Und nu?

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von Detti04, 16 Juli 2014.

  1. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.951
    Likes:
    159
    In der Vergangenheit habe ich Löw ja schon ganz gerne Verteidigt. Viel - nicht alle, aber viel - Kritik war überzogen.

    Das hier verteidige ich nicht. Das ist lächerlich.
     
    Ichsachma, Detti04 und huelin gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    8.510
    Likes:
    1.404
    Er darf weiter popeln.
    Na schau mer mal...
     
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.693
    Likes:
    3.458
    Bestärkt in seiner Entscheidung hat ihn auch für meine Begriffe der Zuspruch seiner BuLi Kollegen Kovac, Nagelsmann, Kohfeldt und vor allem Streich. Der wurde im kicker von Dietmar Hamann als Nachfolger von Löw ins Gespräch gebracht.
    "Da werden 150 Namen ins Spiel gebracht, und hoffentlich bin ich einer der 150. Sonst hätte ich mich auch bei denen beschwert, die sie ins Spiel gebracht haben, weil ich beleidigt gewesen wäre", kommentierte der Trainer vom SC Freiburg beim Trainingsauftakt scherzend."
    Löw hat für mich nicht mehr den Respekt, den er noch vor dem Südkorea-Spiel genossen hat. Er hatte eine Reaktion auf die Niederlage gg. Mexiko und den Dusel gg. Schweden angekündigt. Da kam aber nur Einfalls- Rat- und Hilflosigkeit ohne irgend ein sichtbares Konzept. Und auf dieser Basis will er eine neue Mannschaft formen ? Im Leben nicht, Löw hat keinen Plan B erkennen lassen. :isklar:
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    31.276
    Likes:
    4.181
    Angeschlagen isser jetzt trotzdem, der Jogi, und sobald eines der nächsten Spiele in die Hose geht, wird sich die Kritik noch verstärken. Mal sehen wieviel Kohl-/Merkelsches Sitzfleisch er dann hat...
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.743
    Likes:
    1.882
    Schwach von Loew und schwach vom DFB.
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.676
    Likes:
    2.315
    Ich finde, er hätte freiwillig zurücktreten sollen. Bisschen frischer Wind hätte unserer NM gutgetan.
    Vielleicht hatte der DFB einfach keinen Plan B.
     
  8. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.188
    Likes:
    4.113
    Hab ich noch gar nicht mitbekommen.
    Keine gute Entscheidung; schon vor dem Hintergrund, dass es seit dem Titel 2014 immer mehr runter ging in Spielen mit Bedeutung gegen die sog. großen Gegner.
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma Loretta-Spezerl

    Beiträge:
    19.261
    Likes:
    3.378
    Stammt der Thread eigentlich aus 2012?
     
  10. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.199
    Likes:
    3.259
    Wieso? Ist doch wie bei Gladbach? :gruebel:

    Hecking macht weiter, Löw macht weiter, und sogar der Seehofer macht weiter. :frown:
     
  11. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.199
    Likes:
    3.259
    Beste Quali aller Zeiten, Alter! :WC:
     
  12. KGBRUS

    KGBRUS SF-Ultra

    Beiträge:
    8.756
    Likes:
    1.035
    Sehe ich anders, als Weltmeister in der Vorrunde Gruppenletzter zu werden ist wie Abstieg, sind wir abgestiegen? nein!
     
  13. André

    André Administrator Administrator

    Beiträge:
    47.199
    Likes:
    3.259
    Ist Deutschland abgestiegen? Nein!
    Eberl würde sagen, wir sind unter den Besten 32 der Welt, und wir waren immerhin bester Gruppenvierter.
    Bei Borussia wie beim DFB dürfen also Trainer weiterwurschteln, die eigentlich komplett durch sind.

    Mal gespannt ob sich die kumpelhafte, blinde Nibelungentreue in einem der beiden Fälle auszahlt. Beide hatten angekündigt groß alles auf den Prüfstand zu stellen, um dann kurz später zu verkünden, dass man genau so weitermacht, wie bisher. Man läuft vor einer Entscheidung davon, und verpasst den Neuanfang.

    Neu ist allerdings, dass der DFB hier mittlerweile genau so anspruchlos wie Gladbach ist.

    Aus meiner Sicht, geht das in beiden Fällen nicht auf.
     
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.743
    Likes:
    1.882
    Ich halte es insgesamt fuer ein ganz schlechtes Zeichen, dass Loew weitermachen darf, auch als Signal an den Rest der Arbeitswelt. Denn Loews Erlaubnis zum Weitermachen bedeutet doch, dass eine Fuehrungskraft von ihren Vorgesetzten ueberhaupt nicht zur Verantwortung gezogen wird, obwohl die Resultate nachpruefbar nicht stimmten. Wie ist das mit einer Arbeitswelt vereinbar, in welcher doch angeblich das Leistungprinzip gelten soll? Wie kann ein Leistungsprinzip gelten, wenn Minder- oder Fehlleistung keine Konsequenzen hat? Zumindest habe ich von keiner Strafe fuer Jogi gehoert, denn sein Vertrag scheint ja weiterhin genauso (z.B. mit demselben Gehalt) zu gelten wie vor der WM.
     
    André gefällt das.
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    16.394
    Likes:
    1.121
    Nu sei mal nicht so hart. Immerhin hat er sich stets bemüht. :D
     
  16. Ostmiez

    Ostmiez Well-Known Member

    Beiträge:
    4.213
    Likes:
    1.480
    :tanz::tanz::tanz:ich lach mich gerade schief, ich sehe meinen Chef in Löw :D:D:D:D:D:D:D
     
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF-Ultra

    Beiträge:
    8.756
    Likes:
    1.035
    Aber nur weil man nicht absteigen kann. Ich formuliere anders Deutschland ist in der vorrunde letzter geworden!
    BMG ist nicht letzter geworden.

    Man kann das natürlich auch anders rum sehen. Deutschland ist vierter geworden, BMG nur 9ter :)
     
    André gefällt das.
  18. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.693
    Likes:
    3.458
    öhm.. :gruebel: schon klar, bloss ist Löw weder gewerkschaftlich organisiert noch ist sein Vertrag tariflich verankert. Man kann bei ihm nicht die Massstäbe eines normalen Arbeitnehmervertrags heranziehen. Für uns als Normalsterbliche gelten die Vertragsinhalte von Löws Vertrag nicht mal annähernd. Löw ist ein Sonderfall und ich möchte nicht mit ihm tauschen.
     
  19. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    5.870
    Likes:
    2.158
    Gelernt hat die Führung außer Nachtreten nicht wirklich aus dem "Desaster" bei der WM!

    Bierhoffs Kritik an Özil ist stillos und eines Verantwortlichen nicht würdig

    Verpiss dich einfach Bierhoff, da hat insgesamt vorne und hinten nichts bei der Vorbereitung auf die WM gestimmt, jetzt den Özil als Hauptgrund für's frühzeitige Ausscheiden vorzuschieben ist nicht nur abenteuerlich, nein das ist das ärmste was dir und dem Jogi einfallen kann. (Und das sage ich mal als einer der Özil und Gündogan nicht mitgenommen hätte) Macht bitte beide umgehend einen Abflug!
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juli 2018
    Herr_Tank, kleinehexe, Ichsachma und 3 anderen gefällt das.
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.743
    Likes:
    1.882
    Das ist tasaechlich armselig von Bierhoff.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.365
    Likes:
    1.619
    An die eigene Nase fassen ist ihnen völlig fremd.
    Da mag einem der Völler ja gerne von vorgestern sein, aber er wusste eben auch wann er zu gehen hatte.
    Ist ja auch nicht so, dass die dann keinen Job mehr finden. Also wenn sie irgendwas können. Siehe Völler. Oder ob sie es nötig haben noch irgendwas zu tun.

    Aber schön, dass meine jahrelang geäußerten Kritikpunkte an Low, Beerhope und dem DFB so falsch nie waren.
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.743
    Likes:
    1.882
    Was hat das von mir beschriebene Leistungsprinzip mit einem Tarifvertrag und Gewerkschaft zu tun? Auch Leute, die nicht in einer Gewerkschaft organisiert sind, werden nach ihrer Leistung bewertet und bezahlt.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    20.365
    Likes:
    1.619
    Nö. Mit nem Tarifvertrag bewertet deine Leistung vielleicht jemand, aber bezahlen tut ja z.B. im ÖD ein anderer. Und der kennt die Leistung gar nicht.
    An der Uni hatte weder meine Arbeit noch meine Leistung mit der Bezahlung zu tun, sondern viel mehr die Dauer der Beschäftigung.
     
  24. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    19.693
    Likes:
    3.458
    Dann darfst Du aber nicht verallgemeinern und von einer Arbeitswelt reden, für die Löws Leistungsprinzip nicht gilt. Für die Arbeitswelt gelten Verträge, auf die sich AG und AN berufen und nun mal mit Ver.di und anderen Gewerkschaften abgestimmt sind. Löw ist kein AN sondern Vertragspartner des DFB, eigentlich ist Löw selbst Arbeitgeber aufgrund seiner Weisungsbefugnis gegenüber seinen Angestellten. Ich sehe Löw und den DFB allerdings als gleichrangige Vertragspartner. Löws Vertrag in all seinen Details wird von Anwälten ausgehandelt worden sein, die jedwede Leistungsmerkmale wie Bewertung oder Beurteilung der Kompetenz verankert haben. :weißnich:
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.743
    Likes:
    1.882
    Seufz.
     
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.676
    Likes:
    2.315
    Nachzulesen ist, dass es Grüppchenbildung gegeben hat. Alt gegen jung und dass vor allem die jungen Spieler nicht mit Löws Nominierungsprinzip einverstanden waren. Viele der altgedienten Spieler seien nicht nach dem Leistungsprinzip nominiert worden. Ausserdem ist nicht gut angekommen das Sané nicht mitreisen durfte.
    Löw habe also nicht nach dem Leistungsprinzip nominiert. Was die Gruppen gespalten haben soll.

    Ich finde man darf nicht vergessen das wir von FussballMillionarios reden, die schon seit dem Teeniealter nur noch Luxus pur gewohnt sind.
    Erschwerend kam dazu, dass die Weltmeister 2014 bis über den Scheitel gesättigt waren.
    Dann auch noch der Streit um die Unterbringung. Löw wollte lieber nach Sotchi. Die Spieler ebenfalls. Alle wollten ein Luxushotel. Bierhoff hatte sich durchgesetzt. Angeblich war die Unterbringung zu trist. Regelrecht kasernenmäßig. Was ebenfalls für Unzufriedenheit gesorgt hat.

    Wenigstens hat Draxler sich durchgesetzt. Er hat seinen Friseur einfliegen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juli 2018
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.676
    Likes:
    2.315
    Ob Bierhoff und Löw was aus der Klatsche gelernt haben, bezweifel ich einfach mal.
    Gute Voraussetzungen für einen Neuanfang sind das schon mal nicht.
    Die Spieler, die nachfolgen werden, dürften erkannt haben, dass das Kopfnickerprinzip wichtig ist um in unserer NM zu überleben.
    Aber, lass sie machen. Bei der nächsten EM gibts die nächste Klatsche.:floet:
    Sollte es tatsächlich so kommen, werden die beiden weitermachen dürfen. Weil man aufgrund des Neuanfangs nicht das meiste Erwarten durfte.:confused::confused::cool:
     
  28. Rupert

    Rupert Friends call me Loretta

    Beiträge:
    41.188
    Likes:
    4.113
    Hier noch ein Kommentar aus der SZ: Im Fall Özil ist Haltung gefragt - gerade vom DFB

    Genauso schaut's aus.

    Wegducken, keine Stellung beziehen wollen, alles, samt der ureigensten Verantwortung, auf andere abschieben wollen - das ist das Verhalten und die aktuelle Einstellung der DFB-Führung.

    Mir haut's ja fast den Schalter raus:
    Bierhoff schwafelt was davon, dass man Özil vielleicht - man beachte diese beschissene Relativierung, kennt man ja mittlerweile von einem bestimmten Schlag Politiker zuhauf, denn man möchte ja auch wieder zurückrudern können - besser aus sportlichen Gründen nicht mitgenommen hätte. Ja, klar, der Mann hat's versaut, die Mission "Titelverteidigung" - erbärmlich, Hr. Bierhoff.
    Löw ist jetzt erstmal bis Mitte August aus der Öffentlichkeit verschwunden wie ich las. Das muss man sich mal geben: Der sportliche Chef einigt sich nach dem miserablen Auftritt seines Teams im stillen Kämmerlein mit seinen Spezln, dass er genau der Richtige für's Weitermachen ist und lässt und liess so nebenbei einige seiner Spieler im Regen stehen, schlimmer noch, er toleriert jetzt, dass nun ein, zwei seiner Spieler von seinem DFB-Spezl, Bierhoff, als Sündenböcke abgestempelt werden. Kein Wort kommt von ihm, nichts, und so will er dann "neu aufbauen" und jüngeren Spielern ein Gefühl des Vertrauens geben - is' klar.
    Zum Grindel weiß ich ja schon gar nicht mehr, was ich schreiben könnte, denn da ist ja nix außer Leere bei dem in allen Belangen: im sportlichen, im sport-politischen, im gesellschaftlichen. Das fing ja schon kurz nach seiner Wahl an: Mit seiner ach so transparent und konsequent geführten Aufklärung rund um die stinkende WM 2006 Vergabe. Ah, halt: Beim Geldgenerieren für'n DFB und beim Seilschaftenpflegen isser wahrscheinlich ganz gut.
     
    Herr_Tank, Noir und Ichsachma gefällt das.
  29. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    25.676
    Likes:
    2.315
    Der Bierhoff schwafelt nur noch Müll. Die jungen Spieler, bzw die Spieler, die zukünftig mit ihm und Löw zusammenarbeiten sollen, sollten sich das alles in Ruhe zu Gemüte führen und sich hinterfragen ob sie mit solchen Typen zusammenarbeiten wollen.

