Uploadfilter - Ohne Worte

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 14 März 2019.

  1. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    Wahn! Jetzt lassen wir uns also schon von den USA vorführen. Wie sehr man doch auf den Hund kommen kann...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.765
    Likes:
    3.653
    Wieso gibt es eigentlich keine europäische Suchmaschine, kein europäisches facebook, youtube, etc.?
     
  4. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.150
    Likes:
    4.083
    Weil die anderen schneller waren, wahrscheinlich.
     
  5. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    Keine Ahnung. Spontane Idee: Aufgrund europäischer Datenschutzauflagen lassen sich Nutzerdaten nicht so hemmungslos verschachern oder evtl. auch gar nicht erst legal sammeln. Das führt zu deutlich geringeren Einnahmen, welche wiederum beim Ausbau von Suchmaschinen, social media-Plattformen usw. fehlen.
    Weiterer Gedanke: Das, was deren Jünger an Facebook, Twitter, Instagramm & Co. so sehr schätzen, lässt sich in Europa aus Gründen des Datenschutzes vermutlich auch nicht so mir nix, dir nix umsetzen. Dort trittst du ja meines Wissens praktisch sämtliche Rechte an deinen Beiträgen ab, oder? Kann also gut sein, dass man das hier nicht so gerne sähe.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.324
    Likes:
    1.620
    Beim Barth und seinem Publikum ist eh alles zu spät. Den mit Fakten zu zerlegen, ist wie Brillenträger schlagen.
    Aber schön, dass auch der „Dr. Nuhr“ erwähnt wird. Der Mario Barth für gefühlte Gebildete.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.324
    Likes:
    1.620
    Die, die es gab, waren zu klein.

    In China und Russland hat’s das ja.
     
  8. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.765
    Likes:
    3.653
    Glaube ich eher nicht, denn die Datenschutzrichtlinien gelten auch für facebook & Co.

    Ein europäisches facebook müsste ja auch nicht kommerziell sein, man kann sich ja auch ein unkommerzielles Modell für soziale Medien vorstellen. Das sollte die EU/Schland mal vorantreiben. Dann wäre man auch nicht mehr von amerikanischen Monopolisten abhängig.
     
  9. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.150
    Likes:
    4.083
    Sehe ich ähnlich; dazu kommt, gerade im Falle von Google, die ja mit einer Suchmaschine groß wurden, dass die eben sehr früh begannen, den Alta-Vista Algorithmus weiterzuentwickeln und ihre Benutzer nicht wie einige andere Suchmaschinen mit Werbung zu bombardierten.

    Eine deutsche Suchmaschine gab's ja Ende der Neunziger auch, Fireball, die konnte sich eben nicht gegen Google durchsetzen. Ich habe sie auch eine Weile benutzt aber Google war einfach besser was die Treffsicherheit und die Menge des durchsuchten Inhalts betraf.
     
  10. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    Haben sie Facebook nicht genau deshalb eh ständig am Wickel? Weil die eben tricksen, umgehen oder auch mal frech ignorieren, wo es nur geht? Aber ich will meinen Gedanken gar nicht weiter verteidigen. Wie gesagt: das war eine spontane Idee und so rein von der Logik her hast du sicherlich recht.

    Ein unkommerzielles Modell für ein deutsches soziales Medium? Also kostenpflichtig? Ernsthaft, wer würde denn dafür bezahlen (wollen)? Ich seh's ja beim Facebook-Ableger WhatsApp - mir ist die App ohne Ende suspekt und deshalb will ich sie auch nicht nutzen. Stattdessen haben wir uns in der Familie alle Threema angeschafft. Das kostet einmalig 3, wenn's gerade im Angebot ist sogar nur 2 EUR. Nicht einmal diesen Betrag sind die Leute bereit auszugeben, um ihre Daten zu schützen. Jedenfalls habe ich bisher gerade einmal 2 Personen außerhalb meiner Familie getroffen, die Threema ebenfalls nutzen. Ich glaube da einfach nicht daran, dass sich eine kostenpflichtige Plattform in direkter Konkurrenz zu Facebook & Co. selbst trägt.
     
  11. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.765
    Likes:
    3.653
    Ja, mit facebook gibt es ja ständig Ärger: Facebook droht Milliarden-Strafe wegen unerlaubter Datenweitergabe

    Kostenpflichtig wäre ja auch kommerziell. So ein Modell meine ich eher nicht. Man könnte ein Soziales Netzwerk zum Beispiel aus Steuermitteln finanzieren. Dann könnte man auch überlegen, ob man da zum Beispiel Firmen da dann ganz rauslässt. Also ein echtes soziales Netzwerk macht. Denkbar wäre da vieles. Müsste man mal anstoßen sowas.
     
  12. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    Ahso, stimmt. Das wäre natürlich ebenfalls kommerziell, nur eben von der anderen Seite her finanziert. Für mich das sympathischere Modell, aber eben dennoch kommerziell. Da haste schon recht.

