US-Kongress lehnt VETO des Präsidenten ab

Schröder

Problembär
Der US-Kongress hat ein Veto von Obama abgeschmettert, US-Bürger dürfen nun doch gegen den Staat (!) Saudi-Arabien klagen wegen dessen (angebl.) Unterstützung des Terroranschlags von 9/11. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hatte der Präsident der USA mit seinem VETO-Recht vorher blockiert.

Innenpolitische Schlappe: US-Kongress schmettert Obamas Veto ab - SPIEGEL ONLINE

Interessant dabei die Begründung des Präsidenten für sein VETO:

...Aber dass amerikanische Bürger nun die Möglichkeit hätten, Saudi-Arabien zu verklagen, sei nicht positiv für die Zukunft der USA. Das Land müsse nun im Gegenzug zahlreiche Klagen wegen des Vorgehens ihrer Soldaten in fremden Ländern fürchten.

Nanu? Läuft da etwa doch nicht immer alles so sauber ab wie die immer behaupten?

Desweiteren frag ich mich, vor welchem Gericht denn diese Klagen verhandelt werden sollen...
 
Der US-Kongress hat ein Veto von Obama abgeschmettert, US-Bürger dürfen nun doch gegen den Staat (!) Saudi-Arabien klagen wegen dessen (angebl.) Unterstützung des Terroranschlags von 9/11. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hatte der Präsident der USA mit seinem VETO-Recht vorher blockiert.

Innenpolitische Schlappe: US-Kongress schmettert Obamas Veto ab - SPIEGEL ONLINE

Interessant dabei die Begründung des Präsidenten für sein VETO:

...Aber dass amerikanische Bürger nun die Möglichkeit hätten, Saudi-Arabien zu verklagen, sei nicht positiv für die Zukunft der USA. Das Land müsse nun im Gegenzug zahlreiche Klagen wegen des Vorgehens ihrer Soldaten in fremden Ländern fürchten.

Nanu? Läuft da etwa doch nicht immer alles so sauber ab wie die immer behaupten?

Desweiteren frag ich mich, vor welchem Gericht denn diese Klagen verhandelt werden sollen...


Hallo @Schröder das ist das doch zu genüge bewiesen---das Saudi-Arabien die Terroristen ganz bestimmt unterstütz hat ,,denn das hat das nette land getann wo immer mehr Urlauber hinfliegen und das mit ihren Geld unterstützen ,:staun:
aber wo Frauen unterdrückt werden ...und wo sie als Kind verheiratet werden ...

komisch das du dafür ein beitrag machst ...

und dann das so dastellt...als gabe es kein Gerichtshof was neutrall ist ---aber Amerka und Rußland will das nicht mitteilen und anerkenen ...

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Schröder

Problembär
Na dann mal raus damit, die Beweise will ich aber erstmal sehen. Und wenn es welche gibt, warum schicken dann die USA ihre Soldaten in den Irak und nach Afghanisthan anstatt sich direkt an den Saudis zu rächen?

Mir ging es doch eher um die Erklärung Obamas darunter. Als hätten die USA jemals eine Resolution oder ein Gerichtsurteil wegen ihrer eigenen Vefehlungen bei ihren Einsätzen in anderen Ländern anerkannt. Wendet sich da das Blatt? Würden die USA plötzlich einen Schuldspruch eines Gerichts aufgrund des Fehlverhaltens ihrer Soldaten in anderen Ländern akzeptieren oder gar die Strafe anerkennen?

Ansonsten ist die Sorge Obamas doch hinfällig. Sollen doch die anderen die USA verklagen, mit der Klageschrift wischen sich US-Präsidenten normalerweise den Hintern ab.
 
Oben