigentlich ist der ein Blauer, macht ihn wieder sympathisch. Vielleicht reicht es ja für den Klassenerhalt, aber seine Martinigans isst er garantiert nicht mehr als VfB Trainer
 

fabsi1977

Theoretiker
Klinsi? Ein Knaller. Kann er gleich die vergammelten Buddhas aus der Säberner Straße abholen. Und gedopt wird das Team mit Original Botnanger Brezeln aus der Bäckerei Klinsmann
 
Korkut sollte den VfB vor dem Abstieg bewahren und das hat er geschafft. Vor allem weil er hinten dicht gemacht hat.
Korkut übernahm Ende Januar und holte aus den 14 restlichen Bundesligaspielen 31 Punkte. Nachdem der VfB am letzten Spieltag in München gewonnen hatte, wurde Korkuts Vertrag verlängert.
VfB Stuttgart will Offensive besser in Szene setzen
Nun sollte wohl offensiver gespielt werden und das funktioniert halt nicht sofort.
Neue Spieler, neue Spielsysteme, eine neue Spielphilospophie - das alles braucht seine Zeit.
Ich halte den Rausschmiss für überhastet. Ein bisschen Geduld hätte man noch haben sollen.

So btw.
Angeblich war Korkut in diesem Jahrtausend der zwanzigste Trainer des VfB Stuttgart. Im Schnitt darf jeder Coach also nicht einmal ein Jahr im Amt bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dilbert

Pils-Legende
Der VfB hat seine Offenive ... äääh "verstärkt" und Steven Zuber von Hoffenheim bis Saisonende ausgeliehen. Der Mann bringt die grandiose Torgefahr von 7 Bundesliga-Treffern mit... in 82 Spielen... in 4 1/2 Jahren. Dazu kommen 8 Assists. Was mir bei einer zumindest unter Nagelsmann sehr offensiv ausgerichteten Truppe wie Hoffenheim nicht gerade für ein Bewerbungschreiben für höhere Aufgaben geeignet scheint. Und mich ein klitzekleines bisschen daran zweifeln lässt, dass der die chronische Harmlosigkeit bei den Schwaben wirklich beheben wird.
 

fabsi1977

Theoretiker
Immerhin liegt Bad Cannstatt ca. 50 m höher als Hoffenheim, zumindest laut Wikipedia.

Aber das ist fast schon ein klassischer VfB Einkauf, könnet in die Fußstapfen von Emanuel Centurion treten. Oder diese eine Brasilianer der im ersten Spiel drei mal genetzt hat und dann nie wieder. Ich meine der hieß Didi oder so. Hab da grad keine Lust drauf nach zu googlen, vielleicht kann sich die Hexe noch dran erinnern.
 

powerhead

Pfälzer
Manchmal läuft es auch mal andersherum, ich erinnere mich an die Saison 2004/05. Der VfB wollte zu Saisonbeginn unbedingt Cacau loswerden, da er in der abgelaufenen Saison nur 4 Tore erzielte. Ein Wechsel zu den 05ern (gerade aufgestiegen) scheiterte nur an der Gehaltsforderung von Cacau, bei der Ablöse kam der VfB den 05ern mehrfach entgegen. Der VfB wurde ihn nicht los und dann wurde er der beste Stürmer. Den 05ern schenkte er direkt am 1.Spieltag 3 Tore ein.
 

kleinehexe

SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16
"Ich wäre lieber mit beiden abgestiegen, als alles über den Haufen zu werfen. Man muss seinen Weg durchziehen, wenn man davon überzeugt ist."
Ex-Präsident des VfB Stuttgart übt Kritik: Bernd Wahler: VfB braucht Runderneuerung


Späte Einsicht von Ex-Präsi Bernd Wahler zum Rausschmiss von Schneider und Bobic.

Tja, ich bin sicher die Chance zum Abstieg hat der VfB auch mit seinem neuen Personal.

Aber, der Wahler hat Recht - er hätte damals durchziehen sollen. Ich bereite mich schon mal auf Liga 2 vor.
 
Unruhige Zeiten..........

Buchwald hört beim VfB auf und erhebt Vorwürfe
Nach einer "Nacht ohne Schlaf" hat Guido Buchwald seine Ämter beim VfB Stuttgart aufgegeben. Zum Abschied erhob er schwere Vorwürfe.
"Nach reiflicher Überlegung und einer Nacht ohne Schlaf habe ich entschieden, von meinen Ämtern als Aufsichtsrat der VfB Stuttgart AG und Botschafter des VfB Stuttgart e.V. mit sofortiger Wirkung zurückzutreten", teilte Buchwald am Montag in einer persönlichen Erklärung mit. "Der VfB lag und liegt mir immer am Herzen, und deshalb ist mir der Entschluss auch nicht leicht gefallen."

Seine Begründung: "Erneute Vorwürfe, die nach dem Spiel am Sonntagabend (2:2 gegen Freiburg, d.Red.) im Aufsichtsrat aufkamen, zeigen mir, dass das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört ist, und versucht wird, mir die Schuld an der Situation, in der die Mannschaft steckt, in die Schuhe zu schieben. Deshalb kann ich mein Amt auch nicht mehr konstruktiv ausüben bzw. so ausfüllen, wie ich mir das vorstelle." Diese Situation lasse ihm nun "keine andere Möglichkeit".
Klar ist, dass Buchwalds überraschender Schritt die Lage beim Bundesliga-Drittletzten alles andere als beruhigen wird. Der Unmut vieler Fans gegen den Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Dietrich nahm zuletzt weiter zu und äußert sich bei jedem Heimspiel.
 

Brandenburger

Breisgau-Brasilianer
Der VFB hat noch großes Glück, es gibt zwei Mannschaften, die im Moment tatsächlich noch schlechter sind. Das waren früher Zeiten , Hansi Müller, Jürgen Klinsmann, Guido Buchwald, die Förster Brüder, Karl Allgöwer, Krassimir Balakow, Giovane Elber, Fredi Bobic... usw.
 

Dilbert

Pils-Legende
Reschke raus. Hitzlsperger rein.
Panik? Augenwischerei? Sollte sowas nicht zur Winterpause gemacht werden?
Wayne?
Wohl eher im Vorlauf auf die neue Saison. In welcher Liga auch immer die stattfinden wird. Wie lange war Reschke jetzt da? Eineinhalb Jahre? Muss echt bitter sein, vom Dauermeister Bayern zu Stuttgart zu wechseln, und da dann so krachend auf die Schnauze zu fliegen.

Damit dürfte die Ein-Spiel-Jobzusage für Weinzierl wohl auch nochmal auf der Kippe stehen.
 
Wie lange war Reschke jetzt da? Eineinhalb Jahre? Muss echt bitter sein, vom Dauermeister Bayern zu Stuttgart zu wechseln, und da dann so krachend auf die Schnauze zu fliegen.
Es hat ihn niemand gezwungen zu gehen. Es gab keinen Rauswurf. Sportchef Schindelmeiser wurde rausgeschmissen und Reschke sollte den Posten übernehmen. Und nu wird der nächste VfB-Sportchef gefeuert.

Dem Artikel nach war Reschke auch beim FC Bayern nicht unumstritten.
Die Hintergründe: Darum verlässt Reschke den FC Bayern | FC Bayern
 

Dilbert

Pils-Legende

Holgy

Kommischer Foggel Fußballromantiker
Moderator
Maffeo brauch nicht mehr mittrainieren. Er kam für neun Millionen Euro von Manchester City. Ausleihen wollte ihn keiner im Winter. Und die Stuttgarter haben auch keine Verwendung mehr für den spanischen Weltmeister.

VfB Stuttgart sortiert Millionen-Flop Maffeo aus

Krass - wie kann man so absteigen?
 

fabsi1977

Theoretiker
Mich würde mal ne Übersicht über die teuersten Einkäufe der einzelnen Bundesligisten interessieren, so gefühlt sind das meistens Flops.
 

fabsi1977

Theoretiker
Bei Bremen hatte ich tatsächlich den Alberto im Kopf, dieses Hickhack damals und dann so ne Lusche. dass der Marin so teuer war, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm,

Und klar, ich weiß wo ich kucken kann, ich hätte halt mal gerne alle Vereine auf einen Blick gehabt, wurde aber bislang nicht fündig.
 
Oben