    Aus Steuergeldern finanziert? Hm, weiß nicht. Gäbe es ein soziales Medium, wo ich meine Daten nicht verschachern muss wie eine Crack-Hure ihren Körper, würde ich dieses möglicherweise tatsächlich nutzen. Ich lebe aber auch ganz gut ohne, von daher will ich so etwas eher nicht von meinen Steuergeldern finanziert sehen.
    Wo ich mir das dagegen vorstellen könnte, ist bei einem Umbau der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten. Fernsehen wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vermutlich komplett in Richtung on-demand und ins Internet verlagern. Das wird auch die Öffentlich-Rechtlichen treffen. Warum sich dann nicht direkt fürs 21. Jahrhundert neu aufstellen, die Unterhaltungssparte stark eindampfen, sich rein auf den eigentlichen Bildungs- und Informationsauftrag konzentrieren und stattdessen eine GEZ-finanzierte social media-Plattform aufziehen? Hätte den Vorteil, dass die GEZ argumentieren kann, etwas für das Miteinander in Deutschland zu tun, und die finanziell eh Abgehängten könnten in diesem Bereich sogar gebührenbefreit am sozialen Leben teilnehmen.
     
    Holgy gefällt das.
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.738
    Likes:
    1.872
    Ich hab jetzt das gemixte Video auf youtube geschaut. Ich muss sagen, dass ich ueber das Niveau des Mario Barth-Beitrags absolut erschrocken bin: Das ist intellektuell so arm, dass ich es nicht mal mehr als Unterschichten-TV bezeichnen mag, weil man damit der Unterschicht echt unrecht tut. Das ist einfach nur Dummen-TV. Dazu kommt Barths Hetze gegen "vegetarisch" und vor allem alles "gender-diverse": Ist Barth schon AfD-Mitglied oder macht er nur Fernsehen fuer deren Waehler? Und solcher Abfall laeuft inzwischen bei RTL? Wie sieht dann erst RTL 2 aus?
     
    Noir und Holgy gefällt das.
  14. Holgy

    Holgy Moderator und Kommischer Foggel Moderator

    Beiträge:
    50.765
    Likes:
    3.653
    Gute Idee!
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.324
    Likes:
    1.620
    Ich dachte die filtern?
    Erschreckend ist auch, dass sich diese komischen Experten nicht entblöden, da mitzumachen. Ihre Fresse ins TV zu bringen, ist ihnen offenbar sehr wichtig.
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.738
    Likes:
    1.872
    Hier ist der Mix zu sehen:



    Ich warne aber vorab, dass der Barth-Anteil wirklich schmerzhaft und kaum zu ertragen ist. Anschauen auf eigene Gefahr!
     
  17. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.150
    Likes:
    4.083
    Sag ich doch: Das Hauptproblem ist die exponentiell wachsende Menge an Datenmüll, die hochgeladen wird.
     
  18. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.152
    Likes:
    3.246
    Die wird aber mit dem Uploadfilter nicht besser.
    Im Gegenteil, wenn in Zukunft Videos von Barth hier geteilt werden, dürfen wir RTL vermutlich dafür sogar noch bezahlen.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.324
    Likes:
    1.620
    Ändern die auch das Urheberrecht?
     
  20. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.152
    Likes:
    3.246
    Ob jetzt RTL oder Barth, oder die Produktionsfirma die Rechte hält, macht jetzt keinen großen Unterschied.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.324
    Likes:
    1.620
    Die Frage zielte eher darauf ab, ob sich das ändert, oder jetzt schon so ist.

    Rein rechtlich.
     
  22. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.152
    Likes:
    3.246
    Also bisher gilt das Urheberrecht ja auch schon, auch wenn die Politik den Eindruck erweckt, dass dem nicht so ist.
    Allerdings wenn hier jemand so einen Link postet, dann ist das aus meiner Sicht eben keine Urherberrechtsverletzung, weil ich als Forenbetreiber damit ja kein Geld verdiene, oder das kommerziell zu meinem Vorteil nutze.

    Wäre ja was anderers, wenn ich Bilder von Fremden nehme um daraus Banner für meinen Shop baue, oder eben den Barth aus dem Video schneide um dann damit für meinen Shop zu werben. Dass ist jetzt auch eine Urheberrechtsverletzung und wird ja in der Regel auch angezeigt.

    In Zukunft sollen aber vorn vornerein, einige Dinge gar nicht mehr möglich sein. Zum Beispiel stelle ich mir das so vor:

    User willl hier einen Link posten zu einem Kicker Artikel. Das Forum wandelt den Link ja um und ersetzt den Linktext mit der Überschrift, damit dann der User sieht, was sich hinter dem link verbirgt. In Zukunft wird dann beim posten der Beitrag erst mit einer Datenbank abgeglichen. Und dann kommt dann: Stopp, dieser Satz ist geistiges Eigentum der DPA.

    Vielleicht auch direkt mit paypal Button damit man sich das Recht für die Nutzung oder Erwähnung kaufen kann. Keine Ahnung, nur welcher User würde da Geld für ausgeben. Und wer sagt wie gut, oder dämlich der Filter arbeitet.

    Das ist ja auch einer der größten Kritikpunkte: Satire kann eine KI gar nicht erkennen. Es werden also Dinge zensiert, die eigentlich gar nicht zensiert werden dürften. Und dann ist es eben Zensur.