    Löw und Bierhoff sollten zurücktreten. Es wäre der erste und der mMn wichtigste Schritt für einen Neuaufbau.

    Grindel setzt ein Ultimatum. Erst hiess es doch man er habe mit Özil gesprochen, alles sei geklärt und man solle sich aufs Sportliche konzentrieren. Und nu...........
    Grindel: "Özil sollte sich öffentlich äußern"

    Grindel erkennt anscheinend so langsam, dass man die Tragweite des Fotos mit dem Herzchen aus der Türkei unterschätzt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2018
  30. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    13.743
    Likes:
    1.882
    Meine Guete, sind das schwanzlose Gestalten da beim DFB. Die lassen sich glatt vor den Karren der (latenten) Auslaenderfeinde (genauer: Islamfeinde) spannen, ohne einmal in weder die eine noch die andere Richtung echt Stellung zu beziehen. Wenn sie sich beim DFB ueber "zuviel Freundlichkeit gegenueber Autokraten" oder sowas aufregen wollen, dann sollen sie doch erst mal mit der eigenen Vergangenheit anfangen, da gibt es sicher noch genug aufzuarbeiten. Hat Grindel eigentlich auch Uli Hoeness anfang des Jahres fuer dessen Aeusserungen, in denen er um Verstaendnis fuer Russlands Annnexion der Krim warb, zur Raeson gerufen?

    Attacken gegen Russen ein Riesenfehler: Bayern-Boss Hoeneß verteidigt Putin - Video

    Nein? Und Hoeness darf weiter Chefrepraesentant des Vorzeigevereins des deutschen Fussballs sein? Dann soll Grindel jetzt bitteschoen auch die Klappe halten.

    ---

    Die ganze Erdogan-Affaere ist doch schlichtweg Ausdruck des immergleichen Ressentiments: Naemlich, dass jemand der Mustafa, Kemal oder Ali oder Oezdemir, Alpugan oder Bastuerk heisst, in der Meinung vieler doch immer "der Tuerke" bleibt, welbst wenn schon Opa in Deutschland geboren wurde. Ausserdem scheinen Viele "deutsch und Moslem" fuer unvereinbar zu halten - ebenso, wie vor 85 Jahren Viele "deutsch und Jude" als unvereinbar ansahen. Denn auch bei dem ganzen Geseier wegen doppelter Staatsbuergerschaft geht es immer nur um Menschen, die als zweite Staatsbuergerschaft die tuerkische besitzen. Oder hat sich schon mal jemand ueber die doppelte Staatsbuergerschaft von Mario Gomez, Kevin Kuranyi oder Lewis Holtby beschwert?
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma Loretta-Spezerl

    Beiträge:
    19.261
    Likes:
    3.378
    Wie Du nachlesen konntest habe ich sinngemäß anfangs gesagt:

    Hammse nen Fehler gemacht, aber lasse spielen. Ich fand es unglücklich und die Floskel „da hat der DFB bzw. seine Übungsleiter schon andere für weniger rausgeschmissen“ ist zutreffend, weil sich hierzulande eben viele gegen Erdogan positionieren. Wenn ich also beispielsweise mit meinen türkischen Buddies Diskussionen führe, andere aus politischen Gründen die Türkei als Reiseziel meiden halte ich es eben für unglücklich, mit Erdogan zu posieren. Aber ich kann irgendwo nachvollziehen, dass sie dem Präses des Staates, aus dem sie in 2. oder 3. Generation stammen, einfach keine Absage erteilen wollten.

    Bloß: wenn man mal z.B. Hummels Unterton glaubt, dann ist es im Mannschaftskreis aus politischen Gründen schon ein Thema gewesen - und Hummels ist nicht braun sondern schlau.

    DAS hätte eine MANNSCHAFT aber verarbeiten können.

    Es war schlicht keine.

    Mir isses Wurscht, weil ich seit exakt 6 Jahren sage, dass der Löw nichts kann und der Bierhoff, ja Gott, der ist mir Wurscht wie das Abschneiden einer Nationalmannschaft.

    Platt gesagt:

    Wer die weiterwursteln lässt, hat es nicht besser verdient.

    Ohne Neuer was Böses zu wollen: TerStegen MUSS doch denken: die hammse nicht mehr alle - das ist das krasseste Beispiel.

    Und während der Bierhoff sich doof labert, geht Löw 6 Wochen auf Tauchstation.

    Jeder andere Verband hätte die geschmissen.

    Sicher aber nicht der, der denen die Verträge vorher verlängert.
     
    derblondeengel gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden