Union

Also ihr Unioner, bei allem Verständnis für die Kritik am "Konstrukt" RB Leipzig, solltet Ihr beim ersten Bundesliga Heimspiel der Vereinsgeschichte Eure Mannschaft von Beginn feiern und anfeuern.
Dern Start mit einem schweigenden Protest zu beginnen erscheint mir im Vergleich zum historischen Anlass und Freudentages für Euren Verein eine in diesem Fall zu negative Aktion, die dem Anlass nicht gerecht wird.
Es wird noch sicher noch viele andere Möglichkeiten geben sich kritisch zur heiklen Entwicklung im immer mehr kommerzialisierten Fußball zu äußern.
 
Also ihr Unioner, bei allem Verständnis für die Kritik am "Konstrukt" RB Leipzig, solltet Ihr beim ersten Bundesliga Heimspiel der Vereinsgeschichte Eure Mannschaft von Beginn feiern und anfeuern.
Dern Start mit einem schweigenden Protest zu beginnen erscheint mir im Vergleich zum historischen Anlass und Freudentages für Euren Verein eine in diesem Fall zu negative Aktion, die dem Anlass nicht gerecht wird.
Es wird noch sicher noch viele andere Möglichkeiten geben sich kritisch zur heiklen Entwicklung im immer mehr kommerzialisierten Fußball zu äußern.
Da bin ich absolut bei dir. Ein Stimmungsboykott trifft die eigene Mannschaft und das können wir uns als Aufsteiger und Abstiegskandidat nicht erlauben. Transparente tun's auch.
Eiserne Grüße
 
Oben