    Und wer hat überhaupt Kontrolle über den Filter? Ich könnte mir vorstellen, dass eine CDU aktuell schon eine Interesse hätte, dass kritische Beiträge aus Artikel 13 aus dem Netz verschwinden oder gar nicht erst auftauchen. Vielleicht lässt sich ja dann bald was drehen. So ganz abwegig ist der Gedanke jedenfalls nicht. Denn wer 150.000 friedliche Demonstranten als bezahlte Lemminge hinstellt, der hat sicher keine hohe moralische Hemmschwelle mehr.
     
    Holgy gefällt das.
  23. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.150
    Likes:
    4.083
    Natürlich nicht, das behaupte ich auch nicht.

    Man sollte das alles wieder ein wenig technisch anspruchsvoller machen um größere Datenumfänge hochzuladen, damit unterbindet man schon den upload von 90% aller Benutzer :D

    Im Endeffekt, wenn ich's mir überlege, meine ich das glatt ernst, denn wenn man sich die Frage stellt: Braucht man all das hochgeladen und sofort verfügbar im Netz? Dann komme ich zur Antwort: Nein und es beschädigt auch nicht die Meinungsfreiheit oder die Möglichkeit sich umfassend zu informieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2019
  24. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    Europaparlament verabschiedet Urheberrechtsreform



    Sehe ich schon so. Das ist der selbe Mechanismus wie z.B. Teile der Südstaaten in den USA das Wahlrecht für ehemalige Sklaven und deren Nachfahren umgehen wollten, indem sie diesem einen Alphabetismustest vorschalteten.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.324
    Likes:
    1.620
    Die Stiftung Warentest hat im Heft 4/19 zehn Suchmaschinen getestet. Danach ist startpage die beste. Die ist aus den Niederlanden.
    Analyse von Stiftung Warentest: Google ist nicht die beste Suchmaschine - Wirtschaft - Tagesspiegel
     
    Rupert gefällt das.
  26. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.150
    Likes:
    4.083
    Ne, isses nicht.
    Schon deswegen nicht, weil 53.000 Videos pro Minute, die sich mit dem gerade gekauften Chicken McNuggets Menü beschäftigen nix mit Wahlrecht oder verwertbarer Information zu tun haben.
     
  27. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    In der Theorie gewährst du jedem Zugang, in der Praxis schaffst du Hürden, um gewollt eine bestimmte Gruppe mit dem Ziel fern zu halten, ein von dir erwünschtes Ergebnis zu erhalten.
     
  28. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.150
    Likes:
    4.083
    Nope. Ich halte so überbordenden Datenmissbrauch fern, der:

    a) Unmengen an Energie frisst
    b) Die Benutzbarkeit des Netzes verlangsamt und einschränkt
    c) Es gewaltig erschwert Daten zu finden

    Dafür haben anscheinend viele nicht das Gespür bzw. das Wissen darüber. Das kann man aber lernen und dann geht's.
    Ist wie mit'm Autofahren, einen Job oder eine neue Fertigkeit lernen, etc.; lernt man's nicht, kann man's nicht.
     
  29. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.152
    Likes:
    3.246


    So funktioniert also Demokratie. 5 Millionen Unterschriften werden ignoriert, und die Leute einfach denunziert.

    Ich kann nur hoffen dass die CDU bei der Europawahl die Quittung dafür bekommt.

     
  30. Noir

    Noir pro BVB 09

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    403
    Und Alphabetismus ist keine erlernbare Fertigkeit?

    Noch mal, weil du hier fälschlicherweise statt dem Mechanismus das Anwendungsgebiet gleichsetzt: Natürlich ist in keinem denkbaren Universum die Möglichkeit, Videos von banalstem Alltag online zu teilen, mit der zu vergleichen, sein Wahlrecht auszuüben. Mir ist halt auf die Schnelle nichts Passenderes eingefallen.
    Was hier aber durchaus vergleichbar ist, sind die künstlich geschaffenen Strukturen, die einen Teil der Bevölkerung so gut es geht von einer Sache ausschließen sollen, die eigentlich jeder gleichermaßen in Anspruch nehmen darf. Und das alles zum Zwecke, ein für einen anderen Teil genehmeres Ergebnis zu erzielen. So sehr ich das Ergebnis deines Szenarios grundsätzlich begrüßen würde, dein Weg dorthin kommt einer Zensur gleich und widerspricht einem freien Internet.

    Mit Auto fahren oder Job hat das nichts zu tun. Im Straßenverkehr wurde die Hürde 'Führerschein' aus Sicherheitsaspekten eingebaut, wovon ja auch wieder alle profitieren. Und Arbeitsstellen taugen als Beispiel noch weniger, weil es davon nicht unbegrenzt gibt. Du bekommst bei einer Bewerbung die Stelle nicht automatisch, sobald du die Qualifikationen erfüllst. Es ist sogar eher wahrscheinlich, dass du trotz aller Qualifikationen nur einer von mehreren Bewerbern bist und der Zuschlag daher womöglich an einen der anderen geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2019
  31. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.152
    Likes:
    3.246
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden