UI Cup: Stuttgart unterliegt Ramenskoje

Rupert

Friends call me Loretta
(...)
Es ist also gar nicht zwingend notwendig besser zu sein, man muss nur zusehen "immer" beide Spiele zu gewinnen bis man auf einen Großen trifft. Da muss die Buli noch dazulernen, oftmals werden Unentschieden oder Niederlagen auswärts in Kauf genommen - wertvolle (Verlust)Punkte in der Abrechnung.

Es ist auf jeden Fall nicht zu unserem Nachteil wenn der VfB durchkommt - vorausgesetzt es wird die Gruppenphase überstanden.

"Man" muß nur eins, als Teilnehmer in einer KO-Runde: Nach zwei Spielen weiterkommen.

Und selbstverständlich gereicht es mir zum Nachteil, wenn der VfB weit kommt, aber da bin ich zuversichtlich, daß andere das zu verhindern wissen :D
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Je mehr mitmachen, desto größer der Punkteschnitt. Eben weil nicht nur Bayern oder Bremen spielen, sondern auch andere Mannschaften, die den Schnitt gehörig runterdrücken. Von daher kann einer mehr diesen vielleicht wieder heben.
Bitte was? :gruebel:
Die letzten Jahre haben gezeigt das es vor allen Dingen wichtig ist viele Mannschaften im Uefa-Cup zu haben. Die Punktevergabe ist so ziemlich identisch mit der CL, aber die Gegner sind meist einfacher zu bespielen. Bestes Beispiel ist Rumänien, die haben vor 3 Jahre fast alleine durch 2 Uefa-Cup Mannschaften (Halbfinale) 16.000 Punkte geholt.
Sind es nicht deshalb so viele Punkte geworden, weil Rumänien eben nicht so viele Mannschaften im UEFA-Cup hatte und die erspielten Punkte deshalb durch eine kleine Zahl geteilt wurden?
Es ist auf jeden Fall nicht zu unserem Nachteil wenn der VfB durchkommt - vorausgesetzt es wird die Gruppenphase überstanden.
Eben.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator

Nochmal. Zur Zeit sehe ich es so, dass wir den VfB im EC gut gebrauchen könne, weil er den Schnitt anhebt. Deswegen: Je mehr reinkommen, desto höher der Schnitt. Ich sehe unsere Mannschaften im UEFA-Cup alle potentiell Gruppenphase-überstehend. Und deswegen könne es gar nicht genug Teams sein.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Warum wird der Schnitt mit mehr teilnehmenden Mannschaften höher? Das würde ja bedeuten, dass die, die schon qualifiziert sind, nix taugen. Zumindest nicht im Schnitt.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
Sowas soll es schon gegeben haben. Ich meine, das die direkt qualifizierten zeitiger die Segel streichen als diejenigen, die über den UI-Cup kamen...
 
"Man" muß nur eins, als Teilnehmer in einer KO-Runde: Nach zwei Spielen weiterkommen.

Es wird gerne vergessen das es für 2 Unentschieden weniger Punkte in der Wertung gibt als für 2 Siege! So kann es durchaus vorkommen das ein Team im Halbfinale weniger Punkte für sein Land gesammelt hat als eines das bereits 1 oder 2 Runden vorher die Segel streichen musste.

eckham schrieb:
Sind es nicht deshalb so viele Punkte geworden, weil Rumänien eben nicht so viele Mannschaften im UEFA-Cup hatte und die erspielten Punkte deshalb durch eine kleine Zahl geteilt wurden?

Das spielt sicherlich auch eine Rolle, da hast du recht. Prinzipiell kann es nicht schlecht sein viele Mannschaften in den Cup zu streuen. Scheiden früh mehrere aus sieht es natürlich übel aus, anderenfalls sind leicht viele Punkte zu sammeln. Und da "wir" in der CL nur noch selten mithalten können, ist der Uefa-Cup mit 5 Klubs die Lösung um Italien einzuholen. Was einmal funktioniert hat (letzte Spielzeit), kann immer wieder zum Erfolg führen.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Es wird gerne vergessen das es für 2 Unentschieden weniger Punkte in der Wertung gibt als für 2 Siege! So kann es durchaus vorkommen das ein Team im Halbfinale weniger Punkte für sein Land gesammelt hat als eines das bereits 1 oder 2 Runden vorher die Segel streichen musste.
(...)

Und genau das sollte auch jedem Team so wurscht sein wie sonst was: Es geht darum unter bester Einteilung der eigenen Kräfte so weit wie möglich zu kommen. Was interessiert denn bitte ein glorreiches Achtelfinale in dem man rausfliegt im Vergleich zu einem Halbfinale?

Auf die 5-Jahreswertung ist einfach gesc....en.
 

eckham

Mit Herzblut zurück
Sowas soll es schon gegeben haben.
Nur weiß man das vorher nicht.
Es wird gerne vergessen das es für 2 Unentschieden weniger Punkte in der Wertung gibt als für 2 Siege! So kann es durchaus vorkommen das ein Team im Halbfinale weniger Punkte für sein Land gesammelt hat als eines das bereits 1 oder 2 Runden vorher die Segel streichen musste.
Dafür gibt es ab irgendeiner Runde auch Punkte fürs Weiterkommen.
 

NK+F

Fleisch.
So wird die 5-Jahres-Wertung errechnet:
Für einen Sieg im Europapokal gibt es zwei, für ein Unentschieden einen Punkt. Ab der Saison 2004/05 gibt es für das Erreichen der Gruppenphase der Champions League drei Bonuspunkte, für das Erreichen des Achtel-, Viertel- und Halbfinals sowie des Endspiels je einen zusätzlichen Punkt. Im UEFA-Pokal bleibt es bei den bisherigen Kriterien: je ein Bonuspunkt für das Erreichen von Viertel- und Halbfinale sowie des Endspiels. Die in den Qualifikationsrunden erzielten Punkte werden halbiert. Ergebnisse des UI-Cups werden nicht berücksichtigt. Die von den Mannschaften eines Verbandes pro Spielzeit erzielten Punkte werden addiert und durch die Anzahl der an den Europapokal-Wettbewerben teilnehmenden Vereine des Verbandes dividiert. Punkte werden nur für tatsächlich ausgetragene Spiele vergeben.
 

Detti04

The Count
Sind es nicht deshalb so viele Punkte geworden, weil Rumänien eben nicht so viele Mannschaften im UEFA-Cup hatte und die erspielten Punkte deshalb durch eine kleine Zahl geteilt wurden?
Jepp, in dem Jahr musste Rumaenien die Punkte nur durch 3 teilen (es waren nur die 3 Bukarester Klubs international dabei). Als Rumaenien dann zwei Jahre spaeter, d.h. im letzten Jahr, hoeher im Ranking stand und 5 Teams an den Start bringen durfte, war die Kacke gleich am Dampfen und Rumaenien erntete satte 2,600 Punkte.
 
Das die Rumänier im letzten Jahr nur 2,600 Punkte holten lag doch wohl eher an dem frühen Ausscheiden, wären wieder 2 Klubs ins Uefa-Cup Halbfinale gekommen, sehe das ganz anders aus. Es wären zwar keine 16,000 mehr dabei herumgekommen, aber min. 10-11.000...

@Ruprecht (Rupert natürlich) ;)
Auf die 5-Jahreswertung ist einfach gesc....en.

Hoppla, dann verstehe ich nicht wieso damals als Deutschland seinen 4. CL-Starterplatz verlor so ein Aufschrei durchs Land ging? Wenn das also egal ist...na dann, wozu dann 4. sein? Dann reicht der 20. Rang ja auch noch.

Man, man, mann, du willst mir doch nicht ernsthaft erklären das es dir egal wäre wenn sich nur noch 2-3 Mannschaften pro Jahr international qualifizieren könnten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Verdandi

Männerversteherin
Das die Rumänier im letzten Jahr nur 2,600 Punkte holten lag doch wohl eher an dem frühen Ausscheiden, wären wieder 2 Klubs ins Uefa-Cup Halbfinale gekommen, sehe das ganz anders aus. Es wären zwar keine 16,000 mehr dabei herumgekommen, aber min. 10-11.000...

@Ruprecht


Hoppla, dann verstehe ich nicht wieso damals als Deutschland seinen 4. CL-Starterplatz verlor so ein Aufschrei durchs Land ging? Wenn das also egal ist...na dann, wozu dann 4. sein? Dann reicht der 20. Rang ja auch noch.

Man, man, mann, du willst mir doch nicht ernsthaft erklären das es dir egal wäre wenn sich nur noch 2-3 Mannschaften pro Jahr international qualifizieren könnten...


Also mir wäre das völlig rille. Warum soll ich Mannschaften, denen ich in der Liga die Pest an den Hals wünsche, international die Daumen drücken?

Dazu gehört Stuttgart genauso wie die Bayern und die Liste ist auch noch beliebig fortsetzbar.

Die Kickers wird der Spaß wohl kaum in nächster Zeit betreffen und die Teams, denen ich international die Daumen drücke kommen, meistens nicht aus Deutschland.
 
Also mir wäre das völlig rille. Warum soll ich Mannschaften, denen ich in der Liga die Pest an den Hals wünsche, international die Daumen drücken?

Vielleicht weil sie international nicht nur den Klub sondern auch das Land repräsentieren? Fanfeindschaft hin oder her, sowas gilt bei mir nur auf nationaler Ebene ...
 

NK+F

Fleisch.
Vielleicht weil sie international nicht nur den Klub sondern auch das Land repräsentieren? Fanfeindschaft hin oder her, sowas gilt bei mir nur auf nationaler Ebene ...

Sehe ich auch so, ne Ausnahme habe ich beim Spiel der Bayern gegen St.Petersburg gemacht.
Da konnte ich nicht anders als mich für die Russen zu freuen.
 

Verdandi

Männerversteherin
Vielleicht weil sie international nicht nur den Klub sondern auch das Land repräsentieren? Fanfeindschaft hin oder her, sowas gilt bei mir nur auf nationaler Ebene ...


Frau Merkel tut das auch und hat dabei nicht meine Unterstützung. Hätte sie auch nicht, wenn sie was für die 5-Jahres-Wertung tun würde...
 
Frau Merkel tut das auch und hat dabei nicht meine Unterstützung. Hätte sie auch nicht, wenn sie was für die 5-Jahres-Wertung tun würde...

Was hat das denn damit zu tun? Wenn ich 90min. lang in einem internationalen Fussballspiel z.b. dem VfB Stuttgart die Daumen drücke, heisst das noch lange nicht das ich den Klub "leiden kann" und ihn deswegen immer unterstütze. Nein, in dem Fall tue ich das nur weil der Klub aus Stuttgart und eben nicht aus Italien, Ungarn oder Irland kommt - reiner Identitätszusammenhalt unter Nachbarn eines Staates, mal abgesehen davon das jeder weitere Punkt in der 5 Jahreswertung gut aussieht und ich keiner anderen Nation Punkte gönne ;)
 

Holgy

Kommischer Foggel
Moderator
ich drück doch nicht stuttgart (oder wem auch immer) die Daumen, nur weil die zufällig aus dem gleichen politischen gebilde kommen wie ich. und nachbarschaftsmäßig sind da bei mir rein entfernungsmäßig polnische vereine sowieso näher. und die 5 jahreswertung ist mir sowas von egal, da ist jeder chinesische reissack interessanter!

Aber nach dem erwartungsgemäß ausgefallenen Sieg ist Stuttgart ja so gut wie draußen. Ramskoje vor, noch ein Tor!
 

Verdandi

Männerversteherin
in dem Fall tue ich das nur weil der Klub aus Stuttgart und eben nicht aus Italien, Ungarn oder Irland kommt


War ich überall schonmal. In Stuttgart hat es mir am wenigsten gefallen.
Warum soll ich mich damit identifizieren? Weil sie die gleiche Sprache sprechen wie ich? Dem möchte ich widersprechen.

Es gibt in Europa einige Vereine zu denen ich mehr Bezug habe, als zum VfB. Denen drück ich logischerweise auch die Daumen.

Ich lass mir doch von meiner Staatsangehörigkeit nicht vorschreiben für wen ich mich freuen sollte...
 
Dann habt ihr dazu eben eine völlig andere Sichtweise als ich, ist doch in Ordnung. Selbst wenn ich wollte, könnte ich mich nicht über Siege von Barca, Manu, Madrid oder Co. freuen, wenn der Gegner aus Deutschland kommt. Da fehlt völlig der Bezug...Anerkennung von Leistungen ja, aber darüber hinaus geht nichts. Das hat bei mir mit "müssen" oder "Staatstreue" nicht viel zu tun...das ist eine reine emotionale Bindung und was weiß ich noch.
 

HoratioTroche

Zuwanderer
Nein, in dem Fall tue ich das nur weil der Klub aus Stuttgart und eben nicht aus Italien, Ungarn oder Irland kommt - reiner Identitätszusammenhalt unter Nachbarn eines Staates, mal abgesehen davon das jeder weitere Punkt in der 5 Jahreswertung gut aussieht und ich keiner anderen Nation Punkte gönne ;)
So eine Einstellung bei der großen Mehrheit, und man kann einen Weltkrieg anzetteln. :zahnluec:

Identitätszusammenhalt mit Schwaben, so ein Unsinn.
 
Ich drücke im internationalen Fussball auch Vereinen wie Schalke, Dortmund, Bremen oder sogar dem FC Bayern die Daumen, auch wenn ich diese Mannschaften absolut nicht ausstehen kann.
 

BoardUser

Jede Saison ein Titel!
Admin
Moderator
ich drück doch nicht stuttgart (oder wem auch immer) die Daumen, nur weil die zufällig aus dem gleichen politischen gebilde kommen wie ich. und nachbarschaftsmäßig sind da bei mir rein entfernungsmäßig polnische vereine sowieso näher. und die 5 jahreswertung ist mir sowas von egal, da ist jeder chinesische reissack interessanter!

Und zwar solange, solange wir als Land unsere Startplätze sicher haben. Aber wehe wir verlieren einen....Dann ist das Gejammer gross...
 
Ich drücke auch jeder deutschen Mannschaft die Daumen, weil deren Siege uns in der 5-Jahreswertung nach oben bringen und uns wertvolle internationale Startplätze sichern.

Aber manchen scheint es wohl egal zu sein, wenn deren Klub in 10 Jahren (wie z.B. in San Marino) Meister werden muss, um sich für den UEFA-Cup zu qualifizieren.

Naja, jedem das Seine.
 

Rupert

Friends call me Loretta
Man, man, mann, du willst mir doch nicht ernsthaft erklären das es dir egal wäre wenn sich nur noch 2-3 Mannschaften pro Jahr international qualifizieren könnten...

Doch, es ist mir komplett wurscht, schlimmer noch: Ich stehe mit diesem Modus, bei dem sich schon fast das Mittelfeld der großen Ligen für den ehemaligen Europacup der Landesmeister qualifiziert, auf Kriegsfuß.

Wurscht isses mir deswegen, weil sich meine Begeisterung, wenn Schalke, Bremen und der HSV in der CL stehen, genauso mäßig ist, als wenn's nur Schalke wäre.

Wenn Du die "Identität" anführst, so liegt mir Norditalien sowieso näher als meinetwegen das Sauerland - aber ich kann Dich beruhigen: Aus Identitätsgründen halte ich weder zum Sauerland noch zu Inter :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Herthingo

Höha, schnella, Hertha
Doch, es ist mir komplett wurscht, schlimmer noch: Ich stehe mit diesem Modus, bei dem sich schon fast das Mittelfeld der großen Ligen für den ehemaligen Europacup der Landesmeister qualifiziert, auf Kriegsfuß.

Wurscht isses mir deswegen, weil sich meine Begeisterung, wenn Schalke, Bremen und der HSV in der CL stehen, genauso mäßig ist, als wenn's nur Schalke wäre.

Wenn Du die "Identität" anführst, so liegt mir Norditalien sowieso näher als meinetwegen das Sauerland - aber ich kann Dich beruhigen: Aus Identitätsgründen halte ich weder zum Sauerland noch zu Inter :D

Ich zitiere mal etwas länger, da ich jedem einzelnen Satz vorbehaltlos zustimme (naja, für völlige Deckungsgleichheit müßte man "Norditalien" ersetzen durch "Westpolen" und Inter durch "Wisla" ;) ).
Diese widerliche Verwässerung des Europapokals der Meister kotzt mich elendig an: nichmal Meister im eigenen Land, aber dafür die CL gewonnen: bäh X(
 

alditüte

HSVer
Den Europapokal der Meister gibt's nicht mehr, also kann den auch keiner gewinnen. Und dass meinetwegen ein Dritter aus Italien die CL gewinnt ist dementsprechend auch nicht das Problem - es heißt eben Champions-League und nicht mehr Europapokal der Meister.

Was den Zusammenerhalt in internationalen Wettbewerben betrifft, bin ich ehrlich überrascht, dass den Meisten es scheinbar egal ist, ob ein Deutscher Verein rausfliegt oder weiterkommt.

Ich schließe mich Neutro und Aachener an: International bin ich auch für Clubs wie Bayern oder Bremen, auch wenn ich die (national) nicht im Geringsten ausstehen kann.
 

alditüte

HSVer
Der UEFA-Cup (Cup = Pokal) wird auch zum Teil in einer Gruppenphase ausgetragen, ab nächste Saison sogar mit 12 Gruppen.
Willst du jetzt also, dass der UEFA-Cup in UEFA-mal-Cup-mal-League-Wettbewerb umgetauft wird?
Nein, ich seh kein Problem darin, dass auch Tabellenzweite in die CL können.

Übrigens heißt es auch Bundesliga und trotzdem gibt's am Ende der Saison sozusagen ein "Pokalfinale" gegen den Abstieg in Liga 2.
 
Oben