Vereine bekommen mehr Prämie für Champions und Europa League Teilnahme

André

Admin
Erreicht ein Verein die Gruppenphase der Champions League so bekommt er statt wie bisher 8,6 nun 12,0 Millionen Euro an garntierten Prämien.

Statt den immer wieder kolopierten 15 Millionen Euro, bringt die Quali für die CL nun wohl also sichere 20 Millionen Euro in die Kasse. (komplett inklusive TV-Geld und Zuschauereinnahmen)

Auch in der Europa League gibt es mehr Kohle. Das Fixum für die Teilnahme an der Gruppenphase wird von 1,3 auf 2,4 Millionen Euro aufgestockt. Ein Sieg bringt zukünftig 1,08 Millionen Euro statt wie bisher 360.000 Euro.

http://www.ksta.de/fussball/praemie...fuer-die-grossen-klubs,15189340,30264704.html

Die Fleischtöpfe werden also noch fetter und somit auch das Gefälle in der Liga.
 

André

Admin
Bissel ist gut. Am Beispiel Gladbach von dieser Saison: 3 Siege in der Gruppenphase.

1,3 Millionen + 1.08 Millionen = 2.380.000
2,4 Millionen + 3,24 Millionen = 5.640.000

Ist nun fast das doppelte. Mit 3 ausverkauften Spielen von denen man bei uns ja ausgehen kann, kommt man selbst bei der EL nun fast schon auf 10 Millionen Euro Einnamhmen. (Sofern man zumindest 3 Spiele gewinnt)
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
Das ist eine Verschwörung gegen den BVB. Ausgerechnet jetzt, wo sie's mal nicht in die CL schaffen, bekommt man gleich ein paar Millionen mehr... ;)
 

osito

Titelaspirant
Die aber wenn ihr es naechstes Jahr schaffen solltet, umgehend wieder abgezogen werden.;)
Strengt euch halt an, die EL wird ja auch finanziell aufgewertet. So viel ich in Erinnerung habe, wird sogar die Differenz zwischen CL und EL erheblich verringert.
 

huelin

Quite clear, no doubt, somehow
So viel ich in Erinnerung habe, wird sogar die Differenz zwischen CL und EL erheblich verringert.
Aus Andrés Eingangsposting geht allerdings das Gegenteil hervor. Da heißt es, in der CL bekommt man statt 8,6 nun 12,0, und in der EL statt 1,3 jetzt 2,4 Millionen. Damit erhöht sich nach Adam Riese die Differenz sogar um 2,3 Millionen. :)
 

osito

Titelaspirant
Ah, habs gefunden.
Die Champions League und die Europa League werden für die Klubs finanziell noch attraktiver. Die UEFA schüttet für die Europacupstarter von der kommenden Saison an bis 2018 je 1,638 Milliarden Euro aus. 1,257 Milliarden Euro gehen an die Teams in der Königsklasse - eine Steigerung um gut 25 Prozent.
Fast 64 Prozent höhere Start- und Siegprämien können die Vereine in der Europa League verbuchen: 381 Millionen statt bislang 232,5 Millionen Euro. Diese Zahlen gab die European Club Association bei ihrer Generalversammlung am Dienstag in Stockholm bekannt. Der Champions League-Sieger 2016 erhält allein für den Finalsieg 15 statt bisher 10,5 Millionen Euro.
Die Steigerungsrate der EL zur CL ist groesser. Aber irgendsowas hat ich im Kopf. Zumindest koennen EL-Teilnehmer eventuell mal ein paar Euro herausziehen nach den zusaetzlichen Kosten die eine Teilnahme eben auch kostet...
 
Ist nun fast das doppelte. Mit 3 ausverkauften Spielen von denen man bei uns ja ausgehen kann, kommt man selbst bei der EL nun fast schon auf 10 Millionen Euro Einnamhmen. (Sofern man zumindest 3 Spiele gewinnt)

Auch bei Gladbach erhöht sich der KaderEtat. Mit jeder Unterschrift wird's etwas mehr. Glaube nicht, dass sich die EL für Gladbach gelohnt hat, bzw zukünftig lohnen wird. Wobei ich ja davon ausgehe, dass Gladbach in der nächsten Saison CL spielen wird.
 
Klar steigt der Etat ständig bei ständigem "Erfolg". Normal. Und ich persönlich glaube schon, dass uns die EL was bringt. Schließlich wird bei lt. Eberl (und da verlass ich mich mal drauf) alles so kalkuliert, dass alle Einnahmen aus sämtlichen zusätzlichen Wettbewerben on top sind. Ist halt ne Sache der Planung.

Ich formulier mal vorsichtig, dass z.B. bei euch die EL grad so ok ist um das Budget zu halten. Zumindest ein Jahr lang. Was ja auch nicht schlimm ist - euer Kader und eure Ambitionen sind halt eher auf permanente CL-Teilnahme ausgelegt.
 
euer Kader und eure Ambitionen sind halt eher auf permanente CL-Teilnahme ausgelegt.

Da isses an der Zeit mal runterzuschalten. Zumindest was den Kader betrifft, wird sich, so glaube ich, etwas ändern. Auslaufende Verträge sollen angeblich nicht verlängert werden.
Weitere Verträge sollen zu geringeren Bezügen verlängert werden.
So hab ichs zumindet iwo gelesen. Hab auch keinen Link dazu.
Wäre mMn der richtige Weg.
 
Oben