Verlassen die Ratten das Schiff...

Itchy

Vertrauter
Das ist das, was ich meine, Ru.

Die Vereine tragen mindestens so viel Schuld an den Verhältnissen wie die Spieler, eigentlich mehr, da sie einerseits das von Dir als einzelner Club betreiben, andererseits als Gesamtheit den Spielern erst diese Macht geben, da sie untereinander keinerlei Loyalität hinsichtlich des Abwerbens von Spielern mit bestehenden Verträgen erkennen lassen.

Und die Verbände gucken auch nur zu.
 

Dilbert

Pils-Legende
Oh Mann, Dilbert, die kamen alle schon im "gestandenen" Fußballeralter von anderen Profimannschaften zum HSV, spielten da gut, hatten dann allesamt Angebote von Vereinen mit dem größeren Namen, bekamen beim neuen Arbeitgeber bedeutend mehr Gehalt und spülten dem HSV kräftigst Ablöse in den Geldbeutel.

Du tust ja gerade so, als ob die Burschen schon mit 14 beim HSV kickten, der der Nabel der Welt ist und die Jungs für'n Butterbrot und zwei Mark fuchzig für sich selbst wechselten.

Ah ja, dann isset also in Ordnung, sich mit dem Trikot vom FC Valencia ablichten zu lassen, wenn der eigene Verein einen Wechsel schon mehrfach abgelehnt hat? Oder vor einem Spiel ein ganz schlimmes Aua Aua vorzutäuschen, damit man für den anderen Verein noch inner Champions-League spielen kann? Oder, wenn man schon drei Millionen Euro (das klingt ja fast wie in den 90ern, nur dass die Summe eben 197% des damaligen Markpreises ausmacht) pro Jahr kassiert, braucht man da unbedingt schon nächstes Jahr vier Millionen? Haben die nix mehr zu beissen, oder wie?

Sicher sind die Vereine nicht unschuldig. Ich schrieb ja auch schon, dass sie meist zusehen, dass sie die Spieler wenn dann ein Jahr vor Vertragsende loswerden, damit sie noch Kohle kassieren können. Und was ich von dem ganzen Kinderhandel bzw. den Beratern halte, die den Jungspunden den Kopf voller rosa Seifenblasen sabbeln um sie später irgendwo ins Elend zu treiben, habe ich auch schon desöfteren geschrieben. Ebenso dass die Ablösesummen und Gehälter unserer Zeit wirklich jedem gesunden Menschenverstand widersprechen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ah ja, dann isset also in Ordnung, sich mit dem Trikot vom FC Valencia ablichten zu lassen, wenn der eigene Verein einen Wechsel schon mehrfach abgelehnt hat? Oder vor einem Spiel ein ganz schlimmes Aua Aua vorzutäuschen, damit man für den anderen Verein noch inner Champions-League spielen kann? Oder, wenn man schon drei Millionen Euro (das klingt ja fast wie in den 90ern, nur dass die Summe eben 197% des damaligen Markpreises ausmacht) pro Jahr kassiert, braucht man da unbedingt schon nächstes Jahr vier Millionen? Haben die nix mehr zu beissen, oder wie?
(...)

Das ist genauso wenig in Ordnung, wie einen Spieler mit 3 Millionen Gehalt zu kaufen und dann zu erwarten, dass der dann 4 Jahre, oder wie lange auch immer der Vertrag läuft, sich nicht nach links und rechts umschaut, obwohl man
- selbst nebenbei Spieler aus laufenden Verträgen mit höheren Gagen abwirbt und
- selbst alles dazu tut Spielern ohnehin nur das Gefühl zu geben, sie seien beliebig austauschbar.

Der Spieler weiß also genau "morgen kann alles vorbei sein aber solange es noch geht kannst Du mehr verlangen" und macht deshalb nur das Folgerichtige: Seinen Gewinn nach Möglichkeit zu steigern.

Ich les' aber keinen Beitrag in einem Forum, höre keine Gesänge im Stadion, sehe keine Transparente an der Bande, wo mal die Fußballmaschinerie der Vereine und Fußballfirmen angeprangert wird.
Ganz im Gegenteil, da wird noch groß gefeiert, wenn man einen sog. "Hochkaräter" wie van der Vaart für vermeintlich wenig Geld verpflichtet, dann jubelt man ihn 2, 3 Spielzeiten in die höchsten Höhen, macht ihn zum Messias und Retter des Hamburger Michels. Wenn er dann weg ist, ist es nach einer kurzen Phase der bodenlosen Entrüstung auch nicht mehr so schlimm, weil dann werden die 15, 20 Millionen Ablöse gefeiert für die man ja "'nen neuen Kracher" kaufen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Verdandi

Männerversteherin
Naja, Verdandi, ich sag's Dir ganz gerade raus, vielleicht ist es nur meine eigene Befindlichkeit, keine Ahnung:

...

Klar sind die Vereine daran nicht unbeteiligt, das sagt doch auch keiner, allerdings haben die Vereine dann schon die etwas schlechtere Ausgangsposition, so zumindest mein Eindruck.

Manchmal muss man anscheinend sogar dem DFB oder der UEFA oder der FIFA dankbar sein, weil es ohne deren Regularien und Wechselfristen noch viel schlimmer zugehen könnte...

Wie unser allseits unbeliebter Präsident, der mal 6 Tore in einem Spiel geschossen hat, nun sagen würde: es ist ein ganz dreckiges Geschäft!

Den Spielern muss aber eben klar sein, dass sie mit öffentlichen Aussagen bezüglich ihrer Zukunft oder Vereinstreue bissi vorsichtig umgehen müssen.

Da Worte wie "ich hab als Kind schon in RB-Leipzig-Bettwäsche geschlafen" beim Verein und bei den Fans mit Sicherheit besser an als "ich lass mein Handy immer an, falls Barca anruft" und bescheren im Zweifelsfall den ruhigeren Arbeitsplatz (falls die Bild nicht Fotos vom Spieler in Hoffenheim-Bettwäsche veröffentlicht, aber das führe nun zu weit). Ob die sich danach noch im Spiegel anschauen können müssen sie halt mit sich selbst abmachen.
 

Verdandi

Männerversteherin
Ich les' aber keinen Beitrag in einem Forum, höre keine Gesänge im Stadion, sehe keine Transparente an der Bande, wo mal die Fußballmaschinerie der Vereine und Fußballfirmen angeprangert wird.

Ha! Von der Wegen! Beiträge wegen seltsamen Abwerbeversuchen gibbet genug. Transparente etc. dürfte es auch gegeben haben... Dein Herzensclub ist doch da das Paradebeispiel für. Ich werf nur ma "Klose" in den Raum. Allerdings meistens beim Ex-Verein.

Trotzdem hat es für mich den Eindruck als säßen die Spieler/Berater am längeren Hebel.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Die schlechte Ausgangsposition haben sie aber nur bei den sog. "Stars", die anderen Spieler müssen ja hüpfen und machen und tun wie's der Firma beliebt, und diese Position haben sie sich ja auch durch ihr eigenes, ständiges und immer dreisteres Wildern in fremden Gebieten hart erarbeitet und kontinuierlich ausgebaut. Da krieg ich, bei einem Bundesligaverein, echt keinen Funken Bedauern zusammen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ha! Von der Wegen! Beiträge wegen seltsamen Abwerbeversuchen gibbet genug. Transparente etc. dürfte es auch gegeben haben... Dein Herzensclub ist doch da das Paradebeispiel für. Ich werf nur ma "Klose" in den Raum. Allerdings meistens beim Ex-Verein.
(...)

Wie? Ich habe beim FC Bayern noch keinen im Schlauchboot ein Transparent ausbreiten sehen, das den sinngemässen Inhalt hatte "Der Klosetransfer war 'ne Sauerei und ruiniert den Fußball" und gesungen hat das auch keiner.
Da wird nur mit dem Finger auf andere gezeigt: Klar für die Bremer waren die Bayern dann der Buhmann aber Werder selbst ist natürlich lupenrein.
 

Verdandi

Männerversteherin
Wie? Ich habe beim FC Bayern noch keinen im Schlauchboot ein Transparent ausbreiten sehen, das den sinngemässen Inhalt hatte "Der Klosetransfer war 'ne Sauerei und ruiniert den Fußball" und gesungen hat das auch keiner.
Da wird nur mit dem Finger auf andere gezeigt: Klar für die Bremer waren die Bayern dann der Buhmann aber Werder selbst ist natürlich lupenrein.

sachichdoch: beim Ex-Verein...

Es wird sich auch kein "Neuverein eines Spielers, bzw, deren Fans beschweren und sagen: "So ein Arsch, kommt wegen den paar Kröten mehr zu uns...!"

Beschweren wird sich immer der gelackmeierte.

Gott sei Dank gibts sowas inner dritten Liga nicht. Und wenn doch, löst man das wie echte Männer, zum Beispiel mit ner Morddrohung! :zahnluec:
 
Naja, Verdandi, ich sag's Dir ganz gerade raus, vielleicht ist es nur meine eigene Befindlichkeit, keine Ahnung:

Ich kapiere halt diese Rumjammerei in nur eine Richtung, nämlich die der miesen Fußballer nicht.
Gerade die Fußballfirmen verhalten sich kein Stück besser:
- Trachten auch danach den Fußballer an den Höchstbietenden zu verkaufen, natürlich solange er noch unter Vertrag steht
- Schauen selbst, dass die möglich günstig irgendwelche vielversprechenden Jungs ködern, wenn die dann nicht einschlagen: Pech gehabt, weg mit ihm, wurscht wohin
- Stellen jedes Jahr immer noch höhere Ziele auf, ohne sie oft überhaupt realistisch erreichen zu können
- etc. pp

Und dann plärren die Fans nur in Richtung der miesen Kerle, die das Spiel mit ihren Mitteln spielen und auch nur eins versuchen: Das Maximum rausholen ?

Da sagste was, Rupert.
Viel zu lange habe ich gejammert über Spielerabgänge. Besonders schlimm war das mit Owomoyela, Lense, Buckley, Skela und Langkamp.
Immer kaufen uns die Fetten unsere Besten weg, ohne zu realisieren, wie Arminia Paderborn und Fürth die letzten Jahre ausbluten ließ.
Aber erstens hat auch Arminia die Spieler woanders gekauft und nicht aus der Jugend hervorgebracht. Zweitens hat sie für einige von denen ein Plus beim Verkauf gemacht und drittens hat Arminia die letzte Zeit Spieler auflaufen lassen, die bleiben wollten, aber weggab wie Altpapier, was echt weh tat (u.a. Borges *heul noch heute*)
 

Rupert

Friends call me Loretta
Da sagste was, Rupert.
Viel zu lange habe ich gejammert über Spielerabgänge. Besonders schlimm war das mit Owomoyela, Lense, Buckley, Skela und Langkamp.
Immer kaufen uns die Fetten unsere Besten weg, ohne zu realisieren, wie Arminia Paderborn und Fürth die letzten Jahre ausbluten ließ.
Aber erstens hat auch Arminia die Spieler woanders gekauft und nicht aus der Jugend hervorgebracht. Zweitens hat sie für einige von denen ein Plus beim Verkauf gemacht und drittens hat Arminia die letzte Zeit Spieler auflaufen lassen, die bleiben wollten, aber weggab wie Altpapier, was echt weh tat (u.a. Borges *heul noch heute*)

Oha, mit Owo... und Buckley wäre die Arminia jetzt wahrscheinlich irgendwo um Platz 10 - Nottingham. Mies wie der Laden klein gehalten wird.
 

Schröder

Problembär
Oh Mann, Dilbert, die kamen alle schon im "gestandenen" Fußballeralter von anderen Profimannschaften zum HSV, spielten da gut, hatten dann allesamt Angebote von Vereinen mit dem größeren Namen, bekamen beim neuen Arbeitgeber bedeutend mehr Gehalt und spülten dem HSV kräftigst Ablöse in den Geldbeutel.

Du tust ja gerade so, als ob die Burschen schon mit 14 beim HSV kickten, der der Nabel der Welt ist und die Jungs für'n Butterbrot und zwei Mark fuchzig für sich selbst wechselten.

Ich weiß nicht, wo du das hernimmst, aber ManCity hat einen größeren Namen als der HSV? :suspekt: Da bitte ich mal um Erklärung, was haben die denn wann gewonnen?
 

Rupert

Friends call me Loretta
Ich weiß nicht, wo du das hernimmst, aber ManCity hat einen größeren Namen als der HSV? :suspekt: Da bitte ich mal um Erklärung, was haben die denn wann gewonnen?

Was willst'n jetzt mit City?
Dilbert sprach von van der Vaart, van Buyten und Boulahrouz und daruf bezog sich meine Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke es ist einfach so, das der HSV für einige spieler ein "Trittbrett" auf die grosse bühne ist.
Das wird sich auch erst anfangen zu ändern, wenn die arena abbezahlt ist, was frühestens 2017 sein wird.
 
Sorry, aber in welcher Welt lebst du eigentlich? Bist du etwa der Meinung die Jungs kümmern sich noch um Verein, Ehre usw. Das sind Arbeitnehmer wie du und ich. Es gibt ja immer noch Leute die glauben das es etwas mit Sport zu tun hat was uns da jede Woche geboten wird.....lach wech. Da schicken zwei Firmen(teilweise an der Börse gepostet) ihre Arbeinehmer aufeinander los. Mir tut es ja auch weh, aber es ist so. Uwe Seeler wurde in den 70 jahren mal ein Vertrag in Italien angeboten....Weißt du was er gesagt hat? Was soll ich da, ich bin ein Hamburger Jung! Du solltest dich von sollchen ehrenhaften Gedanken verabschieden. Wenn du Petric 10 Milliönchen in die Hand drückst spielt der auch für Altona93 und trommelt sich nach jedem Tor aufs Wappen.
 

Keule

Geile Oma aus deiner Nähe
Sorry, aber in welcher Welt lebst du eigentlich? Bist du etwa der Meinung die Jungs kümmern sich noch um Verein, Ehre usw. Das sind Arbeitnehmer wie du und ich. Es gibt ja immer noch Leute die glauben das es etwas mit Sport zu tun hat was uns da jede Woche geboten wird.....lach wech. Da schicken zwei Firmen(teilweise an der Börse gepostet) ihre Arbeinehmer aufeinander los. Mir tut es ja auch weh, aber es ist so. Uwe Seeler wurde in den 70 jahren mal ein Vertrag in Italien angeboten....Weißt du was er gesagt hat? Was soll ich da, ich bin ein Hamburger Jung! Du solltest dich von sollchen ehrenhaften Gedanken verabschieden. Wenn du Petric 10 Milliönchen in die Hand drückst spielt der auch für Altona93 und trommelt sich nach jedem Tor aufs Wappen.

Es gibt immer wieder Fußballer die wirklich am Verein hängen, klar is das meistens so, aber mir fallen auf die schnelle sicher 10 Spieler ein die an ihrem Verein hängen und ewig da sind...bzw. waren

-Lars Ricken
-Pavel Nedved
-Francesco Totti
-Xavi
-Andrès Iniesta
-John Terry
-Gianluigi Buffon
-Ryan Giggs
-Steven Gerrad
-Iker Casillas

...Das waren ja jetzt alles Spieler von recht großen Namen, da könnte man auf die Idee kommen das die nur so lange da sind weil sie ja sowieso ihr Geld bekommen, aber mir fallen auch bei Hansa direkt 4 fälle ein:

Kai Bülow: is jetzt das elfte Jahr bei Hansa
MaTThias Schober: wollte zum Kariereausklang nochmal zurück nach Schalke, wo er schon, ich glaub, 7 Jahre aktiv war, obwohl er wusste das er auf die bank kommt hinter Neuer
Orestes: Hatte angebote von West Ham & Wigan Athletic und meinte, nein ich bleib in Rostock, zur Zeit soll sein Vertrag verlängert werden, obwohl er in den letzten Wochen nur 2. Wahl war
Tobias Rathgeb: Ausgemustert, weil er lange verletzt war und dann nich sofort wieder top Leistungen gebracht hat... Wollte jetzt für die 2. Mannschaft auflaufen was er nich durfte... zurzeit macht er n Probetraining bei Felix Magath...

Das sind tolle Leute :hail::hail::hail:
So stell ich mir das vor..!!
 
Oben