Unterschiede zwischen den Modellen

Vielleicht ist die Frage durch Suchen selbst zu beantworten, aber die letzten 20 Minuten haben mir keine Antwort gebracht: Gibt es einen Unterschied zwischen dem Steam II und dem Steam V und falls ja, welcher? Besitze einen Steam II in 47.5 und der ist "fast" ein wenig groß. Würde gerne wissen, ob der Steam V ähnlich ausfällt und was eventuelle Unterschiede sind..

Ich habe weitergesucht, aber noch keine Antwort gefunden. Kann mir da keiner helfen?
 
War gerade beim Nomis Shop und da gibt es ja auch zahlreiche Modelle. Ob man den Thread hier eventuell auch auf die Firma Nomis ausweiten könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
aus aktuellem anlass:

aus was für nem synthetik material ist folgender predator absolute:


wie ist das material ? taugt es was? bin am überlegen mir den predator zuzulegen oder alternativ den adidas f30.7!
zu welchem würdet ihr mir raten?! soll als SG variante gekauft werden, vielleicht ist das von relevanz!


ps: die f30.8 und .9 passen mir nich so gut wegen der "allesklar" technologie! da drückt es an den seiten, obwohl sie eig. weiter geschnitten sind als der .7 !
 
Ich hab mal ne grundsätzliche frage zu den ledervarianten....welches ist denn das beste leder bzw. das material mit dem man am meisten gefühl hat?

känguruleder, full-grain-leder, vollnarbenleder, sprintskin, teijin, pittards-leder.

kann jemand ne reihenfolge erstellen?
 

R!O

...die 6 mit der 7...
Kann man so genau nicht sagen. Nicht alle Lederformen sind auch gleich dünn. Meine Reihenfolge nach Dicke und Geschmeidigkeit wäre:

Pittards-Leder (Leder des afrikanischen "Haarschafs", sehr schweiß -und wasserabweisend, wird von Puma verwendet) - Känguruleder - SprintSkin - Teijin (Vapor) - Full-Grain-Leather (ist Vollnarbenleder)
 
Habe gerade den Test machen können. Der Steam V ist definitiv schmaler geschnitten als der Steam II. Zwar nicht um Welten schmaler, aber schmaler. Inwiefern sich die Breite vom Steam V zum Vapor V verhält, kann ich jedoch nicht sagen, da ich keinen Vapor anhatte.
 

R!O

...die 6 mit der 7...
F50 SG.jpgF50+ FG.jpgF50.6.jpgF50.7.jpgF50.8 Deutschland für Euro 2008.jpgF50.9 Messi.jpgF50.i cyan.jpgAnhang anzeigen 8533


Allg
emeine Unterschiede zwischen den Modellen F50, F50+, TUNiT und adiZero:

Erst ab dem F50.6 (Bild 3) gab es das bekannte TUNiT System.
Bei den F50 und F50+ Modellen vorher (Bild 1 + 2) waren die Stollen bei den FG/HG-Versionen fest mit den Sohlen verbunden, die SG-Versionen boten auswechselbare X-TRX Aluminiumstollen für weiche Bodenverhältnisse. Diese F50 und F50+ Modelle wurden aus einem Känguruhleder/Synthetik-Mesh-Mix gefertigt.

Seit dem F50.6 gab es dann die synthetische TUNiT-Reihe, wobei auch einige seltene (schwarze/rote) Upper aus Kalbsleder zum Wechseln angeboten wurden.

TUNiT bedeutet, dass du nun ein modulares Konzept vorfindest, wodurch du deinen Schuh individuell auf deine eigenen Bedürfnisse anpassen kannst. Der komplette Schuh besteht nunmehr aus drei einzelnen Komponenten: 1.) der oder das Upper, 2.) das Chassis, welches in den oder das Upper gelegt wird und auf dem du schließlich läufst und die Stollen drunter geschraubt werden, und eben 3.) die drei unterschiedlichen Stollensätze (SG, HG, FG), welche du für die unterschiedlichsten Bodenverhältnisse wählen kannst. Du hast nun quasi einen Schuh für alle Bedingungen - das ist die Idee dahinter!

Es gibt Upper-Ausführungen aus Mikrofasern, Kalbsleder (bei den TUNiT), oder auch eine (perforierte, synthetische) ClimaCool-Variante für die heißen und schwitzigen Tage. Sie bietet dem Träger bessere Luftzirkulation und Schweißtransport. Podolski trägt gerade ein rotes ClimaCool-Modell des F50.i im Trainingslager.

Die Chassis gibt es in zwei Ausführungen: 1.) Lightweight/CC, generell für besondere Leichtigkeit und in den ClimaCool zu finden; 2.) Comfort Chassis für optimale Stabilität, Komfort und Dämpfung.
Bei den F50.6 und F50.7 gab es außerdem ein Orthodic Chassis, um orthopädische Einlagen zusätzlich einzulegen.

Stollensätze sind (meistens) beim Kauf im Set enthalten für SG (SoftGround - weiche Böden), FG (FirmGround - natürliche, trockene Rasenplätze), HG (HardGround - Ascheplätze, sehr trockene, harte Böden, Kunstrasen).
Ferner gibt es sogar ein Straßenkit mit dem du deinen TUNiT zum Straßenschuh umfunktionieren kannst.

Die Bezeichnung hinter der F50 beschreibt die Jahreszahl für die die Reihe zur jeweiligen Saison gemacht wurde. Das i im F50.i steht wohl für "i tune it" (ich passe es mir an), wissen tue ich es aber nicht genau.

Wichtig wäre noch das alle Komponenten vom F50.6 bis zum F50.i untereinander kompatibel sind und ohne weiteres miteinander kombiniert werden können.

Mit dem in den nächsten Tagen veröffentlichten F50 adiZero wird die modulare TUNiT-Serie von adidas eingestellt.

Die Leder-F50.i werden aus Kalbsleder gefertigt, beim Leder-adiZero wird Goleo-Kalbsleder verwendet. Die beiden jeweiligen synthetischen Varianten werden aus einer einlagigen, dünnen Mikrofaser hergestellt. adidas nennt dieses verwendete Material "SprintSkin".
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie siehts mit den Unterschieden zwischen dem aktuellen F30 und F50 AdiZero aus? Hatte beide mal kurz in der Hand und klar ist der F50 aus nem anderen Material und um einiges leichter, aber so schlecht hat sich der F30 nicht angefühlt.
 
Oben